Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Anwender Avatar von itari
    Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    21.903
    Blog-Einträge
    25

    Standard Tipps für den Kauf - Backup und/oder RAID

    Seit ich hier im Forum mitlese, zieht sich ein großes Thema durch viele Threads: Wozu braucht man ein Backup der Daten auf der NAS*?

    Definition eines Backups

    Kopie des Originals (Platte, Verzeichnis, Share, Datei oder was auch immer) auf einen physikalisch vom Original getrennten Speicher (Platte, Band, Stick usw.), so dass eine räumliche und zeitliche Trennung möglich ist.

    Da während der Anfertigung eines Backups, sowohl Original als auch Backup-Kopie gestört werden könnten, ist eigentlich immer ein zweifaches Backup sinnvoll (oder sogar ein dreifaches Backup nach dem Großvater-, Vater-, Sohn-Prinzip). Leider unterstützt Synology dieses zweifache Backup nicht optimal - wahrscheinlich, weil es sich nicht gut verkauft und die NAS-Konkurrenz auch nicht macht.

    Ein Backup muss möglichst so oft angefertigt werden, dass bei einer Störung des Originals (Eintritt des Fehlerfalls) keine oder nur wenig Daten verloren gehen, welche man nicht durch eine Wiederherstellung (Restore = Zurückspielen des Backups) wiederherstellen könnte. Im geschäftliche Umfeld würde man versuchen, diese Lücke so klein es geht zu halten. Allerdings würde man den Verlust (Nacharbeiten) in eine Kosten-Nutzen-Relation zum betriebenen Backup-Aufwand (und eventuellen Restore-Aufwand) setzen.

    Kann ein RAID das nicht auch?

    Kann ein redundantes RAID (1, 5, 6) nicht ein Backup ersetzen? Manchmal schon. Und gäbe es ein zeitlich versetztes RAID, dann könnte man tatsächlich damit eine minimale Backup-Strategie aufsetzen. Aber das ist bei den heutigen Synology-NAS-Systemen nicht vorgesehen. Nicht das sie das nicht könnten, es wird einfach nicht in der GUI/DSM angeboten.

    Wann braucht man kein Backup?

    Wenn man die Daten sowieso bereits auf anderen Datenträgern zur Verfügung hat und die Kopien auf der NAS eigentlich nur für den Komfort (oder selbst als Backup) vorhalten möchte.

    Wie sollte ein Backup aussehen?

    Es sollte so einfach wie möglich den Restore ermöglichen. D.h.
    - man sollte möglichst 'differenziell' sichern, um lange Restorezeiten zu vermeiden
    - man sollte - wann immer es geht - 'unverschlüsselt' sichern, weil man sonst eventuell erst eine Umgebung herstellen muss, die ein Entschlüsseln erlaubt. - man sollte möglichst unmittelbar sichern, also die Verfügung über die gesicherten Daten vollständig kontrollieren; wer erst einmal ein Kennwort für den Restore suchen muss oder bei einem Netzwerk-Backup sich die Daten erst einmal auf einen freien Datenträger herunterladen muss, bevor der Restore stattfinden kann, macht sich schon das Leben damit schwer
    - man sollte ein Restore immer wieder einmal probehalber durchführen (können), denn nichts ist schmerzlicher als die Feststellung, dass die Sicherung für den 'A@$%&' ist und die Daten unbrauchbar sind

    Empfehlungen

    - Backup per Sicherungsfunktion im DSM auf einen externen (USB-)Datenträger (ext3/4-Dateisystem) machen und üben, wie man die Daten auch ohne NAS auslesen kann (Datenrettungsartikel im Wiki nachlesen)
    - zweites Backup per Netzwerk-Backup auf eine zweite NAS (rsync) oder TimeBackup oder 'alternierendes' Backup (siehe Wiki)


    ---------------------
    *hier ist nicht gemeint, wie man seine PC- oder Mac-Daten auf die NAS sichert
    Geändert von itari (26.01.2011 um 15:07 Uhr)
    207+ Basic(2x500) [1618] | 509+ Basic(1x500,4x2000) [2166] | 2411+ Basic-SSD(50), Raid-5(4x2000), SHR(3x750+1x1000+2x1500) [2166]

    Synology-Kontakt-Formular
    Come to the dark side, we have cookies!

  2. #2
    Anwender Avatar von itari
    Registriert seit
    15.05.2008
    Beiträge
    21.903
    Blog-Einträge
    25

    Standard

    Ich möchte hier eine Liste mit guten Tipps anlegen.

    Vorschläge/Verbesserungen bitte posten - ich arbeite diese dann in die Liste ein (und lösche sie dann im Thread, damit es übersichtlich bleibt).

    Bitte hier keine Fragen posten, dafür sind die anderen Foren/Thread usw. da ... hier soll nur eine Liste mit Tipps entstehen ...

    Itari
    207+ Basic(2x500) [1618] | 509+ Basic(1x500,4x2000) [2166] | 2411+ Basic-SSD(50), Raid-5(4x2000), SHR(3x750+1x1000+2x1500) [2166]

    Synology-Kontakt-Formular
    Come to the dark side, we have cookies!

Ähnliche Themen

  1. Tipps für den Kauf - Festplatten
    Von itari im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 21.01.2019, 08:54
  2. Tipps für die Erst- und Neuinstallation
    Von itari im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 27.02.2018, 10:49
  3. Tipps für den Kauf - innere Einstellung
    Von itari im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 09:26
  4. Tipps für den Kauf - Geräte und Umfeld
    Von itari im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 06:50
  5. Bitte um Tipps für die Installation einer DS-111 für Mac und PC
    Von dosy im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 15:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •