Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    68

    Standard Ist mein Vorgehen so ok?

    Guten Abend/Morgen Forum!

    ich habe folgenden Plan und würde diesen von euch gerne validiert sehen:

    Ich habe eine DS218+.
    Von dieser werden gerade alle meine Verzeichnisse und Apps/Configs per Hyperdrive auf eine USB-Platte gesichert.
    Hintergrund: Beide HDDs (2,5“) melden vermehrt Sektorfehler.
    Wenn die DaSi durch ist, baue ich die neuen 2x4TB HDDs (3,5“) ein und spiele das Backup wieder drauf.
    Wenn alle Daten da sind, lösche ich das Backup.
    Dann baue ich die alten (fehlerhaften 2,5“) Platten wieder ein, um sie zu löschen.
    Dann baue ich die 3,5“ Platten ein, um wieder produktiv zu arbeiten.

    Kann ich so ohne weiteres vorgehen? Gerade die letzten zwei Schritte bin ich mir unsicher, ob ein Tausch so ohne weiteres geht. Muss ich dabei was beachten?

    Vielen Dank für eure Sichtweise/Unterstützung im Voraus!
    DS218+ mit 2x 4TB im SHR Verbund

  2. #2
    Anwender Avatar von Frogman
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    17.469

    Standard

    Zitat Zitat von aaaha Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn alle Daten da sind, lösche ich das Backup.
    Dann baue ich die alten (fehlerhaften 2,5“) Platten wieder ein, um sie zu löschen.
    Diese Punkte erschließen sich mir nicht. Alte Platten einfach mit starkem Magneten oder mechanisch zerstören und entsorgen. Ansonsten kann man auch am PC low level formatieren.
    Backup sollte man immer haben - wozu also löschen?
    DS713+ | 2x 1TB Crucial M500 SSD # 4GB RAM # be quiet! Shadow Wings | DSM 6.1.7-15284-U3
    DS212+ | Backup-DS: 2x 4TB HGST Deskstar NAS | DSM 6.1.7-15284-U3
    Extras: fail2ban 0.11.0 - Java 1.8.0.212 - Nextcloud 16.0.3 - Roundcube 1.3.8 - HumHub 1.3.14 - tt-rss 19.02
    Synology-Support-Portal | DSM-Hilfe online | Synology-Tutorials
    Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung. (Albert Einstein)

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    96

    Standard

    Verstehe ich richtig:
    Hast Du vor, nach der DaSi beide alten HDDs gleichzeitig auszubauen und durch die neuen zu ersetzen?
    Das würde nämlich bedeuten, dass Du den DSM komplett neu aufsetzen und die Sicherung der Config-Datei zurückspielen musst, um Deine alten Einstellungen wieder zu bekommen.

    Außerdem: Wenn Du die neuen Platten nacheinander einbaust, sparst Du auch das Zurückspielen des Backups, weil die Daten samt DSM bei der 1. Reparatur des Volumes auf die Neue gespiegelt wird. Und bei der 2. Reparatur + Erweiterung hast Du dann Daten, DSM und Dein SHR auf den neuen Platten.
    Geändert von RichardB (13.07.2019 um 06:29 Uhr)
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x 4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x 10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x3TB & 3x4TB WD Elements @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    68

    Standard

    Heißt ich nehme eine alte HDD raus, baue statt dieser eine der neuen rein und die Daten werden auf die neue gespiegelt? Dann baue die zweite alte raus, die zweite neue rein und die Daten werden von der ersten neuen auf die zweite neuen gespiegelt? ... Und ich brauche das externe USB Backup nicht zu verwenden UND behalte meine alte Config?
    DS218+ mit 2x 4TB im SHR Verbund

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    96

    Standard

    Genau.

    Das ist ja der Sinn des SHR.

    Schritt 1: Erste alte HDD durch die neue ersetzen.
    Schritt 2: Volume reparieren wählen. Du hast dann auf der neuen HDD DSM mit aktueller Config & die Daten in einem zunächst 1TB Volume. Die restlichen 3 TB sind zunächst ungenutzt.
    Schritt 3: Das gleiche Spiel mit der 2. HDD. Wenn die neue drin ist Volume erweitern - Du hast dann ein 4TB Volume mit SHR.

    Ich weiß jetzt nicht, ob die 411slim Hotswap-fähig ist. Wenn ja, sollte das Ganze sogar im laufenden Betrieb funktionieren.
    Und wenn die alten HDDs den Stress nicht aushalten und abrauchen hast Du noch immer das Backup.

    Und am Schluss die alten HDDs lt. @frogman low level formatieren oder noch einfacher mechanisch zerstören.

    Edit: Ach ja: Geduld - ein Volume reparieren kann dauern
    Geändert von RichardB (13.07.2019 um 07:48 Uhr) Grund: Hinweis auf Geduld
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x 4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x 10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x3TB & 3x4TB WD Elements @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  6. #6

    Standard

    Grundsätzlich habt ihr Recht. In Anbetracht dass aber BEIDE bestehenden HDDs bereits Sektorenfehler melden würde ich persönlich dringend das Backup auf eine externe HDDs durchführen um die Daten auf alle Fälle weiterhin zur Verfügung zu haben.
    Denn das Volume reparieren ist ein Stress für die HDDs, ist an und für sich kein Problem wird ja nicht tagtäglich gemacht, aber es könnte passieren das bei der Reparatur die alte HDD dann komplett aussteigt und das Volume noch nicht vollständig auf der neuen Platte ist.
    Im Normalfall wird es so wie beschrieben funktionieren, aber halte dir dein externes Backup trotzdem zur Verfügung, falls das Volume reparieren schief geht.
    Dann setzt du einfach die 2 neuen HDDs ein, installierst DSM und hast ein "sauberes" System. Danach vom Backup die Daten einspielen.
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U2
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 10 GB (2+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U2 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    96

    Standard

    Genau und soweit ich es verstanden habe, macht der TO sowieso ein Backup.

    Ein Kleinigkeit hab ich noch vergessen (die aber im "Eh-Klar-Bereich" ist): Jede neue HDD muss zuerst dem Speicherpool hinzugefügt werden, bevor Reparieren, Erweitern etc. möglich ist
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x 4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x 10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x3TB & 3x4TB WD Elements @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    826

    Standard

    Zitat Zitat von RichardB Beitrag anzeigen
    Jede neue HDD muss zuerst dem Speicherpool hinzugefügt werden, bevor Reparieren, Erweitern etc. möglich ist
    Nein, ich musste das nicht.

  9. #9
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    96

    Standard

    Ja fein, wenn das mittlerweile automatisch geht.
    Wusste ich noch nicht.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x 4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x 10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x3TB & 3x4TB WD Elements @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    826

    Standard

    Da geht nichts automatisch. Mit der Reparatur oder Erweiterung wird die Platte in den Pool integriert. Das muss man manuell anstoßen (Ausnahme: Reparatur mittels Hotspare). Mit einer Platte die bereits einem Pool zugeordnet ist, geht keine Erweiterung oder Reparatur.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo ist mein Diskspace???
    Von Noxn im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.03.2017, 20:23
  2. Wo ist mein Thema?
    Von Mutschas im Forum Off-Topic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2017, 10:53
  3. Wo ist mein Speicherplatz hin?
    Von power-shopper im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.06.2015, 09:21
  4. Was ist jetzt mein Passwort?
    Von Stratege993 im Forum Terminal-Dienste (Telnet, SSH) - Linux-Konsole
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 21:45
  5. wo ist mein backup
    Von tysken1975 im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 20:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •