Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54
  1. #41
    Anwender
    Registriert seit
    26.11.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    Hi Kurt,

    Zitat Zitat von Kurt-oe1kyw Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht das es ein Fehler von dir ist, ich vermute eher ein Verständnisproblem. Ich glaube auch den Gedankenfehler von dir gefunden zu haben.
    Zur Erklärung:
    Im DSM > Hauptmenü > Systemsteuerung > Hardware&Energie > Register "Allgemein" > unterhalb von "Verhalten nach Stromausfall", gibt es zwar die Option "Nach Stromausfall automatisch neu starten", ABER das gilt für einen "echten" Stromausfall. Das bedeutet, du darfst die DS weder über den Softwarebefehl in den Optionen, noch über eine definiert Zeitaufgabe, noch über das manuelle Drücken vom Ein-/Ausschalter herunterfahren und abschalten. Sondern du müsstest im laufenden Betrieb deine WLAN Steckdose abschalten (einen echten Stromausfall produzieren) und dann die DS nicht Anfassen! Schaltest du jetzt die WLAN Steckdose wieder an, sollte die DS nach Stromausfall automatisch starten.
    Das Prozedere wird weder dein Volume, noch die HDDs noch die DS auf Dauer mitmachen.....
    Das Thema hatte ich dann schon verstanden. Zwischendurch hatte ich sogar die Idee gehabt, die DS "per Stromausfall" aus zu machen um ihr bei Bedarf Strom zu geben. In diesem Fall würde sie ja - wie gewollt sofort hochfahren. Aber, wie Du bereits angemerkt hast, ist das wahrscheinlich nicht soooo gut für die DS.



    Zitat Zitat von Kurt-oe1kyw Beitrag anzeigen
    Ich habe an anderer Stelle mit Peterhoffmann schon mal versucht hinter die Kulisse der "Abschaltmethode" der Synology zu kommen, aber wir haben damals auch keinen wirklichen, verifizierten Vorgang definieren können.
    Fakt ist jedenfalls, dass sich die Synology "anders" verhält wenn du sie nur Softwaremässig über die Optionen mit dem Befehl "Herunterfahren" abschaltest, als wenn du vorne auf den Ein-/Ausschalter drückst. Hier wird zwar auch die DS heruntergefahren und abgeschaltet, aber "irgendwie" befindet sich die Synology dann in einem "anderen" Abschaltzustand, wir konnten das aber bis jetzt nicht klären.
    Egal, wie ich die DS runtergefahren habe … das Ergebnis war immer das selbe. Die DS fährt nicht mehr hoch, sobald ich mehr als ein oder zwei (bin mir nicht mehr sicher) Hochfahrbefehle erteile.



    Zitat Zitat von Kurt-oe1kyw Beitrag anzeigen
    Das ist aber kein Abschaltproblem, sondern die Frage wie du deine Zugangsberechtigungen verwaltest auf die Bilder. Wenn nur du Zugang hast, dann sollte da auch kein anderer dran kommen an die Bilder.
    Momentan habe nur ich Zugriff. Aus dem näheren Kreis kommt da keiner ran. Aber das böse I-Net... Dem traue ich nicht so ganz. Wenn die DS nun 20 Stunden Online ist und der Bilder-Ordner nicht zusätzlich geschützt ist, habe ich Bauchweh... Deshalb: Wenn ich die DS nur anschmeiße, wenn ich sie benötige könnte ich die zusätzliche Sicherung vernachlässigen.


    Ich denke, ich bin gezwungen doch das Thema über WOL zu lösen. Auch wenn es mir widerstrebt...




    Danke Euch allen für die Gedanken!
    DS216j

    2x 3TB WD RED

  2. #42
    Anwender
    Registriert seit
    26.11.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    Sooo … letzte Option gezogen bevor ich wirklich aufgebe:

    Synology Support kontaktiert.

    Mal schauen, ob die für mich mal schnell den DSM umprogrammieren.
    Werde mich melden, was bei rauskam. Bzw. ihr werdet es merken, wenn es ein Update gibt... ;-)

    Schöne Woche.

    Dennis
    DS216j

    2x 3TB WD RED

  3. #43
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    2.734

    Standard

    Mein Verständnis:

    Wenn die DS aus ist, läuft auch kein DSM, sprich das DSM selber kann nicht die DS wecken.

    Also wird wohl das DSM eine oder mehrere Aufweckzeiten im Bios hinterlegen. Da es verschiedene CPUs mit verschiedenen Mainboards gibt, wird wohl das eine Bios mehrere Aufweckzeiten unterstützen, das andere Bios wiederum nicht.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS716+II
    8GB RAM, SSD u. 6TB
    | |
    | |
    | |
    | |
    | |
    O AvrLogger für Synology DS
    Temperaturen, Netzwerk- und HDD-Aktivität fest im Blick
    O Ultimate Backup
    Backup von Daten leichtgemacht
    O synOCR - GUI
    Verarbeitung und OCR von PDFs

  4. #44
    Anwender
    Registriert seit
    26.11.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    Hi Peter,

    klingt plausibel. Stimmt. Dann gibt's halt ein BIOS-Update für die 216J.
    Hahaha. Spaß beiseite. Bisher kam noch keine Antwort seitens des Supports. Aber das war auch im Vorfeld so kommuniziert worden. Ich warte....
    Melde mich sobald ich mehr weiß.

    VG.
    DS216j

    2x 3TB WD RED

  5. #45
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    16.816

    Standard

    Für mich klingt das nicht plausibel. Auch wenn nur wenige Ausschaltzeiten unterstützt würden sollte doch min. eine greifen.
    Ist doch eher ein Unterschied im Design des Mainboards, dass bei dem einen die Zeiten im nicht flüchtigen Speicher gespeichert werden, bei der anderen nicht.
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  6. #46
    Anwender
    Registriert seit
    26.11.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    So.
    Heute morgen kam dann doch schon die Antwort. Schneller als erwartet. Höflich und nett. Allerdings (in meinen Augen) überhaupt nicht zufriedenstellend. Nicht - weil es nicht funktioniert und ich enttäuscht bin - sondern weil die Antwort m.E. schlichtweg falsch ist. Deshalb möchte ich die Antwort hier auch nicht posten. Wäre Synology nicht fair gegenüber.
    Ich habe nochmal darauf geantwortet und hoffe auf eine fundiertere Rückantwort. Mal schauen.

    Ich habe das Problem heute morgen nochmal eingegrenzt:

    Wenn ich mehrere Zeitpunkte zum Starten einstelle, die DS über die Steckdose ausschalte und vor dem ersten programmierten Zeitpunkt wieder einschalte, fährt die DS brav hoch.
    Wenn die DS allerdings nur einen eingestellten Zeitpunkt Stromlos überschreitet, fährt sie nicht mehr hoch.

    Beispiel:
    Programmierter Start 13.00Uhr
    Programmierter Start 15.00Uhr
    Stromlos von 12Uhr bis 14Uhr. Dann bleibt die DS um 15Uhr aus. (Da wohl ein Programmierter Start bereits vorbei ist und das Ding durcheinander kommt … oder whatever…).


    Viele Grüße,

    Dennis
    DS216j

    2x 3TB WD RED

  7. #47
    Anwender
    Registriert seit
    26.11.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    Hi Puppetmaster,

    Zitat Zitat von Puppetmaster Beitrag anzeigen
    Für mich klingt das nicht plausibel. Auch wenn nur wenige Ausschaltzeiten unterstützt würden sollte doch min. eine greifen.
    Ist doch eher ein Unterschied im Design des Mainboards, dass bei dem einen die Zeiten im nicht flüchtigen Speicher gespeichert werden, bei der anderen nicht.
    Ich denke, dass Peter sich eher auf mein "Wording" bezog. Ich sprach die ganze Zeit von dem DSM … und dass dieser umprogrammiert werden müsse … .
    Aber ist natürlich falsch, da ja das BIOS der Übeltäter wäre - wie Peter auch erklärte. Von daher ist es in meinen Augen schon plausibel.

    Aber auch Deine Theorie habe ich heute morgen nochmal bestätigt. Eine (stromlose) Aufweckzeit funktioniert, solange man nicht eine andere Aufweckzeit im stromlosen Zustand überspringt. (Siehe Antwort davor).
    Damit kann die DS/ das BIOS irgendwie nicht mit umgehen.

    VG. Dennis
    DS216j

    2x 3TB WD RED

  8. #48
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    2.734

    Standard

    Das nicht mögliche Überspringen von Startzeiten sehe ich als weiteres Indiz für meinen Ansatz. Im Bios kann nur eine Zeit hinterlegt werden. Das macht das DSM und ändert dann beim programmierten Start diese Zeit auf den nächsten Zeitpunkt. Wenn der programmierte Zeitpunkt übersprungen wird, geht sie halt gar nicht mehr an.

    In meinen Augen ganz schön mies und eine Programmierkrücke.
    Aber, und das darf man nicht aus den Augen lassen, ein NAS ist eher für den durchgängigen Betrieb. Als Alternative bleibt halt noch WOL.

    Als weitere Alternative fallen mir noch Dinge ein wie ein Relais, welches über eine WLAN-Steckdose geschaltet wird und an den Kontakten vom Knopf der DS angelötet ist. Oder halt gleich eine WLAN-Steckdose mit Tasmota-Firmware. Darüber ist auch eine Schaltung möglich, die die Kontakte vom Knopf für 1s schaltet.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS716+II
    8GB RAM, SSD u. 6TB
    | |
    | |
    | |
    | |
    | |
    O AvrLogger für Synology DS
    Temperaturen, Netzwerk- und HDD-Aktivität fest im Blick
    O Ultimate Backup
    Backup von Daten leichtgemacht
    O synOCR - GUI
    Verarbeitung und OCR von PDFs

  9. #49
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    16.816

    Standard

    Hm, nach erneutem Überdenken dieser Vermutung muss ich meine Einschätzung revidieren. Es wird sich vermutlich nur eine Zeit im BIOS hinterlegen lassen.
    Was mir dabei nur nicht klar ist, wie das mit einem Wochentag kombiniert wird. Ich kann ja im DSM angeben, dass die DS das nächste Mal erst in einer Woche startet. Es muss also mehr als die nackte Uhrzeit im BIOS hinterlegt werden. Interessant wäre noch zu überprüfen, was die DS denn nach 24h nach Überschreiten des Startzeitpunkts machen wird (bei hinterlegtem täglichen Start).
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  10. #50
    Anwender
    Registriert seit
    26.11.2019
    Beiträge
    23

    Standard

    Hi Puppetmaster,

    Interessant wäre noch zu überprüfen, was die DS denn nach 24h nach Überschreiten des Startzeitpunkts machen wird (bei hinterlegtem täglichen Start).
    werde das mal folgendermaßen testen:
    - Start 21.00Uhr täglich einstellen.
    - DS runterfahren.
    - Steckdose aus.
    - Im laufe des heutigen Abends (nach 21Uhr) oder morgen vor 21.00Uhr Steckdose an.
    - Um 20.59 gespannt vor der DS sitzen.
    - Um 20.05Uhr Euch berichten.

    Bis morgen....
    DS216j

    2x 3TB WD RED

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einschalten über WLAN Steckdose
    Von Co2-Reduktion im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.12.2019, 18:53
  2. DS216J über WLAN extrem langsam, habe ich es richtig angeschlossen und Konfiguriert ?
    Von Peppicorps im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2016, 14:47
  3. Diskstation benötigt extrem lange zum Hochfahren?
    Von Robert2106 im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.11.2014, 13:29
  4. Beim Hochfahren keine LAN Verbindung zum Speedport
    Von Pianoman im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 09:52
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 23:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •