Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. #31
    Anwender
    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    576

    Standard

    Die Entwickler bei Synology haben die Geräte perfekt aufeinander abgestimmt. Daher gibt es nicht DER eine Flaschenhals, der soweit er weg ist das Gerät fliegen lässt.

    Der offensichtlichste Punkt wäre HDDs gegen SSDs tauschen. Was beim PC ein Erstaunen angesichts des Geschwindigkeitszuwaches auslöst, ändert sich bei Synology nicht spürbar. Die restliche Hardware kann die verbesserten Teile der Hardware gar nicht ausfahren.

    Bevor also Geld in zusätzliche Hardware investiert wird würde ich via SSH ins NAS einloggen und dort einige Dateien hin und her kopieren, um einzuschätzen wie viel Reserve überhaupt da ist.

    Ich habe ein Synology mit 4 x 1 GBE NICs. Dennoch erlebe ich das Gerät nicht als ein Leistungswunder das die vier Ports mit Leichtigkeit stemmt sondern von einem Debian Server mit nur einem 1 GBE NIC locker abgehängt wird was "Flutschigkeit" betrifft.

  2. #32

    Standard

    Zitat Zitat von Nomad Beitrag anzeigen
    Was beim PC ein Erstaunen angesichts des Geschwindigkeitszuwaches auslöst, ändert sich bei Synology nicht spürbar. Die restliche Hardware kann die verbesserten Teile der Hardware gar nicht ausfahren.
    Ich denke das liegt auch viel am Prozessor der Synology. Und da ist die Synology im unteren Preissegment nicht üppig ausgestattet. Und, wie du schon sagst, SSD's nützen da garnichts.

    Zitat Zitat von ClearEyetemAA55 Beitrag anzeigen
    Der eigentliche Flaschenhals ist doch wohl der, dass die DS216+II nur 1x1Gb LAN-Schnittstellen hat, der relativ viele Clients gegenüberstehen = Priorisierungskonflikt.
    Danke für dein Gedanken.
    Was ich in dem Fall aber nicht verstehe. Wenn ich von der NAS streame, läuft kein Computer usw. nebenbei. Da müsste doch die volle Leistung zwischen der NAS und dem TV zur Verfügung stehen?


    Was mir bisher noch niemand beantwortet hat oder ich habe es überlesen. Wie könnte ich am besten die anliegende Geschwindigkeit z.B. am TV auslesen? Und welche Werte sind da zu beachten?
    Ist es z.B. eine Überlegung wert beim Switch vom TV einen Laptop anzuschließen und mit einem Tool die Geschwindigkeit auszulesen?
    Geändert von Merlin2504 (02.10.2019 um 05:34 Uhr)
    DS216+II, 1024 MB RAM [6.2.2-24922 Update 3] 6TB WesternDigital red, 4TB WesternDigital red (kein Raid Verbund)
    iMac 10.14.6, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, 1TB SSD Platte, 128 SSD Flash, extern USB Platten 3 TB, 2TB usw. über Hub
    Backup: Apple Time Machine, Geräte zum streamen: Apple TV 2, Apple TV 3, Apple TV 4k, Panasonic Viera TC-P65VT30, Panasonic DMP-BDT374EG BluRay Player, Medion TV
    Stand 09.10.2019

  3. #33
    Anwender
    Registriert seit
    09.11.2016
    Beiträge
    2.038

    Standard

    An dieser Stelle muss ich mal ganz vehement widersprechen! Hier wird behauptet SSDs bringen nichts. Das stimmt definitiv NICHT!
    Das mag so in Privathaushalten sein, bei gleichzeitiger Nutzung durch >5 Personen merkt man spürbar sowohl SSDs als auch LAG. Für VM sollte man nur auf SSD setzen und wer Datenbankanwendungen fährt merkt es auch bei wenigen Nutzern, dass hier die Zugriffe schneller erfolgen.
    Von daher ist diese pauschalisierte Aussage einfach falsch!
    • Synology: RS1619xs+ * RX1217RP * RS815RP+ * DS916+ * DS418play *
    • Router/Modem: Draytek Vigor130 * Draytek Vigor2960 * Bintec 3002 * Fritzbox 6490C / 7490 / 7590 / TC4400 *
    • LAN/WLAN: Netgear 24+2 Port * Ubiquiti UniFi US-8-60W * Ubiquiti Cloud Key + Unifi AC PROs * Draytek Vigor 1280G * Draytek Vigor P2280 * Draytek Vigor AP910C *
    • USV: CyberPower Rackmount Serie 1000VA * BlueWalker VI 3000 * BlueWalker FI 3000 * Eaton Ellipse ECO800 *

  4. #34

    Standard

    Moin,
    also 1., bei den besseren DS (und deine 216+II gehört definitiv dazu) limitiert die Hardware mittlerweile nicht mehr den Datendurchsatz. Zumindest nicht bei HDDs und im GigabitLAN. Und selbst eine Konfig mit 5gbs-LANAdapter und SSDs würde noch gut bedient. (Diese Aussage kann man jetzt sicherlich noch auf eher sequentielle Zugriffe einschränken, aber im Großen und Ganzen...)

    Dennoch: Ist deine Signatur denn aktuell?
    - 1x6tb und 1x4tb? wie sind die konfiguriert? 1Volume@raid1 mit dann 4tb?
    - Wieviel RAM steckt in der DS?
    - Streamst du per Netzwerkfreigabe auf die AppleTVs oder per Videostation? --> Hardwaretranscoding lokal oder zentral?

    Und 2.: Wenn das alles passt, ist die DS216+II vielleicht doch durch den fehlenden 2. LAN-Port eingeschränkt, dachte ich. Da nun aber parallele Zugriffe ausgeschlossen wurden, kann das eigentlich nicht die Ursache sein. Es lohnt sich mMn dennoch, hier einen USB-LAN-Adapter nachzurüsten, gerade weil die kosten mit 10-20€ wirklich überschaubar sind, der Mehrwert aber entscheidend sein kann (man stelle sich mal vor, die interne LAN-Schnittstelle der DS stirbt den unerwarteten Tod..)

    3. Zum messen des maximalen Datendurchsatzes am TV:
    Die wenigsten TVs bieten eine integrierte Lösung zur Messung. Sicherlich können Servicetechniker auf verschlungenen Pfaden einen iPerf-Service aktivieren (ähnlich wie bei den Fritzboxen: http://fritz.box/html/support.html). Normalsterbliche können das aber eher nicht. Also bleibt nur, wie schon angedeutet, mit einem Laptop an den jeweilen Anschluss zu gehen und eine Messung gegen die DS zu starten. --> HeliosLANtest.
    DAs verhalten für parallele Zugriffe dann mit mehreren Geräten die HeliosLANtest ausführen

  5. #35
    Anwender
    Registriert seit
    13.03.2016
    Beiträge
    334

    Standard

    Das eigentliche Performance-Problem wird nicht bei der DS216+ oder ihrem armen einsamen LAN-Port sein ... zumindest nicht, wenn grad wirklich alle Hintergrundprozesse wie Indizierung, RAID-Prüfung, Universal Search parallel im Hintergrund laufen. Einfach mal ein paar Kopiertests mit dem NAS und verschiedenen Rechnern machen, und wenn da nix auffällig ist, bleibt ja nur die Strecke ab Switch bis einschließlich Abspielgerät.

    Zitat Zitat von Merlin2504 Beitrag anzeigen
    [...] Ich will mit euren Wissen einfach mal das Netzwerk prüfen, ob man noch etwas herausholen kann. Und das ruckeln bei machen Videos von der NAS zu beseitigen. Es kann aber auch an den verschiedenen Videoformaten liegen, da nicht alle Videos ruckeln.
    Ohne zu wissen, wass Merlin für Videomaterial streamt, wie er es streant, mit was er es abspielt oder ob er evtl. sogar die Videostation mit Transcoding nutzt ... das Problem mit ruckelnden Videos wird aus meiner Sicht definitiv hier liegen.

    @Merlin2504: Du hast nicht zufällig mal ein anderes potentes Abspielgerät parat? Etwas, wo du Kodi drauf laufen kannst ... FireTV-4K-Stick wäre meine Empfehlung.
    DS218+ (SSD+2,5"HDD - 24/7 für VPN, Cloud, Surveillance, Note Station, Moments, ...), DS918+ (Datengrab & Backup-Ziel), DS116(Backup für 24/7-System)

  6. #36

    Standard

    Sorry das ich mich nicht wieder gemeldet habe.

    Zitat Zitat von ClearEyetemAA55 Beitrag anzeigen
    Dennoch: Ist deine Signatur denn aktuell?
    - 1x6tb und 1x4tb? wie sind die konfiguriert? 1Volume@raid1 mit dann 4tb?
    Meine Platten snd einzeln konfiguriert. Kein Raid. (Ich werde die Signatur gleich mal aktualisieren.)

    - Wieviel RAM steckt in der DS?
    Original 1024 MB. Bringt das was, wenn ich den Erweitere? Und wenn ja, was empfehlt ihr 4 oder 8GB Erweiterung?

    - Streamst du per Netzwerkfreigabe auf die AppleTVs oder per Videostation? --> Hardwaretranscoding lokal oder zentral?
    - per Netzwerkfreigabe auf die AppleTV oder den Panasonic TV. Die Videostation habe ich wieder deaktiviert, das diese meiner Meinung nach nicht richtig funktioniert.

    Wenn das alles passt, ist die DS216+II vielleicht doch durch den fehlenden 2. LAN-Port eingeschränkt, dachte ich. Da nun aber parallele Zugriffe ausgeschlossen wurden, kann das eigentlich nicht die Ursache sein. Es lohnt sich mMn dennoch, hier einen USB-LAN-Adapter nachzurüsten, gerade weil die kosten mit 10-20€ wirklich überschaubar sind, der Mehrwert aber entscheidend sein kann (man stelle sich mal vor, die interne LAN-Schnittstelle der DS stirbt den unerwarteten Tod..)
    Kannst du mir das näher erklären? Wie ich da vorgehe bzw. was ich da brauche? Vielleicht einen Link per PN?

    Zitat Zitat von mb01 Beitrag anzeigen
    Ohne zu wissen, was Merlin für Videomaterial streamt, wie er es streamt, mit was er es abspielt oder ob er evtl. sogar die Videostation mit Transcoding nutzt ... das Problem mit ruckelnden Videos wird aus meiner Sicht definitiv hier liegen.
    Das Videomaterial ist sehr vielseitig. mts, mkv, avi, mpeg - eigentlich alle Arten.

    @Merlin2504: Du hast nicht zufällig mal ein anderes potentes Abspielgerät parat? Etwas, wo du Kodi drauf laufen kannst ... FireTV-4K-Stick wäre meine Empfehlung.
    Ich werde jetzt mal verschiedene Geräte testen. Vorhanden sind: Apple TV4 mit der App Infuse (die richtig toll ist), Panasonic DMP-BDT374EG BluRay Player, Panasonic TV, Medion TV, Technisat S5


    Gruss Klaus
    Geändert von Merlin2504 (09.10.2019 um 18:44 Uhr)
    DS216+II, 1024 MB RAM [6.2.2-24922 Update 3] 6TB WesternDigital red, 4TB WesternDigital red (kein Raid Verbund)
    iMac 10.14.6, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, 1TB SSD Platte, 128 SSD Flash, extern USB Platten 3 TB, 2TB usw. über Hub
    Backup: Apple Time Machine, Geräte zum streamen: Apple TV 2, Apple TV 3, Apple TV 4k, Panasonic Viera TC-P65VT30, Panasonic DMP-BDT374EG BluRay Player, Medion TV
    Stand 09.10.2019

  7. #37
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    2.471

    Standard

    Zitat Zitat von Merlin2504 Beitrag anzeigen
    Original 1024 MB. Bringt das was, wenn ich den Erweitere? Und wenn ja, was empfehlt ihr 4 oder 8GB Erweiterung?
    Ich hatte bis vor kurzem eine DS216+ mit 8GB. Beim Umbau habe ich den Speicher entnommen und die 1GB wieder eingebaut. Danach war die DS spürbar schwergängiger unterwegs. Ich war selber überrascht, dass dieser Unterschied so gut spürbar ist. Und das, obwohl kaum was installiert war.
    Also ja, aufrüsten bringt was. Wenn, dann gleich 8GB.

    Zitat Zitat von Merlin2504 Beitrag anzeigen
    Ich werde jetzt mal verschiedene Geräte testen
    Wie ich schon schrieb: Gehe deinem Grundproblem auf den Grund. Checke die Verbindungsgeschwindigkeit zwischen NAS und Abspielgerät. Schon eine Komponente dazwischen kann der Flaschenhals sein.

    Hier noch mal mein Posting:
    Zitat Zitat von peterhoffmann Beitrag anzeigen
    • Feststellen wie schnell die Datenverbindung zwischen dem NAS und dem Endgerät im Wohnzimmer ist.
    • Feststellen, ob das Endgerät nur die Dateien holt und selber abspielt oder das NAS aufgrund des Formats transkodieren muss.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS716+II
    8GB RAM, SSD u. 6TB
    | |
    | |
    | |
    | |
    | |
    O AvrLogger für Synology DS
    Temperaturen, Netzwerk- und HDD-Aktivität fest im Blick
    O Ultimate Backup
    Backup von Daten leichtgemacht
    O synOCR - GUI
    Verarbeitung und OCR von PDFs

  8. #38

    Standard

    PH hat tatsächlich recht, das Abklappern der Teilstrecken wird dir nicht erspart bleiben.

    Und wegen des zusätzlichen USB/LAN-Adapters: In meinem Fall einer von Lenovo mit Realtek RTL8153 Chipsatz
    https://www.realtek.com/en/products/...s/item/rtl8153

    Glücklicherweise gibt es zum einbinden in DSM6.2.x ein vorkompiliertes Paket. Die .spk kann bei Github bezogen und in DSM manuell geladen werden.
    https://github.com/bb-qq/r8152
    https://github.com/bb-qq/r8152/releases

    Zwar liegt der Datendurchsatz des USB-LANs bei i/o-lastigen Aufgaben und besonders auch im Write teils doch deutlich unter den Ergebnissen der dedizierten LAN-Schnittstelle eth0, aber sei es drum. Planst ja sowieso in Richtung sequentielle Datentransfers (Filmdateien)

    Leider wird die Netzwerkschnittstelle bisher nach jedem Neustart erst nach "ifconfig eth1 up" (ssh oder Aufgabenplaner) zum Leben erweckt. Hat da jemand eine bessere Idee?

  9. #39
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    2.471

    Standard

    Meine Meinung:
    Wenn einem die zweite Schnittstelle wichtig ist, würde ich eher die DS216+II verkaufen und eine DS716+ bzw. DS718+ kaufen.

    Aber wie oben schon geschrieben: Bevor ich damit anfange, erst mal das Grundproblem suchen und finden.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS716+II
    8GB RAM, SSD u. 6TB
    | |
    | |
    | |
    | |
    | |
    O AvrLogger für Synology DS
    Temperaturen, Netzwerk- und HDD-Aktivität fest im Blick
    O Ultimate Backup
    Backup von Daten leichtgemacht
    O synOCR - GUI
    Verarbeitung und OCR von PDFs

  10. #40

    Standard

    Zitat Zitat von peterhoffmann Beitrag anzeigen
    Meine Meinung:
    Wenn einem die zweite Schnittstelle wichtig ist, würde ich eher die DS216+II verkaufen und eine DS716+ bzw. DS718+ kaufen.
    Hier habe ich nur interessehalber nachgefragt, da ich das nicht kannte.

    Folgende Dinge erledige ich jetzt erstmal:
    1. Switch (16 oder 24 Port) neu, für die 2x 8 Port Switche
    2. RAM in der DS erhöhen.

    Dann werde ich mal alles durchmessen und dann weiter entscheiden.
    DS216+II, 1024 MB RAM [6.2.2-24922 Update 3] 6TB WesternDigital red, 4TB WesternDigital red (kein Raid Verbund)
    iMac 10.14.6, NVIDIA GeForce GTX 680MX 2048 MB, 1TB SSD Platte, 128 SSD Flash, extern USB Platten 3 TB, 2TB usw. über Hub
    Backup: Apple Time Machine, Geräte zum streamen: Apple TV 2, Apple TV 3, Apple TV 4k, Panasonic Viera TC-P65VT30, Panasonic DMP-BDT374EG BluRay Player, Medion TV
    Stand 09.10.2019

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Anschluß DS218 direkt an Fritz.Box 7590 oder an unmanaged Switch
    Von Roger5 im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2019, 08:19
  2. HP ProCurve 1810G-24 Managed Switch
    Von blotto82 im Forum Marktplatz Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2019, 13:00
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.07.2018, 18:26
  4. Managed Switch für Hausneubau
    Von Frieseba im Forum Sonstige Fragen zur Kompatibilität von Peripherie Geräten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.09.2015, 09:55
  5. Managed Switch
    Von Harry_89 im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 20:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •