Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Standard Raid deaktivieren

    Hallo zusammen,

    ich bin in der Thematik mit NAS relativ jungfräulich unterwegs.
    Zuhause steht nun seit 2 Monaten eine DS216+ mit zwei 4TB Red Festplatten verbaut.
    Bisher läuft das System in einem Raid (glaube 1? kann ich daheim nachschauen).

    Da nun die 4 TB doch etwas knapp sind und ich die Daten dank Hyperbackup auf eine zweite NAS sichere, möchte ich nun den Raidverbund auflösen und die vollen 8 TB auf der NAS nutzen.

    Hierzu finde ich online allerdings recht widersprüchliches, teilweise ist bei manchen Usern von komplettem Datenverlust die Rede.

    Könnt ihr mir hier bitte behilflich sein und eure Erfahrungen / Vorgehen mitteilen?

    Danke & Gruß
    Timsche

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    108

    Standard

    Widersprüchliches? Bestimmt nicht, denn da gibt es keine andere Lösung als externes Backup der Daten, löschen des Speicherpools, neu erstellen desselben als RAID0 und wiederherstellen der Daten von extern.

  3. #3
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.862

    Standard

    Klar gibt es auch andere Lösungen, wenn man nicht unbedingt auf ein RAID0 abziehlt. Kann man auch mit zwei getrennten Volumes leben, so kann man durch Ziehen einer Platte zunächst das Volume degradieren, danach die Platte wieder in die DS geben, darauf dann ein neues Volume erstellen (Nicht dem vorhandenen zufügen!), danach die Daten vom alten Volume aufs neue kopieren. Was installierte Pakete angeht, muss man schauen, die kann man nicht einfach kopieren. Es gibt aber ein Tool hier im Forum, mit dem man diese auch Umziehen kann. Einfach mal suchen hier.
    Schlussendlich das Volume der alten (RAID)Platte löschen und auch auf dieser Platte ein neues Basis Volume erstellen.

    Allgemein gilt natürlich: ein Backup zu haben schont in jedem Fall die Nerven.
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  4. #4

    Standard

    Danke @Puppetmaster für die ausführliche Antwort

    Backup habe ich schon erstellt, daher ist das schon mal ein Gedankenpunkt weniger.

    Ich glaube das einfachste wird sein, wenn ich die beiden Platten auf der NAS neu einrichte und dann die vorhanden Daten vom Backup wieder draufziehe.
    Muss ich danach dann die Pakete (wie z.B. Plex und vor allem HyperBackup) wieder erneut installieren und einrichten?
    Oder "merkt" sich dass das System?

    Gruß
    Timsche

  5. #5
    Anwender Avatar von dil88
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    28.569

    Standard

    Die Pakete werden auf einem Volume gespeichert. Wird das gelöscht, sind die Pakete weg. Konkret: Du musst neu installieren oder die Pakete verschieben, wenn Du pro Platte ein Volume (bzw. Speicherpool) aufsetzt. Dafür gibts ein Skript von QTip.
    DS214+ mit DSM 5.2 5967-9 (1x WD RED 4TB), VU+ Solo2 SAT-Receiver, Fritzbox 7580 - Ultimate Backup

Ähnliche Themen

  1. Hybrid RAID (SHR) deaktivieren um Speicherplatz zu erhöhen
    Von fritte im Forum Raid Konfiguration
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.12.2014, 14:54
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 10:55
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2013, 20:49
  4. 2 * Raid 1 => nun Raid 0 daraus machen (bzw. Raid 10)? Wie machbar? (DS411j)
    Von 123NAS-Neuling321 im Forum Raid Konfiguration
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 11:44
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 14:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •