Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    12

    Standard Linux & Audio Station

    Hallo zusammen,

    ich benutze aktuell Fedora 17 auf meinem Rechner und habe eine DS212.
    - Auf der Diskstation liegt meine Musik in dem Ordner "music".
    - Ich greife auf die Diskstation per Windows-Freigabe zu.
    - Verwende VLC Mediaplayer zum Streamen.

    Mache ich jetzt einen Doppelklick auf meine Musik oder markiere einige Lieder und öffne diese, funktioniert alles wunderbar. (Als Pfad im VLC steht file://run/user/....)

    Möchte ich jetzt noch Musik hinzufügen würde ich das gerne per "drag & drop" machen.
    Das funktioniert jedoch überhaupt nicht und ich sehe als Pfad (smb://mediastationip/music/...)
    Wobei der Pfad stimmt.

    Das Problem hier verstehe ich nicht. Muss aber zugeben dass ich mich hier jedoch auch zu wenig auskenne.

    Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

    Gruß & Danke schonmal
    Tobias

    PS: Was würde es als alternatives Musik-Programm unter Linux geben?

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    09.10.2009
    Beiträge
    2.439

    Standard

    seltsam, bei mir funktioniert das...
    ich habe mir dafür ein primitives skript gebaut, das ich nur manuell bei Bedarf starte und mir einfach die shares der syno als Verzeichnis einhängt.. habe das mit smb://... nur über krusader getestet....
    Unter run/user/media/... werden eigentlich externe Laufwerke (usb-sticks, externe Platten) für jeden user direkt eingehängt, das ist ein anderer Pfad als der smb. Wie sieht denn der komplette Pfad beim vlc aus?

    Mit der audiostation kannst du über einen Browser auch unter linux direkt die Musik anhören (sofern flashplayer, gnash oder ähnliches installiert ist).

    Es gibt z.B. amarok, ziemlich mächtig, kann auch streams verarbeiten oder clementine, guayadeque,.... eigentlich ziemlich viel.. Am besten mal unter multimedia oder musik in deiner Paketverwaltung suchen.

    Stefan

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    12

    Standard

    hallo,

    hmmm... also ich mache mal ein Beispiel
    1. Funktioniert -
    file:///run/user/tobias/gvfs/music%20auf%20192.168.178.35/BossHoss/Flames%20of%20Fame/The%20BossHoss%20-%20Whatever.mp3

    2. funktioniert nicht
    smb://192.168.178.35/music/BossHoss/Flames%20of%20Fame/The%20BossHoss%20-%20Whatever.mp3

    gebe ich den pfad direkt in den "Explorer" ein, finde ich die Datei.
    Seltsamerweise wird sie aber nicht abgespielt...
    habe ich evtl. ein Problem mit Samba?

    Clementine habe ich auch schon ausprobiert.
    Aber am besten komme ich einfach mit dem vlc klar. Vorallem ist dieser auch schnell...

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    09.10.2009
    Beiträge
    2.439

    Standard

    die Leerzeichen im smb-Namen sind glaube ich das Problem....
    bei 1. ist das sozusagen ein lokales Filesystem
    bei 2. aber nicht... kannst du um den smb:// ... "(Anführungszeichen) schreiben? Damit sind normalerweise Leerzeichen auch Leerzeichen und nicht %20

    Probier mal folgendes:
    in /home/tobias/musikaufsyno anlegen
    im Terminal: sudo mount.cifs //192.168.1.x/music /home/tobias/musikaufsyno -o user=tobias,noperm,iocharset=utf8
    jetzt wird das Music-share in den Ordner musikaufsyno eingehängt, du siehst also keinen Unterschied mehr zwischen lokal und Netzwerklaufwerken... funktioniert das? Werden die Leerzeichen immer noch falsch dargestellt?

    amarok und clementine sind ja schon fast mehr Datenbanken als Musikplayer

    Stefan

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    12

    Standard

    ole ole!!!
    du bist mein Held
    funktioniert auf anhieb.. damit bin ich diese Sorge also los
    Vielen Dank für deine Hilfe.

    diese Zeile kann ich doch direkt in die fstab übernehmen oder ?
    Gruß Tobias

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    09.10.2009
    Beiträge
    2.439

    Standard


    Wenn du nicht gerade ein Notebook nutzt, dass auch mal woanders ins Netz kommt, ist das kein Problem, kannst also direkt übernehmen (den sudo kannst dann natürlich weglassen )

    Stefan

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    12

    Standard

    also nochmal Vielen Dank,
    Gruß Tobias

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    129

    Standard

    Hi Tobias,

    auch wenn Dein Problem geklärt ist, trotzdem blöde Frage von mir:
    Wenn Du schon Linux nutzt, warum nutzt Du dann nicht NFS?
    Dann würde Deine Freigabe schon beim Start von Fedora gemountet und Du kannst den Mount-Point wie ein lokales Medium nutzen.
    Schneller als Samba ist NFS auch noch.

    Gruss
    lopo

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo,

    Gar keine blöde Frage. Das blöde ist nur dass ich mir darüber noch keine so Grossen Gedanken gemacht hab.
    Erstmal wollte ich es nur zum Laufen bekommen.
    Das werde ich auch gerne noch ausprobieren.

    Allerdings verstehe ich nicht wie es im Gegensatz zu samba direkt mounten kann?

    Ich meine in die fstab muss ich ja beides eintragen oder?

    Danke für den Tipp.
    Dass es schneller als samba ist wusste ich nicht.

    Gruß Tobias

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    09.10.2009
    Beiträge
    2.439

    Standard

    aber dann musst du die uids auf einer Seite anpassen, damit das vernünftig funktioniert. Bei smb muss man sich nur um gleiche Benutzernamen kümmern. Und smb versteht so ziemlich jedes OS...
    Allerdings muss ich zugeben, dass ich selten vom PC aus auf Netzlaufwerke zugreife, Austausch erfolgt bei mir über rsync und Cloudstation und da glüht die Leitung

    Stefan

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Linux Video Station Browserstreaming Linux
    Von Dufooy im Forum Video Station
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2014, 16:35
  2. Gemeinsame Ordner der Audio Station, Video Station und Photo Station umbenennen
    Von X5_492_Neo im Forum Benutzer, Gruppen, gemeinsame Ordner
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 17:54
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 19:48
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 13:28
  5. Audio Station über https und Android App DS audio
    Von Dipo im Forum Audio Station
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 23:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •