Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    46

    Rotes Gesicht DS918+ mit externer USB syncen usw.

    Hallo liebe Forengemeinde, ich bin neu, lese mir nen Wolf und brauch bitte vielleicht Hilfe, jemanden der mich wieder etwas sortiert, in meinem Kopf ist Chaos und Frustration mittlerweile.

    Szenario:
    habe nen PC mit Raid ersetzt durch einen DS918+ (DSM 6.2.2-24922 Update 4)
    habe 2 externe grosse Raid USB Platten (leider nur mit USB) A und B
    und noch 2 kleinere USB Platten ) C und D

    ich möchte:
    A ) dass diese externHDD1 sich mit der DS synct
    Files auf der DS sind in 5 encrypteten gemeinsamen Ordnern, die als Windowsfreigaben, extra Laufwerke auf den Rechnern auftauchen,
    hätte gern diese Ordner einfach als Ordner und einfache Dateien (ohne Versionen oder Verschlüsselung) auf der USB Platte, vielleicht gern auch in beide Richtungen funktionierend (also auch zur DS hin)
    B ) HDD2 will ich zuHause per Raspi mit der DS syncen ( ich denke hier schon ein rsync tutorial gefunden zu haben)(wie sich beide Standorte finden, weiss ich noch nicht, der eine Standort hat ne feste IP, doch ich mag erst Problem A lösen)
    C, D ) Backup eines gemeinsamen Ordners immer wenn ich Platte C und D abwechselnd dranstecke, direkt unverschlüsselt auf dem USB, nur in Richtung USB

    versucht habe ich schon
    - HYPER BACKUP doch die Option "Legacy", lokale unverschlüsselte Sicherung kommt bei mir nicht, denke mal, die gibt es nicht mehr (bitte nicht über den Sinn diskutieren ;-)
    - USB Copy hab ich getestet, hier lässt sich immer nur ein Ordner einzeln als Aufgabe anlegen, will ich für den nächsten Gemeinsamen Ordner sowas anlegen, kommt der Fehler:
    2020-01-08-09-38-41-DS918plus-Synology-Disk-Station.png
    Doof finde ich auch, dass immer noch ein weiterer Ordner erstellt wird, in den alles rein soll, ich hätte gern einfach oberstes Level, gleich in oberstes Level der Festplatte ( ich stosse nämlich ab und zu schnell an die maximale Pfadlänge)
    - Ultimate Backup hab ich mir angesehen, ist echt komplex, hab ich mich durchgeklickt, aber irgendwie das Gefühl, es ist nicht meine Lösung

    >wie gesagt, alles weitere käme bei mir erst als nächster Schritt
    >bitte denkt nicht, ich bin faul, ich hab tagelang jetzt gesucht und tutorials angesehen, im Moment stehe ich vor einer Frustmauer
    vielleicht kann jemand der einen anderen Weg sieht mir helfen, vielleicht muss ich vom alten Lösungsansatz, den meine Windowsmaschine mir vorher gab abgehen

    Vielen Dank!
    Geändert von higherbeats (08.01.2020 um 11:18 Uhr)

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3.352

    Standard

    AFAIK macht der Hyper die lokale copy (single) nicht wenn die Originale in encrypted Ordnern liegen


    Bitte vielleicht noch die Begriffe nicht durcheinender bringen: Synch ist kein Backup und Backup ist kein Synch
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von ottosykora Beitrag anzeigen
    AFAIK macht der Hyper die lokale copy (single) nicht wenn die Originale in encrypted Ordnern liegen
    vielen Dank!
    Okay, wie kann ich mein Scenario anders umsetzen?

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3.352

    Standard

    ich denke zuerst genau planen was das Ziel ist.
    Ordner hast du encrypted, aber du willst einfach Ordner auf externer Platte? Irgendwie widersprüchlich.
    Dann ist eben nicht klar ob du ein Backup machen willst oder was genau?
    Vermutlich wird einer der Experten hier was antworten wenn du besser dein Ziel beschreibst.
    Wozu soll sich eine externe HD synchen genau? zum Bsp.
    (Synch ist kein Backup!)
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    46

    Standard

    vielen Dank, dass du antwortest!
    bei allem Respekt, ich möchte nicht über den Sinn der unverschlüsselten Platten/Daten sprechen, wie ich aber schon im Original posting getippt hatte.
    Bitte wiederhol nicht immer BackUp ist kein Sync, das nimmt mir ebenfalls Zeit zum Lösungsfinden. Ich möchte syncen!

    Da ich vielleicht zu anderen Lösungswegen oder vielleicht sogar zu einem anderen Endergebnis kommen mag, vielleicht ist mein Vorhaben ja auch zu engstirnig, erzähl ich doch aber gern noch etwas mehr.

    Ich hab die DS im Atelier stehen, wir sind mehrere Künstler.
    Wird das Ding geklaut, soll niemand an die Daten ran kommen. Dazu sind die Daten verschlüsselt und der Key ist auf nem Stick im Safe bzw. an einem sicheren Ort.

    -Eine grosse USB Raid will ich zu Hause haben, unverschlüsselt, leicht dransteckbar an meine Rechner, hier werde ich rSync und n RasPi basteln
    -Das andere grosse USB Raid soll ein unverschlüsseltes Abbild haben, abundzu mal drangesteckt werden, falls hier Daten drauf neu sind, weil sie jemand mit zu Hause hatte, sollen die auf die DS draufkommen ( Musik, DJ Sets, Musikkäufe da ich auch DJ bin )
    und die auf der DS sortieren Tracks, Alben, Medien, Projekte und Grafiken etc. sollen auf dieses externe USB Raid gesynct werden, die ist sicher verschlossen, wenn ich mal nicht da bin und die DS komplett rumspinnt, soll auch mal ein Computer Laie die Platte einfach dranstecken können und alle anderen können weiter arbeiten
    Geändert von goetz (08.01.2020 um 20:45 Uhr) Grund: Vollzitat entfernt.
    DS918+ (DSM 6.2.2-24922 Update 4)

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3.352

    Standard

    also verstehe ich es richtig, eine Platte soll via Netz die Daten bekommen (rSync etc) und ist an einem anderen Ort.

    die zweite wird nur gelegentlich angesteckt und dann sollen die Daten draufkopiert werden und dann wieder abgesteckt.

    Eigentlich ist wäre alles in der DS drin dazu, nur weil die Ordner verschlüsselt sind gibt die DS die Inhalte ungern mit Bordmitteln raus an einen externen Speicher ohne Verschlüsselung.
    Leute haben es versucht hier und konnten dann später die Daten gar nicht mehr lesen.
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    46

    Standard

    ja du verstehst richtig.

    Im Moment ist mir aber das Problem mit der Lokal abundzu angeschlossenen Platte das wichtigste.

    Eben, damit, wenn ich mal nicht da bin, die (nochmehr)Noobs, schnell greifbar, nen ersatz SharedDrive haben, was sie ausm verschlossenen Schrank holen können. (mit eben so neu wie es geht, die Daten)

    Das wäre mein Ziel
    DS918+ (DSM 6.2.2-24922 Update 4)

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3.352

    Standard

    eigentlich wäre USB Copy dazu, aber auch das wird kaum eine brauchbare offen Kopie der Daten anfertigen können.
    Ich habe es früher probiert, auch intern von einer realen DS auf eine in VirtualMachine, war alles nicht zu gebrauchen.


    Vielleicht einfach mal etwas antstöpseln und dann ganz einfach von der Filestation aus copy-paste versuchen?


    ----------

    gerade versucht

    nein, lokale Kopie geht nicht, es wird der verschlüsselte Ordner auf den Datenträger abgelegt.

    Backup will dass der Ordner ausgehängt wird vorher. Wird es nicht, dann meckert es etwas, aber macht dann einen Datenbank Backup.
    Den kann ich auf der DS von wo er stammt auch lesen, woanders nicht (habe windows nicht mac).
    Das kann noch mit hyper weiter verschlüsselt werden, macht aber hier wohl keinen Sinn mehr.



    Und noch ein Versuch:
    habe einen normalen Datenbank basierten Backup von dem verschlüsseltem Ordner gestartet.
    Die Aufforderung um den Ordner auszuhängen habe ich dabei nicht beachtet.
    Es wurde eine .hbk Datei erstellt.

    Auch wenn der originale Ordner nun ausgehängt ist, kann ich die Daten mit dem Backup Explorer lesen.
    Es gibt vielleicht ein Client dazu für Mac? Also ein SW die man installiert um die .hbk durchzusuchen?

    ----------

    gerade versucht:
    nachdem die Warnung nicht beachtet habe, mit hyper eine .hbk Datei erstellt von eine verschlüsseltem Ordner.
    Dann diese .hbk von dem USB Medium auf mein PC kopiert.
    Dann von Synolgy download Center den Backup Explorer gezogen und ausgepackt, scheint nicht wirklich zu installieren.

    Das gestartet und siehe da, ich kann auf die Daten zugreifen.

    Ist etwas umständlich und ich bin überrascht, dass es geht obwohl es bei dem Copy (einzel) nur die verschlüsselte Kopie erstellt (korrekterweise)


    Momentan sehe ich das als Workaround an.
    Für mich macht es durchaus Sinn wenn Synolgy versucht möglichst die Daten in den verschlüsselten Ordnen nicht zu exportieren.
    Hier gibt es wohl so was wie ein Backdoor dazu jedenfalls.

    Ob dies aber automatisch funktioniert konnte ich bis jetzt nicht testen. Möglicherweise wird der Ordner geschlossen vor dem Backup, dann findet man trotz Explorer nur Müll.
    Geändert von ottosykora (09.01.2020 um 16:57 Uhr)
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von ottosykora Beitrag anzeigen
    eigentlich wäre USB Copy dazu, aber auch das wird kaum eine brauchbare offen Kopie der Daten anfertigen können....
    USB Copy funktioniert! es kopiert auch aus dem verschlüsselten Ordner auf die USB Platte, unverschlüsselt.
    das sagte ich aber schon!
    Leider kopiert es aber nur einen Gemeinsamen Ordner pro angelegtem Job.
    Will ich einfach einen weitere Job anlegen für den nächsten Gemeinsamen Ordner, kommt die Fehlermeldung, siehe meinen ersten Post...

    Vielleicht einfach mal etwas antstöpseln und dann ganz einfach von der Filestation aus copy-paste versuchen?
    das wäre alles händisch, auch bricht die DS bei Fehlern (z.B. bei langen Dateinamen) den kompletten Vorgang ab, statt ihn zu übergehen und nur die eine Datei nicht mit zu kopieren :-(

    gerade versucht
    nein, lokale Kopie geht nicht, es wird der verschlüsselte Ordner auf den Datenträger abgelegt.
    stimmt nicht, bei mir kommt was unverschlüsseltes raus, ganz normal und gut

    Deine restlichen Szenarien hab ich jetzt nicht probiert (Datenbank backUp usw)
    auch mit dem BackUpExplorer auf WIN oder MAC, machts die ganze Sache noch nicht so interessant für mich ;-)
    DS918+ (DSM 6.2.2-24922 Update 4)

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    46

    Standard

    eine meiner Ideen war jetzt eben, dass ich alle "Gemeinsamen Ordner" als Remote Ordner mounten werde
    und mit USB Copy dann einfach "remote folders", was ich als eine gesamtQuelle auswählen könnte, dann einfach nutze.

    Leider kann ich nicht die eigene IP als remote Folder zum einbinden nutzen ;-) mist!
    DS918+ (DSM 6.2.2-24922 Update 4)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ordnersynchronisation mit an DS918+ angeschlossener USB Platte
    Von iridium im Forum Datensicherung und Replikation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2020, 10:37
  2. USB zu LAN 2-/4-fach Adapter mit Link Aggregation an DS918+
    Von Schubbie im Forum Sonstige Fragen zur Kompatibilität von Peripherie Geräten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2019, 11:10
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2019, 13:16
  4. Externer Zugriff auf DS bzw. Sicherheit mit DYDNS usw..
    Von Mogli im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 19:48
  5. Problem mit externer USB HD
    Von HTH67 im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 20:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •