Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    08.04.2020
    Beiträge
    10

    Standard DiskStation DS214SE Stromversorgung 12V DC

    Hallo,

    ich habe eine DiskStation DS214SE. Laut Netzteil benötigt die DiskStation 12V DC 6.0A. Ich habe die DiskStation direkt an 12V DC angeschlossen (ohne Netzteil), da ich im Winter häufiger Stromausfälle habe! (habe hier eine Solaranlage ohne Netzanschluss)
    Leider startet die station ohne das die Festplatten erkannt werden. Ich habe die Spannung den vom Netzteil angepasst auf genau 12,36V, Strom benötigt der beim Einschalten Maximal 1,3A (ohne Netzteil habe ich 1,5A gemessen)

    Weiß jemand wieso die Festplatten ohne Netzteil nicht angesprochen werden?

    Viele Grüße

  2. #2
    Anwender Avatar von NormalZeit
    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    315

    Standard

    Wie hast Du genau angeschlossen? Das wird aus Deiner Beschreibung nicht wirklich klar.

    Womit misst Du den Strom und die Spannung?

    Vermutlich ist Deine „Alternativ-Versorgung“ nicht ausreichend last-stabil, so dass die Festplatten nicht anlaufen – die brauchen beim Starten erheblich mehr Strom als im Betrieb. Das lässt sich mit einem einfachen Multimeter auch nicht messen.
    Gruss aus Franken,

    NormalZeit

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    RS2414RP+ (12x 6 TB WD Red), DS918+ (4x 6 TB WD Red und 2x 250 GB Samsung EVO 960 SSD) und DS411 (4x 4 TB WD Red)

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    08.04.2020
    Beiträge
    10

    Standard

    Ich habe ein Spannungswandler von 48V DC auf 12V DC, der kann bis zu 25A. Ich habe die 12V leitung direkt an die Buchse angelötet, die station läuft ja auch, nur die Festplatten werden nicht richtig angesprochen. Gemessen habe ich es mit einem Multimeter, Spannung parallel, Strom in reihe, beim anschalten rangehalten bis es Vollständig hochgefahren wurde, Strombedarf war zwischen 0,8A und 1,2A, ohne dem Originale Netzteil waren es bis zu 1,5A, vielleicht war es aber auch nur zufall.
    Ich denke Synology hat da für die Festplatten noch eine Sicherheitseinrichtung eingebaut.

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3.560

    Standard

    ich habe eine DS 211+ auch schon mit einer kleinen Bleibatterie betrieben und alles ist gelaufen. Es geht also mit jeder 12VDC Quelle, nur halt benötigen Platten etwas Anlaustrom ganz kurz.
    Habe auch schon 2 von den 'universal' Netzteilen im Einsatz, also diese Dinge die mit verstellbarer Spannung und vielen Steckadaptern kommen. Alles geht.
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  5. #5
    Anwender Avatar von NormalZeit
    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    315

    Standard

    Zitat Zitat von Tibor Beitrag anzeigen
    . . . Strombedarf war zwischen 0,8A und 1,2A, ohne dem Originale Netzteil waren es bis zu 1,5A . . .
    Das ist mir jetzt nicht ganz klar. Heisst das, dass Du das original Netzteil noch parallel dazu angeschlossen hast, und dann nur auf max. 1,2 A kommst?

    Zitat Zitat von Tibor Beitrag anzeigen
    . . . beim anschalten rangehalten bis es Vollständig hochgefahren wurde . . .
    Wie kann es denn vollständig hochfahren, wenn die Festplatten nicht laufen? Wie hast Du das verifiziert?


    Es ist davon auszugehen, dass es sich bei Deinem Spannungswandler von 48 V auf 12 V um einen Schaltregler handelt, da der auch einen so hohen Laststrom von 25 A liefern kann. Es kann dann sein, dass der mit einer so „geringen“ Last nicht klar kommt, und dann auch nicht sauber regeln kann, und/oder einen zu hohen „Ripple“ am Ausgang hat.

    Richtig messen lässt sich das aber alles nur mit einem Oszillokop und entsprechender Erfahrung. Dann können auch passende Maßnahmen ergriffen werden.

    Es ist auch nicht gerade ungefährlich ohne zusätzliche Sicherung am Ausgang eines so kräftigen Netzteils/Reglers herumzulöten, bei solchen Strömen kann ein Kabel auf schnell mal Feuer fangen.
    Gruss aus Franken,

    NormalZeit

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    RS2414RP+ (12x 6 TB WD Red), DS918+ (4x 6 TB WD Red und 2x 250 GB Samsung EVO 960 SSD) und DS411 (4x 4 TB WD Red)

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    08.04.2020
    Beiträge
    10

    Standard

    Danke für die Antworten!

    Ich habe das natürlich nicht parallel angeschlossen. Mal mit netzteil mal mit spannungswandler getestet! Kabel natürlich mit Sicherung abgesichert, im falle eines Kurschlusses brennt Sie durch, außerdem lötarbeiten Spannungsfrei durchgeführt! Ganze elektrik mit Solar selbst durchgeführt, also ganz so unwissend bin ich nicht!

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    08.04.2020
    Beiträge
    10

    Standard

    [QUOTE=NormalZeit;864125]Das ist mir jetzt nicht ganz klar. Heisst das, dass Du das original Netzteil noch parallel dazu angeschlossen hast, und dann nur auf max. 1,2 A kommst?



    Wie kann es denn vollständig hochfahren, wenn die Festplatten nicht laufen? Wie hast Du das verifiziert?

    Mit dem Spannungswandler hat es nicht geklappt, das hochfahren "das pipsen am ende" kommt viel früher als mit dem netzteil wo die Festplatten richtig angesprochen werden!

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    08.04.2020
    Beiträge
    10

    Standard

    Vielleicht ist ja der Anlaufstrom nicht genug, obwohl nur maximal 1,5A angezeigt werden. Abhilfe dafür evtl. ein kondensator?

  9. #9
    Anwender Avatar von NormalZeit
    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    315

    Standard

    Mit einem normalen Multimeter lassen sich so kurze Stromspitzen oder Spannungseinbrüche nicht messen und darstellen.

    Ein Kondensator (Elko) könnte helfen, der müsste dann schon mehrere tausend oder zehntausend uF haben. Und das wäre dann auch nur ein herumdoktern an den Symptomen, was zusätzlich auch noch andere unerwünschte Nebenwirkungen nach sich zieht (z.B. quasi Kurzschluss bei entladenem Kondensator).

    Besser die Ursache suchen: Ein passend dimensionierter Spannungswandler sollte den Anlaufstrom der Festplatten auch ohne großen Elko am Ausgang locker wegstecken können, sonst würden ja auch normale Netzteile nicht funktionieren.

    Weitere mögliche Ursachen für einen Spannungseinbruch: Lange Zuleitung, zu dünner Kabelquerschnitt, kalte Lötstellen usw. Aber das ist alles aus der Ferne und mit Deinen etwas dürftigen und teilweise konfusen Beschreibungen schwer zu beurteilen.
    Gruss aus Franken,

    NormalZeit

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    RS2414RP+ (12x 6 TB WD Red), DS918+ (4x 6 TB WD Red und 2x 250 GB Samsung EVO 960 SSD) und DS411 (4x 4 TB WD Red)

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    08.04.2020
    Beiträge
    10

    Standard

    Ja die Zuleitung ist lang, ca. 20m mit 2-3 knotenpunkten! Meine überlegung wäre die 12V Leitung am ende auf 13,8V Ladespannung zu erhöhen und an eine Batterie anschliessen! Von der Batterie entfernt ca. (2-3m) würde der Server angeschlossen werden. Spricht was gegen den Versuch?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Festokatte ohne DS214se Diskstation nutzen
    Von Nightshotpics im Forum Datensicherung und Replikation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2018, 15:47
  2. Günstige 12V IP Kamera gesucht
    Von Franco im Forum Surveillance Station
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2016, 07:31
  3. Netzteil für 12V DC Anschluß?
    Von frogger im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.06.2015, 06:39
  4. Biete Diskstation DS214SE, 3 Monate alt
    Von elektriker2015 im Forum Marktplatz Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2015, 17:01
  5. Netzteil für 12V Lüfter
    Von DMR81 im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2013, 14:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •