Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Standard Welche Zugriffsmöglichkeit auf NAS nutzen?

    Hallo!
    Unter Win10 gibt es im Explorer ja etliche Zugriffsmöglichkeiten auf die NAS. Ich habe deren Unterschiede noch nicht recht verstanden und weiß folglich nicht, welche ich wofür nutzen sollte.
    • Bei mir erscheint im Explorer (ohne weiteres Zutun) die NAS als eine Hardwarekomponente unter "Dieser PC" – wie die lokalen Festplatten und Laufwerke, nur ohne Laufwerksbuchstaben. Damit ist aber nur Zugriff auf Fotos/Musik/Videos möglich.
    • Rufe ich in der Explorer-Adresszeile die NAS mit IP-Adresse auf (\\192.168.2.X oder \\NAME) sehe ich den ganzen Ordnerbaum, kann aber nur auf die für mein eigenes Benutzerkonto freigegebenen Ordner zugreifen. Auch wenn ich auf Anforderung Benutzername/PW des NAS-Administrators eingebe, erhalte ich eine Fehlermeldung. Gleiches gilt für den Ordner "photo". Warum ist das so?
    • Schließlich kann ich per "Netzlaufwerk verbinden" einen einzelnen Ordner als virtuelles Laufwerk einbinden. Das gelingt auch für Ordner, die nicht für den aktuellen Benutzer freigegeben sind, wenn ich in der Anforderung Benutzername/PW des NAS-Administrators eingebe. Hier gelingt es auch mit dem Ordner "photo".

    Welche Verbindungsart soll ich nutzen? Was sind deren Vor- und Nachteile?

  2. #2

    Standard

    Das was du siehst ohne LW Buchstaben mit Fotos/Musik/Video ist die DLNA Bereitstellung durch den Medienserver, DLNA kennt keine Zugriffsrechte. Daher kann jeder damit drauf zugreifen.
    Diese Icon zeigen dir den INHALT (!) von den gemeinsamen Ordnern /photo, /music und /video auf der Diskstation an

    Zugriff über die interne IP Adresse zeigt dir korrekt ALLE gemeinsamen Ordner auf der Diskstation an, AUSGENOMMEN jene die so definiert wurden, dass sie die Option "Verbergen" haben, dann werden diese nicht angezeigt.
    Du siehst aber nur das Vorhanden sein, Zugriff bekommst du nur auf jene, wo du auch die Berechtigung dafür besitzt, andernfalls wird dir der Zugriff darauf verweigert mit einer Fehlermeldung.

    Netzlaufwerke sind einfach verbundene gemeinsame Ordner auf der Diskstation mit diesem PC. JEDER der im Besitz von einem Usernamen und dem passenden Kennwort ist für diesen gemeinsamen Ordner und dieser User auch berechtigt ist für diesen gemeinsamen Ordner kann ihn als Netzlaufwerk in diesen PC einhängen.
    Stichwortsuche: win10 Tresor

    /photo:
    Nimmt eine Sonderstellung ein, da dessen Verwaltung über die Photostation erfolgt.

    Du kannst/musst/sollt jene Verbindung benutzen welche du benötigst.
    Ich habe zB jene gemeinsamen Ordner verbunden als Netzlaufwerke die ich tgl brauche und benütze.
    Jene die ich nur selten am PC benötige rufe ich über IP_NAS/gemeinsamer Ordner auf
    Vor allem wenn du win Programme benützt die nur auf einem "LW-Buchstaben" speichern/lesen können dann brauchst du die Netzlaufwerkverbindung(en).
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von Kurt-oe1kyw Beitrag anzeigen
    Zugriff über die interne IP Adresse zeigt dir korrekt ALLE gemeinsamen Ordner auf der Diskstation an, Du siehst aber nur das Vorhanden sein, Zugriff bekommst du nur auf jene, wo du auch die Berechtigung dafür besitzt, andernfalls wird dir der Zugriff darauf verweigert mit einer Fehlermeldung.
    Grundsätzlich sinnvoll. Unklar ist mir, warum es trotzdem zur Fehlermeldung kommt, obwohl ich NAME/PW eines anderen Benutzerprofils in die Maske eingebe, die erscheint, wenn ich einen Ordner aufzurufen suche, der für mein Benutzerprofil nicht freigegeben ist.

  4. #4

    Standard

    Den Satz verstehe ich ehrlich gesagt nicht.
    Du willst einen Ordner aufrufen der für dein Benutzerprofil NICHT freigegeben ist und bekommst (korrekterweise) eine Fehlermeldung, eben weil dir die Berechtigung dafür fehlt.
    Wenn du mit deinem Benutzerprofil diesen Ordner brauchst/benötigst, dann musst du dir im DSM auch die notwendigen Schreib-/Leserechte dafür freigeben.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  5. #5

    Standard

    Wenn ich einen Ordner aufrufe, der für das aktive Benutzerprofil nicht freigegeben ist, bekomme ich zunächst keine Fehlermeldung, sondern ein Fenster mit der Aufforderung Benutzername/PW einzutragen.
    Dort trage ich Benutzername/PW eines Profils ein, für das der Ordner freigegeben ist.
    Dann erst erhalte ich eine Fehlermeldung. Und das, obwohl ich mich doch als einer derjenigen Nutzer authentifiziert habe, der Lese-/Schreibrechte dafür besitzt.

  6. #6

    Standard

    siehe mein Beitrag #2 oben, win Tresor.
    Kannst du mal den Benutzernamen und das PW von diesem berechtigten DSM Benutzer in den Tresor legen und dort speichern:

    win10_anmeldeinfos_tesor.jpg

    anschliessend den PC neu starten und dann nochmal die Verbindung probieren. Es sollte dann gehen.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

Ähnliche Themen

  1. Welche NAS und welche Umsetzungsmöglichkeiten
    Von Steffen79 im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2018, 12:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.2017, 08:00
  3. Musik-Player mit Zugriffsmöglichkeit aufs NAS
    Von nuw8order im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 19:21
  4. NAS-Anfänger: Welche Ports brauche ich? Welche Services müssen laufen? Uvm.
    Von DjMG im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.10.2012, 09:43
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 13:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •