Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    21

    Standard Aufwecken bei zugriff ..

    Hallo,

    Ich hab mir jetzt doch mal ein NAS DS1019+ gekauft .. bislang waren zwar die Erfahrungsberichte eher abschreckend (ja im Betrieb nett, Raid5 oder Radi6 konfiguirert, aber als es dann drauf ankam waren die Daten trotzdem weg und man musste das Backup bemuehen).

    Aber ich war aber geschockt, als ich das Netzteil zu meinem DS1019+ gesehen habe.
    120W, und ich bezweifle mal, dass es ein effizientes 80/90+ Netzteil ist, schon gar nicht bei der zu erwartenden Last.
    120W fuer max. 5 Platten und etwas electronik finde ich schon etwas Uebertrieben .. Es ist ja kein Highendprozessor oder GraKa in der Kiste drin..

    Unabhaengig vom Sinn und Unsinn ein NAS abzuschalten (also bitte keine Antworten like: die Kiste muss 24/7 laufen) dachte ich mir ich probiere mal die power Save und WOL Funktion aus..
    Ich habe verschiedene PCs im Netzwerk, die ich auch damit in Standby setze, und die ich dann Aufwecke wenn ich sie brauche.
    Ãœblicherweise ist bei den PCs eher das Problem, dass die dauernd einschalten, selbst wenn kein Magic packet kommt..

    Beim NAS leider nicht.. eigentlich hatte ich gehofft ich kann die Kiste irgenwie konfigurieren, dass sie Aufwacht, wenn ich darauf zugreife, das klappt ja bei den PCs auch.
    Aber auf dem DS1019+ muss ich wirklich per tool, fritzbox oder cmdline ein Magic packet senden um das Geraet zu wecken.. das funktioniert zwar, ist aber nicht wirklich schoen..

    Gibt es hier Moeglichkeiten das DS1019+ so zu konfigurieren, dass es bei Zugriff aufwacht ?
    Der Energie Zeitplan ist mir etwas zu unflexibel.. dazu sind meine Arbeitszeiten zu variabel..

    viele Gruesse

    Hermann

    edit: alle sonderzeichen zu ue, oe, ae geändert, da sie zumindest bei mir nicht richtig angezeigt wurden

  2. #2

    Standard

    Zitat Zitat von ruckb Beitrag anzeigen
    120W fuer max. 5 Platten und etwas electronik finde ich schon etwas Uebertrieben .. Es ist ja kein Highendprozessor oder GraKa in der Kiste drin..
    Naja, aus dem aktuellen Datenblatt einer WD PRO red 6 TB bzw. WD PRO red 14 TB wird die Spitze mit 1,85 A angegeben (1,75 bei den 6TB) und wenn ich da jetzt
    1,85 A x 5 Stück rechne bei 12V = 111 W, dann bleiben gerade noch 9 W für die Elektronik über.....
    Ich würde sagen dieses Netzteil ist eher am gerade noch Möglichen Limit.....

    Die WD PRO red 8 TB werden sogar mit 2,08 A peak pro Stück angegeben.

    Gibt es hier Moeglichkeiten das DS1019+ so zu konfigurieren, dass es bei Zugriff aufwacht ?
    Das "Aufwachen" ist ja nicht das Problem, das sollte sowieso funktionieren, hibernation und/oder deepsleep sollte funktionieren, dh. die HDD werden abgeschaltet die DS läuft im Ruhemodus weiter, kommt jetzt eine "Anfrage" von einem Clienten auf die DS fährt diese automatisch die HDDs hoch und nach ein paar Sekunden stehen dir die Daten zur Verfügung.
    Das was du meinst ist das automatische Einschalten und Hochfahren der kompletten DS und nicht das "Aufwachen" der HDDs.

    Das "Aufwachen" (hibernation/Ruhezustand/deepsleep) stellst du im DSM ein > DSM > Hauptmenü > Systemsteuerung > Hardware&Energie > Register "Ruhezustand der Festplatte", hier definierst du die internen und externen HDD in/an deiner Diskstation.

    Willkommen im Forum.


    Datenblatt WD PRO red 8 bis 14 TB <klick>
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    1.769

    Standard

    Diese Spitzen treten nur kurzzeitig beim Hochfahren der Platten auf. Außerdem werden die Platten im NAS üblicherweise nacheinander oder zumindest leicht versetzt hochgefahren, damit man solche Lastspitzen zeitlich verteilt. Je mehr Platten im NAS sind, desto wichtiger wird so etwas. Denn beim gleichzeitigen Hochfahren müsste man sonst für den normalen Betrieb völlig überdimensionierte Netzteile verwenden, um ein sicheres Hochfahren der Platten zu gewährleisten.

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo Kurt-oe1kw,

    danke für die Rückmeldung..

    ich muss zugeben, ich habe das Datenblatt nicht angeschaut, sondern nur mit einem alten "Erfahrungswert" gerechnet: Ich hatte 6-8W pro Festplatte in Erinnerung, also habe ich mit 10W gerechnet. 5x10W sind 50W .. Der peak Strom hat mich durchaus überrascht. Den peak Strom den eine Platte zieht darf das Netzteil aber nicht sehen.. den kann es über die Zuleitung nicht liefern (zu hohe induktivität), der muss im NAS abgepuffert werden. Für das Netzteil sollte im wesentlichen der durchschnittliche verbrauch zählen, aber um das zu ergründen sind die öffentlich verfügbaren Datenblätter nicht genau genug (dI/dt, wie lange, ...) .
    ... aber das. ist eine andere Diskussion ;-) .. und wie auch synfor grad geschrieben hat sollte der Peak Strom nicht gleichzeitig gezogen werden.


    und ja, du hast recht, es ging mir nicht um das Aufwachen der Festplatten, sondern um das "Einschalten" der DS, Die DS automatisch abzuschalten wenn keine Zugriffe da sind ist ja keine Problem ueber:
    "Automstisches Ausschalten aktivieren" und eine Zeitangabe.. Aber um sie dann wieder einzuschalten braucht es ein Magic Packet..

    Hermann

  5. #5

    Standard

    Nach meinem Wissen werten die Synology NAS das 3V Signal für das "gestaffelte" Hochfahren der HDDs auf Pin 1-3 NICHT aus, dass ist auch der Grund warum man den entsprechenden Pin an der HDD abkleben muss, wenn man zB eine HDD aus einem günstigen ext Gehäuse in der Synology NAS verwenden möchte, wird der Pin mit dem 3V Signal nicht abgeklebt wird diese HDD nicht erkannt und startet im Synology NAS nicht.
    Zumindest ist dies mein letzter Wissensstand, meine DS 916+ startet auf jeden Falle ALLE 4 HDDs zeitgleich, die werden nicht "gestaffelt" gestartet.
    Zumindest nicht auf jenen Modellen die ich hier in Verwendung habe.
    Möglicherweise ist das bei den Rackmodellen, oder den 8/12 bay Synologys anders gelöst?
    Das müssten User beschreiben welche so große DS/RS in Verwendung haben.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.3 - 25426-U0 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    1.769

    Standard

    Also bei DS218j und DS418 kann ich das Starten jeder einzelnen HDD heraushören. Die werden da nicht nur leicht versetzt, sondern sogar wirklich nacheinander hochgefahren, deswegen dauert das bei denen auch so lange. Bei der DS1819+ kann ich das nicht heraushören, ob da aber wirklich alle Platten gleichzeitig hochgefahren werden, weiß ich nicht.

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    245

    Standard

    Das Netzteil hat vielleicht 120W, aber die werden ja nicht dauerhaft abgerufen.

    Ich würde mal für 2-3 Tage den realen Stromverbrauch in deiner Bestückung messen, dann siehst du was du wirklich brauchst und kannst immer noch entscheiden wie du es handhaben willst. Je nachdem was du mit der DS machst ist es sowieso, dass sie dauerhaft durchlaufen muss.

    Gruß

    Karl
    DS-918+ (DMS 6.x) -> Produktivsystem
    DS-212+ (DSM 6.x) -> Backup

  8. #8
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    17.238

    Standard

    Eben. Die 120W deines Netzteils kannst du vielleicht mit der Größe des Tanks deines Autos vergleichen, aber nicht mit dessen Verbrauch.
    Wenn das Netzteil nicht belastet wird, verbraucht es praktisch so gut wie keine Energie (wo sollte die auch hin?).
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3.590

    Standard

    will nicht streiten, aber alleine ein normales gut dimensioniertes Trafo verbraucht im Leerlauf, also ohne Last, ca 35 % des nominalen Wertes.

    Steckernetzteil meiner alten 212j nimmt ohne Last etwa 9W
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    1.769

    Standard

    Deswegen verwendet man heutzutage auch Schaltnetzteile. Die Schaltnetzteile meiner DS418 und DS218j bleiben in idle unter 1 W.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. nas aufwecken
    Von rarosch im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2017, 21:50
  2. DS216+2 aufwecken
    Von jplaester im Forum Geräte der +-Serie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.2016, 08:37
  3. DS211 aufwecken
    Von edufra im Forum Geräte der Nummer-Serie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 07:06
  4. DS beim Booten aufwecken ?
    Von Kenny im Forum SMB-Server / AFP-Server
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 13:33
  5. DS-210j aufwecken !!
    Von Roger Rabbit im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 12:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •