Seite 1 von 35 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 342
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    59

    Standard DLC Link-Extraktion / auto Link-Hinzufügen zur Download Station

    Hallo zusammen,

    ich habe mal ein paar PHP-Scripte gebastelt, welches die Links aus einem DLC-Container extrahiert und diese über die Synology Web-API automatisch zur Download Station hinzufügt. Die Download Station scheint das hinzufügen von DLC-Containern ja nicht zu unterstützen. Für die Link-Extraktion verwende ich http://linkdecrypter.com/ . Das scheint recht zuverlässig zu funktionieren, zumindest solange wie die ihr derzeitiges Request-/Responseformat beibehalten. Mir war wichtig, dass die Funktionalität erstmal mit standard PHP umgesetzt wird und habe deshalb auf CURL oder dergleichen verzichtet. Die Requests werden via file_get_contents() und streamwrappern abgesetzt. Momentan ist der Aufruf der Synology Web-API nur über HTTP implementiert, HTTPS funktioniert NICHT.

    Installation:
    • Die Scripte in einen PHP-Enabled Webspace legen. Das kann auf der Diskstation selbst, oder aber auch auf einer anderen Maschine sein.
    • In der Datei config.inc.php die Konstanten DS_API_ENDPOINT / DS_API_USER / DS_API_PASSWD anpassen
    • DS_API_ENDPOINT - URL unter der die Synology Web-API erreichbar ist. Werden die Scripte auf der DS gehostet kann der Hostname 'localhost' bleiben. Liegen die Scripte auf einer anderen Maschine muss der hostname der von der DS sein.
    • DS_API_USER - Der user mit dem man die Synology Web-API aufruft
    • DS_API_PASSWD - Das zugehörige Passwort


    Funktion:
    • Aufruf der index.php
    • Hier nun den Link zum DLC-Container eingeben und Formular abschicken
    • Jetzt sollte eine Textarea erscheinen, in der alle Links aus dem DLC-Container gelistet sind. Die Links können noch editiert werden wenn gewünscht - dann mit das Formular abschicken um die Links zur Download Station hinzuzufügen.
    • Nun sollte die Response der beiden Web-API Aufrufe erscheinen (2 mal 'success' => true)
    • Wenn alles gefunkt hat sollten die Links in der Download Station erscheinen.


    Das Ganze wurde auf einer DS214 mit DSM 4.3 getestet.
    Bitte beachtet, dass ihr die Scripte auf eigene Gefahr einsetzt und dass ich für keinerlei Schäden die möglicherweise verursacht werden verantwortlich bin!

    Ich hoffe der eine oder andere kann damit was anfangen!

    Cheers
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    ...entweder ich bin blind oder man kann seine posts wirklich nicht editieren?!

    Ich hab das erste Formular nun erweitert, dass man hier direkt den DLC Inhalt angeben bzw. das DLC-File uploaden kann.
    Cheers

    dlc-add-2.zip

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    17

    Standard

    Vielen Dank,

    deine Scripte funktionieren auf meiner DS212 einwandfrei!

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    Freut mich wenn du damit was anfangen kannst!

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    15

    Standard

    Hi blubberblah,

    tausend Dank, dein Script ist genau das was ich gesucht habe! Läuft auf meiner DS214 1A.
    Habe mal ein Hintergrund hinzugefügt (Matrix) sowie Schriftfarbe angepasst, zu mehr aufhübschen hatte ich keine Zeit...

    Script ist im Anhang.

    Gruß
    AL
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. #6
    Anwender Avatar von Tengo
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    121

    Standard

    Also mal ehrlich ... wenn es das ist, was ich vermute, dann ein ganz fettes DANKE. Muss das am Wochenende mal in Ruhe testen ...

    Momentan rennen pyload und DownloadStation bei mir Kopf-an-Kopf ... warum?

    Ich arbeite zu 99% im Moment mit DLC's. Entweder mit Container-Datei oder über Click&Load ...

    pyload kann das, aber die Konfiguration für absolute Linux, PHP, DSM-Noobs wie mich ist echt Try&Error

    Download-Station erschließt sich mir rein optisch besser, aber kriegt das mit den DLC's nur über 5 Ecken hin ... *seufz*

    Mal sehen, wer gewinnt ...
    NAS1: DS1513+ (5x 3TB WDRED als Raid5 mit 6 Volumes je ext4), DSM 6.1.4-15217 Update 2, 4GB RAM
    NAS2:DS918+ (3x 10TB Ironwolf als SHR mit 4 Volumes, 2x btrfs und 2x ext4), DSM 6.1.4-15217 Update 2, 16GB RAM
    Switch: NetGear GS108Tv2 (8fach-GBit-LAN)
    Router: FritzBox 7360, Firmware FRITZ!OS 06.83

    Netzwerk-Basiswissen und Linux-Neuling

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    @AL
    Sehr cool, erhöht den Geek-Faktor ungemein ;-)

    @Tengo
    Checks mal aus, vielleicht kommste damit ja zurecht.

  8. #8
    Anwender Avatar von Tengo
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    121

    Standard

    Hmm, erster herber "Rückschlag".

    Archive entpacken, config-Einträge anpassen (mit Editor) soweit kein Problem. Nur weiß ich zwei Dinge nicht ... die PHP-Enable-Umgebung ...

    Scenario1: Ich schmeiß die Dateien in einen Ordner der DiskStation ... muss ich dann sicher PHP runterladen und konfigurieren etc.?! Hab mich damit noch nie beschäftigt. Oder einfach nur das PHP-Paket installieren und die index.php per Verknüpfung auf der DSM-Oberfläche starten? Oder wie muss ich mir das vorstellen? Und dann bleibt "localhost" drinnen, weil sich die Dateien ja schon auf dem "Adressort" befinden und die Scripte sorgen dafür, dass die Links aus dem Container in der DownloadStation landen. Richtig?

    Scenario2: "Irgendein anderer Webspace" ... könnte ich also auch auf meinen WebSpace vom Homepage-Anbieter packen, wenn da PHP an ist, richtig? Dann aber muss halt die IP der DiskStation rein, also am besten meine DDNS-Adresse? Und welcher Port, der 5000er des DSM oder der 5005er des WebDav? Oder ganz falsch?

    Oder meintest du mit Scenario2, dass das auch einfach mein PC sein kann. Aber wie geht das dann mit PHP?
    Geändert von Tengo (22.11.2013 um 23:32 Uhr) Grund: Ich mag keine Rechtschreibfehler ...
    NAS1: DS1513+ (5x 3TB WDRED als Raid5 mit 6 Volumes je ext4), DSM 6.1.4-15217 Update 2, 4GB RAM
    NAS2:DS918+ (3x 10TB Ironwolf als SHR mit 4 Volumes, 2x btrfs und 2x ext4), DSM 6.1.4-15217 Update 2, 16GB RAM
    Switch: NetGear GS108Tv2 (8fach-GBit-LAN)
    Router: FritzBox 7360, Firmware FRITZ!OS 06.83

    Netzwerk-Basiswissen und Linux-Neuling

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    Hi Tengo,

    Scenario 1 geht schon mal den richtigen Weg. Im DSM unter "Systemsteuerung - Webdienste" die Webstation aktivieren. Dort dann einen "virtuellen Host" (z.B. dlcadd) anlegen. Nun die Scripte nach web/dlcadd kopieren (der Ordner web sollte nun in der File Station vorhanden sein). wenn du jetzt im Browser <hostname-oder IP-der-diskstation>/dlcadd/index.php aufrufst, sollte das Formular erscheinen.

    Scenario 2 ist auch denkbar, wenn dein Webspace aber ausserhalb deines lokalen Netzes liegt muss man halt das Routing der Diskstation so konfigurieren damit man von aussen rein kommt um die Web-API aufzurufen

    blubb

  10. #10
    Anwender Avatar von Tengo
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    121

    verwirrt

    Hallo blubberblah,

    bin jetzt deutlich weiter. Hab deine Anweisungen befolgt und der Aufruf klappt (und ab damit in die Symbolleiste ) JUHU!

    Aber zwei Dinge sind noch zu klären:

    1. Maximale Anzahl an gleichzeitigen Download-Links, die übertragen werden können ... (ich hatte einen DLC mit ca 140 Links versucht, da kam dann ne Meldung von wegen URL-Pfad zu lang)

    2. Irgendetwas stimmt noch nicht, denn bei der Testübertragung eines Links aus einem DLC kam dann diese Meldung
    Fatal error: Uncaught exception 'RuntimeException' with message 'failed issuing request. Response is stdClass::__set_state(array( 'error' => stdClass::__set_state(array( 'code' => 105, )), 'success' => false, ))' in /volume1/web/dlcadd/index.php:90 Stack trace: #0 {main} thrown in /volume1/web/dlcadd/index.php on line 90
    Muss ich noch den Port 5000 in meinem Router freischalten? Eigentlich nicht oder? Wenn ich das richtig verstanden habe, dann wird ja vom PC auf die Diskstation innerhalb meines LAN's übertragen, richtig?
    NAS1: DS1513+ (5x 3TB WDRED als Raid5 mit 6 Volumes je ext4), DSM 6.1.4-15217 Update 2, 4GB RAM
    NAS2:DS918+ (3x 10TB Ironwolf als SHR mit 4 Volumes, 2x btrfs und 2x ext4), DSM 6.1.4-15217 Update 2, 16GB RAM
    Switch: NetGear GS108Tv2 (8fach-GBit-LAN)
    Router: FritzBox 7360, Firmware FRITZ!OS 06.83

    Netzwerk-Basiswissen und Linux-Neuling

Seite 1 von 35 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Photo Station 5 - direkter Link zur Anmeldung privates Album
    Von mctini im Forum Photo Station und Blog
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 16:17
  2. Eigenen Link im DSM hinzufügen
    Von Firefly82 im Forum Disk Station Manager
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 18:56
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.01.2013, 21:46
  4. direkter Link zur Audio station
    Von MisterMustang im Forum Audio Station
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 22:05
  5. Link zur Foto Station ändern?
    Von cargo im Forum Photo Station und Blog
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 08:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •