Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    17

    Standard Windows 10 Domain-User kann kein SMB Netzlaufwerk verbinden

    Hallo Community,

    ich durchsuche jetzt seit Tagen dieses und andere Foren nach einer Lösung, werde aber nicht fündig. Viele Themen klingen zwar ähnlich, sind dann aber doch anders gelagert.

    Das Aufgabenstellung/Situation:
    - ich möchte einen neuen Windows 10 Laptop meines Arbeitgebers (mein Arbeitsgerät) genau wie andere Laptops und PCs per Netzlaufwerk (SMB) an meine Synology anbinden.
    - auf der Synology (1x DS414, 1x DS1515+) sind lokale Benutzerkonten und Passwörter eingerichtet. Diesen sind entsprechende Verzeichnisse zugeordnet und freigegeben.
    - lokal habe ich keine Domäne eingerichtet, sondern arbeite mit der Standard WORKGROUP.
    - von meinen anderen Laptops mit Windows 7 klappt der Zugriff problemlos, die Laufwerke werden beim Start des Rechners angemeldet.
    - die beiden DS haben genau wie die PCs feste IP-Adressen ausserhalb des dynamischen DHCP-Bereichs meiner Fritzbox und bekommen ihre feste IP jeweils von der Fritzbox.
    - ich habe einige Zeit gebraucht, den Windows 10 PC und die Synology so zu konfigurieren dass auch der Windows 10 PC die DS als Computer sieht.
    - die Laptops vom Arbeitgeber können bei Bedarf über lokale Cisco AnyConnect VPN-Clients auf das Firmennetzwerk meines Arbeitgebers zugreifen.

    Das Problem:
    Ich kann vom Windows 10 Laptop aus kein Netzlaufwerk an der einen oder anderen Synology einrichten und daher nicht auf die freigegebenen Verzeichnisse zugreifen.
    Der Benutzername auf dem Windows 10 Laptop ist (genau wie beim Win7 Laptop) von der IT meines Arbeitgebers vergeben und eingerichtet worden und gehört einer Domäne an.
    Die lokale Authentifizierung erfolgt bei Windows 10 über einen Windows PIN.
    Keine der privaten Synologys bei mir zuhause ist an dieser Domäne angemeldet - das sind und bleiben getrennte Welten.

    Ich möchte und muss daher das Netzlaufwerk mit anderen Anmeldeinformationen anmelden, welche es auf der jeweiligen Synology gibt.

    NetzlaufwerkVerbinden.png

    Doch das scheitert laut Windows-Fehlermeldung an der Domänenverfügbarkeit:

    DomäneNichtVerfügbar .png

    Wie bekomme ich diese Authentifizierung geregelt?
    Vermutlich habe ich da etwas grundlegendes noch nicht richtig verstanden...

    Als Workaround nutze ich derzeit den Synology Drive Client und synchronisiere ein Verzeichnis auf dem Laptop mit dem Verzeichnis auf der DS - aber das kostet mir auf dem Laptop auf die Dauer zu viel Platz und ist auch unsinnig.

    Besten Dank für jegliche Hilfe.

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    18.01.2019
    Beiträge
    395

    Standard

    Ist evtl auf der DS SMB1 Protokoll aktiviert? Dieses ist aus Sicherheitsgründen bei Windows10 deaktiviert. Also entweder bei Windows aktivieren oder bei der DS ein höheres Protokol wählen.
    Sonst fällt mir da nichts zu ein.

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    26.11.2017
    Beiträge
    197

    Standard

    Hallo,

    Was passiert denn wenn die einfach mal im Explorer (Dateimanager) die Adresse (\\192.168.0.15\) eingibst und Enter drückst?
    Es sollte dann ein Fenster kommen welches zur Eingabe der Anmeldeinformationen auffordert.
    Hier müsstest du dann "weitere Optionen" wählen und dann als Benutzername "192.168.0.15\username" angeben und das Passwort.

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    17

    Standard

    @Uwe96, das war das erste worauf ich bei der Recherche gestossen bin - an der Stelle hat es geholfen auf der Synology was umzustellen.
    Trotzdem bin ich danach nicht weitergekommen und wiederholt an der Authentifizierung gescheitert.

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    17

    Standard

    @ikorbin - auch das habe ich versucht... ich lande immer in einer folge von zwei Dialogen.
    Als erstes kommt die Windows-Authentifizierung (wohl um nochmals sicherzustellen, dass ein berechtigter Nutzer die Aktion durchführt):
    Anhang 50835
    Danach wäre die Anmeldung an der Synology dran und die endet mit obigem Fehler, egal in welcher Notation ich versuche die IP oder den Namen der Synology als Domain zu verwenden.

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2015
    Beiträge
    17

    Standard

    Inzwischen habe ich aber über einen Arbeitskollegen der mit dem Firmen-Win10-Laptop und seiner QNAP identisch das gleiche Problem hatte den entscheidendnen Tipp erhalten.

    Windows 10 hat wohl ein Problem damit nach der Anmeldung des Domain-Users in der zweiten Anmeldung an den Usernamen nicht wieder die Domain zu hängen.

    Die Lösung lag in der guten alten Kommandozeile, die in einem Batchfile aufgerufen wird, und dann die Anmeldung direkt am NAS vornimmt.

    Die Aufrufsyntax lautet mit Abwarten des Ergebisses:
    NET USE Q: \\<UNC-PATH-TO-NAS-SHARE> /USER:<NAS-USER> <NAS-PASSWORD>
    PAUSE

    Also bei mir z.B.:
    NET USE X: \\192.168.0.15\SharedDir /USER:MyUserName MySecretPassword

    Nachteil ist nur, dass ich das Passwort im Klartext in die Batchdatei packen muss.
    Der bzw. die Laufwerksbuchstaben poppen im Explorerfenster hoch, bevor die Ausgabe in der Shell fertig ist.

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    2.137

    Standard

    Vielleicht schaust Dir Dir einfach mal die Anmeldeinformationsverwaltung auf Deinem lokalen Gerät an, dann sollte auch nichts im Klartext in irgendwelchen Batchfiles rumliegen.

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    74

    Standard

    Der Command net use hat noch weitere Argumente. Insbesondere /persistent:yes, welcher die Verbindung zum Netzlaufwerk nach erneutem Anmelden automatisch wiederherstellt und /savecred, welcher deine Anmeldedaten sicher auf deinem Computer speichert und diese beim automatischen Verbinden benutzt. Damit würdest du nicht mal mehr ein Batchfile benötigen, sondern musst den Befehl nur einmal manuell ausführen

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    3.226

    Standard

    Probier es mal mit ".\MyUserName" als Benutzername bei der Anmeldung. Damit sagst du, dass es sich um einen lokalen Nutzer handelt.
    DS415+ | DSM 6.2.2-24922U4 (Final) | 8GB RAM | 3 x WD 6TB WD60EFRX Red Raid5, 1 x SSD Intel 128GB Basis
    DS212+ | DSM 6.2.2-24922U4 (Final) | 512MB RAM | 2 x WD 3TB WD30EZRX Green Raid1

Ähnliche Themen

  1. Netzlaufwerk verbinden -> Windows Startmenü weg
    Von PurpleDragon im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.12.2017, 09:41
  2. Windows 10 WebDav als Netzlaufwerk verbinden
    Von Bloodsucker83 im Forum WebDAV / CalDAV / CardDAV
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.02.2017, 21:05
  3. Remote Netzlaufwerk unter Windows 10 verbinden (DSM 6.0)
    Von yosemite im Forum Disk Station Manager
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.2016, 19:56
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 10:54
  5. Netzlaufwerk verbinden - Windows XP - DS207
    Von negiturf im Forum SMB-Server / AFP-Server
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 08:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •