Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Standard Ist 5400 rpm und 7200 rpm Platten in einer 4 Bay gemeinsam zu betreiben gefaehrlich?

    Moin,

    nachdem ich jetzt meine DS418Play soweit mit 2*4 WD Red aufgesetzt habe moechte ich noch ein zweites Volume primaer als Backupvolume aufsetzen. Jetzt habe ich bei mir noch 2*2TB Seagate Barracuda Platten rumliegen die mit 7200 rpm laufen. Sollte ich vielleicht lieber die Finger davon lassen und lieber Platten mit 5400 rpm einbauen damit sich keine Schwingungsprobleme im 4Bay mit den unterschiedlichen Geschwindigkeiten ergeben?

  2. #2

    Standard

    Barracudas sind keine NAS-Platten, d.h. sie haben die Sensorik nicht, um zu vermeiden, dass sich Resonanzschwingungen aufbauen.

    Wenn sich da etwas aufbaut, dann zwischen Platten gleicher Drehzahl. Hier würden sich also eher die beiden Baracudas gegenseitig beeinflussen, als dass die WDs wechselwirken.

    Soweit die reine Lehre.

    Andererseits: In einem älteren NAS (keine Syno, viel einfacher) hatte ich 2 Baracudas 6 Jahre lang laufen, bis zuletzt ohne Probleme. Das ist Stichprobengröße 1+1 ... eine Burg würde ich darauf nicht bauen.

  3. #3

    Standard

    Vielen Dank fuer Den Hinweis. Dann sind sie vermutlich nicht geeignet. Jetzt habe ich noch WDC WD30EURX Green - aber die haben vermutlich auch keine Resonanzsensorik. Aber wenigstens laufen sie mit 5400 rpm.

    Aber meine generelle Frage ob man 5400er und 7200er gemeinsam in einer NAS benutzen kann ist damit noch nicht beantwortet. Ich koennte mir ja auch 7200 rpm NAS Platten besorgen (wobei das als BackupRAID wohl overkill ist und ich die Platten dann eher fuer das normale System sollte um es zu beschleunigen)

  4. #4

    Standard

    Habe eben rausgefunden dass in diesem Thread schon mal jemand quasi dieselbe Frage gestellt hat

  5. #5

    Standard

    I.o.

    Grundsätzlich kannst du 5.400er und 7.200er in einem NAS betreiben. Wenn sie allerdings in einem Volume / RAID zusammen betrieben werden, bremst die langsamere Platte die schnellere aus. Dann nützt die höhere Drehzahl wenig.

    Im NAS ist es grundsätzlich wichtig, dass die Schwingungssensoren vorhanden sind, damit beim Eintreten einer Resonanz die Platten voneinander entkoppelt werden. Resonanz - wie unten schon gesagt - tritt nur bei Platten gleicher Drehzahl auf, bevorzugt dann, wenn zugleich ähnliche Zugriffsmuster eintreten. Das ist in einem RAID relativ häufig der Fall, weil die Daten gespiegelt geschrieben werden.

    Also z.B. 2x 7.200 als Arbeitsvolume, 2x 5.400 als Datengrab. Wobei man inzwischen angesichts der Preissituation auch eine SSD als Arbeitsvolume nehmen kann, die ist dann auch noch komplett geräuschlos.

  6. #6

    Standard

    Vielen Dank fuer Deinen erhellenden Kommentar. Dann belasse ich es so wie es jetzt ist mit den WDC Red als Arbeitsplatten und WDC Green als Datengrab. Ich hoffe die Green bekomme ich dann auch hibernated. Wenn der Osterhase gnaedig ist bringt er vielleicht noch zwei Red Platten mit. Ansonsten warte ich bis sich die SMART Werte der Green regen.

    Interessant ist (/dev/sda = Red, /dev/sdc = Green)
    Code:
    root@synolix:~# hdparm -tT --direct /dev/sda; hdparm -tT --direct /dev/sdc
    
    /dev/sda:
     Timing O_DIRECT cached reads:   738 MB in  2.00 seconds = 368.35 MB/sec
     Timing O_DIRECT disk reads: 540 MB in  3.01 seconds = 179.46 MB/sec
    
    /dev/sdc:
     Timing O_DIRECT cached reads:   932 MB in  2.00 seconds = 465.26 MB/sec
     Timing O_DIRECT disk reads: 420 MB in  3.01 seconds = 139.39 MB/sec
    und der nette Typo Tempeture in
    Code:
    root@synolix:~# synodisk --info /dev/sda; synodisk --info /dev/sdc
    ************ Disk Info ***************
    >> Disk name: /dev/sda
    >> Disk model: WD40EFRX-68N32N0        
    >> Total capacity: 3726.02 GB
    >> Tempeture: 23.00 C
    **************************************
    ************ Disk Info ***************
    >> Disk name: /dev/sdc
    >> Disk model: WD30EURX-63T0FY0        
    >> Total capacity: 2794.52 GB
    >> Tempeture: 24.00 C
    **************************************

  7. #7

    Standard

    Wenn ich mal Hilfe brauche, melde ich mich.

    Weil: Ich habe da so eine kleine schwarze Kiste stehen, da schiebe ich Daten rein, da kommen Daten raus, und so lange sie ein wenig klappert, nicht raucht und nicht piept und blinkt, ist für mich die Welt in Ordnung. Respekt dafür, wie du dich dahinter klemmst.

Ähnliche Themen

  1. 5400 + 7200 RPM Festplatten in einem System verbauen?
    Von Luk33z im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.2019, 16:20
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.04.2018, 15:28
  3. Samsung HD204UI austauschen: Typ, SATA und RPM beachten?
    Von krischros im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2015, 10:04
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.10.2014, 17:35
  5. 5400 rpm VS 7200 rpm?
    Von billyhoyle im Forum Festplattendiskussion
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 14:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •