Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    33

    Standard Sonos Lautsprecher

    hey hallo.

    ich überleg mir ein multiroom system von sonos zu erwerben. ist das sonos system mit der audio station kompatibel? bzw kann man mit der sonos app auf die diskstation zugreifen? hat da jemand erfahrung damit?

    grüße

  2. #2

    Standard

    Kurz und knapp.. Läuft!
    Hier auch noch ein Beitrag dazu: https://stadt-bremerhaven.de/ds-audi...s-und-airplay/
    Ich nutze DS Audio hin und wieder auch selbst in Kombination mit Sonos.
    Das einbinden der Musik über die Sonos-App funktioniert auch, aber meines Wissens nach momentan nur über SMB1. Da wird es aber sicher irgendwann ein Update geben.
    Mein Serverschrank ist bestückt mit
    - DS918+ (8GB) mit DSM 6.2.1, 4x WD RED 6 TB im RAID 5,
    - 2x Samsung 960 EVO MZ-V6E500BW als SSD-Cache
    - Fritz!Box 7590 hinterm Speedport Hybrid
    - 16- Port TP-Link L2 Switch
    - apc back ups pro 1500

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    26.12.2017
    Beiträge
    301

    Standard

    Läuft bei mir auch. Habe im Sonos-Controller einfach den smb-Pfad zum Musikordner auf der Syno angegeben - problemloser Zugriff.
    Mac-User, Synologys: 118 / 216j / 718+, 2 x RouterVigor2926, Vigor managed Switch G-2260 + P1100, Unifi-APs, IP-Alarmanlage Lupusec XT2, Dahua-IP-Türanlage, Fritzboxen 7490.

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    204

    Standard

    Läuft bei mir nicht, aber offensichtlich muss ich hier zwingend SMB1 wieder aktivieren - was ich aber nicht will, aus bekannten Gründen.

    Sonos hat es auch aufgrund mehrerer Anfragen und dies schon seit Jahren, bisher noch nicht geschafft endlich SMB1 zu verwerfen und SMB2 und höher zu implementieren. Eigentlich eine Schande für dieses Unternehmen und deren hochpreisige Geräte.
    DS918+ (1GB) - 2x2 TB WD Red SHR
    DS916+ (8GB) - 2x3 TB WD Red SHR/Btrfs und 2x4 TB Seagate IronWolf, SHR/Btrfs
    DS214+ (1GB) - 1 TB WD Red (Testserver)
    DS211J - 2x2 TB Seagate Constellation ES JBOD (Backup System)
    USV: APC RS 900G

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    29.01.2018
    Beiträge
    74

    Standard

    Hallo,

    ich nutze auch 2-SONOS-Geräte. Bisher hatte ich meine Musik auf einem USB-Stick, welcher an einem Speedport 724 angeschlossen war. Diese Möglichkeit fiel nun weg, was ich zum Anlass nahm, alles was noch SMBv1 nutzt zu deaktivieren.

    Ich habe bezüglich SONOS aus div. Foren herausgelesen, dass SONOS "ältere" Geräte nicht auf eine höhere SMB-Version updaten kann (will), da bei diesen der Speicher nicht ausreichen würde.

    Um aber weiterhin die Audio-Medien zu Hause nutzen zu könne, bin ich derzeit dabei, meine Musikalben und Hörbücher nach Google-Music zu übertragen. Bei der SONOS kann man dann den Mediendienst von Google Music-Play hinterlegen. Somit kann SONOS tun und lassen was sie wollen, da kein SMB mehr benötigt wird; wird alles nur noch gestreamt,

    Weiterer Vorteil:
    Mit einem normalen Google-Account kann man 50.000 (100.000) Titel hochladen, ohne dass dafür Kosten anfallen (so stehts zumindest bei Google-Music-Play; will mich aber am Wochenende nochmals damit befassen).

    EDIT:
    Sehe es genauso wie @Yippie. Auch ich werde kein SMBv1 auf der Nas aktivieren.

    Gruss
    Frank
    Geändert von Frank73 (15.02.2019 um 13:52 Uhr)
    DS418play | DSM: 6.2.2-24922 | 3x 4TB WD Red | SHR1 | btrfs
    USV: APC Back-UPS BX700U

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    01.02.2011
    Beiträge
    204

    Standard

    Zitat Zitat von Frank73 Beitrag anzeigen
    Weiterer Vorteil:
    Mit einem normalen Google-Account kann man 50.000 (100.000) Titel hochladen, ohne dass dafür Kosten anfallen (so stehts zumindest bei Google-Music-Play; will mich aber am Wochenende nochmals damit befassen).
    Ich will aber auch nicht mehr zurück zu Google. Kontakte, sämtliche Kalender und Daten sind bei mir zu Hause auf meinen Synology und da sollen sie auch bleiben. Auch die Musik soll nicht von den lokalen Geräten runter. Da ich MediaMonkey einsetze und damit bereits die lokal auf Windows PCs gespeicherten MP3s jetzt schon auf das NAS repliziere, möchte ich nicht nochmals alles in die Cloud schieben.

    Apropos, da bei mir nebenher ein Raspberry Pi im Netzwerk läuft der sich in seiner Funktion als Serial Server zu einer Firewall eigentlich eher langweilt, könnte man dort nicht so eine Art Proxy aufsetzen, der quasi als Vermittler zwischen der Synology (SMBv2) Freigabe und den Sonos Geräten dient, dann aber mit SMBv1.
    Oder anders gefragt: welche Software könnte ich auf dem Pi installieren damit Sonos über den Pi die Musik vom NAS-Share abholt ohne dass ich sämtliche MP3-Dateien zusätzlich auf dem Pi ablegen muss?

    Gibt es sowas? Also die MP3s sollen auf dem NAS verbleiben und eine Software (auf dem Pi) soll für die Verteilung/Zugriff fungieren.

    Michael
    DS918+ (1GB) - 2x2 TB WD Red SHR
    DS916+ (8GB) - 2x3 TB WD Red SHR/Btrfs und 2x4 TB Seagate IronWolf, SHR/Btrfs
    DS214+ (1GB) - 1 TB WD Red (Testserver)
    DS211J - 2x2 TB Seagate Constellation ES JBOD (Backup System)
    USV: APC RS 900G

Ähnliche Themen

  1. Bluetooth Lautsprecher
    Von mördock im Forum Off-Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2015, 15:33
  2. DS Audio Vs Sonos App/ Sonos Desktop Controller
    Von Daywalker_1982 im Forum Audio Station
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 18:47
  3. Lautsprecher an Diskstation
    Von ichben im Forum Audio Station
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 10:48
  4. Sonos
    Von itari im Forum Off-Topic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 15:42
  5. USB Lautsprecher. wo?
    Von mr. winterbottom im Forum Audio Station
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 09:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •