Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Anwender
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    1.330

    Standard

    Ich glaube du verrennst dich hier ein bissl. Lies noch mal den Post 7 durch.
    Über Netzwerk kannst du kein "dummes" Gerät auf der anderen Seite aufbauen. Mir sind auch keine Cat-Sata Adapter bekannt. Selbst die USB-Netzwerkadapter funktionieren nur an einem PC/Laptop/Client, der aus CPU/RAM besteht.

    Alternativ kannst du ja einen Massenspeicher selbst bauen. So habe ich meine ganzen unbenutzen HDDs als zusätzlichen Speicher integriert.
    Gebrauchtes Mainbord, meine alte Intel CPU (i3-2120T), 4GB Ram und ne SATA Erweiterungskarte. Da habe ich alle meine unbenutzen HDDs eingebaut (9 an der Zahl).
    Was du dann an Software nutzt, ist dir überlassen. Ich hatte Testweise die DSM drauf, ich meine da wurde eine DS3015 simuliert. Lief super und wurde auch über CMS erkannt.
    -------------------------
    DS218+ 6GB RAM
    DS216play
    DS216j
    DS115
    DS212j

  2. #12
    Anwender
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    65

    Standard

    Wenn das Sicherungsziel zwingend Prozessor und RAM braucht, gibt es wohl nur diesen Weg. Wobei ich dann lieber bei meiner manuellen Sicherung mit "Mut zur Lücke" bleibe.

  3. #13
    Anwender
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    61

    Standard

    Wie wäre es mit einem RasPi 4 mit einem großen Fantec USB Gehäuse, z. B. FANTEC QB-X2U31R.
    Sicherlich nicht ganz schnell, dafür aber flexibel und relativ günstig.

    Gruß
    Jann
    DS 218+ 8Tb Raid 1
    DS 115 6Tb Backup

  4. #14
    Anwender
    Registriert seit
    18.01.2020
    Beiträge
    12

    Standard

    Wollte das selbe vorschlagen, aber janddr ist mir zuvorgekommen.

    Der Raspberry Pi4 hat für solche Aufgaben in der 4GB Version ausreichend Leistung und kann neben rsync viele weitere Netzwerkaufgaben übernehmen. Raid geht leider wegen der fehlenden Laufwerksanschlüsse nicht bzw. sehr umständlich.

    Alternativ wäre ein Raidverbund per mini-ITX Rechner mit günstigem Prozessor bspw. von AMD möglich, Linux drauf, SoftwareRaid per mdadm und dann übers Netzwerk sichern.
    Das ist zwar teurer als ein Pi, sollte aber preislich irgendwo um 200€ realisierbar sein für Mainboard, CPU, RAM und Netzteil.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.02.2020, 14:44
  2. Brauche ich eine Diskstation (Time Machine + Backup)?
    Von hogan666 im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.11.2018, 12:38
  3. Ab wann brauche ich eine Lizenz
    Von bradie im Forum Surveillance Station
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.2018, 09:16
  4. Wann brauche ich eine Diskgruppe?
    Von MadMarvin im Forum Raid Konfiguration
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2015, 10:12
  5. Brauche ich nur für eine Erstinstallation eine hard disk um den DSM zu installieren?
    Von melgoth im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 21:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •