Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    64

    Standard Kann man einen TOR Entry-Node auf der NAS laufen lassen und wie installiere ich das?

    Moin!

    Kann ich einen TOR Entry-Node auf meiner NAS betreiben?
    Einen Exit-Node möchte ich nicht betreiben, da in Österreich ein Betreiber eines solchen Nodes verurteilt wurde (Berufung steht noch aus: http://www.heise.de/-2249228) und ich ja in Österreich wohne.

    Also, kann ich so etwas installieren, hat das jemand hier schon gemacht und wie geht das?

    Danke
    NAS: DS114 - WD40EZRX - DSM 5.2-5565 Update 2
    HTPC: Antec Fusion Remote --- AMD X2 4850e --- ATI HD5750 Silent --- Crucial 64GB SSD + 1 x WD 2000 GB
    AV-Receiver: Denon AVR X-1000
    Mediaplayer: WD TV Live
    Tor Browser
    Tor Server auf der NAS

  2. #2
    Moderator Avatar von jahlives
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    18.275
    Blog-Einträge
    20

    Standard

    glaubst du echt mit einem Entry Node wärst du rechtlich fein raus? Die Beweisführung ist einzig schwieriger.
    Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben. Sondern, wie wir das Leben von anderen verändert haben (Rolihlahla "Nelson" Mandela 1918-2013)

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    64

    Standard

    Das war hier nicht die Frage, aber danke für den Hinweis.
    NAS: DS114 - WD40EZRX - DSM 5.2-5565 Update 2
    HTPC: Antec Fusion Remote --- AMD X2 4850e --- ATI HD5750 Silent --- Crucial 64GB SSD + 1 x WD 2000 GB
    AV-Receiver: Denon AVR X-1000
    Mediaplayer: WD TV Live
    Tor Browser
    Tor Server auf der NAS

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    64

    Standard

    Wenn es noch jemanden interessiert:

    http://www.nerd-supreme.de/2014/06/0...nas-betreiben/
    NAS: DS114 - WD40EZRX - DSM 5.2-5565 Update 2
    HTPC: Antec Fusion Remote --- AMD X2 4850e --- ATI HD5750 Silent --- Crucial 64GB SSD + 1 x WD 2000 GB
    AV-Receiver: Denon AVR X-1000
    Mediaplayer: WD TV Live
    Tor Browser
    Tor Server auf der NAS

  5. #5
    Anwender Avatar von DKeppi
    Registriert seit
    01.04.2011
    Beiträge
    2.868

    Standard

    Das heißt also man macht sich so oder so strafbar, wenn man sich am Tor-Netzwerk beteiligt, egal welchen Node man betreibt?
    DS916+ | 8GB RAM | 6.2.1-23824-2 | 3TB SHR / 1TB Basic | 24/7
    DS116 |
    6.2.1-23824-2 | 4TB Basic | Backup

    APC Back-UPS CS350 | Netgear GS108Tv2 | AirportExtreme | Huawei B618


    DSFinder | DSFile | DSCloud | DSPhoto | Photostation | Cloudstation | CloudSync | Webstation | DHCP-/DNS-/Proxyserver | VPNServer | HyperBackup | TimeMachine
    Java
    | VMM | lcd4linux | RSScrawler | jD2 | filebot | Plex | Docker | Portainer | sspks | watchtower | PDFViewer | MariaDB | phpMyAdmin | Joomla | MediaWiki | NUT

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    64

    Standard

    Nein, das heißt es nicht. Wäre ja auch schlimm, wenn es in einer Demokratie so wäre.

    Das Langdericht Graz hat als einziges Gericht im Deutschsprachigen Raum im Zusammenhang mit Kinderpornographie eine nicht rechtskräftige Verurteilung eines EXIT Node Betreibers getätigt, welche aber wohl eh wieder hinfällig sein wird.
    Wen es interessiert:
    https://www.piratenpartei.at/tor-net...nicht-illegal/

    Und noch was dazu:
    Betrieb von Tor-Servern zulässig
    Lässt sich aus dem Urteil also der Schluss ableiten, dass der Betrieb von Tor-Servern in Österreich strafbar ist? "Nein", sagt der Salzburger Richter und Betreiber der Website Internet4Jurists, Franz Schmidbauer, zur futurezone. Der Betrieb von Tor-Servern sei grundsätzlich zulässig, denn laut Paragraf 13 des E-Commerce-Gesetzes, das auch auf den Betrieb von Tor-Servern angewendet werden könne, ist ein Diensteanbieter für die übermittelte Information nicht verantwortlich, sofern er bestimmte Bedingungen erfüllt.

    Eine, nach Angaben W.s und seinem Umfeld von der zuständigen Richterin am Landesgericht behauptete Beitragstäterschaft, könne nur dann gegeben sein, wenn der Betreiber Straftaten bewusst gefördert oder bewusst zugelassen habe. Das Wissen um die allgemeine Möglichkeit des Missbrauchs von Anonymisierungsnetzwerken für strafbare Handlungen reiche nicht aus, um einen Vorsatz zu begründen. "Ein Vorsatz wird es dann, wenn bewusst in Kauf genommen wird, dass strafbare Handlungen über den eigenen Server getätigt werden", sagt Schmidbauer.
    Quelle: http://futurezone.at/netzpolitik/str...auf/73.173.618
    Geändert von Karup (16.07.2014 um 08:14 Uhr)
    NAS: DS114 - WD40EZRX - DSM 5.2-5565 Update 2
    HTPC: Antec Fusion Remote --- AMD X2 4850e --- ATI HD5750 Silent --- Crucial 64GB SSD + 1 x WD 2000 GB
    AV-Receiver: Denon AVR X-1000
    Mediaplayer: WD TV Live
    Tor Browser
    Tor Server auf der NAS

  7. #7
    Anwender Avatar von DKeppi
    Registriert seit
    01.04.2011
    Beiträge
    2.868

    Standard

    Ich hab es glaube ich falsch formuliert!

    Nicht der Betrieb ist strafbar, sondern wenn der Server dazu benutzt wird um Hacks durchzuführen oder man illegale Inhalte darüber verbreitet.
    Leider weiß man ja nicht was drüber läuft.
    Uns ist ja allen bewusst das hier illegale Aktivitäten möglich sind und durch den Betrieb nehmen wir das ja in Kauf.
    Demnach machen wir uns wieder strafbar?

    Paradox
    DS916+ | 8GB RAM | 6.2.1-23824-2 | 3TB SHR / 1TB Basic | 24/7
    DS116 |
    6.2.1-23824-2 | 4TB Basic | Backup

    APC Back-UPS CS350 | Netgear GS108Tv2 | AirportExtreme | Huawei B618


    DSFinder | DSFile | DSCloud | DSPhoto | Photostation | Cloudstation | CloudSync | Webstation | DHCP-/DNS-/Proxyserver | VPNServer | HyperBackup | TimeMachine
    Java
    | VMM | lcd4linux | RSScrawler | jD2 | filebot | Plex | Docker | Portainer | sspks | watchtower | PDFViewer | MariaDB | phpMyAdmin | Joomla | MediaWiki | NUT

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    05.05.2014
    Beiträge
    64

    Standard

    Denke ich wie gesagt nicht:

    Davor braucht man prinzipiell keine Angst zu haben, da man als Betreiber eines Tor-Servers nach §8 TMG

    § 8 Durchleitung von Informationen

    (1) Diensteanbieter sind für fremde Informationen, die sie in einem Kommunikationsnetz übermitteln oder zu denen sie den Zugang zur Nutzung vermitteln, nicht verantwortlich, sofern sie

    * 1. die Übermittlung nicht veranlasst,
    * 2. den Adressaten der übermittelten Informationen nicht ausgewählt und
    * 3. die übermittelten Informationen nicht ausgewählt oder verändert haben.

    (2) Satz 1 findet keine Anwendung, wenn der Diensteanbieter absichtlich mit einem Nutzer seines Dienstes zusammenarbeitet, um rechtswidrige Handlungen zu begehen.

    nicht für das haftbar ist, was ein anderer über die Tor-Node macht. Dieser Paragraph gilt sowohl im Zivil-, als auch im Strafrecht. Es wurde in Deutschland auch noch nie ein Betreiber einer Exit-Node verurteilt
    Quelle: http://wiki.ubuntuusers.de/Tor/Server
    NAS: DS114 - WD40EZRX - DSM 5.2-5565 Update 2
    HTPC: Antec Fusion Remote --- AMD X2 4850e --- ATI HD5750 Silent --- Crucial 64GB SSD + 1 x WD 2000 GB
    AV-Receiver: Denon AVR X-1000
    Mediaplayer: WD TV Live
    Tor Browser
    Tor Server auf der NAS

  9. #9
    Anwender Avatar von Frogman
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    17.276

    Standard

    Zitat Zitat von DKeppi Beitrag anzeigen
    ...Demnach machen wir uns wieder strafbar? Paradox
    Nein - es geht nicht um einen grundsätzlich möglichen Mißbrauch. Man macht sich nur dann strafbar, wenn konkrete Anhaltspunkte bekannt sind oder gar eine aktive Mitwirkung vorliegt.
    DS713+ | 2x 1TB Crucial M500 SSD # 4GB RAM # be quiet! Shadow Wings | DSM 6.1.7-15284-U2
    DS212+ | Backup-DS: 2x 4TB HGST Deskstar NAS | DSM 6.1.7-15284-U2
    Extras: fail2ban 0.11.0 - Java 1.8.0.191 - Nextcloud 14.0.4 - Roundcube 1.3.8 - HumHub 1.3.8 - tt-rss 17.4
    Synology-Support-Portal | DSM-Hilfe online | Synology-Tutorials
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung. (Albert Einstein)

  10. #10
    Anwender Avatar von DKeppi
    Registriert seit
    01.04.2011
    Beiträge
    2.868

    Standard

    Zitat Zitat von Frogman Beitrag anzeigen
    Nein - es geht nicht um einen grundsätzlich möglichen Mißbrauch. Man macht sich nur dann strafbar, wenn konkrete Anhaltspunkte bekannt sind oder gar eine Mitwisserschaft vorliegt.
    Klingt logisch!!!

    @Karup: Auch das klingt gut

    Installierst jemand das Paket, oder läuft es sogar schon bei jemandem?
    DS916+ | 8GB RAM | 6.2.1-23824-2 | 3TB SHR / 1TB Basic | 24/7
    DS116 |
    6.2.1-23824-2 | 4TB Basic | Backup

    APC Back-UPS CS350 | Netgear GS108Tv2 | AirportExtreme | Huawei B618


    DSFinder | DSFile | DSCloud | DSPhoto | Photostation | Cloudstation | CloudSync | Webstation | DHCP-/DNS-/Proxyserver | VPNServer | HyperBackup | TimeMachine
    Java
    | VMM | lcd4linux | RSScrawler | jD2 | filebot | Plex | Docker | Portainer | sspks | watchtower | PDFViewer | MariaDB | phpMyAdmin | Joomla | MediaWiki | NUT

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.02.2014, 18:01
  2. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 16:05
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 17:32
  4. kann man diaspora auf einer DS411 laufen lassen?
    Von fabfrodo im Forum Webserver
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 12:38
  5. Wie installiere ich einen Wlanstick ?
    Von vooxman im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 13:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •