Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    90

    Standard Datensicherung mit Duplicati auf die NAS

    Hallo Zusammen,

    Ich nutze eine ältere DJ112J mit einer 2TB WD. Die NAS ist an eine FB angebunden, der PC ebenfalls.
    Die FB läuft nicht im Green Modus bei den LAN Ports, die Netzwerkeinstellungen unter WIN und der NAS weisen 1 GBit/s aus.

    Leider habe ich in Sachen Netzwerk nur gesundes Halbwissen. Mittels Duplicati möchte ich Dateien von der internen HD auf die NAS sichern. Dann möchte ich von verschiedenen WIN Rechner auf die NAS zugreifen, das war es auch schon an Anwendung. Fotos streamen ist nicht relevant, da es alles RAW Dateien sind.

    Jedoch wird dabei nur eine Datenübertragung von max. 12 MB/s erreicht. Ich habe zu dem Thema auch schon einiges hier gelesen, aber noch nicht den richten "Schalter" gefunden.
    Über welches Protokoll greift denn dann Duplicat überhaupt zu? Das Tool ist browserbasiert. Welche Grundeinstellungen sind denn für ein solches recht überschaubares Szenario sinnvoll?

  2. #2

    Standard

    Hallo magura!

    Meine DS ist ebenfalls eine (mir immer noch völlig ausreichende!) DS213J und ich sichere schon lange die /home meiner Rechner per Duplicati auf die NAS. Nicht nur auf meine eigene, sondern reihum auf drei weitere DS, welche per Wireguard-VPN verbunden sind.
    Allerdings: ich nutze ausschließlich LINUX - was aber hier wohl kaum etwas ändert.

    - als Netzwerkprotokoll ermpfehle ich WebDAV. Im GUI von Duplicati kannst du das auswählen. Und auf der DS musst du dazu ein Add-on installieren (heißt wohl auch so). Dieses gibt auch den Port vor (5050)
    - Was die Netzwerkbandbreite betrifft, empfehle ich, vom Client über die F!B und der NAS noch einmal genau zu prüfen, ob da wirklich überall 1GB (Praxis: etwas weniger) durchgehen. Denke auch an die LAN-Kabel.
    - Unter LINUX mache ich einen derartigen Test mit "iperf". Denke mal, dass ein derartiges Programm auch für Windows vorhanden ist. Du kannst auch die F!B so konfigurieren, dass sie eine derartige Messung als Endpunkt durchführen kann.


    MfG Peter

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    90

    Standard

    Danke erst mal Peter!

    Die bandbreits ist durchgängig 1000MBit/s. Neue Kabel werde ich heute abend testen.

    Ich möchte auch über Windows auf die NAS zugreifen....daher weiß ich nicht genau, was WebDAV macht...Wo genau kann ich das denn bei Duplicati einstellen?
    Geändert von magura (21.02.2020 um 15:05 Uhr)

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    90

    Standard

    So Kabel sind getauscht....hat aber nix gebracht. Mehr als 9,8 Mb/s ist nicht drin....das nervt echt

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    2.625

    Standard

    Warum nutzt du nicht Drive Sharesync?
    • verwendete Typenreihen:
    • Synology: RS1619xs+, RX1217RP, RS815RP+, DS916+, S418play * HP Server * Lenovo Server *
    • Router/Modem: Draytek Vigor130, 2960 * Fritzbox 6591C, 7490, 7590 * Technicolor TC4400 *
    • LAN/WLAN: Ubiquiti UniFi US-8-60W, Cloud Key, AC PRO * Draytek Vigor 1280G, P2280X, AP910C *
    • USV: CyberPower Rackmount Serie 1000VA * BlueWalker VI 3000, FI 3000 * Eaton Ellipse ECO800 *

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    90

    Standard

    Das ist doch einfach ne andere Anwendung. Die Performance ist einfach grottig und ich weiß nicht woran es liegt

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    2.625

    Standard

    hast du schon mal PC und Syno direkt miteinander verkabelt?
    • verwendete Typenreihen:
    • Synology: RS1619xs+, RX1217RP, RS815RP+, DS916+, S418play * HP Server * Lenovo Server *
    • Router/Modem: Draytek Vigor130, 2960 * Fritzbox 6591C, 7490, 7590 * Technicolor TC4400 *
    • LAN/WLAN: Ubiquiti UniFi US-8-60W, Cloud Key, AC PRO * Draytek Vigor 1280G, P2280X, AP910C *
    • USV: CyberPower Rackmount Serie 1000VA * BlueWalker VI 3000, FI 3000 * Eaton Ellipse ECO800 *

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    90

    Standard

    Ne noch nicht ...teste ich mal

  9. #9

    Standard

    Der letzte Beitrag von NSFH war schon mal ein guiter Ansatz zur Fehlersuche. Aber egal, wie du es machst (ich stehe eben auf Kommandos wie iperf...), wichtig ist erst einmal, ob das Netzwerk die benötigte Bandbreite macht. Ob du das ausmisst, einen anderen (besseren) Switch nimmst oder zumindest zum Testen den Client direkt an die DS anschließt, ist eigentlich egal.

    WebDAV:
    Ich kann dir nur sagen, wie ich in der Linux-Version als Protokoll WebDAV einstelle. Eigentlich müsste das unter Win ähnlich sein:
    Ein Sicherungsprofil auswählen => Konfiguration bearbeiten => Allg. Sicherungseinstellungen => weiter => Sicherungsziel => WebDAV auswählen => Server-IP und Port (richtig: 5005) eintragen => usw.

    WebDAV ist ein http-ähnliches Protokoll. Das wird wohl bald das alte ftp ablösen.

    Vielleicht noch einen Hinweis: Ich kenne die DS112J nicht. Auf jeden Fall wird deren Leistung wohl noch unterhalb der von mir genutzten DS213J liegen. Wenn du nur local sicherst, solltest du unbedingt die Verschlüsselung mit SSL bzw. TLS deaktivieren. Selbige bremst den an sich schon schwachen Prozessor "etwas".

    Nutzung eines anderen Sicherungsprogramms (Drive Sharesync)?
    So lange dein Netzwerkdurchsatz "grottig" ist, bringt das nichts. (Hast du ja schon selbst angemerkt.)

    Es gibt viele, gute und schlechte, Sicherungsprogramme. Hier hilft nur selber austesten. Ich persönlich bin von Duplicati überzeugt! Einmal durchdacht konfiguriert (das Restore gründlich getestet!!!) und dann läuft die Sicherung ohne weitere Arbeit (außer evtl. Anpassungen) vollautomatisch durch. Und wenn du auch die Versionisierung optimal (und das heißt keinesfalls ALLE Versionen aufheben!) einstellst, dann kannst du dich auf das Programm wirklich verlassen. Bei wenigen Änderungen dauert eine Sicherung nur wenige Sekunden.
    Ich sichere bspw. neben meinem Bilderarchiv (1x pro Woche) täglich die fast vollständigen /home meiner 3 Nutzer einschließlich der Thunderbird- und Firefox-Profile aber ohne /Dokumente (das ist je Nutzer das erste Sicherungsprofil) und den reinen Ordner /Dokumente (zweites Sicherungsprofil). Die Sicherung erfolgt reihum "in der Eifel", in Sachsen und in Dänemark auf jeweils einer DS. Und die dortigen Nutzer sichern zeitversetzt reihum auf den gleichen Geräten. Und obwohl ich nur 10MBit/s Uplink habe und die Verbindung auch noch über das Wireguard-VPN läuft, sind die Sicherungen (nach der "Erstbetankung") in max. jeweils einer Minute durch.
    Ich habe keinerlei Argumente, nach einer anderen Lösung zu suchen.

    MfG Peter
    Geändert von Peter_Lehmann (21.02.2020 um 21:00 Uhr)

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    90

    Standard

    Ich teste das erst mal mit der direkten Verbindung. Ich habe in Duplicati einfach den Pfad zum Ziel eingetragen... //diskstation/backup. Aber auch über die Adminoberfläche der Diskstationist ein Dateitransfer extrem langsam

    Irgendwie vermute ich das es etwas mit dem SMB Einstellungen oder den Einstellungen der Netzwerkkarte unter Eigenschaften/Netzwerk. Habe mal SMB2 eingestellt (was das genau bewirkt ...keine Ahnung) und alles neu gestartet.
    Nun bin ich mit NASTester bei 49 Mb/s und mit Duplicati bei 24 Mb/s...
    Geändert von magura (21.02.2020 um 22:25 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2017, 11:24
  2. Duplicati (Windows-PC to Synology NAS)?
    Von plsh8me im Forum Datensicherung und Replikation
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.01.2017, 12:54
  3. Mit Duplicati die DS auf den iMac backupen
    Von bvrulez im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.2014, 21:43
  4. Datensicherung von Server auf NAS mit "Datensicherung und- Wiederherstellung"
    Von itepower im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2014, 18:04
  5. Datensicherung auf externes NAS (nicht Synology) mit TimeBackup
    Von MiNo im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 08:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •