Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    13

    Standard Synology als Plattform für andere Dienste, Spindown der Festplatten nicht stören

    Hallo,

    angenommen ich betreibe ein Synology NAS 24/7 um darauf beispielsweise das Pi-Hole Paket zu betreiben.
    Kommen die Festplatten dann noch zum Spindown oder hält das OS diese dauerhaft aktiv?

    Falls das der Fall ist, kann man DSM dann einfach auf einer SSD installieren um eine Beeinflussung der Festplatten zuvermeiden?

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3.352

    Standard

    also bei mir haben die Platten schon seit Jahren keinen Spindown erlebt auch wenn alles so konfiguriert ist. Es gibt auf der DS intern und auch extern zu viele Faktoren die es am Laufen halten.

    DSM ist auf allen Platten in einer DS drauf ob man es will oder nicht, also einfach auf SSD installieren geht schon gar nicht.
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    13

    Standard

    Bei meiner aktuellen DS funktioniert der Spindown problemlos. Ist auch wichtig, da die Festplatte bei mir doch die meiste Zeit ungenutzt ist.

    Mit PiHole würde sich das aber bestimmt ändern, eigentlich müsste die SSD da aber doch abhilfe schaffen da die DS den Spindown doch für jede Festplatte individuell handhabt?

  4. #4

    Standard

    Deine Frage ergibt für mich keinen Sinn.
    Du schreibst das deine HD die meiste Zeit ungenutzt ist. Dann möchtest du DSM auf einer SSD installieren,also statt der einen HDD. Wie soll denn der Spindown auf einer SSD ausschauen?

    Der HDD Ruhemodus (hibernation) bzw. deepsleep wirkt immer auf ALLE HDDs in der DS. Da wird nicht selektiert und ausgewählt welche jetzt in den Ruhemodus gehen soll. Entweder alle in der DS oder keine.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U6
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U6 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    13

    Standard

    Die SSD soll installiert werden damit die Festplatten im Spindown bleiben können wenn andere Software auf der Diskstation aktiv ist.

    Läuft beispielsweise Pi Hole auf dem DSM wär es doch schwachsinnig deswegen alle Festplatten 24/7 aktiv zu halten.

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    260

    Standard

    Moinsen, ja wäre es vermutlich. Aber mal ehrlich: bevor ich mir da extra ne ssd kaufe, nehme ich einen raspi, der a) billiger ist b) voll ausreicht c) noch mehr bietet als nur pihole und d) das in einer Netzwerktopologie weitaus mehr Sinn macht idR.

    Am Ende natürlich deine Entscheidung...ne ssd wegen Pihole auf NAS zu kaufen ist für mich allerdings nicht so ganz schlüssig...
    Gesund bleiben! Abstand halten! Ruhig bleiben!

    Grüßle
    the other


    Fritzbox @ PiHole @ pfSense @ ds215j + ds218
    Linux

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3.352

    Standard

    Zitat Zitat von Chr1st14n Beitrag anzeigen
    Die SSD soll installiert werden damit die Festplatten im Spindown bleiben können wenn andere Software auf der Diskstation aktiv ist.
    also ist egal, ob du mehrere Platten hast oder eine davon SSD. Du kannst nicht ein laufen lassen und die anderen nicht. Betriebssystem ist auf allen drauf in einem Raid auch wenn andre Daten in einzelnen Volumes oder so was gelagert sind.
    Wäre das was du willst möglich, müsste ja nach jedem Neustart der Platten zuerst der Raid wieder neu gebaut werden. Das würdest du sicher nicht lustig finden.
    Also ich denke so was besser zu vergessen und die DS so verwenden wie es vorgesehen ist. Daram wirst du sicher mehr Freude haben.
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    13

    Standard

    Bei einer normalen Linux-Distribution gehen einzelne inaktive Festplatten doch auch in den Spindown.

    Von RAID war außerdem gar nicht die Rede.Synology selbst schreibt auch, dass der DSM nur auf einem Volume installiert wird und dieses natürlich nicht entfernt werden darf. Hat man jetzt ein RAID 1 dürfen logischerweise beide nicht entfernt werden.
    Habe ich jetzt eine Festplatte und eine SSD sind das zwei getrennte Volumes. Meine Frage ist einfach nur ob der DSM pauschal alle Festplatten weckt oder nur die, auf die auch ein Zugriff erfolgt.

  9. #9
    Anwender Avatar von MMD*
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    399
    DS414 DSM 5.2-5967 Update 2

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    13

    Standard

    Danke für den Verweis. Falls das auch im Jahr 2020 noch Bestand hat werde ich meine Pläne so wohl nicht umsetzen können. Schade dass Synology hier nicht etwas flexibler agiert.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2019, 06:38
  2. Synology Sicherheit: besser als Could Dienste?
    Von derulix im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.03.2014, 15:51
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2013, 11:00
  4. Synology DynDNS-Service für andere Dienste nutzen?
    Von matze_de im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 06:11
  5. SpinDown der Festplatten
    Von Tschieptschiep im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 08:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •