Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    16.02.2015
    Beiträge
    8

    Standard Storage Pool was crashed.

    Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir jemand helfen wieder an meine Daten zu kommen, Danke!
    DS215J, 2 Festplatten (jeweils für sich) (HDD1: 4TB, HDD2: 2TB), HDD1 (Speicherpool 1) macht die Probleme.
    Auf der Platte sind vorwiegend Audio und Videodaten, alle wichtige Daten werden regelmäßig gesichert..

    Habe gestern das Update auf "DSM 6.2.2-24922 Update 4" gemacht, nur zur Info, falls doch relevant.

    Heute morgen lautes Piepen der DS215j.
    Im Protokoll stand "Storage Pool [1] was crashed."
    (Die Festplatte scheint 2 defekte Sektoren zu haben, siehe Screenshot)
    Ich konnte aber noch auf die Daten zugreifen.

    Gerät heruntergefahren, mal von Staub gereinigt, war einiges an Staub drinnen (Platte dazu auch kurz ausgebaut) und wieder gestartet.

    Im Protokoll:
    Metdata of Shared Folder [Daten1] was deleted.

    Keine weitere Meldung zum Pool etc.. siehe auch Screenshot.
    Ich kann aber nicht mehr auf die Daten zugreifen: Speicherpool und Volume sind nicht mehr vorhanden.
    Bei der entsprechenden HDD steht als Zuordnungsstatus: Initialisiert

    Kann ich HDD1 einfach wieder ohne Datenverlust einbinden? Danke!

    nas_speichermanager.jpgnas_protokollcenter.jpgnas_laufwerk1_smart.PNGnas_integrität_laufwerk1.PNGnas_hdd_status.PNG

  2. #2
    Anwender Avatar von Aevin
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    967

    Standard

    Hi Angelo,

    in einem solchen Fall wie diesem (fehlerhafte Sektoren) solltest du zwingend die Festplatte austauschen. Jeder weitere Sektor der defekt geht, verursacht Datenverlust.
    Deine wichtigen Daten hast du ja gesichert... super... allerdings hättest vor dem Neustart auch die anderen Daten sichern können, so lange du noch alles lesen konntest.
    Jetzt sind die unwichtigen Daten verloren.

    Aber wie gesagt, wechsel den Datenträger aus!

    Gruß Aevin
    RS820+ | 6.2-24922 UP4 | 4x 6.0TB SEAGATE IronWolff RAID5 Btrfs | Produktivserver
    Produktivserver abgesichert mit USV Back-UPS RS550GI
    DS2411+ | 6.2-24922 UP4 | 8x 4.0TB TOSHIBA RAID5 | Backupserver

    DS916+ | 6.2-24922 UP3 | ehemaliger Produktivserver (bis 10.2019) wurde verkauft
    DS410j | 5.2-5592 UP4 | ehemaliger Backupserver (wurde ausrangiert)/verkauft |
    DS1815+ | 6.0.2-8451 UP6 | ehemaliger Produktivserver (ausrangiert wegen CPU-Bug)

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von Aevin Beitrag anzeigen
    ... allerdings hättest vor dem Neustart auch die anderen Daten sichern können, so lange du noch alles lesen konntest...
    Vermutlich sind im Betrieb Sektoren ausgefallen in denen Filesysteminfos abgelegt sind. Die werden im Speicher gecached und deshalb war ein Lesen der Dateien noch moeglich. Nach einem Restart natuerlich nicht mehr Es zeigt sich dass manchmal der Spruch reboot tut gut doch nicht zutrifft

    Sorry @Angelo, das hilft Dir nicht mehr. Aber vielleicht zukuenftig anderen Synobenutzern in derselben Situation.

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    16.02.2015
    Beiträge
    8

    Standard

    Hallo Aevin und framp,

    danke für die Antworten, die 4TB waren relativ voll, ich hätte sie gar nicht direkt irgendwo anders sichern können.
    Da "nur" 2 Sekoren (bisher) ausgefallen sind, dachte ich, ich könnte die Platte zum herunterkopieren der Daten irgendwie nochmal einbinden.
    Die Platte kommt auf jeden Fall raus.

    Werde es morgen mal via Ubuntu (USB Livesystem) probieren.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2019, 10:14
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.01.2019, 12:36
  3. Festplatte nicht für Storage Pool verfügbar
    Von PeterBK im Forum Raid Konfiguration
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2018, 18:58
  4. Volume 1 crashed, Raid 0, Disk1 crashed, Restore, Zugriff teileweise noch möglich!
    Von neo-wi im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 13:48
  5. Erfahrungsbericht: Amazon S3 RRS (Simple Storage Service, Reduced Redundancy Storage)
    Von Matthieu im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 14:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •