Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37
  1. #31
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    576

    Standard

    Dann wollen wir hoffen, dass die gute Katerina ihr Ziel "Ihnen einen hervorragenden Kundendienst zu bieten" (noch) nicht erreicht hat.
    Denn wenn er das schon war .....

    Ich habe zwar bis jetzt mit meinen Seagates nie Probleme gehabt, nur schön langsam frage ich mich, ob ich, wenn bei mir ein Tausch ansteht, nicht doch ein Auge auf die schönen Töchter anderer Hersteller werfe.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  2. #32
    Anwender
    Registriert seit
    11.03.2019
    Beiträge
    42

    Standard

    Ich hatte vorher immer nur WD.

    Dann kam ja diese schon heftige Marketing Kampagne von Synology und Seagate und ich kam auch zu dem Gedanken, die Platten besser zu mixen...also 2 von WD, 2 von Seagate um einfach eine gewisse Streuung zu haben.

    Ich denke aber, nach all dem Drama mit den Werten wird meine nächste definitiv wieder eine WD, je nachdem ob ich mal wieder eine größere benötige oder aufgrund von langer Betriebszeit ein Tausch ansteht. WD Platten hab ich seit über 10 Jahren jetzt und noch nie ein Problem gehabt.

    Und bei Seagate die SMART Informationen sind doch Murks...und das sogar bei den Ironwolf Pro Varianten...da erwarte ich Top Werte und nicht irgendwelchen sehr zweifelhaften Werte bei nagelneuen Platten.

  3. #33
    Moderator
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    13.371

    Standard

    Hallo,
    wenn Du Dir die Werte von ID1 und ID195 genau anschaust so wirst Du feststellen, die sind jeweils pro Platte gleich, bei allen 3. Die Zahlen bestehen aus oberen 16bit als Fehlerzähler und untere 32bit Ereigniszähler. Wenn nun die unteren 32bit voll sind wird von 0 wieder von vorn angefangen. Wenn die Zahl größer als *4.294.967.295‬ dann kann man anfangen zu schauen wieviele Fehler registriert wurden. Alles bis dahin sind nur Ereignisse (ob jetzt nur lesen oder lesen+schreiben weiß ich nicht).

    Gruß Götz
    DS1513+ / DSM 6.2 / 3x 2TB Samsung HD204UI
    DS916+ / DSM 6.1.7 / 3x 4TB HGST MegaScale DC 4000.B
    DS213+ / DSM 6.2 / 2x 2TB Seagate Constellation ES
    eTrayZ / Samsung HD103SI
    APC SMT750I+AP9631

  4. #34
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    576

    Standard

    @Götz
    Wenn ich es richtig im Kopf habe ist es bei ID 1 Lesen & Schreiben und bei ID 195 nur Lesen.

    @trever83
    Mein Grundproblem ist, dass ich die Seagates an sich für gute Laufwerke halte (ich verwende sie, seit Desktop-Rechner State oft he Art waren und Tower so hoch, dass sie nicht unter den Schreibtisch gepasst haben).

    Selbst die vielzitierte Cache-Problematik war für mich kein Grund, die Marke zu wechseln.
    Fehler können passieren und ich habe eben erwartet, dass er einfach behoben wird (was mehr oder weniger auch passiert ist, nur es hat länger gedauert, als ich für angemessen halte).

    Was mich stört ist schlicht der Umgang mit solchen Dingen seitens Seagate. Und Dein Mail ist ein gutes Beispiel dafür. Es fehlt wirklich nur das DON’T PANIC am Schluss.

    Ich habe eigentlich sicher vorgehabt, in einer 418play, die ab Jänner als Backup-NAS dazukommen wird, Platten der EXOS-Serie einzubauen, einfach um zu sehen, wie die so arbeiten.
    Momentan überlege ich jedoch ernsthaft, meine Entscheidung zu revidieren.
    Na ja, mal sehen, sind ja noch ein paar Wochen Bedenkzeit bis dahin.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  5. #35
    Moderator
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    13.371

    Standard

    Hallo,
    schau nochmal in #1 die Screenshots an, bei allen 3 Platten jeweils exakt gleich.

    Gruß Götz
    DS1513+ / DSM 6.2 / 3x 2TB Samsung HD204UI
    DS916+ / DSM 6.1.7 / 3x 4TB HGST MegaScale DC 4000.B
    DS213+ / DSM 6.2 / 2x 2TB Seagate Constellation ES
    eTrayZ / Samsung HD103SI
    APC SMT750I+AP9631

  6. #36
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    576

    Standard

    Stimmt. Ich hab jetzt gerade auch bei meinen nachgesehen.
    Die Rohdaten von ID 1 und 195 sind gleich.

    Woraus folgt, dass ich wieder mal etwas Falsches im Kopf gehabt habe.

    Hätte mir auch selber auffallen können ID 1 RAW_READ_ERROR_RATE das hat sicher was mit Schreiben zu tun.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  7. #37
    Anwender
    Registriert seit
    11.03.2019
    Beiträge
    42

    Standard

    @goetz Danke für die ausführliche Information über die Werte meiner Platten...wäre ich so nie von alleine drauf gekommen, dass es so zu berechnen ist. Danke!

    @RichardB
    Hehe...Hach ja Tower PCs...dat war ne schon ne coole Zeit...Ich bin 2010 glaube ich auf Apple umgestiegen. Und benötige eigentlich nur Platten fürs NAS und halt SSDs fürs Macbook, da ich zum Glück noch ein Modell hab, wo ich das selbst einbauen kann...Da habe ich ne Samung Evo 970 am Start und so noch zig andere Platten...SSHD für die PS4, von WD MyPassport for Mac was aber Katastrophhe ist, vor 3 Jahren gekauft, dann war es nicht aktivierbar, hab ich dann irgendwie mit WD Tools geschafft und jetzt fliegt die externe Platte alle 10 Sekunden selbst raus...super....

    Am liebsten mag ich meine 2 TB Sata 2,5 SSD von Crucial und Samsung...super zum schnellen übertragen, auch von den Dateien die sonst lange dauern wie zb meiner Fotosammlung mit über 200.000 Fotos...

    Ich behalte jetzt die Seagate, also habe im aktiven NAS 3 Seagate und 1 WD...werde aber, wenn es zum nächsten Wechsel kommt, definitiv wieder WD wählen. Interne NAS Platten machen die einfach toll, die externen sind dafür umso bescheidener....

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. NEU / Defekt? SMART Werte Seagate IronWolf 14TB ST14000VN0008
    Von Mokl im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2019, 13:37
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.01.2018, 10:05
  3. Neue Seagate Ironwolf 2TB (ST2000VN004) - SMART Test?
    Von Johanna im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2017, 18:45
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.06.2017, 17:45
  5. Probleme mit SMART-Werten
    Von Puffens im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 17:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •