Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    17

    Standard Kaufentscheidung zwischen Synology DS218play / DS218+ / DS718+ / DS918+

    Hallo ursprünglich habe ich darüber nachgedacht mit eine Synology DS218play als klassisches NAS zu kaufen. Jetzt habe ich ein paar Videos gesehen und bin aktuell drauf und dran mir die DS718+ zu kaufen.
    Aktuelle Argumente für die DS718+ bzw. DS918+:

    • Vernünftig schneller Zugriff auf das System
    • Erweiterung der Schachtanzahl durch Erweiterungseinheit.



    Ich habe mich über die Raid-Level etwas schlau gemacht und jetzt habe ich folgende Überlegungen:

    Mit einer 2 Bay Lösung habe ich ja maximal die Möglichkeit ein Raid 1 zu fahren, oder? Das wäre in dieser Version das sicherste. Allerdings wäre jetzt eine Erhöhung des Speichervolumens sehr teuer, da ich zweimal die gleichen Platten kaufen müsste.
    Hätte ich jetzt mit einer 4 Bay Lösung (in meinem Fall die DS918+) die Möglichkeit wie folgt vorzugehen?

    1. Am Anfang 2 Platten auf Raid 1 laufen lassen. (z.B.: 2x4TB = 4TB nutzbar = 4TB abgesichert)
    2. Später: 3 Platten (2 auf Raid 1 / 1 frei im Raid 0) (z.B.: 2x4TB + 1x1TB = 5TB nutzbar = 4TB abgesichert) – 1TB stünde für Daten zur Verfügung, die nicht so wichtig sind.
    3. Noch später: 4 Platten (3 auf Raid 5 / 1 frei im Raid 0) (z.B.: 3x4TB + 1x1TB =9TB nutzbar = 8TB abgesichert) -1TB stünde für Daten zur Verfügung, die nicht so wichtig sind.



    Kann ich externe Festplatten via USB anschließen, um den Speicherplatz zu erweitern? Oder ist das nicht vorgesehen?

    Vielen Dank im Voraus

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    9.831

    Standard

    1) ja. Abgesichert heißt hier Ausfallschutz/Verfügbarkeit des NAS. Das ist kein Backup!

    2) Verstehe nicht ganz was du mit frei im RAID-0 meinst. Eine Einzelne Platte kann kein RAID-0 bilden. Als eigenständiges Volume mit eigenen Gemeinsamen Ordnern kannst du die Platte hingegen laufen lassen. Ist dann ein Basis-Volume oder ein "halbes" SHR

    3) ja, von RAID-1 oder SHR-1 mit 2 Laufwerken kann man zu RAID-5 oder SHR-1 mit 3 Laufwerken erweitern.

    4) USB Laufwerke werden eingebunden als separate Gemeinsame Ordner. Speicher ja, aber nicht zum erweitern interner Volumen.
    Synology Tech Support | Feature request
    Site 0: DS1812+ 3GB 6.2.2-U2 | 2*3/6*6TB WD Red (SHR-1 + Basic) | DS415+ 8GB 6.2.2-U2 | 4*10TB Ironwolf (Basic)
    Site 1/2/3: DS216+II 8/8/1GB 6.2.2-U2 | 2*3/4/3TB WD Red (SHR1)
    USV APC BK650EI | UPS Pro 900 | Net UMBW 400/40 | FB 6490 (IPv4/v6 Dual-Stack) | Unifi US-8/16 PoE
    Streaming NUC Plex (1.16.4 (hw)) | AFTV (Plex/Kodi 17.6) | Inverto Sat>IP IDL400s, TVMosaic tv server | Raumfeld (C2, M, One), CCA Multi-Room | KDL-55W905A

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    17

    Standard

    Meine Idee war, 4 TB sicher zu haben (zunächst mit zwei Platten a 4TB im Raid 1). Danach wollte ich eine weitere Platte, die ich hier noch rumfliegen habe hinzufügen und dieses Datenvolumen unabhängig von einem Raid (das meinte ich fälschlicher Weise mit Raid 0) hinzufügen. Diese Platte könnte dann auch gerne als Separates Laufwerk angezeichgt werden.

    Wo kann ich denn nachlesen, wie genau das SHR-1 ist?

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    9.831

    Standard

    Synology Hybrid RAID, in der Online Doku.
    https://www.synology.com/en-global/k...ybrid_RAID_SHR

    Ist nichts weiter als (mehrere) klassisches Software RAID (mdadm) per Volume Manager (lvm2) zu einem logischen Verbund zusammen geführt.

    Und ja, separates Laufwerk bzw. Speicherpool mit Volume kannst du laufen lassen.
    Synology Tech Support | Feature request
    Site 0: DS1812+ 3GB 6.2.2-U2 | 2*3/6*6TB WD Red (SHR-1 + Basic) | DS415+ 8GB 6.2.2-U2 | 4*10TB Ironwolf (Basic)
    Site 1/2/3: DS216+II 8/8/1GB 6.2.2-U2 | 2*3/4/3TB WD Red (SHR1)
    USV APC BK650EI | UPS Pro 900 | Net UMBW 400/40 | FB 6490 (IPv4/v6 Dual-Stack) | Unifi US-8/16 PoE
    Streaming NUC Plex (1.16.4 (hw)) | AFTV (Plex/Kodi 17.6) | Inverto Sat>IP IDL400s, TVMosaic tv server | Raumfeld (C2, M, One), CCA Multi-Room | KDL-55W905A

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    24.05.2019
    Beiträge
    224

    Standard

    Zitat Zitat von Runk Beitrag anzeigen
    Hallo ursprünglich habe ich darüber nachgedacht mit eine Synology DS218play als klassisches NAS zu kaufen. Jetzt habe ich ein paar Videos gesehen und bin aktuell drauf und dran mir die DS718+ zu kaufen.
    Aktuelle Argumente für die DS718+ bzw. DS918+:

    • Vernünftig schneller Zugriff auf das System
    • Erweiterung der Schachtanzahl durch Erweiterungseinheit.

    Am Anfang ....

    1. Später: ....
    2. Noch später:.....
    Jetzt schon für später zu kaufen ist bei edv Geschichten nicht immer wirtschaftlich. Wenn "noch später" in 3..5 Jahren ist, bist du von der Entwicklung eingeholt.
    Ansonsten ist SHR dein Freund bei der Konfigutation der Volumes.

    Meine DS214play würde mir sicher noch gute Dienste erweisen, wenn ich sie nicht mit immer mehr Diensten belastet hätte und auch Docker Packete installieren wollte.
    Externe Platten mit USB anhängen ist nix dolles - für backup ganz ok., aber eher nix für produktiven Einsatz. In Volumes kannst du USB Platten nicht einbinden.
    Für die DX* Erweiterungen lässt Synology sich fürstlichst bezahlen.

    um 218play vs. 718+ oder 418play vs. 918+ zu entscheiden, musst du dir überlegen
    - Wieviele Nutzer greifen gleichzeitig drauf zu?
    - Welche Dienste sollen laufen?
    Auch eine Familie mit 3 Teenagern kann mit einer *play gut leben. Hat man 10...20 Nutzer wird es enger.
    Will man Docker Pakete einsetzen führt an der *+ Serie kein Weg vorbei.

    Die Diskussion wurden hier schon öfters durchgekaut.

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    17

    Standard

    Eigentlich sind es nur 2-4 Nutzer (+ Leuten, den man mal was teilt)
    Ich weiß zwar nicht, was "Dockers Pakete " sind, aber ich wollte mir die Option offen halten ein paar Dienste laufen zu lassen.
    Insbesondere papierloses Büro und Multimediaanwendungen, die es mir erlauben den PC ausgeschaltet zu lassen.

    Die 4 Bay Variante reizt mich, da man einfach mal eine weitere Platte nachschieben kann...

  7. #7
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    2.709

    Standard

    Zitat Zitat von Runk Beitrag anzeigen
    Insbesondere papierloses Büro
    Hier wäre z.B. SynOCR (siehe meine Signatur) zu empfehlen. Dafür braucht man Docker, was wiederum auf den drei +Modellen läuft, aber nicht auf der play.

    Zitat Zitat von Runk Beitrag anzeigen
    Die 4 Bay Variante reizt mich, da man einfach mal eine weitere Platte nachschieben kann...
    Das hört sich immer flexibel, cool und fluffig an, hat aber auch Kehrseiten.

    Eine 4-Bay ist in der Anschafftung teuer.
    Eine 4-Bay verbraucht mehr Strom (718+ zu 918+)
    Mehr HDDs (4 statt 2) verbrauchen mehr Strom (pro HDD ca. 5-8W)
    Um so größer die Anzahl an HDDs, um so höher ist das HDD-Ausfallrisiko.

    Meine Empfehlung:
    Erst mal feststellen, was an Speicherbedarf nötig ist. Dazu die momentan vorhandenen Daten erfassen und überlegen, was voraussichtlich in den nächsten Jahren hinzukommt. Dann hat man schon mal die Richtung, ob eine 2-Bay dicke ausreicht oder unbedingt eine 4-Bay genommen werden muss (oder man dazwischen liegt *gg*).
    Wenn man sich dann noch unsicher ist, den Kostenrahmen grob für alle möglichen Zusammenstellungen (2-Bay, 4-Bay, Anzahl der HDDs) ausrechnen und die Zahlen auf sich wirken lassen.

    Am Ende das Unvernünftigste nehmen und glücklich werden.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS716+II
    8GB RAM, SSD u. 6TB
    | |
    | |
    | |
    | |
    | |
    O AvrLogger für Synology DS
    Temperaturen, Netzwerk- und HDD-Aktivität fest im Blick
    O Ultimate Backup
    Backup von Daten leichtgemacht
    O synOCR - GUI
    Verarbeitung und OCR von PDFs

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    26.09.2019
    Beiträge
    28

    Standard

    peterhoffman hat auch recht!
    Ich hab es bei mir anders gelöst!
    Ich hab mich für die 918+ entschieden da ich die Surveillance Station von den anderen Platten wegen den Schreiblasten getrennt habe!
    3 Platten im SHR und eine für Surveillance Station.
    Lg.

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    2.320

    Standard

    Bei so wenigen Nutzern und deser Anwendung reicht auch eine 418play.
    Wenn man schon anfängt bei einer Ausgabe von >600€ den Strom auszurechnen (Kosten ein Bier pro Monat) kann man auch Geld sparen, indem man eine kleinere DS nimmt. Ich habe die 418play zu Hause am laufen und muss sagen, dass sie im Vergleich zur 916+ (918+ habe ich nicht) im normalen Betrieb kein bisschen langsamer ist.
    Eine VM würde ich darauf allerdings nicht laufen lassen.
    • verwendete Typenreihen: RS1619xs+ * RX1217RP * RS815RP+ * DS916+ * DS418play *
    • Router/Modem: Draytek Vigor130 * Draytek Vigor2960 * Bintec 3002 * Fritzbox 6490C / 7490 / 7590 / TC4400 *
    • LAN/WLAN: Netgear 24+2 Port * Ubiquiti UniFi US-8-60W * Ubiquiti Cloud Key + Unifi AC PROs * Draytek Vigor 1280G * Draytek Vigor P2280 * Draytek Vigor AP910C *
    • USV: CyberPower Rackmount Serie 1000VA * BlueWalker VI 3000 * BlueWalker FI 3000 * Eaton Ellipse ECO800 *

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    12.08.2018
    Beiträge
    16

    Standard

    Zitat Zitat von Devil6666 Beitrag anzeigen
    peterhoffman hat auch recht!
    Ich hab es bei mir anders gelöst!
    Ich hab mich für die 918+ entschieden da ich die Surveillance Station von den anderen Platten wegen den Schreiblasten getrennt habe!
    3 Platten im SHR und eine für Surveillance Station.
    Lg.
    So habe ich das auch gelöst. Ich habe auch ein Lan Anschluss im separaten Kamera Lan Ip-Bereich. Bin ganz zufrieden mit meiner Lösung.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DS218play, DS218+, oder doch was anderes?
    Von Haxxe im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.12.2018, 16:40
  2. DS218+, DS718+ und DS918+ veröffentlicht
    Von dil88 im Forum Geräte der +-Serie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 06.02.2018, 02:06
  3. DS218+ vs. DS218play
    Von Arthuro im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2018, 22:08
  4. DS718+ oder DS918+
    Von osito im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.2017, 10:44
  5. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 28.09.2017, 07:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •