Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    27.11.2017
    Beiträge
    51

    Standard 4TB SHR bald Voll und nun? Bitte um Hilfe erweitern oder neues NAS?

    Hallo,

    Ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum gelandet. Meine DS218j ist mit 2x 4TB WD Red bestückt im SHR Modus. Nun sind 3TB an Daten drauf und langsam werde ich mir was überlegen mÃüssen, denn in ca. 6Monaten ungefähr wird die Nas dann wahrscheinlich voll sein. Am besten würde ich auf 2x 8TB aufstocken, allerdings wenn man hier die Preise anschaut momentan ist man da gleich mal 500-600 Euro los. WD RED Oder Seagate Ironwolf sind eigentlich preislich eh ziemlich gleich. Wenn man allerdings mal nach einer 4TB Platte sucht ist man da gleich kostengünstiger unterwegs mit ca. 220 Euro für 2 Platten. Nun stellt sich mir die Frage mit dem restlichen Geld was die 8TB Platten kosten würden eventuell eine Neue NAS mit 4 Bay besorgen und dann nochmal 2x4TB Platten dazu?

    Leider kenne ich mich nicht so gut aus da ich erst seit ca. 1,5 Jahren meine DS218j besitze und eigentlich ist sie immer stabil gelaufen, sodass ich mir da nie wirklich Gedanken machen musste in den Einstellungen des DSM. Also Einmal eingestellt und hin und wieder mal nachgesehen ob es Fehlermeldungen gibt.

    Sollte es auch noch andere Möglichkeiten geben, bin ich für jede Hilfestellung sehr Dankbar. Was mir wichtig ist die Daten sollen schon gespiegelt auf der NAS liegen. Obwohl ich die ganzen Daten auch noch intern am PC hab und 1x im Monat auf Externe Festplatte sichere welche dann im Keller (mein Kellerabteil befindet sich im Nachbarhaus) bunkert, will ich trotzdem gerne auf der sicheren Seite sein.

    Neues NAS? Dann welches? Synology wäre gut und am besten wenn ich die bisherigen Einstellungen einfach übernehmen könnte wäre der über Hammer.
    Festplatten austauschen auf 8TB wie funktioniert das? Einfach mal eine tauschen und abwarten bis das System alles gespiegelt hat und dann die andere und dann hat man automatisch 8TB im SHR übrig?

    Ich hoffe nun ihr könnt mit meinen Informationen was anfangen, sollten noch wichtige Infos fehlen bitte einfach nachfragen.
    Freue mich schon auf eure Lösungsvorschläge...…...

    Lg Mattias

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    3.204

    Standard

    Pffh, ich weiß nicht, was man dir raten soll. Du hast es ja selbst schon erkannt...
    - entweder du behältst die DS218J und baust zwei größere Platten ein (nacheinander austauschen und jeweils reparieren lassen)
    oder
    - du kaufst eine neue DS (DS918+ wäre derzeit mein Favorit) mit neuen Platten und behältst die alte DS als Backup.

    Soooo alt ist die DS218J ja nun auch noch nicht. Wenn du bisher zufrieden warst, und dir die Performance reichte, wäre vielleicht Variante 1 die bessere.
    DS415+ | DSM 6.2.2-24922U4 (Final) | 8GB RAM | 3 x WD 6TB WD60EFRX Red Raid5, 1 x SSD Intel 128GB Basis
    DS212+ | DSM 6.2.2-24922U4 (Final) | 512MB RAM | 2 x WD 3TB WD30EZRX Green Raid1

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    555

    Standard

    Die beiden Hauptmöglichleiten hast Du schon genannt:
    Umstieg auf größere Platten oder neue NAS.

    Es stimmt schon, dass Du um den Preis von zwei 8TB-Platten durchaus eine 481j mit 2x4TB (ca. +/- 530,-) bekommst und wenn Du noch etwas drauflegst geht sich sogar die 418 mit 2x4TB (ca. +/- 630,-) aus.

    Allerdings denke ich, dass die Rechnung so nicht aufgehen wird, da Syno-User allgemein dazu neigen, ihre alte DS als Backup-DS (siehe @benares). Also kannst Du schon mal zwei zusätzliche Platten in Deine Kalkulation miteinbeziehen.

    Ich würde zuerst einmal den Speicherbedarf der nächsten Jahre klären. Wie Du schreibst sammelst Du in 2 Jahren 4TB. Wenn der Speicherbedarf so bleibt, stehst DU mit 8TB-Platten in der 218j in 2 Jahren wieder vor diesem Problem. In einer 4-Bay mit 4x4TB im SHR ist es genauso.
    Dazu kommt noch die Frage, wofür Du die NAS genau verwendest, weil davon wird es abhängen, welches Modell für Dich das Beste ist, wenn Du Dich für einen Neukauf entscheidest.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    27.11.2017
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo,

    Danke für deine Antwort. Hab mich mal ein wenig schlau gemacht. Bin auf die ds418 gestoßen. Die hätte von den Daten her schon bisschen mehr Leistung. Und zusätzlich noch 2x 4tb wd red da wär ich dann bei ca. 500-600 Euro. Und für die Zukunft könnte ich dann immer kleinere Platte n für kleineres Geld tauschen. Welches Raid System wäre dann empfehlenswert? Und kann ich wenn ich die Festplatten bei dem neuen nas einbauen würde einfach alle einstellungem mitübernehmen? Die ds 218j könnte ich dann für ca. 150 euro verkaufen ohne Festplatten.

    Kommt mir momentan als sinnvollste Lösung vor.
    Oder welches Modell wäre hier empfehlenswert in dieser Preisklasse? Leistungstechnisch könnte schon ein bisschen mehr sein, wobei ich aber auch nicht wirklich unzufrieden mit der ds 218j bin. Könnte aber hier und da bissl mehr ram haben.......

    Bin noch bis Donnerstag beruflich unterwegs und antworten am Handy macht nicht wirklich Spass. Sorry schonmal für eventuelle Tippfehler.

    Lg Mattias.

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    27.11.2017
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo Richard,

    Mit den Daten ist es nicht so schlimm. Bin ja mit ca 2 Tb damals auf die nas übersiedelte und in etwa 1 tb ca. Dürfte in dieser Zeit an Fotos und Videos dazugekommen sein. So ist meine ungefähre Einschätzung dessen wieviel Daten ich so anhäufe im Jahr 500- 700gb ca.

    Was mir wichtig ist? Eigentlich hauptsächlich zur Datensicherung meiner Fotos über cloud Station. Eventuell mal einen Film übern Fernseher ziehen und Daten von unterwegs über ds file mit dem Handy ansehen und eventuell runterladen. Mehr wurde an der ds 218j auch bisher nicht verwendet.
    Glaube auch nicht das die neue nas hier zukünftig mehr können sollte.

    Die alte als Backup nutzen scheidet aus, da ich ja sowieso manuell einmal monatlich auf eine externe Platte sichere.

    Wie funktioniert das dann mit dem Wechsel? Dsm ist ja auf den Festplatten drauf oder? Theoretisch müssten die einstellungen ja gespeichert sein wenn ich die Festplatten in die neue nas stecke oder hab ich da einen Denkfehler?

    Lg Mattias

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    555

    Standard

    Die 418 kommt mit einer Quad-Core CPU und 2GB RAM. Der Nachteil der 418 ist, dass das RAM fest verbaut ist – also kein Aufrüsten möglich. Die 418play (Mehrkosten ca. 65€) hat einen freien RAM-Slot (für den Fall, dass das ein Thema sein sollte).

    Als RAID kommt in einer 4-Bay sinnvollerweise ein SHR-1 (RAID 5) in Frage, wobei ich persönlich kein Freund von RAID 5 mit einer geraden Anzahl von Festplatten bin.

    Zu Deiner Idee mit „kleinere Festplatten für kleineres Geld hinzufügen“: Wenn Du mit 4x4 TB startest und mehr Platz brauchst, musst Du 2 Platten gegen 6TB-Platten tauschen um den Zusatzspeicher nutzen zu können. Danach kannst Du je 2x 1 4TB gegen eine 6 TB tauschen und dann geht das Spiel mit 8TB-Platten von vorne los. Unterm Strich wirst Du also wesentlich mehr Geld in Platten investieren, als wenn Du einmal in den sauren Apfel beißt und gleich 2 Platten in einer Größe zu Deinen vorhandenen dazu nimmst, die Deinen Speicherbedarf für die nächsten Jahre abdecken werden.

    Meines Wissens nach unterstützt der Migrationsassistent die 218j nicht. Ob eine Migration auf eine 418 dennoch möglich ist, weiß ich nicht. Und selbst wenn, würde ich persönlich das nicht tun, weil Du sämtliche Einschränkungen der 218j mitschleppen würdest. Ich halte eine saubere Neuinstallation und Zurückspielen des Backups für die bessere Lösung. Wie gesagt – nur meine Meinung.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    555

    Standard

    Sorry, jetzt haben wir aneinander vorbeigeschrieben.
    Das mit dem Speicherbedarf ist geklärt.

    Bei einem SHR-1 mit 4x4 TB-Platten bekommst Du knapp 12 TB nutzbaren Speicher. Das sollte erst mal reichen.

    Bei Deiner Nutzung sollte die 418 reichen, obwohl ich persönlich zur 418play tendieren würde.

    Das mit dem Verkauf der 218j würde ich trotz externem Backup nocmal überdenken. Externes Backup läuft bei mir auch täglich. Dazu kommt die Sicherung der 218+ auf die 1019+.
    Und im Jänner kommt dann eine eigene Backup-NAS dazu.
    Gut - es hängt davon ab, wie wichtig die Daten sind. Bei mir ist es einfach so, dass 85% der Daten auch einen Supergau überstehen müssen.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  8. #8

    Standard

    Seit einem Monat bin ich gluecklicher Besitzer einer DS418Play und betreibe davon 2 * 4TB Platten im RAID1 und 2 * 3TB Platten ebenso im RAID1 als Backup Space fuer das erste RAID1. Wenn Du nun - wie auch schon geschrieben wurde diese mit 4* 4TB als RAID5 aufsetzt hast Du genuegend Luft nach oben mit 12 TB. Das ist auch mein Erweiterungspfad. Deine DS218j kannst Du dann gut als Backup Space benutzen. Nur musst Du dann natuerlich da fuer 12TB etwas groessere Platten reinstecken

    Es gibt noch eine Alternative fuer Dein Problem welche noch nicht genannte wurde Musst Du wirklich alle Daten aufheben? Man kann auch Daten löschen ... ich weiss, der Mensch ist ein Sammler - aber gerade bei Photos sammelt sich eine Menge Ausschuss an -speziell wenn Du per Moments alle Photos von Mobiles syncen laesst.

    JustMy2Cents
    DS418Play (10GB) | DSM 6.2.2-24922 Update 4 | 2*4TB WD Red SHR-1,btrfs | 2*3TB WD Green SHR-1,btrfs

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    555

    Standard

    Daten löschen?
    Ketzer

    Natürlich kann man - nur es ist so schwer

    Und bei uns gibts halt Datenbestände, die kontinuierlich anwachsen und die wir einfach nicht löschen können (bzw. erst nach 10 Jahren).
    Und es gibt Datenbestände, die anwachsen und die wir nicht löschen wollen, weil wir auch nach Jahren darauf zugreifen können wollen

    Und solange es Festplatten gibt, deren Kapazität immer größer wird und NASe mit immer mehr Einschüben, wozu löschen
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  10. #10

    Standard

    Zitat Zitat von RichardB Beitrag anzeigen
    Daten löschen
    ...
    Natürlich kann man - nur es ist so schwer
    Ich weiss, es ist schwer. Ich bin gerade dabei Photos von diversen Geräten auf meiner Syno zu konsolidieren. Du glaubst nicht was sich da für Schrottphotos in signifikanter Anzahl angesammelt hat und gelöscht werden kann ...

    Wenn man Revisionsfristen einhalten muss ist das natürlich etwas anderes. Aber auch da kann man irgendwann aufräumen
    DS418Play (10GB) | DSM 6.2.2-24922 Update 4 | 2*4TB WD Red SHR-1,btrfs | 2*3TB WD Green SHR-1,btrfs

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nas erweitern oder Neues?
    Von opc123 im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.04.2016, 01:02
  2. Bitte um Rat: DS 710+ voll, erweitern/ ersetzen
    Von Volker_D im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.09.2014, 14:51
  3. DS713 voll und nun erweitern?
    Von Fotografin im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 20:29
  4. SHR bestehendes Volume erweitern oder neues Volume anlegen?
    Von jakima im Forum Raid Konfiguration
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.2013, 13:29
  5. DS712+ erweitern oder neues NAS?
    Von Swiss-Bigfish im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.07.2013, 15:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •