Hallo,

ich habe heute eine neue externe HDD gekauft und die an mein DS918+ angeschlossen und gleich mal ein Testbackup laufen lassen.
Das Backup hab ich mit Hyperbackup eingerichtet und dazu ein paar Fragen:

1. der zu sichernde Ordner enthält MP3 Dateien, insgesamt 115GB ca in 7500 Dateien. Das Backup selber war dann aber nur 63GB groß und es stand da was von Deduplizierung.
bedeutet das, dass da so viele doppelte Dateien in dem MP3 Ordner waren oder dedupliziert Hyperbackup da was anderes? Anhand welcher Kriterien wird dedupliziert? Weil komprimiert werden können mp3 Dateien ja nicht mehr so krass dass man fast die Hälfte an Speicherplatz spart oder?

2. Hyperbackup bietet ja die Möglichkeit der clientseitigen Verschlüsselung von Daten. Wird die Verschlüsselung dann über den Client berechnet oder von der Synology, bzw welches Gerät trägt die evtl Rechenlast der Verschlüsselung und Entschlüssselung? Ich hab eine WD My Book 10TB gekauft, die wirbt mit 256bit AES Hardwareverschlüsselung. Gilt das nur für Nutzzung mit WD Software oder auch an meiner Diskstation?

3. Wie sicher ist die Verschlüsselung? Kann ich im Garantiefall die HDD an WD einschicken ohne Befürchten zu müssen, dass die meine Daten entschlüsseln können?

Es wäre toll wenn mir jemand diese Fragen beantworten könnte.

Danke und ciao,
Gelangweilt