Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26
  1. #11
    Anwender
    Registriert seit
    08.02.2020
    Beiträge
    25

    Standard

    Verstehe... und Du denkst automatisch gleich auch an das kleinste Detail, besonders wenn die Materie neu für Dich ist? Mag sein, dass Du das schräg findest, wenn einem bei der Recherche ein Detail entgeht, aber bezüglich eines höflichen Miteinanders, wirkt Dein letzter Satz auf mich maximal herablassend und oberschlau.

    Inzwischen habe ich meine Wissenslücken (auch dank andere Mitglieder hier im Forum) bezüglich der Ordnerverschlüsselung etwas aufgeholt. So gibt es diese Begrenzung wohl auch bei QNAP. Also hoffe ich, dass Synology daran denkt, alternativ eine Volumeverschlüsselung, wie bei der Konkurrenz einzupflegen.
    Geändert von goetz (10.02.2020 um 20:15 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt.

  2. #12
    Anwender
    Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Wenn sorgfältig und gewissenhaft identisch ist mit überheblich und herablassend muss ich dir Recht geben!
    Und ja ich denke bis ins kleinste Detail und das vor allem dann, wenn die Materie neu für mich ist!
    Im übrigen war ich mit keinem Wort unhöflich, dir scheint es nur nicht zu passen auf einen eigenen Fehler hingewiesen worden zu sein.
    Um das mal zu einem Ende zu bringen: Wessen Schuld ist es, dass du jetzt ein Gerät hast, dass nur 140 Zeichen in der Verschlüsselung nutzen kann?
    Die von Synology, die das nicht verheimlichen?
    Deine, weil du dich nicht damit beschäftigt hast?
    Such dir was aus und wenn ich jetzt wieder unhöflich war sorry dafür.
    • verwendete Typenreihen:
    • Synology: RS1619xs+, RX1217RP, RS815RP+, DS916+, S418play * HP Server * Lenovo Server *
    • Router/Modem: Draytek Vigor130, 2960 * Fritzbox 6490C, 7490, 7590 * Technicolor TC4400 *
    • LAN/WLAN: Ubiquiti UniFi US-8-60W, Cloud Key, AC PRO * Draytek Vigor 1280G, P2280X, AP910C *
    • USV: CyberPower Rackmount Serie 1000VA * BlueWalker VI 3000, FI 3000 * Eaton Ellipse ECO800 *

  3. #13
    Anwender
    Registriert seit
    08.02.2020
    Beiträge
    25

    Standard

    Einigen wir uns darauf, Du lebst in Deiner Realitätsblase und ich in meiner. Ich für meinen Teil bin weder sauer auf mich, noch auf Synology weil mir das Detail entgangen ist, sondern ärgere mich nur über den Umstand der Zeichenbeschränkung an sich, die ich selber nicht ändern kann. Von Schuld zu reden, ist bei diesem Thema ein etwas zu krasser Begriff. Wenn Du meinst, dass es sonderlich höflich oder emphatisch ist mit Vorwürfen um Dich zu schmeißen ala "Du hättest dies oder das machen sollen, weil steht ja überall, dann wäre das nicht passiert", bitte schön, Dein Ding. Ich kann mit so einer Art jedenfalls nichts anfangen. So, thanks for all the fish.
    Geändert von goetz (10.02.2020 um 20:14 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt.

  4. #14
    Anwender
    Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    57

    Standard

    Wenn du die DS eh Zuhause hast, kannst du sie auch irgendwo in einem Schrank / Rack einschliessen, bringt je nach dem sogar mehr als eine Verschlüsselung. Wenn du die DS so einrichtest, dass das Volume mit dem Schlüssel immer automatisch gemountet wird, dann kannst du auch auf die Verschlüsselung verzichten (meine Meinung). Wenn die DS übers Internet gehackt wird und das verschlüsselte Volume gemountet ist, dann hilft die Verschlüsselung auch nichts.
    Besser gute und lange Passworter verwenden.

    Ansonsten, wenn du verraten willst, wie sich diese langen Pfade zusammensetzen, dann könnte hier eventuell jemand mit einem Bashscript helfen die Pfade zu kürzen.

  5. #15
    Anwender
    Registriert seit
    08.02.2020
    Beiträge
    25

    Standard

    Ja, die DS habe ich zuhause nur ohne größere Änderungen an Kabelwegen, habe ich momentan keine Möglichkeit sie irgendwo einzuschließen. Ansonsten wäre es, auch wegen der Festplattenlautstärke (die 10 TB Iron Wolfs sind wahrlich nicht zu überhören ^^), eine brauchbarere Lösung. Wegen dem Schlüssel hatte ich schon mit nem USB Stick als Rechnerschlüssel experimentiert und für gut befunden. Den Stick hätte ich einfacher verstecken/einschließen könnnen ^^. Aber ja, Du hast recht. Wenn das Ding von außen gehackt würde, während die Ordner angehängt sind, bringt auch die Verschlüsselung nichts.
    Wegen der langen Pfade: Vereinzelte Dateien, bei denen es geht, hatte ich selber schon hand angelegt. Jedoch gab es ua. Probleme beim Übertragen von Parallels-VMs, die in einem Image mit Endung ".pmv" zusammen gepackt sind oder auch bei der Sicherung des iTunes Ordners oder beim Backupordner meiner Rapidweaver-Homepage. Das sind, denke ich, eher keine guten Beispiele, an denen man manuell rumschnibbeln sollte. Da bliebe mir nur, solche speziellen Sachen außerhalb der NAS zu sichern, um die Verschlüsselung nutzen zu können.

  6. #16
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2017
    Beiträge
    778

    Standard

    Alternative dafür wäre, dass du die Parallels vm bzw. die iTunes Dateien in einem unverschlüsselten gemeinsamen Ordner ablegst und den Rest in einem verschlüsselten.
    RT2600AC, DS416play (3x 3TB WD Reds, SHR1)

  7. #17
    Anwender
    Registriert seit
    08.02.2020
    Beiträge
    25

    Standard

    Stimmt ^^. Manchmal kommt man auf die einfachsten Sachen nicht, wenn man nur die bisherige Ordnerstruktur im Kopf hat *lol*. Man sieht die Bytes vor lauter Bits nicht ;-)

    Nachtrag: Gibt es eine einfache Möglichkeit, die überlangen Files auf der NAS zu lokalisieren?
    Geändert von goetz (10.02.2020 um 22:03 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt.

  8. #18
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2017
    Beiträge
    778

    Standard

    Bitte keine Vollzitate wenn du gleich drauf antwortest.

    Am NAS mit ssh hin und dann find/grep einsetzen.
    find /your/path | grep -E '[^/]{143,}$
    RT2600AC, DS416play (3x 3TB WD Reds, SHR1)

  9. #19
    Anwender
    Registriert seit
    08.02.2020
    Beiträge
    25

    Standard

    Ok, danke Dir. Habe mich mit SSH auf die NAS gehängt, allerdings wenn ich beispielsweise

    find /volume1/Dokumente/Schriftverkehr | grep -E '[^/]{143,}$"

    eingebe, dann bekomme ich nur ein ">" als Antwort. Da mache ich wohl bei der Pfadangabe was falsch?

  10. #20
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2017
    Beiträge
    778

    Standard

    Sorry, beim Reinkopieren ist das abschließende ' verloren gegangen.

    find /your/path | grep -E '[^/]{143,}$'
    RT2600AC, DS416play (3x 3TB WD Reds, SHR1)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hyper Backup Explorer zu langsam - Lösungen oder Alternativen?
    Von frankie2209 im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2018, 09:38
  2. DS213 oder DS213+ ... Plex Plyer oder andere gute Alternativen für MKV und Co ??
    Von Happy im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 16:21
  3. IPFire oder Alternativen
    Von NASe im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.11.2012, 16:07
  4. ALLNET ALL2282 kompatibel mit DS211j - oder alternativen
    Von full_fire im Forum Surveillance Station
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 20:17
  5. DS211j - ja oder nein? - Alternativen?
    Von ranx87 im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 18:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •