Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. #21
    Anwender
    Registriert seit
    14.05.2019
    Beiträge
    15

    Standard

    Habe die Partition von der Festplatte die im Computer war wieder gelöscht und die Platten im NVR getauscht.
    Hat beide erkannt. Ziemlich strange - ohne Fehlermeldungen ...
    Ok klar, die Pakete fehlen jetzt, .. kann man ja einfach neu installieren.
    Glücklicherweise sind die Grundeinstellungen noch vorhanden. (kann die NVR noch per zugewiesener IP erreichen).

    Werde jetzt trotzdem die 3 TB zurücksenden und mir eine weitere 4TB ordern und dann RAID 1 installieren
    (Spiegelung der Platte so wie ich das verstanden habe).
    Also an den Platten lag es nicht und an der Synology scheinbar auch nicht ...
    Hmmm, der X Faktor ^^

  2. #22
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.995

    Standard

    Das ist nicht gesagt, dass es nicht an der Platte lag.
    Jetzt könntest du dir ja auch noch die SMART Werte der zweiten Platte ansehen.
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  3. #23
    Anwender
    Registriert seit
    14.05.2019
    Beiträge
    15

    Standard

    Besten Dank für den Tipp, werde ich auch nochmal machen und dann hier Posten!

  4. #24
    Anwender
    Registriert seit
    14.05.2019
    Beiträge
    15

    Standard

    Hier ist das SMART Protokoll der vermutlich "funktionierenden" Festplatte.

    festplattesmart.jpg

    Woran der Fehler jetzt genau lag kann ich nicht erkennen.
    Die vermutlich "defekte" hat im PC super funktioniert, das SMART Protokll (durchgeführt mit einem PC Programm) war ja auch unauffällig.
    Beide Steckplätze in der Synology funktionieren.

    Eben nochmal mit dem Synology Support telefoniert.
    Der nette Mitarbeiter sagte mir das ein Schnelltest nicht das wahre ist.
    Um wirklich zu sehen ob die Platte OK ist oder nicht ist aufjedenfall ein erweitertet SMART Test durchzuführen.
    Geändert von kojo (15.05.2019 um 14:26 Uhr)

  5. #25
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.995

    Standard

    Die hatten wir ja schon gesehen.

    Interessant wären eben die SMART Werte der "defekten" Platte.
    Und nochmal: ein SMART Test ist NICHT NOTWENDIG!
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  6. #26
    Moderator Avatar von Matthieu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    12.935
    Blog-Einträge
    46

    Standard

    Ich würde dringend davon abraten, zwei Festplatten aus gänzlich unterschiedlichen Serien in einem RAID zu verwenden! Die haben bisweilen ein sehr unterschiedliches Verhalten und im RAID Verbund kann das zu Problemen führen. Mir erschließt sich das ehrlich gesagt auch nicht ganz.

    MfG Matthieu
    Paketzentrum-Server "Community Package Hub"
    DS207+ | DS209+II | DS411+II | DS1513+ | DS916+ 8GB | RS818+ 16GB
    || 4x WD20EFRX, 4x ST4000VN008, 2x WD10EADS, 2x HDS721616, 1x HD204UI, 3x WD30EFRX
    iUSB2 | APC USV | Synology Remote
    | Chromecast 2 | Chromecast Audio | Fairphone 2

    "There is no cloud, just other people's computers" - Free Software Foundation Europe

  7. #27
    Anwender
    Registriert seit
    14.05.2019
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Puppetmaster Beitrag anzeigen
    Die hatten wir ja schon gesehen.

    Interessant wären eben die SMART Werte der "defekten" Platte.
    Und nochmal: ein SMART Test ist NICHT NOTWENDIG!

    Wenn der Synology Support keine Ahnung hat ist das natürlich ein starkes Stück !!
    Unfassbar das der Herr am Telefon dann solche Aussagen macht die totaler Blödsinn sind ^^
    Ich habe die Werte der vermutlich defekten Platte gepostet (siehe Bild: SMART Test mit Crystal Disk)

    Zitat Zitat von Matthieu Beitrag anzeigen
    Ich würde dringend davon abraten, zwei Festplatten aus gänzlich unterschiedlichen Serien in einem RAID zu verwenden! Die haben bisweilen ein sehr unterschiedliches Verhalten und im RAID Verbund kann das zu Problemen führen. Mir erschließt sich das ehrlich gesagt auch nicht ganz.

    MfG Matthieu
    Kann ich wenn die neue WD Purple kommt denn wieder ein Volume erstellen um den gesamten Speicherplatz zu nutzen.
    Vielleicht hatte ich ja nur Pech .. oder bringt es was die Synology zurückzusenden und mir eine neue zukommen zulassen.
    IDK

  8. #28
    Anwender
    Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    228

    Standard

    Zitat Zitat von Matthieu Beitrag anzeigen
    Ich würde dringend davon abraten, zwei Festplatten aus gänzlich unterschiedlichen Serien in einem RAID zu verwenden! Die haben bisweilen ein sehr unterschiedliches Verhalten und im RAID Verbund kann das zu Problemen führen. Mir erschließt sich das ehrlich gesagt auch nicht ganz.
    Moin.
    Das wäre mir gänzlich neu!
    Vielmehr waren bislang alle mit denen ich über dieses Thema sprach der Ansicht eben mindestens Festplatten aus verschiedenen Produktionsserien zu verwenden, oder sogar verschiedene Hersteller. Klar das die Platten von der Leistung und dem Lese- Schreibverhalten ähnlich sein sollten. Ich kenne IT-Firmen, die legen Server immer mit Platten an die zwar vom gleichen Hersteller sind, gleiche Spezifikationen haben, aber von unterschiedlichen Quellen herrühren. Das nur, um etwaige Serienfehler auszuschließen...
    Mich traf es auch einmal mit zwei Platten der gleichen Serie, daher kaufe ich immer mit einer Zeitdifferenz von Wochen, oder von unterschiedlichen Quellen.

    Jan
    Wer Rechtschreibfehler findet, meinen Glückwunsch, der darf diese behalten!

    DS213+ DSM 6.x, SS 8.x, 2*3TB WD Purple, 1*5TB WD Green, Kameras: AXIS 214 PTZ, AXIS P3301, AXIS M5014, Vivotek cc8130, AXIS 209FD, HikVision DS-2CD2032-I, HikVision DS-2CD2142FWD-I, China IPC 5.0 MP (Onvif)

  9. #29
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.995

    Standard

    Gemeint war eher, dass man keine WD Green mit einer WD RED Pro zusammenstecken sollte, da die Parametrisierung der Platten - gerade in Bezug auf einen Betrieb in einem RAID - vollkommen unterschiedlich ist.

    Dass man unterschiedliche Chargen derselben Serie besser zusammenschaltet als Platten derselben Charge, das ist wohl bekannt.
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  10. #30
    Moderator Avatar von Matthieu
    Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    12.935
    Blog-Einträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von Puppetmaster Beitrag anzeigen
    Gemeint war eher, dass man keine WD Green mit einer WD RED Pro zusammenstecken sollte, da die Parametrisierung der Platten - gerade in Bezug auf einen Betrieb in einem RAID - vollkommen unterschiedlich ist.
    Ganz genau. Hier geht es um eine WD Purple und eine WD Green. Die erste soll möglichst effizient im Dauerlauf sein und sequentielle Daten schnell wegschreiben, die andere geht bei der erstbesten Gelegenheit in stromsparende Maßnahmen über. Wenn die Platten jetzt anfahren oder gleichmäßig belastet werden sollen (RAID 0 verteilt ja die Daten blockweise), reagieren beide mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Das kann man in manchen Fällen sogar im Log beobachten, wenn das RAID auf einzelne Platten wartet und dafür Meldungen wirft.

    MfG Matthieu
    Paketzentrum-Server "Community Package Hub"
    DS207+ | DS209+II | DS411+II | DS1513+ | DS916+ 8GB | RS818+ 16GB
    || 4x WD20EFRX, 4x ST4000VN008, 2x WD10EADS, 2x HDS721616, 1x HD204UI, 3x WD30EFRX
    iUSB2 | APC USV | Synology Remote
    | Chromecast 2 | Chromecast Audio | Fairphone 2

    "There is no cloud, just other people's computers" - Free Software Foundation Europe

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Synology nicht mehr erreichbar
    Von Tratschcafe im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.2018, 21:08
  2. Synology nicht mehr erreichbar
    Von Tratschcafe im Forum Surveillance Station
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2018, 15:15
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.10.2016, 13:25
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 18:46
  5. DS212 piept beim runterfahren nicht mehr.
    Von Jochen28 im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 17:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •