Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    8

    Standard Kopano4S Z-Push Port 9443 <-> Port 443 Problem bei Samsung

    Hallo Kopanobenutzer und Experten

    Ich weiß zwar nicht ob das Problem hier her passt bzw. ob es eins ist und wenn ja wo das Problem liegt.

    Ich habe auf einem Testsystem ein Kopan4S (V0.98) installiert und 2 Benutzer angelegt. Nun wollte ich zunächst im internen Netz mit 2 Sansung Smartphones per Z-Push auf das Kopano zugreifen. Die Ports habe ich bei der Kopanoinstallation auf dem Standard gelassen also 9443 für den Z-Push-Port. Bei dem ältern Gerät (Galaxy S5) auf dem Android V6.0.1 läuft kann ich beim anlegen des Microsoft Exchange Active Sync Konto einen zusätzlichen Port einstellen (192.168.xxx.xxx:9443). Dort bekomme ich dann auch den Sync. Beim neuen Galaxy S9 kann ich diesen Port nicht mehr angeben. D.h. das S9 versucht immer über 443 mit dem Z-Push zu kommunizieren. Nun meine Fragen:

    1. hat jemand das gleiche Problem oder ibt es eine Möglich keit den Port auch bei neueren Androids anzugeben
    2. an welcher Stelle mache ich am besten die Umstellung von 443 auf 9443?
    a) in der Fritzbox per Portweiterleitung
    b) in den ReverseProxy einstellung der Synology
    c) per Änderung des Ports im Kopano Admin Center

    Vielen Dank schon mal für Tips und Anregungen

  2. #2
    Anwender
    Registriert seit
    29.09.2012
    Beiträge
    320

    Standard

    Du kannst in der FritzBox einen externen Port freigeben der intern auf einen anderen weitergeleitet wird.
    Also: Portfreigabe einrichten so wie Du es kennst. NUR den externen Port dann auf 443 einstellen.
    Das klappt bei mir so reibungslos.

  3. #3

    Standard

    Alternativ kannst du aber auch einen anderen Mail-Client auf dem Android-Samsung einsetzen.

    Wir (die betreute Nachbarschaft und ich) haben aus verschiedenen Gründen ganz andere Ports für Kopano offen. Bei den Leuten die mit DS-Lite Zugängen ausgestattet sind, ist die Portfreigabe nach draußen eh nur mit ein paar Tricks möglich. Wir haben also in der Regel einen sehr hohen PORT nach draussen im Router offen. Der wird mittels Portweiterleitung und Reverse-Proxy dann an die entsprechenden Innen-Ports der einzelnen Dienste gemappt. Auch wir haben einige Handys die ein verbiegen der Ports (z.B. nach https://meine.domäne.de:9443) im nativen Mail-Client nicht zulassen. Als Erfahrung geht das mit Outlook for Android oder 9 Nine aber dann doch. --- Für uns hat das den Vorteil das die nach aussen offenen Ports, wenn sie größer als 30000 sind, deutlich seltener Mißbrauchsversuche bzw. Scannerzugriffe verzeichnen.

    schöne Ostertage und ...

    --- immer ein Licht bei der Nacht
    Der Frickler@Home
    Privat-Anwender mit großem Netzwerk // Synology: 1 x Router, 2 x MultiBay NAS, 1 x 2Bay NAS // Primär Apple Infrastruktur mit LINUX und WinX Clients // FHEM Heimautomatisation // PRTG-Netzwerkmonitor // DNS-SEC via pihole-stubby //

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    97

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe leider das Problem, dass ich weder mit dem Handy noch mit Outlook auf Kopano4S zugreifen kann. Habe die Ports 9080, 9443, 8080 offen. Bei Outlook habe ich es mit dem Zarafa Client als auch mit dem Kopano Client mit der Enrichtung als Echange Alternative versucht. Es geht weder mit der internen Netzadresse 192.168.... noch mit einer DYN DNS. Wer kann mir hier helfen?
    Danke Gruß Roy

  5. #5
    Anwender Avatar von Tosoboso
    Registriert seit
    27.08.2012
    Beiträge
    940

    Standard

    Zitat Zitat von higlander Beitrag anzeigen
    .. Beim neuen Galaxy S9 kann ich diesen Port nicht mehr angeben. D.h. das S9 versucht immer über 443 mit dem Z-Push zu kommunizieren. Nun meine Fragen:
    1. hat jemand das gleiche Problem oder ibt es eine Möglich keit den Port auch bei neueren Androids anzugeben
    2. an welcher Stelle mache ich am besten die Umstellung von 443 auf 9443? a) in der Fritzbox per Portweiterleitung b) in den ReverseProxy einstellung der Synology c) per Änderung des Ports im Kopano Admin Center
    Hi,
    du brauchts das alles nicht und bist auf dem Holzweg, zumindest was die Anbindung eines Handy / Mobiles angeht. Alles was du brauchst, ist der Reverse Proxy, der den Port 443 auf 9443 umleitet.
    Also du musst bei der Installation (oder De-Install, Datenbank beibehalten und Neu-Installation) den Menu-Punkt "Add webapp / z-push Reverse Proxy" wählen und dann deine DynDns Adresse verwenden.
    Der Reverse Proxy leitet dann http(s)://DynDomain/Microsoft-Server-ActiveSync um auf http://localhost/z-push:9443. Für das Mobile sieht es dann so aus, als ob das eine Standard MS Active Sync auf default Port 443 ist.
    Den Umweg mit dem Port 9443 mit dem alten Samsung hättest du also nie gehen müssen. Naja das mit den Ports und Reverse Proxy ist etwas gewöhnungsbedürftig.

    Das steht auch so im WIKI https://wiki.z-hub.io/display/K4S/Fr...sked+questions "Kopano4S comes with embedded reverse proxy (see below) but for certain use cases (e.g. Autodiscover) Synology reverse proxy is usefull. To install it go for Synology control panal, application portal and then reverse proxy tab. In creation dialog put a name, use protocol https, enable hsts, put a subdomain like kopano.mydomain.com and port 443. As target put protocol https, localhost and port 9443 (proxy to http no longer works as webapp 3.4 requires cookies and ssl)."
    -TosoBoso
    SPK Developer Kopano4S, Zarafa4H (Wiki & KB helfen: https://wiki.z-hub.io/display/K4S, https://kb.kopano.io/). DS1515+, DS415+, DS412+, DS214play, Kopano4S, Docker, MailServer, Zarafa4H, OwnCloud, etc.

  6. #6
    Anwender Avatar von Andy+
    Registriert seit
    25.01.2016
    Beiträge
    2.640

    Standard

    Leider verursachte der K4S Proxy, zumindest zurückliegend und seiter nicht mehr getestet, bei mir Probleme. Daher habe ich das über einen DynDNS-Eintrag und Umleitung darauf gelöst, in der Systemsteuerung entsprechend hinterlegt und leite 9443 auf 443 um.
    DS1815+ | 16 GB RAM | DSM 6.2.2 | 6x ST4000DM000 HDD SHR-1 BTRFS 4x, SHR-1 EXT4 2x, 2x SSD SHR-1 EXT4
    DS415+ | 8 GB RAM | DSM 6.2.2 | 4x ST4000DM000 HDD SHR-1
    DS412+ | 4 GB RAM | DSM 6.2.2 | 4x ST3000DM001 HDD SHR-1
    Kopano4S | Resilio | Syncthing | ownCloud | nextCloud | Sypex | eXtplorer | rainloop | afterlogic | VMM |
    Linkaggregation Netgear GS108T-200GES ProSafe 8
    Homepage, Wiki zu Kopano4S, Wiki zu Kopano

Ähnliche Themen

  1. Kopano4s Problem mit Z-Push
    Von wolf-edv im Forum Zarafa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.12.2018, 18:14
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2018, 21:27
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.06.2018, 09:30
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2018, 23:13
  5. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 09:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •