Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    03.04.2020
    Beiträge
    8

    Standard Datenbankproblem wegen falschen RAM / kein Backup - HILFE benötigt

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mich gerade im Forum registriert, da ich absolut nicht mehr weiterkomme und verzweifelt bin. Mit dem Synology Support stehe ich in Kontakt, bekomme aber die Aussage, dass man mir nicht mehr weiterhelfen könne, was ich nicht ganz glauben kann.

    Zu meinem Problem:
    Ich betreibe eine DS418play mit 4x Platten im SHR-Modus. Ich wollte in der Vergangenheit den RAM erweitern und hatte mir 2x Kingston RAM Riegel bestellt und eingebaut (wurden auf einem bekannten deutschsprachigen NAS-Blog empfohlen), was auch rund 1 Jahr problemlos funktioniert hat. Von einem Tag auf den nächsten funktionierte die PhotoStation nicht mehr und beim Zugriffsversuch auf einen der "photo"-Unterordner wird innerhalb von DSM nur angezeigt, dass das Verzeichnis leer wäre. Ich kann allerdings in den Eigenschaften sehen, dass alle rund 500GB Daten noch dort liegen.
    Der Synology Support hatte sich per Fernverbindung auf das NAS verbunden und sagt, dass es am RAM liegt, da dieser fehlerhaft sei und ohnehin nicht für den Betrieb freigegeben wäre. Durch den Betrieb mit dem fehlerhaften RAM, wäre die Datenbank nun beschädigt und könne nicht repariert werden. Daher auch die nicht funktionierende PhotoStation und das Problem mit den Ordnern.
    Ich solle als Maßnahme den original RAM wieder einbauen, das Volume löschen und die NAS zurücksetzen und DSM neu installieren.

    Mein Problem ist, dass ich kein Backup habe. Mittels Hyper Backup konnte ich ein Backup nun zwar erstellen, allerdings nicht von den Photo-Ordnern. Diese mussten ich vom Backup ausschließen, weil der Backup Job sonst immer mit einer Fehlermeldung (kein Zugriff auf die Dateien möglich) abgebrochen ist. Ich benötige aber unbedingt die Bilder in den Photo-Ordnern! Daher möchte ich der Empfehlung des Supports nun auch nicht nachgehen und das Volumen einfach löschen, denn dann wären ja alle Daten weg.

    Ich kenne mich ein bisschen mit Microsoft SQL Datenbanken aus und dort gibt es diverse Möglichkeiten, eine Datenbank zu reparieren. Laut Support wäre das hier nicht der Fall (ich weiß, dass Synology keine MS SQL DB's hat) und man könne nichts weiter für mich tun.

    Jetzt bin ich verzweifelt und weiß nicht, was ich machen soll. Ich benötige das NAS, möchte aber unbedingt einen Datenverlust vermeiden.

    Habt ihr evtl. noch Ideen oder Ratschläge, was ich tun kann?
    Ich wäre euch sehr dankbar über eure Hilfe!

    Liebe Grüße

  2. #2
    Anwender Avatar von Synchrotron
    Registriert seit
    13.07.2019
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Ganz schwierig. Bei einem RAID/SHR über 4 Platten liegen die Daten verteilt auf allen Laufwerken. Das managt der RAID Controller. Ich habe keine Idee, wie man diese Verknüpfung rekonstruieren kann, wenn sie dort mal kaputt gegangen ist. Wenn überhaupt etwas auf dieser Ebene kaputt gegangen ist, die anderen Daten sind ja wohl noch verfügbar.

    In jedem Fall würde ich VOR JEDER Maßnahme ein Backup ziehen ! Egal wie das hier jetzt ausgeht: Kümmere dich vor allem anderen darum, dass du Backups nach dem 3-2-1-Prinzip hast. Das wirst du auch in Zukunft benötigen, also ist es egal, ob du jetzt damit anfängst. Nur wäre es absolut fahrlässig, jetzt mit irgendwas anzufangen (incl. die DS runter zu fahren, um den RAM zu ersetzen), bevor du kein Backup gezogen hast. Sonst ist, wenn es dumm läuft, mehr weg als „nur“ die Fotos.

    Wenn die Daten selbst noch dort liegen, sind die Chancen gut, dass das Backup sie mitnimmt, auch wenn sie aktuell nicht mehr angesprochen werden können. Dazu hinterher Backup und Originaldatenbestand vergleichen.

    Und um das abzuschließen: Ab dann IMMER erst ein Backup ziehen, bevor du etwas an der DS veränderst. Dazu rotiert man die Backups im 3-2-1-Kreislauf 1x zusätzlich, außer der zeitlichen Reihenfolge. Und natürlich ein fortlaufendes Backup einrichten. Das schützt deine Daten vor mehr als nur einem internen Datenverlust.

    Es ist für mich nicht ausgemacht, dass dein RAM tatsächlich etwas beschädigt hat. Für einen Support ist es immer am einfachsten zu sagen „da ist etwas nicht autorisiertes eingebaut, damit sind wir draußen“. Es ist aber durchaus möglich ... also wäre für mich der nächste Schritt NACH dem Backup, die DS runter zu fahren, den nachgerüsteten RAM komplett auszubauen und durch den original RAM-Riegel zu ersetzen, der bei Auslieferung verbaut war. Dann wieder hoch fahren und nachschauen.
    DS 418play, 10GB, 3x12TB IronWolf, BTRFS, SHR1, Backup auf WDred 10TB in USB-3-Gehäuse
    Netzwerk: Vodafone 1.000/50, FB 6591 Cable, 2x Zyxel GS 1900-8 HP, Pi 4/4GB, Remote-Router Teltonika RUT 955 LTE
    Clients: Windows 10, MacOS, iPhone, iPad Pro, Raspian
    USV 2x APC BX950U-GR

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    03.04.2020
    Beiträge
    8

    Standard

    Vielen herzlichen Dank für deine Antwort!

    Den angeblich beschädigten RAM habe ich bereits ausgebaut und den original RAM eingebaut und konnte die DS418play ganz normal und ohne Probleme hochfahren. Es funktioniert soweit alles und ich kann auf alle Daten außer den Fotos zugreifen.

    Mein Problem ist: Wie mache ich denn das Backup?

    Ich hatte es über Hyper Backup gemacht, dass lief auch erfolgreich durch, nachdem ich den Photo-Ordner explizit ausgeschlossen habe. D. h. ein Backup der restlichen Sachen habe ich nun auf einer externen Platte. Dass die Photo-Daten trotzdem mit in das Backup gerutscht sind, denke ich aufgrund meines Ausschlusses nicht, oder?

    Gibt es eine bessere Möglichkeit für das Backup?

    Ich denke so langsam auch, dass es sich der Support etwas einfachen machen will.

  4. #4
    Anwender Avatar von Synchrotron
    Registriert seit
    13.07.2019
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Nein, wenn du etwas ausschließt, wird es nicht mit gezogen.

    Wenn ich etwas Zeit habe, schaue ich nachher mal nach, wie es bei mir aussieht. Ich nutze die PS aktuell nur als Backup für meine Fotos, weil ich die Bilder gerade eh reorganisiere. Das ist mir über das LAN und die DS zu träge, daher liegen meine „Originale“ auf einer schnellen externen SSD. Ich schreibe derzeit nur in die PS weg, wenn ich wieder einen Schwung bereinigt habe.
    DS 418play, 10GB, 3x12TB IronWolf, BTRFS, SHR1, Backup auf WDred 10TB in USB-3-Gehäuse
    Netzwerk: Vodafone 1.000/50, FB 6591 Cable, 2x Zyxel GS 1900-8 HP, Pi 4/4GB, Remote-Router Teltonika RUT 955 LTE
    Clients: Windows 10, MacOS, iPhone, iPad Pro, Raspian
    USV 2x APC BX950U-GR

  5. #5
    Anwender Avatar von Synchrotron
    Registriert seit
    13.07.2019
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Wenn ich nachschaue, sind bei mir die Dateien im Verzeichnis /photo und in der PhotoStation synchron.

    Siehst du im Verzeichnis Photo Dateien ? Lassen sie sich öffnen, wenn du mit File darauf zugreifst ?
    DS 418play, 10GB, 3x12TB IronWolf, BTRFS, SHR1, Backup auf WDred 10TB in USB-3-Gehäuse
    Netzwerk: Vodafone 1.000/50, FB 6591 Cable, 2x Zyxel GS 1900-8 HP, Pi 4/4GB, Remote-Router Teltonika RUT 955 LTE
    Clients: Windows 10, MacOS, iPhone, iPad Pro, Raspian
    USV 2x APC BX950U-GR

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    03.04.2020
    Beiträge
    8

    Standard

    Also ich habe im Verzeichnis /photo drei Unterordner, von denen sich in allen Dateien befinden.

    Allerdings kann ich die Dateien nur in einem der Unterordner sehen, in den anderen beiden wird nichts angezeigt und wenn ich innerhalb von DSM mit der File Station einen der beiden Ordner öffnen möchte, dann erscheint die Meldung "Datei oder Verzeichnis nicht vorhanden".
    Ich habe auch schon versucht, von meinem PC über Netzwerk auf den Photo-Ordner zuzugreifen, doch auch hier das gleiche Spiel. Der Zugriff auf ein Unterordner inkl. aller darin befindlichen Dateien funktioniert. Bei den anderen funktioniert es nicht. Es kommt zwar keine Fehlermeldung, aber es lädt einfach ununterbrochen.

    Irgendetwas muss mit diesen beiden Ordnern passiert sein, aber ich habe weder eine Ahnung wie ich das Problem beheben kann noch wie ich davon ein Backup machen kann. Der Support möchte ja, dass ich das Volumen komplett lösche und DSM etc. alles neu aufsetze, aber das wäre ja gleichbedeutend mit einem Datenverlust der beiden Photo-Unterordner.

  7. #7
    Anwender Avatar von Synchrotron
    Registriert seit
    13.07.2019
    Beiträge
    1.215

    Standard

    Dann würde ich erst mal sichern, was noch da ist.

    Eine Idee, wie es dann weiter geht, habe ich auch nicht.

    Entweder findet sich hier im Forum noch jemand, oder du nimmst ggf. etwas Geld in die Hand und suchst dir einen Profi für Datenrettung.
    DS 418play, 10GB, 3x12TB IronWolf, BTRFS, SHR1, Backup auf WDred 10TB in USB-3-Gehäuse
    Netzwerk: Vodafone 1.000/50, FB 6591 Cable, 2x Zyxel GS 1900-8 HP, Pi 4/4GB, Remote-Router Teltonika RUT 955 LTE
    Clients: Windows 10, MacOS, iPhone, iPad Pro, Raspian
    USV 2x APC BX950U-GR

  8. #8
    Moderator
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    13.486

    Standard

    Hallo,
    eine Möglichkeit wäre noch die Platten in einen PC zu stecken und einen Filesystemcheck mit Reparatur anzustoßen.
    https://www.synology.com/de-de/knowl...ion_using_a_PC
    Für e2fsck/fsck mal nach Beispielen im Internet suchen.

    Gruß Götz
    DS1513+ / DSM 6.2.3 / 3x 2TB Samsung HD204UI
    DS916+ / DSM 6.2.3 / 3x 4TB HGST MegaScale DC 4000.B
    DS213+ / DSM 6.2.3 / 2x 2TB Seagate Constellation ES
    eTrayZ / Samsung HD103SI
    APC SMT750I+AP9631, Draytek Vigor 2960

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    1.748

    Standard

    Bevor man das Dateisystem reparieren lässt, sollte man erst die Daten retten.

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    2.726

    Standard

    Gute Idee, dann erkläre bitte dem TE wie er das in diesem Fall machen soll! Interessiert mich auch.
    • verwendete Typenreihen:
    • Synology: RS1619xs+, RX1217RP, RS815RP+, DS916+, S418play * HP Server * Lenovo Server *
    • Router/Modem: Draytek Vigor130, 2960 * Fritzbox 6591C, 7490, 7590 * Technicolor TC4400 *
    • LAN/WLAN: Ubiquiti UniFi US-8-60W, Cloud Key, AC PRO * Draytek Vigor 1280G, P2280X, AP910C *
    • USV: CyberPower Rackmount Serie 1000VA * BlueWalker VI 3000, FI 3000 * Eaton Ellipse ECO800 *

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Benötige ich WebDav für DS File über das Mobilnetz?
    Von bUnZ im Forum WebDAV / CalDAV / CardDAV
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.02.2020, 13:35
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.2014, 16:14
  3. Kein Zugriff auf DS durch falschen IP Adressbereich
    Von dietsmoke im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.04.2014, 22:55
  4. Bitte Hilfe wegen Filestation zugriff DS 4.1
    Von braddock im Forum File Station
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 02:01
  5. Ich bräucht Hilfe wegen Vivotek PZ6122
    Von Stinki27 im Forum Surveillance Station
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 21:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •