Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Standard Diskstation über Internet als Netzlaufwerk unter Windows 10 einbinden

    Hallo zusammen,

    ich habe das Forum durchsucht jedoch anscheinend nichts gefunden:-(
    Youtube tutorials sind teils von 2013 und funktioniert nicht so wie ich möchte unter WIN10.

    Situation:
    Ich möchte meine Diskstation als Netzlaufwerk unter WIN10 einbinden. Ebenso möchte ich usern einer Gruppe diese Möglichkeit einräumen.

    Was ich habe:
    - Synology DS216+II (Firmware: DSM 6.2.2-24922 Update 4)
    - FRITZ!Box 7490 (Firmware: 07.12) und natürlich möglichkeit DDNS über Fritz zu machen
    - Strato Account mit website und der möglichkeit für DDNS.



    Hat mir jemand eine verständliche Anleitung und Tipps wie ich mein Vorhaben sinnvoll und sicher (https; zertifikate) umsetzen kann?

    Vielen Dank im Voraus

    ps.: bin kein IT crack;-) von daher bitte einigermaßen verständlich.

    Ich Danke Euch

  2. #2

    Standard

    Was ich nicht verstehe:

    Die Syno soll als Netzlaufwerk dienen, und unter Win10 verknüpft sein.
    Ist das dann nur im lokalen Netzwerk ?
    Sind alle User, von denen du sprichst, in diesem lokalen Netzwerk ? Eventuell sogar alle auf dem gleichen PC ?
    Oder soll auch von extern auf die Syno zugegriffen werden ? Und wenn ja, worauf ? Ein User, mehrere User, zeitgleich oder immer nur einer zu einem Zeitpunkt ?
    Etc.

    Beschreibe doch bitte mal ein wenig, was du vor hast, sonst ist es schwer, dir zu raten.

  3. #3

    Standard

    HI Synchroton,

    Danke für Deine Nachricht, und entschuldige bitte meine Ungenauigkeit.

    Wir sind 3 Personen unterschiedlichen Wohnorts..

    Also geht es mir darum von Extern auf diverse Ordner (unser gmeinsamen Ordner) zugreifen zu können.

    Ideal wäre für Word/Excel dokumente wenn man zeitgleich zugreifen kann mit "änderungsnotitz" wer was bearbeitet hat etc.

    Viele Dank im Voraus

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    3.099

    Standard

    versuche es mit Webdav
    DS212j, DSM4.3-3827-7, DS414slim, DSM6.1

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    576

    Standard

    Die einfachste Möglichkeit dafür ist Drive.

    Läuft bei uns praktisch friktionsfrei.

    Edit: WebDav ist natürlich auch eine gute Möglichkeit
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  6. #6

    Standard

    Du kannst die DS natürlich lokal im Heimnetzwerk freigeben (das ist der Standard), und das dann auch unter Win10 als Netzwerkfreigabe einrichten. Worauf diese zugreifen kann, hängt von dem User ab, der in der Netzwerkfreigabe eingetragen ist. Nimmst du einen eingeschränkten User, kann der nur auf seine Umfänge zugreifen. Wenn jeder der 3 Nutzer einen eigenen User auf der Syno bekommt, hat jeder ein eigenes home-Verzeichnis.

    Dateien austauschen könnt ihr über gemeinsame Verzeichnisse, oder auch über eine Synchronisation per Synology Drive. Ich persönlich denke, Drive wäre für deinen Anwendungsfall die bessere Lösung. Dort hat jeder standardmäßig 3 Ordner: Einen eigenen (privat), einen übergreifenden Team-Ordner (für alle) und einen Ordner, in den andere Freigaben erteilen können (fremde Dateien, gezielt für mich). Darunter können weitere Unterordner angelegt werden.

    Für den externen Zugriff bietet sich aus meiner Sicht der VPN-Zugang der Fritzbox an. Der lässt sich relativ einfach einrichten, und du musst keine Löcher in die Firewall der FB machen, um zu einem VPN- oder anderen Server auf der Synology durchzuleiten. Nachteile: Weniger Durchsatz, und es kann jeder Fritzbox-User nur 1 zeitgleichen VPN-Zugang nutzen. Wenn du für jeden der 3 möglichen Zugriffe einen eigenen User auf der FB anlegst, kann jeder zeitgleich von einem Gerät aus zugreifen. Natürlich teilt ihr euch die Bandbreite, wenn ihr gleichzeitig eingewählt seid. Bei Office sollte sich das aber wenig bemerkbar machen, ist eher ein Thema, wenn jemand Fotos oder Videos durch schiebt.

    Wer über VPN eingewählt ist, befindet sich virtuell zu diesem Zeitpunkt im Heimnetzwerk, und kann sich ganz einfach mit der Syno verbinden. Gib ihr in der FB eine feste lokale IP-Adresse, damit sie immer unter der gleichen Netzadresse zu erreichen ist. Drive sollte sich z.B. automatisch verbinden und die auf der Syno entsprechend hinterlegten Dateien synchronisieren, sobald Zugriff besteht.

    Das wäre eine grobe Skizze, wie du es mit einfachen Mitteln lösen könntest. Natürlich geht es auch aufwändiger, und der Nutzen könnte sein, dass du dabei Performance gewinnst. Vielleicht setzt ihr erst mal einfach auf, und schaut, ob es für euch funktioniert.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.12.2017, 14:50
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 11:40
  3. Einbinden der DiskStation als Netzlaufwerk
    Von tmax73 im Forum Synology Assistant
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 10:57
  4. Syno Server als Netzlaufwerk in Windows einbinden
    Von Epinephrine im Forum FTP-Server
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 12:44
  5. Netzlaufwerk via Internet in Windows XP einbinden
    Von --Q-- im Forum SMB-Server / AFP-Server
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 14:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •