Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    15

    Standard I/O error Integritätsstatus

    Hallo in die Runde,

    ich nutze eine DS413j mit 4x2 TB WB Red seit knapp 7 Jahren.

    Ich bekam gestern 2x die Meldung, "I/O error occurred to drive 4".
    Solch eine Meldung zum Laufwerk 4 hatte ich auch schon in 2018, mich aber von dem Status "Normal" beruhigen lassen.
    Wie ich jetzt gelernt habe, sollte ich mir den Status der Laufwerke aber genauer anschauen.

    Ich habe mich etwas informiert, u.a. auch zum Selfmonitoring bei Wikipedia.
    So richtig schlau werde ich aus den Werten dann doch nicht.

    Sollte ich eine neue, vielleicht auch zwei Festplatten kaufen?
    Denn Laufwerk 2 hat auch "Werte" obwohl ich keine Benachrichtung bekam.

    Disk 2
    10.12.2019
    Raw_Read_Error_Rate 28
    Reallocated_Sector_Ct 0
    Reallocated_Event_Count 0
    Current_Pending_Sector 0
    Multi_Zone_Error_Rate 0

    Disk 4
    10.12.2019
    Raw_Read_Error_Rate 25
    Reallocated_Sector_Ct 0
    Reallocated_Event_Count 0
    Current_Pending_Sector 0
    Multi_Zone_Error_Rate 3

    Ich danke im voraus
    VG Bruno

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Vielleicht sollte ich doch besser Screenshot einfügen,
    hier der von Laufwerk 4

    Laufwerk-4.png

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Und hier der Status von Laufwerk 2:

    Laufwerk-2.png

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    ... so hat sich erledigt.
    Festplatte 4 habe ich wegen dem Wert 3 bei Multi_Zone_Error_Rate getauscht.
    Und die Festplatte 2 steht unter Beobachtung

  5. #5

    Standard

    Ja, alles richtig gemacht und die HDD 2 beobachten, wenn ID 1 von 28 weiter schnell ansteigt und/oder ID197-200 sich von derzeit Null auch noch erhöht, dann eine neue HDD besorgen und bei Zeiten auch HDD2 austauschen.
    Du betreibst deine Diskstation im Ruhemodus (Hibernation der HDDs), zumindest sehen die Werte der HDDs stark danach aus. Es ist eine Glaubensfrage, aber ich persönlich habe den Eindruck dass die HDDs länger halten und weniger Probleme machen, wenn sie nicht dauernd aufgeweckt und hochgefahren werden müssen, sondern einfach permanent Durchlaufen, denn zumindest die WD red NAS HDDs sind genau für diesen Einsatzzweck konzipiert worden.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Super, herzlichen Dank fürs Schauen und für den Tipp!

    Ja, ich nutze die Hibernation, klingt ja auch vernünftig wg. Stromverbrauch.
    Kann man das schätzen, ob der Energieverbrauch signifikant höher ist, wenn die Festplatten einfach durchlaufen?

  7. #7

    Standard

    Schätzen oder an das Handbuch glauben:

    wd_red_datenblatt6_14tb.jpg

    wenn der Stromverbrauch tatsächlich so ein Kriterium für dich ist, dann kannst du Hibernation aktiv lassen. Wenn allerdings meine Vermutung richtig wäre mit der längeren Haltbarkeit, dann kann ich um das Geld einer HDD die DS viele, viele Jahre durchlaufen lassen ohne einen Verlust zu erleiden, abgesehen davon dass wir die DS mittlerweile in so weiten Teilen nutzen, dass ein 24/7 Betrieb erforderlich ist.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Vielen Dank für die Liste und die damit verbundene Arbeit, ich bin noch am Abwägen, was du schreibst klingt vernünftig.
    Bei uns gibt es immer viele Stunden Leerlauf und des nachts fahren die Diskstationen für 8 Stunden runter.

    Ich hatte gehofft, dass Leerlauf weniger Strom verbraucht.
    Aber eins ist auch klar, ich bleibe bei den WD Red für die nächste Diskstation, die demnächst fällig ist. Das etwas mehr an Performance mit der Iron Wolf brauchen wir nicht.

Ähnliche Themen

  1. Integritätsstatus / SMART-Werte
    Von Hirnforscher im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.05.2018, 07:39
  2. SMART Werte/Integritätsstatus nicht verfügbar
    Von Macintom im Forum Datenrettung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.03.2018, 16:14
  3. Kein Integritätsstatus - S.M.A.R.T. wird nicht unterstützt
    Von Rocky im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2015, 16:40
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 16:54
  5. Storage error: [File chunk write error: Invalid argument.]
    Von freysup im Forum Download Station / Download Redirector
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 00:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •