Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 56
  1. #41
    Anwender
    Registriert seit
    29.08.2019
    Beiträge
    27

    Standard

    @RichardB

    Alles klar, danke für die Info! Ok, verstanden, im RAID 1 ist das ganze nicht so dramatisch, wobei ich nicht direkt das RAID 1 sondern ein SHR verwenden möchte. Denke ich jetzt an die Zukunft und z.B. an den Fall in dem ich das NAS auf 4 Platten im SHR erweitere, bekomme ich dann Probleme mit dem Cache? Falls ja sollte die Entscheidung ja schon feststehen, WD anstelle der Ironwolf.

    @Synchrotron

    Super, vielen Dank für die Tipps!

    Klar, sehe ich auch so, im Schlafzimmer habe ich auch etliche Kabel verlegt um stabile Netzwerkverhältnisse zu erhalten, nur möchte ich dies momentan gerne beim Schlafzimmer belassen und das ganze fürs erste nicht weiter ausbauen.

    Ok, ich werde die DS erstmal in Betrieb nehmen und mir das ganze mal ansehen, falls das alles zu laut sein sollte wende ich deine Vorschläge an oder konstruiere einfach selber etwas. Als Notlösung könnte ich dann ja immer noch ein LAN-Kabel vom Router im Schlafzimmer aus ins Wohnzimmer legen und das NAS dort anschließen.

    @RichardB

    Alles klar, nochmals vielen Dank für die Infos.

    @peterhoffmann

    Erstmal vielen Dank für die ganzen Tipps!

    Zu 1: Fürs erste kommen sowieso nur 2 HDD + 1 BU-HDD zum Einsatz, sollte also passen!
    Zu 2: Macht natürlich Sinn, nur möchte ich eigentlich ungern zu Gunsten der Geräuschkulisse auf zusätzliche Performance verzichten (Schnellerer Zugriff von 5.400 auf 7.200 RPM), ich denke ich bleibe erstmal bei den HDD mit 7.200 RPM und falls es dann doch zu laut sein sollte ergreife ich entsprechende Gegenmaßnahmen.
    Zu 3: Super, vielen Dank für den Tipp, ich schaue morgen mal rein,
    Zu 4:Super Idee!

    Nochmal ganz kurz, bekomme ich mit den IronWolf Probleme wegen des Caches wenn ich später 4 HDD im SHR betreibe? Falls ja würde ich mich für die WD RED Pro entscheiden.

    Vielen lieben Dank nochmals an alle!

  2. #42
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    2.517

    Standard

    Zitat Zitat von Max67 Beitrag anzeigen
    Zu 2: Macht natürlich Sinn, nur möchte ich eigentlich ungern zu Gunsten der Geräuschkulisse auf zusätzliche Performance verzichten (Schnellerer Zugriff von 5.400 auf 7.200 RPM)
    Wenn überhaupt, macht sich eine etwas schnellere Zugriffszeit nur dann bemerkbar, wenn man viele kleine Dateien lesen oder schreiben möchte. Bei größeren Dateien merkt man von den 7200 U/min eher nichts.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS716+II
    8GB RAM, SSD u. 6TB
    | |
    | |
    | |
    | |
    | |
    O AvrLogger für Synology DS
    Temperaturen, Netzwerk- und HDD-Aktivität fest im Blick
    O Ultimate Backup
    Backup von Daten leichtgemacht
    O synOCR - GUI
    Verarbeitung und OCR von PDFs

  3. #43
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    385

    Standard

    Zitat Zitat von Max67 Beitrag anzeigen

    Alles klar, danke für die Info! Ok, verstanden, im RAID 1 ist das ganze nicht so dramatisch, wobei ich nicht direkt das RAID 1 sondern ein SHR verwenden möchte. Denke ich jetzt an die Zukunft und z.B. an den Fall in dem ich das NAS auf 4 Platten im SHR erweitere, bekomme ich dann Probleme mit dem Cache? Falls ja sollte die Entscheidung ja schon feststehen, WD anstelle der Ironwolf.

    .......

    Nochmal ganz kurz, bekomme ich mit den IronWolf Probleme wegen des Caches wenn ich später 4 HDD im SHR betreibe? Falls ja würde ich mich für die WD RED Pro entscheiden.
    Ich habe in meinen NASen auch jeweils SHR-1 am Laufen. In der 218+ eben als RAID 1 Äquivalent (wie es bei Dir zunächst auch sein wird), in der 1019+ als RAID 5 Äquivalent.

    Wenn Du später einmal deinen NAS erweiterst und das SHR-1 Level änderst (RAID 1 auf 5), dann könnte sich ein deaktivierter Cache bemerkbar machen. In einem geradzahligen RAID 5 tritt die RAID 5 Write Penalty statistisch betrachtet einfach häufiger auf. Und da hilft natürlich ein Cache. Deswegen laufen in meiner 1019+ auch 5 Platten, weil das Well-Case-Verhalten hier einfach mit höherer Wahrschinlichkeit zu erwarten ist.

    Persönlich halte ich solche Überlegungen schon für sehr sportlich. In großen HA-Clustern mag das wirklich relevant sein. Für kleine User wie uns wird ein perfomanter NAS da mehr Bedeutung haben. Probleme im Sinne von Dein NAS wird zur lahmen Gurke, wenn Du das RAID erweiterst sehe ich nicht.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  4. #44
    Anwender
    Registriert seit
    29.08.2019
    Beiträge
    27

    Standard

    @peterhoffmann

    Gutes Argument, dann würden die WD RED ja auch wieder ins Rennen kommen. Mal ne andere Frage, was sind für dich denn kleine Dateien, Dateien im KB oder schon im MB Maßstab? Prinzipiell geht es bei mir um etliche RAW und XISF Daten mit einer Größe der RAW´s von knapp 35 MB und der XISF von knapp 100-150 MB.

    @RichardB

    Alles klar, vielen Dank für die Info. Dann muss ich mir diesbezüglich wohl keine Sorgen machen.

    Folgende Angebote habe ich bei Conrad rausgesucht:

    WD RED 6TB = 212,99€ - 5.400 RPM - 3 Jahre Garantie - 64MB Cache

    https://www.conrad.de/de/p/western-d...i-1231260.html

    WD RED Pro 6TB = 269,00€ - 7.200 RPM - 5 Jahre Garantie - 256MB Cache

    https://www.conrad.de/de/p/western-d...i-1881916.html

    Seagate IronWolf 6TB = 259,00€ - 7.200 RPM - 3 Jahre Garantie - 256MB Cache

    https://www.conrad.de/de/p/seagate-s...i-1852799.html

    In meinem Falle sollten die 5.400 RPM ja wahrscheinlich ausreichend sein wenn ich durch die 7.200 RPM keine nennenswerten Vorteile erhalten würde. Dafür würde die etwas geringere Geräuschkulisse, der Preis als auch der nutzbare Cache sprechen. Die WD RED währen momentan also mein Favorit.

    Was sagt ihr dazu?

  5. #45
    Anwender
    Registriert seit
    29.08.2019
    Beiträge
    27

    Standard

    Was eventuell noch zu erwähnen wäre, wäre die unkorrigierbare Fehlerrate der HDD´s, ich habe dazu folgenden Kommentar gefunden:

    Ein weiterer Punkt der aber gerade bei RAID5 (willst du eins machen?) interessant ist, sind die 10E15 Bit unkorrigierbare Fehlerrate (IronWolf) gegenüber den 10E14 der WD Red. Der Unterschied liegt daran, dass die WD Red im Mittel alle 12,5 TB einen nicht korrigierbaren Lesefehler und die Ironwolf alle 125TB einen solchen hat.

    Bei der WD RED Pro liegt dieser Wert ebenfalls bei 10E15 Bit.

    Demnach sollte ich mich doch zwischen der WD RED Pro oder der IroWolf entscheiden obwohl diese mit 7.200 RPM drehen. Der Unterschied im Preis liegt bei knapp 10€, aufgrund der 2 Jahre längeren Garantie wäre die WD RED Pro für mich attraktiver.

  6. #46
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    2.517

    Standard

    Zitat Zitat von Max67 Beitrag anzeigen
    was sind für dich denn kleine Dateien, Dateien im KB oder schon im MB Maßstab?
    Im Grunde sind Dateien von unter 1MB gemeint. Bei RAW-Dateien im mittleren zweistelligen MB-Bereich ist die Zugriffszeit eher zu vernachlässigen.
    Viele Grüße,
    Peter

    DS716+II
    8GB RAM, SSD u. 6TB
    | |
    | |
    | |
    | |
    | |
    O AvrLogger für Synology DS
    Temperaturen, Netzwerk- und HDD-Aktivität fest im Blick
    O Ultimate Backup
    Backup von Daten leichtgemacht
    O synOCR - GUI
    Verarbeitung und OCR von PDFs

  7. #47
    Anwender
    Registriert seit
    29.08.2019
    Beiträge
    27

    Standard

    Alles klar, danke für die Info!

  8. #48
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    385

    Standard

    Zitat Zitat von Max67 Beitrag anzeigen
    Was eventuell noch zu erwähnen wäre, wäre die unkorrigierbare Fehlerrate der HDD´s, ich habe dazu folgenden Kommentar gefunden:

    ....

    Demnach sollte ich mich doch zwischen der WD RED Pro oder der IroWolf entscheiden obwohl diese mit 7.200 RPM drehen. Der Unterschied im Preis liegt bei knapp 10€, aufgrund der 2 Jahre längeren Garantie wäre die WD RED Pro für mich attraktiver.
    Prinzipiell 10E15 Bit natürlich besser als 10E14 Bit bei URE. Und auch hier gilt: Es sind Wahrscheinlichkeitswerte. Und die Angaben (gehen wir mal davon aus, dass sie stimmen) sind Maximalwerte, die die Hersteller innerhalb der Garantiezeit zusichern.
    Das Risiko, dass in der Realität (vor allem bei kleineren RAID-Systemen) URE-Fehler tatsächlich eintreten ist wesentlich geringer.
    Da es sich aber um Wahrscheinlichkeitswerte handelt (d.h. es kann Dich 3 Tage, nachdem Du Dein System installiert hast treffen) würde ich zu 10E15 tendieren, wobei mir 10E14 auch nicht den Schlaf rauben würden.

    Anmerkung: Dein Seagate-Link in #44 führt zu einer 6TB Ironwolf Pro und die hat wie die WD Red definitiv 5 Jahre Garantie.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  9. #49
    Anwender
    Registriert seit
    29.08.2019
    Beiträge
    27

    Standard

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Und klar, die Angabe der URE ist natürlich nur ein Wahrscheinlichkeitswert. Auch deine anderen Anmerkungen sind durchaus plausibel, wie du würde ich hier jedoch aus genannten Gründen ebenfalls zu den Platten mit einer URE von 10E15 tendieren.

    Oh stimmt, da hatte ich mich wohl versehen, ich meinte eigentlich die IronWolf und nicht die IronWolf Pro! Vielen Dank für die Anmerkung.

    Unterm Strich kommen nun also die IronWolf und die WD RED Pro jeweils in der 6TB Variante in Frage.

    WD RED Pro 6TB = 269,00€ - 7.200 RPM - 5 Jahre Garantie - 256MB Cache
    https://www.conrad.de/de/p/western-d...i-1881916.html

    Seagate IronWolf 6TB = 195,11€ - 7.200 RPM - 3 Jahre Garantie - 128MB Cache
    https://www.conrad.de/de/p/hdd-seaga...801796864.html

    Ich denke ich habe nun also meine Wahl getroffen, es werden die IronWolf!

    Ich möchte mich nochmal bei allen hier im Forum für die ganze Unterstützung und Beratung bedanken, ihr habt wirklich sehr geholfen!

    Viele Grüße und auf wieder lesen,
    Max

  10. #50

    Standard

    Wir reden hier über Privatanwendung - nicht ein Rechenzentrum, bei dem durch die Vielzahl an betriebenen Festplatten die Fehlerrate einen tatsächlich praxisrelevanten Aspekt bekommen mag (im Sinne von: Wie viele Technikerstunden/Jahr muss ich budgetieren, um von 100.000 bei mir laufenden x Platten zu tauschen).

    Am Ende gibt es nur ganz wenig zu entscheiden:

    Kapazität / Preis ?
    5.400 vs. 7.200
    Normale Gewährleistung vs. Erweiterte Gewährleistung

    Und irgendwann wird es zielführender, man wirft eine Münze, als sich darüber unendlich zu verhirnen.

    Meine Synology hat ein "NAS"chen abgelöst, das ich 2011 als Auslaufmodell gekauft, mit 2x 2TB Barracuda (Bulkware aus dem untersten Regal beim Mediamarkt) bestückt habe, und das bis zuletzt ohne irgendwelche Probleme in einem RAID 1 durchgelaufen ist. Es wurde mir nur zu klein, nachdem ich mir eine neue Kamera zugelegt habe (RAW-Dateien sind schon sperrig).

    Damals habe ich vermutlich "alles falsch gemacht", so what. Hat 7 Jahre seinen Dienst verrichtet, also 2x abgeschrieben, bis ersetzt. Ich habe es in der Familie weiter verschenkt, und dort läuft es immer noch, bei einem entsprechend niedrig gehängten Anforderungsprofil. Also nicht zu viel nachdenken.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Idee / Strategie für eine allgemeine Datensicherung von Win10 / Mac zur NAS
    Von vsammy im Forum Datensicherung und Replikation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2019, 14:57
  2. NAS zur Datensicherung - aber welches?
    Von Rurik2de im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.11.2016, 00:02
  3. Diverse Fragen zum Synology DS216PLAY NAS-System und zur Konfiguration
    Von f4k3s im Forum Streaming Multimedia Server / iTunes Server
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.2016, 12:20
  4. Tips zur Datensicherung
    Von dergolix im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 12:45
  5. Frage zur Datensicherung, vollständige Datensicherung, nach Abbruch inkremental
    Von brakeprofi im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 17:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •