Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38
  1. #31

    Standard

    Zitat Zitat von Buhh Beitrag anzeigen
    keiner mehr eine Idee?!
    Wenn die DS am Boden steht könntest du am Einschaltknopf der DS eine kurze PVC Stange befestigen, dann mit dem Saugroboter dagegenfahren, die lassen sich fast alle via www. fernsteuern:
    https://www.youtube.com/watch?v=WnZmmfzridY
    ab Minute 3:04
    damit wäre der Basteltrieb befriedigt, die homematic-Schiene bedient und du kannst deine DS jederzeit nach Belieben Einschalten.
    Alternativ:
    Warum lasst ihr nicht einfach das Netzteil permanent am Stromnetz hängen und fährt die DS nach Zeitplan herunter oder weckt sie bei Bedarf mit WOL auf, falls tatsächlich immer unterschiedliche Nutzungszeiten notwendig sind.
    Bitte nicht vergessen, die Funktion WOL muss erstmalig im Synology Programm "Synology Assistant" eingerichtet und aktiviert werden:

    wol_assisant.jpg
    der Status für die DS muss in der Spalte WOL Status im Synology Assistant auf "WOL" stehen, so lange der Status für diese DS nicht eingerichtet wurde, reagiert die DS nicht auf die WOL Pakete aus dem Netzwerk.

    Ebenso den Haken im DSM auf "WOL on LAN aktivieren" gesetzt sein.
    NUR den Haken in DSM setzen auf WOL ist zu wenig! Auch der WOL Status für die DS muss über den Synology Assistant aktiviert worden sein!

    Angeblich kann mit der letzten Version von der handy APP DS Finder jetzt über die APP direkt der Befehl WOL abgesetzt werden und die DS daheim sollte sich daraufhin einschalten:

    ds_finder_wol.jpg

    Ich habe das aber nicht mehr weiter verfolgt, da unsere DS Aufgrund der von uns derzeit eingesetzten Dienste sowieso rund um die Uhr läuft.
    Geändert von Kurt-oe1kyw (Gestern um 16:16 Uhr)
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  2. #32
    Anwender
    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    196

    Standard

    Ich verstehe zwar die Diskussion nicht. Aber ein User hatte geschrieben, dass es bei ihm funktioniert. Der einzige Unterschied ist, dass er einmalig um 7:00 Uhr den Befehl schickt, du alle 15 Minuten. Versuche das mal mit einmaligen Befehl, dann später die Steckdose aktivieren.
    Dass du die Steckdose bereits geprüft hast, davon gehe ich jetzt mal aus. Genauso richtige Uhrzeit und Zeitzone. Warte mal 24h bei eingeschalteter Steckdose, ob sich dann was tut
    DS215j im SHR mit 3TB WD red und 3TB Seagate Desktop, CloudStation, PhotoStation, NoteStation, AudioStation, SurveillanceStation
    DS212 1 x 8TB Seagate Archive und 1 x 10TB WD red jeweils als Basic, alle Videos und das Backup der DS215j
    Xiao Mi TV bar Android Soundbar mit Kodi
    Xiao Mi TV Box 3s Android TV mit Kodi
    Airplay mit diverser Hardware
    Ubiquiti Netzwerk Hardware
    Raspberry Pi Pi-Hole, Unifi-Controller

  3. #33
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    1.085

    Standard

    Zitat Zitat von Kurt-oe1kyw Beitrag anzeigen
    Warum lasst ihr nicht einfach das Netzteil permanent am Stromnetz hängen und fährt die DS nach Zeitplan herunter oder weckt sie bei Bedarf mit WOL auf, falls tatsächlich immer unterschiedliche Nutzungszeiten notwendig sind.
    Funktioniert leider nur solange mal nicht zwischendrin im ausgeschaltetem Zustand der Strom weg war.


    Zitat Zitat von Kurt-oe1kyw Beitrag anzeigen
    Bitte nicht vergessen, die Funktion WOL muss erstmalig im Synology Programm "Synology Assistant" eingerichtet und aktiviert werden:

    wol_assisant.jpg
    der Status für die DS muss in der Spalte WOL Status im Synology Assistant auf "WOL" stehen, so lange der Status für diese DS nicht eingerichtet wurde, reagiert die DS nicht auf die WOL Pakete aus dem Netzwerk.

    Ebenso den Haken im DSM auf "WOL on LAN aktivieren" gesetzt sein. NUR den Haken in DSM setzen auf WOL ist zu wenig! Auch der WOL Status für die DS muss über den Synology Assistant aktiviert worden sein!
    Wenn man WOL per Assistent aktiviert, muss man das nicht auch noch im DSM erledigen. Außerdem muss man das im Assistenten nur dann aktivieren, wenn man den zum Aufwecken nutzen will.

  4. #34

    Standard

    Ja synfor, daher 1. mein Hinweis das man das Netzteil einfach permanent am Stromnetz hängen lassen soll, eben damit WOL auch ankommt und 2. wollen wir mit WOL die DS Aufwecken, daher die Aktivierung im Synology Assistant, das ist das Thema um welches es hier gerade geht, da es aus bekannten Gründen dzt nicht wirklich funktioniert das Netzteil vom Netzstrom zu nehmen.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  5. #35
    Anwender
    Registriert seit
    16.12.2008
    Beiträge
    43

    Standard

    Ich hab da jetzt auch keine Idee mehr.
    Die Zeiten im 15 Minuten Raster einzutragen ist auch nicht so toll. Ich nutze es nur wenn ich eben nicht da bin und das Ding nicht laufen braucht. Wenn es einmal eingeschaltet wird soll die DS dann durchlaufen bis zur Abschaltzeit am Abend.
    Vielleicht geht das bei einem J Modell auch nicht.
    Ich hab es jetzt so auf einer 218+, 114 und vorher auf einer 111.
    Ich hab auch noch eine 108J, wenn du bitte sagst kann ich das mit der mal testen.

    Holger

  6. #36
    Anwender
    Registriert seit
    26.11.2019
    Beiträge
    14

    Standard

    Sorry für den Unmut, den ich hier verbreite. Ich verstehe es halt einfach nicht, warum es so nicht funktioniert. Für mich ist es nicht nachvollziehbar. Ich suche oftmals den Fehler erst mal bei mir. Und dachte eigentlich, dass es ein einfacher Einstellungsfehler meinerseits sei, den ihr mir aufzeigen könnt. Die Synology DS verfügt ja über brutal viele Einstellmöglichkeiten. Nur das bekomme ich einfach nicht hin. Und ich vermute immer noch, dass das Problem vor dem Bildschirm sitzt. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen...

    Ich muss zugeben, dass ich mich mit WOL noch nicht wirklich beschäftigt habe. Da es für mich komfortabler wäre (!!!) die NAS mit einer App zu starten, welche ich sowieso bereits für andere Geräte im Haushalt verwende. App an. Power on. Fertig.

    Es wäre halt einfach Einfacher! (…. für mich zumindest).

    Noch mal als Hintergrund:
    Ich benutze die DS als Bilder-Silo und automatischen Backup, wenn ich daheim bin. Bisher ging sie morgens an - abends aus. Dieses Bilder-Laufwerk habe ich nochmal zusätzlich verschlüsselt aus Angst vor unbefugten Zugriff in dieser Zeit. Wenn ich also drauf zugreifen wollte, musste ich über DSM das Laufwerk erstmal entschlüsseln. Was aber auch wiederum hieß, dass wenn ich wusste, dass ich evtl. von unterwegs per Handy auf die Bilder zugreifen möchte, musste ich das Bilder-Laufwerk im Vorfeld über den Computer entschlüsseln.

    Wenn ich nun die DS über die Steckdose starte, wenn ich sie nur wirklich benötige, könnte ich mir das zusätzliche Ver/Entschlüsseln sparen.

    @ Holger: BITTE! (Wenn es Dir nicht Zuviel Umstände macht). Wenn Du es hinbekommst, fühle ich mich in meiner Unfähigkeit bestätigt. Aber ich wüsste, dass es klappt.


    Viele Grüße und ein schönes Restwochenende.
    DS216j

    2x 3TB WD RED

  7. #37
    Anwender
    Registriert seit
    26.11.2019
    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat Zitat von Mettigel Beitrag anzeigen
    Ich verstehe zwar die Diskussion nicht. Aber ein User hatte geschrieben, dass es bei ihm funktioniert. Der einzige Unterschied ist, dass er einmalig um 7:00 Uhr den Befehl schickt, du alle 15 Minuten. Versuche das mal mit einmaligen Befehl, dann später die Steckdose aktivieren.
    Dass du die Steckdose bereits geprüft hast, davon gehe ich jetzt mal aus. Genauso richtige Uhrzeit und Zeitzone. Warte mal 24h bei eingeschalteter Steckdose, ob sich dann was tut

    An der Uhrzeit und der Zeitzone verändert sich nichts. Das hatte ich bereits über das Protokollcenter kontrolliert.
    Unterschiedliche Steckdosen hatte ich bereits probiert.
    Trotzdem kann ich Dein Vorschlag mal folgen nur einen Befehl anzugeben.
    DS216j

    2x 3TB WD RED

  8. #38

    Standard

    Zitat Zitat von Buhh Beitrag anzeigen
    Sorry für den Unmut, den ich hier verbreite.
    Machst du ja nicht, du versuchst ja nur für dich einen dankbaren Weg zu finden.

    Ich suche oftmals den Fehler erst mal bei mir. Und dachte eigentlich, dass es ein einfacher Einstellungsfehler meinerseits sei, den ihr mir aufzeigen könnt.
    Ich glaube nicht das es ein Fehler von dir ist, ich vermute eher ein Verständnisproblem. Ich glaube auch den Gedankenfehler von dir gefunden zu haben.
    Zur Erklärung:
    Im DSM > Hauptmenü > Systemsteuerung > Hardware&Energie > Register "Allgemein" > unterhalb von "Verhalten nach Stromausfall", gibt es zwar die Option "Nach Stromausfall automatisch neu starten", ABER das gilt für einen "echten" Stromausfall. Das bedeutet, du darfst die DS weder über den Softwarebefehl in den Optionen, noch über eine definiert Zeitaufgabe, noch über das manuelle Drücken vom Ein-/Ausschalter herunterfahren und abschalten. Sondern du müsstest im laufenden Betrieb deine WLAN Steckdose abschalten (einen echten Stromausfall produzieren) und dann die DS nicht Anfassen! Schaltest du jetzt die WLAN Steckdose wieder an, sollte die DS nach Stromausfall automatisch starten.
    Das Prozedere wird weder dein Volume, noch die HDDs noch die DS auf Dauer mitmachen.....

    Ich habe an anderer Stelle mit Peterhoffmann schon mal versucht hinter die Kulisse der "Abschaltmethode" der Synology zu kommen, aber wir haben damals auch keinen wirklichen, verifizierten Vorgang definieren können.
    Fakt ist jedenfalls, dass sich die Synology "anders" verhält wenn du sie nur Softwaremässig über die Optionen mit dem Befehl "Herunterfahren" abschaltest, als wenn du vorne auf den Ein-/Ausschalter drückst. Hier wird zwar auch die DS heruntergefahren und abgeschaltet, aber "irgendwie" befindet sich die Synology dann in einem "anderen" Abschaltzustand, wir konnten das aber bis jetzt nicht klären.
    Vielleicht findet das mal jemand heraus, was sich da ganz genau im "Speicher" (flash, ram, rom, was weiß ich) hinterlegt bei den diversen "Abschaltungen":
    * Abschalten softwaremässig ---> herunterfahren
    * Abschalten hardwaremässig ---> herunterfahren über Ein-/Ausschaltknopf
    * Abschalten durch Netzstromausfall
    auf jeden Fall verhält sich dabei die DS jedesmal etwas anders. Mir persönlich kommt es so vor, als ob die softwareabschaltung nur eine Art "Oberflächenabschaltung" bewirkt, der Einschaltknopf eine "tiefere" Abschaltung der DS.
    Besser kann ich es nicht Beschreiben.

    Bilder-Laufwerk habe ich nochmal zusätzlich verschlüsselt aus Angst vor unbefugten Zugriff
    Das ist aber kein Abschaltproblem, sondern die Frage wie du deine Zugangsberechtigungen verwaltest auf die Bilder. Wenn nur du Zugang hast, dann sollte da auch kein anderer dran kommen an die Bilder.

    Hintergrund:
    Als ich damals bei den WOL Feldversuchen von einem Netzwerk ausserhalb die DS hochfahren wollte, ging das, aber nur wenn die DS "nur" Softwaremässig heruntergefahren und abgeschaltet wurde.
    Hatte ich sie über den Ein-Ausschalter heruntergefahren und abgeschaltet klappte es damals nicht mehr.
    Wie erwähnt, beim Trennen vom Netzstrom war sowieso kein Aufwecken mehr möglich, hier konnte nur mehr über den Ein-/Ausschalter aktiviert werden.
    Denn auch im abgeschaltenen Zustand "hört" die DS immer noch auf der LAN Netzwerkbuchse "mit". Muss sie auch, sonst würde WOL ja nicht funktionieren.
    Geändert von Kurt-oe1kyw (Heute um 06:36 Uhr)
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U4 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Einschalten über WLAN Steckdose
    Von Co2-Reduktion im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.12.2019, 18:53
  2. DS216J über WLAN extrem langsam, habe ich es richtig angeschlossen und Konfiguriert ?
    Von Peppicorps im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.2016, 14:47
  3. Diskstation benötigt extrem lange zum Hochfahren?
    Von Robert2106 im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.11.2014, 13:29
  4. Beim Hochfahren keine LAN Verbindung zum Speedport
    Von Pianoman im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 09:52
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 23:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •