Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    27

    Standard Aktion bei Hitzestau

    Hallo zusammen,
    seit einigen Jahren bin ich hier im Forum angemeldet und stiller „Mitleser“ diverser Themen. Bisher konnte ich alle meine Probleme mit dem NAS dank diesem Forum bzw. dank euch lösen. Dafür zuerst mal ein herzliches Dankeschön!
    Nun habe ich ein Anliegen, welches noch nicht diskutiert wurde (oder ich habe falsch gesucht). Mein NAS steht nun seit ca. zwei Wochen in einem Tresor. Aufgrund der mangelhaften Durchlüftung, habe ich Ausserhalb des Tresors ein 12V Axiallüfter montiert, welcher die „warme“ Luft abzieht. Dies funktioniert sehr gut und die Temperatur im Tresor ist stabil bei ca. 23°C.
    Sollte jedoch irgendwann einmal der Lüfter aussteigen, wird es zu einem Hitzestau kommen im Tresor. Wie ich gelesen habe, hat das NAS eine Abschaltfunktion bei Überhitzung.
    Hat bereits jemand Erfahrung mit diesem Thema? Wie zuverlässig ist das? Muss ich damit rechnen, dass die HDD's Schaden genommen haben?
    Wenn ich auf Nummer Sicher gehen will, müsste ich mir einen Netzwerk- Thermometer mit E-Mail- Alarmierung zulegen. Macht diese Anschaffung Sinn oder haltet Ihr das für übertrieben?
    Vielen Dank für Eure Kommentare im Voraus,
    Nixu

  2. #2
    Anwender Avatar von c0smo
    Registriert seit
    08.05.2015
    Beiträge
    2.369

    Standard

    Übertrieben ist wohl relativ bei deiner Konstellation
    Ich würde mich hier nicht auf irgendwelche automatismen verlassen.
    FileServer
    DS 918+ | 4*10TB IronWolf
    Backup
    DS 215J | 2*6TB WD Red
    Surveillance
    Dahua NVR5216-4KS2 | 2*4TB WD Purple
    1x Axis Radar D2050-VE | 2x Dahua Speeddome SD59430U | 1x Dahua HFW5431E-ZE | 1x Dahua HFW5631E-ZE | 4x Hikvision DS-2CD4124

    Network [Cat7]
    Fritz!6490 | Fritz!4040 | Fritz!1750E
    D Link 1210 08P | D Link 1100 10MP | Netgear GS305P

    APC USV 900VA Pro
    | 19Power 12HE 19"

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    16.11.2018
    Beiträge
    74

    Standard

    Der Lüfter kann Abluft aus einem Tresor absaugen?
    Wie kann ich mir Deinen Tresor vorstellen? Tresore die ich gesehen habe, haben mimimale Spaltmaße. Wie klappt das?
    DS 718+
    16 GB Arbeitsspeicher
    2x 10 TB Seagate Ironwolf

    VM Windows 10 Pro 64-Bit

    Zyxel GS-1900 10 HP
    Dyn. Link Aggregation

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    27

    Standard

    Ich habe an der Rückseite des Tresors ein Schlitz (ca. 30 x 100mm) ausgeschnitten (war eine Tortur für das Werkzeug und meine Nerven da 2 x 3mm Stahlblech). Danach habe ich aussenseitig ein Flachkanal Abluftrohr von der Mitte des Schlitzes nach oben gezogen. Inwendig habe ich ein Kunstoffrohr von der Mitte des Schlitzes etwas nach oben geklebt. Dann habe ich den Axiallüfter aussen an das Abluftrohr geschraubt. Somit wird die warme Luft im Tresor oben abgesaugt und die Frischluft kommt im unteren Bereich des Langlochs herein.
    Den Tresor habe ich Seitlich an die Wand geschraubt (Rückseite Bündig Abluftrohr – Mauer). Es funktioniert sehr gut. Aber eben nur solange der Lüfter seinen Dienst nicht verweigert...

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von nixu01 Beitrag anzeigen
    müsste ich mir einen Netzwerk- Thermometer mit E-Mail- Alarmierung zulegen. Macht diese Anschaffung Sinn oder %
    % du nimmst einfach die Funktion welche schon fix und fertig für solch einen Fall in deinem DSM dafür vorgesehen ist:
    DSM > Hauptmenü > Systemsteuerung > Benachrichtigung > Register "Erweitert" > unten letzer Eintrag "System" aufklappen durch klicken auf den Pfeil nach unten > hier such dir aus ob du via Email, SMS oder Mobil handy APP DS Finder verständigt werden möchtest bei
    HDD Überhitzung, GPU Überhitzung oder Systemüberhitzung.
    Wie auch immer, dein System schaltet auf alle Fälle ab bevor es zu Schädigungen kommen kann.

    ueberhitzung_warnmeldungen.jpg

    Irgendwo muss man wohl auch die "Temperaturwarngrenze" einstellen können, denn in der Emailkonfiguration (entsprechende Zeile markieren und oben auf Nachricht bearbeiten klicken) kann der Parameter SHUTDOWN_TMP °C aufgerufen werden.
    Ich gehe davon aus dass irgendwo auf der Konsole der entsprechende Wert dafür hinterlegt ist, da müssten sich aber User wie synfor usw dazu melden, die kennen sich da besser aus als ich und können dir sagen wo du das bei Bedarf editieren kannst.

    ueberhitzung_warnmeldungen_textinfo.jpg

    So könntest du bei dir zB den Wert noch weiter heruntersetzen, so dass die Info noch "früher" bei dir aufschlägt, bevor die tatsächliche Abschaltung dann erfolgt.
    Geändert von Kurt-oe1kyw (19.05.2019 um 13:56 Uhr)
    Synology DS 916+ | 8 GB RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U3
    1x Western Digital Red WD60EFRX @ SHR, ext4
    3x Western Digital Red WD100EFAX @ SHR, ext4
    Synology DS 218+ | 16 GB (8+8) RAM | @ DSM 6.2.2 - 24922-U3 (Backup DS)
    2x Western Digital Red WD100EFAX @ Basis, ext4
    Backup: 3x ext. HDDs USB 3.0 @ GPT / NTFS + ext4
    Backup: Dockingstation Inateck FD1003 USB 3.0 @ ext4
    USV: APC Back-Ups Pro 1500
    usbshare Nummern frei definieren: <Anleitung klick>

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    27

    Standard

    Vielen Dank für die Antwort. Offensichtlich ist das System mehrfach bezüglich Überhitzung abgesichert. Ich habe die Ereignis- Benachrichtigung noch nie genauer angeschaut. Interessant wäre durchaus zu wissen, wann die Diskstation herunterfährt.

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    26.09.2018
    Beiträge
    121

    Standard

    Mal ne blöde Frage:

    Warum packst du die DS überhaupt in den Tresor?

    Wenn die Daten so wichtig sind, dass du Angst hast dir trägt jemand die DS weg, dann verschlüssel doch einfach die Platten. Dann kann er die DS zwar wegtragen kann aber nix mit den Daten anfangen
    DS415+
    * CPU-Fix
    * 3x Seagate Ironwolf 4TB --> SHR/RAID5
    * 1x Samsung 850 500GB SSD --> Cache
    RT1900ac

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    22.04.2011
    Beiträge
    27

    Standard

    Hallo Samu,
    meine Daten sind nicht streng vertraulich und für den Bösewicht auch nicht von grossem Interesse. Für mich wäre es jedoch ziemlich unschön, wenn mir die Daten abhanden kommen. Ich mache zwar Sicherungen auf externe Laufwerke. Dies aber nicht gerade konsequent und auch nur vom Wichtigsten.

    Zudem bringt die Surveillance Station nicht viel, wenn der Einbrecher die Aufnahmen seines eigenen Einbruches mit nachhause nimmt.

  9. #9
    Anwender Avatar von peterhoffmann
    Registriert seit
    17.12.2014
    Beiträge
    2.475

    Standard

    @nixu01

    Shutdown:
    Dies ist in der Datei scemd.xml (/usr/syno/etc) festgelegt. Dort kann man den Temperaturwert getrennt für HDD(s) und CPU festlegen. Bei meiner DS216+ steht da 61° für die HDDs und 90° für die CPU.

    Tresor und NAS:
    Welches NAS? Welche HDDs?
    Wie groß ist eigentlich der Tresor?
    Hast du den "Ernstfall" schon mal getestet, sprich die Lüftung abgeschaltet?
    Für die Beobachtung und das Loggen der CPU-Temp und HDD-Temp empfehle ich dir die Installation von AvrLogger (siehe meine Signatur). So hast du immer einen guten Überblick über die momentane Situation, sowie auch rückwirkend.



    Nachtrag:
    Für eine Temperaturüberwachung mit E-Mailfunktion sehe ich auf den ersten Blick zwei Möglichkeiten:

    1. Script, welches alle paar Minuten läuft und die CPU- und HDD-Temperatur überwacht. Ab Wert x für CPU oder Wert y für HDD wird eine E-Mail an dich verschickt. Ich würde diese Schwellwerte tiefer ansetzen als für den Shutdown in der scemd.xml vorgesehen (z.B. 65° für CPU und 45-50° für HDD).
    2. Falls schon was mit Smart Home im Hause läuft, z.B. FHEM, iobroker, etc. käme auch ein "Sonoff TH10" (ca. 15 Euro) in Betracht, der ausschließlich für die Temperaturmessung missbraucht wird. Es gibt für Sonoff-Geräte eine alternative Firmware (Tasmota), die ich da empfehlen würde.
    Geändert von peterhoffmann (20.05.2019 um 09:04 Uhr)
    Viele Grüße,
    Peter

    DS716+II
    8GB RAM, SSD u. 6TB
    | |
    | |
    | |
    | |
    | |
    O AvrLogger für Synology DS
    Temperaturen, Netzwerk- und HDD-Aktivität fest im Blick
    O Ultimate Backup
    Backup von Daten leichtgemacht
    O synOCR - GUI
    Verarbeitung und OCR von PDFs

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    26.09.2018
    Beiträge
    121

    Standard

    Ok. Das mit den Aufnahmen mitnehmen ist natürlich ein Punkt für dich
    DS415+
    * CPU-Fix
    * 3x Seagate Ironwolf 4TB --> SHR/RAID5
    * 1x Samsung 850 500GB SSD --> Cache
    RT1900ac

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DS218J Aus / Ein bei bestimmter Aktion am Laptop
    Von treptowers im Forum Consumer Geräte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.06.2018, 14:59
  2. SSH Problem von Synology Richtung Client bei scp Aktion
    Von Raindancer2204 im Forum Terminal-Dienste (Telnet, SSH) - Linux-Konsole
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 21:25
  3. SSH Problem von Synology Richtung Client bei scp Aktion
    Von Raindancer2204 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 21:25
  4. Synology Werbe Aktion
    Von Herbert_Testmann im Forum Off-Topic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 23:00
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 17:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •