Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    96

    Standard

    Das habe ich mir gedacht.
    Ich stamme halt noch aus einer Zeit, in der es die Regel gab: Es gibt eine bootfähige Systempartition und auf der liegt das OS und sonst nichts. Und ich mache das auch heute noch so.
    Der ganze Windows-Bibliotheks-Schnickschnack ist nett, ich lebe aber auch sehr gut ohne ihn.

    Bzgl. Version: 4.2.6-4408
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x 4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x 10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x3TB & 3x4TB WD Elements @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  2. #12
    Anwender
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    321

    Standard

    Version 4?! Version 2 ist doch aktuell:
    https://www.synology.com/de-de/relea...ogyDriveClient
    NAS: DS1618+ 10G RJ45 (früher: DS213+, DS214play & DS215+)
    LAN: RackMatic 10" Rack | Fritz!Box 7590 (DSL und DECT) | 2x Zyxel GS1900-16 (Import) | Digitus DN-95317 PoE
    WLAN: Ubiquiti AP AC HD | Ubiquiti InWall | Unify Controller auf RPI mit PoE
    PC: Haxx Case (passiv) | 4x eSataP (love it) | LR-Link 10G RJ45

  3. #13
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    96

    Standard

    Sorry, das war Cloudsation.

    Drive ist momentan noch auf 1.1.4-10580 und wenn ich mir Deine Truobles ansehe, werde ich es vorerst wohl dabei belassen.

    Never touch a running system
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x 4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x 10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x3TB & 3x4TB WD Elements @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  4. #14
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von RichardB Beitrag anzeigen
    Der ganze Windows-Bibliotheks-Schnickschnack ist nett, ich lebe aber auch sehr gut ohne ihn.
    Ausser, dass da absolut nix "nettes" dran ist: full ACK.

    Auf die Windows Partition gehören keine Benutzerdaten.
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  5. #15
    Anwender
    Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    96

    Standard

    Wieso? Clicki-Clicki-Bunt-Bunt-bis-zum-Datensupergau hat doch auch was

    Und als Computer noch echte Computer waren (also die Big-Tower, die nicht mehr unter den Schreibtisch gepasst haben) und die Anzahl der pyhsikalischen Laufwerke eher durch die verfügbaren Einbauplätze als durch den SCSI-Bus begrenzt war, war die Systempartiton überhaupt eine eigene Festplatte

    Ist ja am NAS ähnlich. Auf der Systempartiton ist das System (und ev. JDownloader, wenn er sich dorthin verirrt, wie wir letztens lesen konnten) und nicht der /Home-Ordner. Und das ist auch gut so.
    Produktivsystem: DS 218+ | 10GB RAM | 2x 4TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Archiv- & Backupsystem: DS 1019+ | 8 GB RAM | 5x 10TB Seagate Ironwolf @ SHR, btrfs
    Externes Backup: 3x3TB & 3x4TB WD Elements @ ext4
    USV: APC Back-UPS Pro 550

  6. #16
    Anwender
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    321

    Standard

    Ist ja ganz nett wie ihr das umsetzt, aber das ist nun mal nicht auf alle übertragbar. Ich habe Familienmitglieder, die wissen gerade wo der PC angeht und wo das Internet "aufgeht". Manche kennen sich was besser aus, aber die sitzen auch nicht jeden Tag am Rechner um das ständige Ändern von Speicherpfaden zu verinnerlichen. Selbst meine Frau, die öfter am Rechner sitzt würde mir den Vogel zeigen. Warum sollte sie es zu Hause anders machen als auf der Arbeit. Und da man das User-Verzeichnis in Windows nicht ausfallsicher auslagern kann, ist das nun mal keine Option.
    NAS: DS1618+ 10G RJ45 (früher: DS213+, DS214play & DS215+)
    LAN: RackMatic 10" Rack | Fritz!Box 7590 (DSL und DECT) | 2x Zyxel GS1900-16 (Import) | Digitus DN-95317 PoE
    WLAN: Ubiquiti AP AC HD | Ubiquiti InWall | Unify Controller auf RPI mit PoE
    PC: Haxx Case (passiv) | 4x eSataP (love it) | LR-Link 10G RJ45

  7. #17
    Anwender
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    321

    Standard

    Noch mal zum Topic. Ich habe das Gefühl, dass eine dritte App auf einen gesyncten Ordner schreibend zugreift, aber diese Datei von den Filterregeln ausgenommen ist. Wenn ich nämlich auf das Synology Drive Icon klicke und mir so den Übertragungsstatus anzeigen lasse, erscheint quasi im Sekundentakt die Meldung "Synchronisierung läuft... verarbeite 0 Dateien".
    2019-07-14 09_47_09.jpg

    EDIT: Ok, nachdem ich den Google Music Manager beendet habe, kommt keine Meldung mehr zur Dateiverarbeitung. Ich tippe darauf, dass diese App in eine Log-Datei schreibt und die wiederum vom Client für den Sync über den Filter ausgeschlossen ist. Nur warum dann überhaupt die Meldung. Naja. Wie auch immer, trotz beenden des Google Music Managers steht die Last des Client nach wie vor dauerhaft auf 25%. Ich leere jetzt mal alle gesyncten Verzeichnisse nach und nach in dem ich deren Inhalt verschiebe.

    EDIT2: Interessant. Bereits während ich den ersten Ordner "Dokumente" verschob, sank die Last auf < 0.5% und dort ist sie auch bisher verblieben. Er synct gerade die Löschungen. Mal abwarten.

    EDIT3: Während dem Löschen ist er nun einfach hängen geblieben. Er zeigt nur noch an, dass er 20 Dateien synchronisiert und im Sync-Protokoll ist der letzte Eintrag schon einige Minuten alt:
    2019-07-14 10_03_15.jpg

    EDIT4: Da hat es denke ich mal die Index-Datenbank zerschossen oder ähnliches. Ist die auf dem NAS bzw wird die zurückgesetzt, wenn ich den Client neu verbinde? Ich lösche mal die Syncs und verbinde neu.

    EDIT5: Neu eingerichtet mit neuem Ziel-Ordner. Er konnte die NTUSER.DAT wegen fehlender Rechte nicht synchronisieren. Ich habe einen Filter dafür ergänzt, aber der Client hängt einfach.
    2019-07-14 10_26_17.jpg
    2019-07-14 10_49_17.jpg

    Bei mehreren Dateien stand nämlich nur noch "preparing" im Status und das war es. Ich habe versucht den Client zu beenden. Geht nicht. Also habe ich über den Task-Manager die Prozesse abgeschossen und neu gestartet. Jetzt läuft er weiter. Sobald der Client synchron ist, sage ich bescheid ob er immer noch eine so hohe Last hat und ich verschiebe dann den Dokumente-Inhalt nach und nach zurück ins User-Verzeichnis. Vielleicht kommt er ja mit irgendwelchen Dateinamen nicht klar. Dass der Client aber wegen fehlender Zugriffsrechte auf eine Datei einfriert, ist nicht gerade vertrauenserweckend. So etwas sollte er natürlich überspringen.

    Während dem jetzigen Sync geht die CPU Last übrigens nicht über 2%.
    Geändert von mgutt (14.07.2019 um 09:50 Uhr)
    NAS: DS1618+ 10G RJ45 (früher: DS213+, DS214play & DS215+)
    LAN: RackMatic 10" Rack | Fritz!Box 7590 (DSL und DECT) | 2x Zyxel GS1900-16 (Import) | Digitus DN-95317 PoE
    WLAN: Ubiquiti AP AC HD | Ubiquiti InWall | Unify Controller auf RPI mit PoE
    PC: Haxx Case (passiv) | 4x eSataP (love it) | LR-Link 10G RJ45

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2019, 09:46
  2. Windows 10 Synology Drive Fehlermeldung beim verbinden
    Von henness im Forum File Station
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.12.2018, 13:17
  3. DS213 Hohe CPU Last beim kopieren
    Von Renalto im Forum Geräte der Nummer-Serie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.11.2015, 20:10
  4. Synology DS Video App: hohe CPU Auslastung
    Von Protector im Forum Video Station
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2015, 17:05
  5. Cloud Sync erzeugt hohe CPU-Last auf Synology
    Von flagg im Forum Cloud Station
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.04.2015, 20:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •