Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    255

    Standard DS1019+ mit oder besser ohne

    Moin
    ich bin dabei mir eine neue DS1019+ zu kaufen.
    Es gibt so viele verschiedene Konstellationen das ich mich da nicht wirklich entscheiden kann.

    Ist es denn besser die 1019+ ohne Platten zu kaufen oder mit Platten ?

    Was sind hier die Vor und Nachteile ?

    Danke für eure Einschätzung.
    DS213j
    DS415+

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    253

    Standard

    Wenn Du ein "Bundle" meinst - meiner Erfahrung nach, sind die unterm Strich teurer.
    Und passen meist nicht zu den Erfordernissen.

    Ich würde mal die Box kaufen und die Platten je nach Erfordernis (ist auch steuerlich besser, wenn das eine Rolle spielen sollte).
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  3. #3

    Standard

    Ich würde die unbedingt getrennt kaufen. Keinesfalls dürfen die HDDs in der DS verbleiben wenn sie verschickt werden soll. Da ist der Tod der HDD schon vorprogrammiert. Die HDDs gehören zwingend, einzeln in dicke Luftpolster verpackt und dann versendet.
    Die größere Originalschachtel bei WD red hat dafür einen eigenen PVC Einsatz welcher aus 2 Teilen besteht, in diesem "schwebt" die HDD in der Verpackung. Es gibt aber auch eine kleinere, dünnere Originalschachtel bei den WD.
    In Normalfall ist es günstiger die DS zu kaufen und je nach Bedarf die notwendige Größe und Stückanzahl an HDDs.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U3
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U3 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    255

    Standard

    1000 Dank euch
    Sind denn die Western Digital Red die richtigen Platten für die 1019+ ?
    DS213j
    DS415+

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    07.12.2013
    Beiträge
    30

    Standard

    Ich habe in meiner 1019+ WD Red Platten installiert.
    Habe diese Platten schon in meiner vorherigen DS verwendet und bin sehr zufrieden.
    mfG
    Syn_DS212j

  6. #6

    Standard

    Du muss NAS-taugliche Platten kaufen. WD Red, Seagate Iron Wolf .... das ist dann mehr oder weniger Glaubenskrieg.

    Persönlich setze ich Seagate Iron Wolf 12TB ein, die sind mit 7.200/min schön schnell und durch die Heliumfüllung etwas energieeffizienter. Vorher hatte ich WD Red, auch in Ordnung.

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    1.102

    Standard

    Ob WD RED oder Seagate Iron Wolf, da streiten sich die Geister. Ich habe beide im Einsatz und merke keinen Unterschied, oder hab Probleme.
    HOME - VDSL100 FB 7590+ , FB7560,
    DS218+ 6GBRAM für CS, MSP und Co.
    DS216play mit 3x Kodi auf Fire TV-Sticks
    DS212j Backup+USB HDD
    DS115 Externe Nutzung
    HyperBackup auf Synology C2 + GoogleDrive
    Eaton Ellipse ECO 800USBDIN
    GARTEN - LTE GigaCube Fritzbox 7560, 1750E Outdoor-Umbau, SH-Alexa Echo Dot
    DS216j mit Foscam FI9800P, 2xFoscam FI9900P, 1xHikvision HWI-B140H
    HyperBackup auf DS115 Home
    Eaton Ellipse ECO 650USBDIN

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    255

    Standard

    Kann man die WD Red für NAS denn an der Bezeichnung erkennen oder muß man sich auf die Angaben der Lieferanten verlassen ?
    Gibt es auch bei Seagate eine spezielle Bezeichnung das man sehen kann das sie für NAS geeignet sind ?
    DS213j
    DS415+

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    253

    Standard

    Es ist letzlich Geschmackssache.
    Ich bin mit meinen Seagates recht zufrieden.

    Die einzigen Platten, die ich (vor allem in einer "lärmempfindlichen" Umgebung) nicht nehmen würde, sind die 8TB Ironwolf NAS.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x4TB WD Elements & 3x5TB Seagate Backup Plus @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    07.12.2013
    Beiträge
    30

    Standard

    So heißt die Serie bei WD. Kannst du an der Platte am Aufkleber sehen.
    Kompatibilität zu speziellen Geräten wird dir WD nicht nennen können. Ich hatte bisher keine Probleme mit den Platten.
    mfG
    Syn_DS212j

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DS918 oder DS1019 als Ersatz für 3 vorhandene NAS?
    Von wolfsheim im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2019, 14:44
  2. DS1815+ und DX513 oder doch besser Ds2415+ oder ....
    Von internet_junkie im Forum Kaufberatung - Fragen vor dem Kauf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.12.2016, 00:11
  3. GitLab mit Windows nutzbar? Oder besser Linux?
    Von Skyforge im Forum Andere 3rd Party Anwendungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2016, 19:20
  4. DS413+ mit SAB, CP, SB und HP möglich!? Oder besser nicht...
    Von EftyEdge im Forum Geräte der Nummer-Serie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2012, 18:23
  5. RS411 ohne Ruhezustand besser als mit?
    Von IooLex im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 19:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •