Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    22.11.2017
    Beiträge
    21

    Standard Übertragung zur Synology lahm

    Der Netzwerkstatus in meiner Synology wird mit nur 100 MBit/s Halfduplex MTU 1500 angegeben und die Übertragung größer Datenmengen ist mir viel zu langsam.

    Die Übertragung vom PC erfolgt über einen Netgear Switch 5-Port Gigabit und dlan 500 duo+ devolo und eine Fritzbox.

    Sehe ich es richtig, dass das dlan hier der Grund für die langsame Geschwindigkeit ist?

    (Das cockpit-Tool zeigt für die dlan-Übertragung ~320 Mbit/s an. Der eingehende und ausgehende Port, der sich zwischen der Synology und dem dlan befindet, steht jeweils auf 100M full, Flow control disabled. Wenn ich z. B. mit dem Windows-Explorer eine Datei zur Synology übertrage, schwankt die von Windows angezeigte Geschwindigkeit so zwischen 300 und 700 KB/s.)

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    977

    Standard

    Mit ziemlicher Sicherheit. DLan ist meistens eine Bremse. Wenn es irgendwie machbar ist, verzichte darauf.
    Und was die Netzwerkkonfiguration betrifft, sehe ich nicht klar, was jetzt woran hängt.
    Die beste Lösung ist: FB als Verbindung nach außen. Und FB und alle anderen Geräte kommunizieren direkt über den Switch miteinander.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR1, btrfs
    Archivsystem: DS 1019+ | 12 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR1, btrfs
    Backupsystem: DS 418play | 6GB RAM | 2x12TB Seagate Exos X14 @Basic, btrfs
    Externes Backup: 4x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus + 4x4TB WD Elements @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550 & Bluewalker VI 850SE Line-Interaktiv

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    22.11.2017
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo Richard,

    vielen Dank für die Einschätzung. Die Fritzbox ist die direkte Verbindung nach außen. Von dort geht es über dlan in ein anderes Zimmer zum Switch und von dort zur Synology.

    Wenn ich die Synology weiter in einem anderen Zimmer stehen lassen möchte, was wäre dann das Sinnvollste? Ein dlan mit höherer Übertragungsrate besorgen, oder ist das auch nicht wirklich optimal? Oder irgendwie über WLAN lösen?

    Wie würdest du das einschätzen?

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    18.01.2019
    Beiträge
    435

    Standard

    Alles was einen Buchstaben vor dem LAN hat ist Misst wenn du Geschwindigkeit möchtest.

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    977

    Standard

    Ich bin bei @Uwe96. Die beste Lösung ist eine LAN-Verbindung von der FB zum Switch, schlimmstenfalls mit dem Bohrer oder einem flachen LAN-Kabel, das Du auch hinter einer Teppichleiste verstecken kannst.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR1, btrfs
    Archivsystem: DS 1019+ | 12 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR1, btrfs
    Backupsystem: DS 418play | 6GB RAM | 2x12TB Seagate Exos X14 @Basic, btrfs
    Externes Backup: 4x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus + 4x4TB WD Elements @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550 & Bluewalker VI 850SE Line-Interaktiv

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    3.251

    Standard

    Ich verstehe den Aufbau von @Synic noch nicht so ganz.
    PC und DS hängen am GBit-Switch und per DLAN geht's zur Fritzbox?
    Zwischen welchen Geräten ist die DLAN-Strecke?
    DS415+ | DSM 6.2.2-24922U4 (Final) | 8GB RAM | 3 x WD 6TB WD60EFRX Red Raid5, 1 x SSD Intel 128GB Basis
    DS212+ | DSM 6.2.2-24922U4 (Final) | 512MB RAM | 2 x WD 3TB WD30EZRX Green Raid1

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    977

    Standard

    soweit ich es verstanden habe zwischen FB und Switch.
    Wenn Du darauf hinaus willst, dass zwischen PC und Syno ein Gigabit-Lan bestehen sollte: Daran habe ich auch gedacht. Nur so ein gebremstes Teilstück wirkt sich oft auch auf andere Teile des Netztes aus.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR1, btrfs
    Archivsystem: DS 1019+ | 12 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR1, btrfs
    Backupsystem: DS 418play | 6GB RAM | 2x12TB Seagate Exos X14 @Basic, btrfs
    Externes Backup: 4x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus + 4x4TB WD Elements @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550 & Bluewalker VI 850SE Line-Interaktiv

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    22.11.2017
    Beiträge
    21

    Standard

    Die Fritzbox stellt die direkte Verbindung nach draußen her.

    Von der Fritzbox geht ein Netzwerkkabel zu meinem danebenstehenden PC.

    Ein weiteres Netzwerkkabel geht von der Fritzbox zu dlan und von dort ein Stockwerk nach unten, wo sich ein Switch für TV und die dort aufgestellte Synology befindet.

    Eigentlich würde ich aus Datensicherheitsgründen die für Backups genutzte Synology gerne in dem anderen Stock stehen lassen, wenn das aber Quatsch ist, könnte man da natürlich auch nochmal drüber nachdenken. Ich hätte sie allerdings ungern direkt neben dem PC stehen, der nonoise ist, was sich durch die relativ laute Synology dann wieder erledigt hätte.

    Die Backups dauern nun halt fürchterlich lange. 50 Gb bei der Erstsicherung oder bei größeren Änderungen brauchen da ewig. Ich meine 24 h waren das z. B. kürzlich.

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    3.251

    Standard

    Häng PC und DS an den Switch, daran dann auch noch die Fritzbox. Die DS muss ja nicht direkt neben dem PC stehen, sondern irgendwo, wo man sie nicht so hört. Für TV sollte die DLAN-Strecke reichen.
    DS415+ | DSM 6.2.2-24922U4 (Final) | 8GB RAM | 3 x WD 6TB WD60EFRX Red Raid5, 1 x SSD Intel 128GB Basis
    DS212+ | DSM 6.2.2-24922U4 (Final) | 512MB RAM | 2 x WD 3TB WD30EZRX Green Raid1

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    22.11.2017
    Beiträge
    21

    Standard

    Vielleicht führe ich dann tatsächlich ein langes Netzwerkkabel nach unten in das andere Stockwerk.

    Tut es dafür jedes beliebige Netzwerkkabel oder lohnt es sich ein besseres zu nehmen? Cat 7 ist mir z. B. öfters begegnet? (ich würde auf eine Strecke von vielleicht 15(?) Metern tippen.)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. VPN zur Datensicherung nutzen trotz dynamischer DNS Übertragung
    Von hirschferkel im Forum Datensicherung und Replikation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2018, 07:48
  2. Synology DS216PLAY übertragung zu langsam
    Von Lunixx im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.08.2016, 22:10
  3. synology-forum.de grotten lahm
    Von raymond im Forum Off-Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2015, 13:16
  4. Übertragung vom PC zur DS212J nur 5 MB/s?
    Von rieker85 im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2012, 17:00
  5. Übertragung zur DS410j sehr langsam
    Von farodor im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 14:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •