Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    76

    Standard Alternative WebDAV, CalDAV, CardDAV server als SPK gesucht

    Hallo zusammen,

    nach viellem Geärger und Gewürge bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die Synology WebDAV/CalDAV und CardDAV Server einfach nicht gut genug sind. Es funktioniert zuvieles nicht (gut). Beispiele: der Kontakt-Sync mit macOS stellt irgendwann einfach seinen Dienst ein aber iOS sync weiterhin gut, das App 2Do (egal ob iOS oder macOS) kann nicht mit dem WebDAV/CalDAV server syncen, aber funktioniert mit anderen CalDAV Implementierungen.

    Ich bin daher auf der suche nach Alternativen Serverimplementierungen die noch auf meiner schon älteren DS funktionieren. Meine DS unterstützt nämlich kein Docker (sonst würde ich direkt auf NextCloud gehen) und auch nicht die Synolog Calender App.

    Vorschläge?

    Danke schonmal vorab!

  2. #2
    Anwender Avatar von luddi
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    1.246

    Standard

    Hallo,

    auch ich hatte zu Beginn Schwierigkeiten mit dem Kontakt-Sync auf MacOS. Synology hat ja die Applikationen diesbezüglich gesplittet. Man bekommt aktuell "WebDAV Server", "CardDAV Server" und "Calendar". Der Kalender hat bei mir sowohl auf MacOS als auch auf iOS tadellos funktioniert. Auch ein gemeinsamer geteilter Kalender ist hier möglich.

    Beim CardDAV Server selbst hatte ich auch einst das Problem dass die Synchronisierung nicht mehr fortgesetzt wurde. Somit hatte ich die Verknüpfung zum vorhandenen Adressbuch neu angelegt und schon lief alles wieder wie gewohnt.

    Aktuell gibt es seitens Synology eine Beta Version des neu entwickelten Tools "Synology Contacts" welches vermutlich den "CardDAV" Server ablösen soll. Dies könntest du evtl. ausprobieren. Der Vorteil den ich bei dem neuen Synology Contacts sehe ist, dass es ein Webinterface gibt worin jeder Benutzer seine Kontakte pflegen kann. Dies war bei CardDAV Server nur über ein Administrator Account über DSM möglich.

    Zum Thema Nextcloud: Es muss nicht zwingend ein Docker Container sein von Nextcloud. Ohnehin ist die Performance von Nextcloud in einem Docker nicht so perfekt. Es gibt auch die Möglichkeit Nextcloud manuell ohne Docker auf dem System aufzusetzen.

    --luddi
    DS1817+ | DSM 6.2.2-Update4 | 4x 8TB WD80EFZX (Raid 5) | 4x 3TB WD30EFRX (Raid 5) | 2x M.2 SSD 256 GB R/W Cache | 16 GB RAM

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    Hallo luddi

    leider sind sowohl Synology Calendar als auch Synology Contacts keine Aternative auf meiner DS, da diese Applikationen für meine Modell nicht unterstützt werden. Ich kann diese schlicht nicht installieren, sie tauchen erst garnicht im Package Katalog auf. Genau so wie Docker nicht installiert werden kann. Bei Docker kann ich das ja verstehen, dass es wenig Sinn macht, das auf nem kleinen ARM zu betreiben. Das Vorenthalten der neuen Applikationen ist jedoch eine gewinn-politische künstliche Beschränkung.

    Ja ich weiss, die Verbindung zum CardDAV kann man immer wieder neu aufsetzen, und dann geht es wieder eine Weile. Dafür habe ich selbst eine Anleitung gepostet, die funktioniert.
    Das ist doch auf Dauer - mit Verlaub - Stümpertum und keine Lösung.

    Mir bleiben jetzt also die Alternativen: (1) einen neue DS kaufen oder (2) NextCloud selbst installieren ohne ein SPK zu haben.

    Achtung, jetzt komme ich ins "ranten", und das hat nix mit luddis freundlicher Antwort zu tun, sondern mit meinem Frust über Synology:

    Zu (1): wenn ich eine neue NAS kaufe, dann ganz sicher keine Synology mehr. Dann würde ich in richtige Hardware investieren und ein TrueNAS (free) draufspielen und dort die Services mit Standardcontainern bequem hochziehen. Das ist sowieso der Plan. jedoch wollte ich "bis dahin" wenigstens laufende Services auf der Synology haben.

    Zu (2): wenn ich mir die Arbeit machen müsste, sowas selbst zu installieren, dann könnte ich gleich einen neuen kleinen Rechner (APU, Odroid, oder so) aufsetzen und da alles selbst machen. Wozu das? Da würde ich eher so kleine eine Box mit Zentyal in die DMZ stellen oder gehe zu (1).

    Ich denke so: wenn Synology es nicht schafft oder nicht will, dass ich die üblichen Services bequem auf meiner vorhandenen DS betreiben kann, dann bin ich weg von Synology for good.

    Vielleicht kennt doch jemand SPKs für alternative WebDAV, CalDAV, CardDAV implementierungen?

  4. #4
    Anwender Avatar von luddi
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    1.246

    Standard

    Zitat Zitat von jus7incase Beitrag anzeigen
    Ja ich weiss, die Verbindung zum CardDAV kann man immer wieder neu aufsetzen, und dann geht es wieder eine Weile. Dafür habe ich selbst eine Anleitung gepostet, die funktioniert.
    Das ist doch auf Dauer - mit Verlaub - Stümpertum und keine Lösung.
    Ich kann dich gut verstehen. Das ist definitv kein Zustand und auch keine produktive Lösung. Aus diesem Grund bin ich nach langer Zeit wieder zurück zu Nextcloud gekommen. Sie war anfangs zum Beginn des Forks noch nicht wirklich ausgereift. Heute jedoch bin ich mit allen Funktionen die ich verwende zufrieden.

    Zitat Zitat von jus7incase Beitrag anzeigen
    Zu (2): wenn ich mir die Arbeit machen müsste, sowas selbst zu installieren, dann könnte ich gleich einen neuen kleinen Rechner (APU, Odroid, oder so) aufsetzen und da alles selbst machen. Wozu das? Da würde ich eher so kleine eine Box mit Zentyal in die DMZ stellen oder gehe zu (1).
    So schlimmt ist es nun auch wieder nicht Nextcloud ohne vorhandenes spk zu installieren. Zumindest war es das nicht für mich.

    Bevor man sich aber entscheidet viel Geld in ein neues System zu investieren, würde ich sogar an dieser Stelle eine Alternative anbringen. Wenn es dir speziell nur um Kontakte und Kalender geht dann tut dies auch ein RaspberryPi mit Nextcloud. Aber auch hier musst du Nextcloud manuell über die Konsole aufsetzen. Dennoch halten sich die Kosten in Grenzen.

    Wenn du aber bereit bist zurück zu Punkt (1) zu kommen, dann wirst du ohnehin viel manuell zu konfigurieren haben. Ich weiß nicht ob du bei TrueNAS alles out of the box bekommst. Na gut es gibt auch Nextcloud Docker images usw.
    Ich denke es gibt kein System das perfekt für alle möglichen Szenarien ist.

    Ich war dir jetzt keine produktive Hilfe im Bezug auf verfügbare SPKs, aber ich hoffe ich konnte dir Zeigen dass du nicht der einzige bist der mit diversen Synology Apps bzw. auch Konfigurationen zu kämpfen hat.

    Ich hoffe du findest eine entsprechende Lösung oder es gibt noch jemanden hier im Forum der dir weitere SPKs empfehlen kann.

    --luddi
    DS1817+ | DSM 6.2.2-Update4 | 4x 8TB WD80EFZX (Raid 5) | 4x 3TB WD30EFRX (Raid 5) | 2x M.2 SSD 256 GB R/W Cache | 16 GB RAM

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    Hi Luddi

    (2) Raspi mit Nextcloud: hat keinen Mail server integriert, daher Zentyal. Oder eben siehe (1) und dann Mailserver und Nextcloud als Container Konserven.

    Ich möchte hier mit Standardkomponenten arbeiten und nix grossartig manuell basteln müssen. Sonst ist man ja immer wieder gezwungen manuell updates reinzubasteln usw usf.
    Sowas fand ich als Jugendlicher schön. Heute finde ich andere Sachen schön und brauche die Zeit dafür

    Noch ein gedanke: diese vielen kleinen low power Bastelkistchen sind ja süss (ich liebe sie und habe sie), aber das skaliert auch nicht wirklich in Raum und Lebenszeit.
    Lieber was gescheites für Storage und einen gescheiten VM Server und alles da drauf aus Konserven-Bausteinen auftauen.

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    2.638

    Standard

    @TE: Du hast ja sowas von recht. Egal wie alt deine Hardware ist, Synology müsste immer dafür sorgen das wirklich alles Neue auch auf den ältesten Kisten läuft. Dann kann diese Software zwar nie auf dem letzten Stand sein und muss viele Kompromisse eingehen, damit sie auf Altgeräten noch funktioniert, aber diese Performanceverluste sind ja egal. Hauptsache dir ist geholfen.
    Mein Tipp: Realisiere 1) und gut ist.
    • verwendete Typenreihen:
    • Synology: RS1619xs+, RX1217RP, RS815RP+, DS916+, S418play * HP Server * Lenovo Server *
    • Router/Modem: Draytek Vigor130, 2960 * Fritzbox 6591C, 7490, 7590 * Technicolor TC4400 *
    • LAN/WLAN: Ubiquiti UniFi US-8-60W, Cloud Key, AC PRO * Draytek Vigor 1280G, P2280X, AP910C *
    • USV: CyberPower Rackmount Serie 1000VA * BlueWalker VI 3000, FI 3000 * Eaton Ellipse ECO800 *

  7. #7
    Anwender Avatar von luddi
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    1.246

    Standard

    Ich stimme dir in allen Punkten zu. Nur die "Eierlegende Wollmilchsau" gibt es nicht. Und ja, in der Jugend hat man sich recht intensiv mit solchen Dingen beschäftigt, manche tun es auch heute noch... (inkl. mir selbst) Aber ich verstehe dich dass Zeit ein kostbare Gut ist welches wir zwar nicht besitzen aber wir vieles damit anfangen können. Und wenn sich Prioritäten ändern dann muss man nach anderen Lösungen suchen.

    Ich hoffe du findest für dich eine brauchbare und einfach Lösung.

    Freundliche Grüße
    luddi
    DS1817+ | DSM 6.2.2-Update4 | 4x 8TB WD80EFZX (Raid 5) | 4x 3TB WD30EFRX (Raid 5) | 2x M.2 SSD 256 GB R/W Cache | 16 GB RAM

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    NSFH: wie ich schrieb ist es verständlich dass Docker nicht auf den ARM Kisten laufen muss. Aber solche Applikationen wie Calender oder Contacts sollten ja wohl auf ARM möglich sein. Deine Ironie ist eigentlich weniger nett, da sie unreflektiert verallgemeinert.
    Dass ich mich auf (1) schon festgelegt habe hatte ich ja schon geschrieben. Das ist aber ein aufwender und längerer Prozess. Auch schrieb ich dass ich bis dahin passende SPKs suche. Hast Du da eine Idee?

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    2.638

    Standard

    Mit den Einschränkungen das weder Docker noch eine VM funktioniert nein.
    Vielleicht findest du ja noch was über die Wiki https://www.synology-wiki.de/index.p...entrum_Quellen
    • verwendete Typenreihen:
    • Synology: RS1619xs+, RX1217RP, RS815RP+, DS916+, S418play * HP Server * Lenovo Server *
    • Router/Modem: Draytek Vigor130, 2960 * Fritzbox 6591C, 7490, 7590 * Technicolor TC4400 *
    • LAN/WLAN: Ubiquiti UniFi US-8-60W, Cloud Key, AC PRO * Draytek Vigor 1280G, P2280X, AP910C *
    • USV: CyberPower Rackmount Serie 1000VA * BlueWalker VI 3000, FI 3000 * Eaton Ellipse ECO800 *

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    Danke Dir, leider nix gefunden.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2018, 17:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2017, 18:35
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2017, 10:31
  4. Kaufberatung für Mail-, Caldav-, Carddav- Server
    Von commanda123 im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.12.2014, 06:03
  5. Alternative für WD RED 2TB als RAID gesucht
    Von El-Sushi im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 13:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •