Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Anwender Avatar von Frogman
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    17.483

    Ausrufezeichen Draytek-Router - nun wieder ohne OpenVPN

    DrayTek zieht aktuell die Verwendung von dem als zuverlässig angesehenen OpenVPN, was erst kürzlich für einige Router des Typs "Vigor" Einzug in die Firmware gehalten hatte, wieder zurück. Über die Gründe dafür schweigt sich die Firma aus...

    http://heise.de/-2039363
    DS713+ | 2x 1TB Crucial M500 SSD # 4GB RAM # be quiet! Shadow Wings | DSM 6.2.3-25423
    DS212+ | Backup-DS: 2x 4TB HGST Deskstar NAS | DSM 6.1.7-15284-U3
    Extras: fail2ban 0.11.1 - Java 1.8.0.212 - Nextcloud 18.0.4 - Roundcube 1.4.3 - HumHub 1.5.1 - tt-rss 19.02
    Synology-Support-Portal | DSM-Hilfe online | Synology-Tutorials
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung. (Albert Einstein)

  2. #2
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    17.197

    Standard

    Na, evtl. hat die NSA da ja auch ein Wörtchen mitgeredet.
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  3. #3

    Standard

    Lizenzprobleme?

    colo ZRH | SuperMicro | 64GB RAM | Xeon E5-2620v4 | 4x1TB SATA, HW RAID 10 | debian stretch | BGP | SuperMicro 5018D-FN8T | 1 Gbit/s | DS218+ mit 2x 1TB |
    colo FRA | SuperMicro | 32GB RAM | Xeon E3-1240 | 4x1TB SAS, HW RAID 10 | debian stretch | BGP | SuperMicro 5018D-FN8T | 11 Gbit/s |
    netzwerk | AS62078 | RIPE LIR | BGP Multihoming | 2 Locations |
    Home | Synology DS218+ | 2x1TB WD RED | USV | PCEngines APU2 | UPC 500 Mbit/s & Salt 10 Gbit/s |


  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von ubuntulinux Beitrag anzeigen
    Lizenzprobleme?
    Wie das? OpenVPN steht doch unter der GPL. Ich schätze auch das war zu gut und den Spionen ein Dorn im Auge.

  5. #5

    Standard

    Genau das könnte eben das Problem sein. OpenSource in ClosedSource Software verwenden. Die GPL zum Beispiel verhindert das. Gab da auch schonmal einen Fall mit Linksys/iptables...

    colo ZRH | SuperMicro | 64GB RAM | Xeon E5-2620v4 | 4x1TB SATA, HW RAID 10 | debian stretch | BGP | SuperMicro 5018D-FN8T | 1 Gbit/s | DS218+ mit 2x 1TB |
    colo FRA | SuperMicro | 32GB RAM | Xeon E3-1240 | 4x1TB SAS, HW RAID 10 | debian stretch | BGP | SuperMicro 5018D-FN8T | 11 Gbit/s |
    netzwerk | AS62078 | RIPE LIR | BGP Multihoming | 2 Locations |
    Home | Synology DS218+ | 2x1TB WD RED | USV | PCEngines APU2 | UPC 500 Mbit/s & Salt 10 Gbit/s |


  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von ubuntulinux Beitrag anzeigen
    Genau das könnte eben das Problem sein. OpenSource in ClosedSource Software verwenden. Die GPL zum Beispiel verhindert das. Gab da auch schonmal einen Fall mit Linksys/iptables...
    OpenVPN läuft überwiegend im Userspace, da kommt man eher nicht in Konflikte. Vielleicht wollten Sie den Source für die Hooks für chinesische und Amerikanische Geheimdienste nicht veröffentlichen, das könnte ja sein

  7. #7

    Standard

    Was hat das mit Userspace zu tun? ;-) Ich weiss jetzt nicht, unter welcher Lizenz OpenVPN ist. Aber es gibt Lizenzen, die sagen, dass wenn du ein unter dieser lizenz stehendes Produkt in deiner eigenen Software benutzen willst, deine Software ebenfalls OpenSource sein muss.

    colo ZRH | SuperMicro | 64GB RAM | Xeon E5-2620v4 | 4x1TB SATA, HW RAID 10 | debian stretch | BGP | SuperMicro 5018D-FN8T | 1 Gbit/s | DS218+ mit 2x 1TB |
    colo FRA | SuperMicro | 32GB RAM | Xeon E3-1240 | 4x1TB SAS, HW RAID 10 | debian stretch | BGP | SuperMicro 5018D-FN8T | 11 Gbit/s |
    netzwerk | AS62078 | RIPE LIR | BGP Multihoming | 2 Locations |
    Home | Synology DS218+ | 2x1TB WD RED | USV | PCEngines APU2 | UPC 500 Mbit/s & Salt 10 Gbit/s |


  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von ubuntulinux Beitrag anzeigen
    Was hat das mit Userspace zu tun? ;-) Ich weiss jetzt nicht, unter welcher Lizenz OpenVPN ist. Aber es gibt Lizenzen, die sagen, dass wenn du ein unter dieser lizenz stehendes Produkt in deiner eigenen Software benutzen willst, deine Software ebenfalls OpenSource sein muss.
    Es hat damit zu tun, dass die Software alleine lauffähig sein muss. Und das ist OpenVPN. Die Software muss also nicht mit irgendeiner Draytek-Eigenentwicklung zusammerverbunden werden, damit das funktioniert. Das ist bei Kernel-Sachen anders. Darum die Unterscheidung.

    Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass Draytek den OpenVPN-Code in irgeneine Eigenentwicklung hineingewurstelt haben. Warum sollten sie das tun?

  9. #9

    Standard

    Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass Draytek den OpenVPN-Code in irgeneine Eigenentwicklung hineingewurstelt haben. Warum sollten sie das tun?
    OpenVPN war doch IN der Firmware (im Firmware Image)? Somit ist es "hereingewurstelt" ;-)

    colo ZRH | SuperMicro | 64GB RAM | Xeon E5-2620v4 | 4x1TB SATA, HW RAID 10 | debian stretch | BGP | SuperMicro 5018D-FN8T | 1 Gbit/s | DS218+ mit 2x 1TB |
    colo FRA | SuperMicro | 32GB RAM | Xeon E3-1240 | 4x1TB SAS, HW RAID 10 | debian stretch | BGP | SuperMicro 5018D-FN8T | 11 Gbit/s |
    netzwerk | AS62078 | RIPE LIR | BGP Multihoming | 2 Locations |
    Home | Synology DS218+ | 2x1TB WD RED | USV | PCEngines APU2 | UPC 500 Mbit/s & Salt 10 Gbit/s |


  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von ubuntulinux Beitrag anzeigen
    OpenVPN war doch IN der Firmware (im Firmware Image)? Somit ist es "hereingewurstelt" ;-)
    Ohgott. Und das ganz läuft sogar *im* Router
    Ich glaube weitere Erklärungsversuche sind bei dem geballten Fachwissen sinnlos

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ds213air ohne router ohne modem im netzwerk betreibbar?
    Von steven8 im Forum Geräte der +-Serie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.11.2013, 14:23
  2. openVPN erstellt - verbunden - was nun?
    Von KarlKoch23 im Forum VPN Server
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 19:30
  3. Neuer Router - nun klappt DDNS nicht mehr !
    Von Perplexabilis im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 10:32
  4. FTP - Port-Range Forwarding, WTF! - Draytek Router
    Von randfee im Forum FTP-Server
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.12.2010, 23:58
  5. Erfahrungsbericht: Synology Disk-Station hinter Draytek-Router
    Von Der_Betrachter im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 15:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •