Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard DS216j zweiter Datenträger Volume erweitern auf gesamte Kapazität

    Guten Tag,

    Ich habe seit ca. 3 Jahren eine DS216j mit einer 4 TB Disk in Betrieb. 90% des Volume habe ich für meine Apple Time machine genutzt.
    Da der Speicher nicht mehr ausreichte habe ich eine zweite 4 TB Festplatte (WD red) gekauft und hoffnungsvoll installiert.

    Seit zwei Tagen habe ich es nichtvgeschafft, die Kapzizät der 2. Festplatte für mein Time Machine Backup zu nutzen. Einfach nicht möglich oder ich habe es nicht gefunden.

    Da ich die Daten desBackups im Wechsel auf 2 weiteren Datenträgern sicher, habe ich einfach die DS216j auf Werkseinstellungen zurück gesetzt. Lief prima. Aber als ich die Speicherzuweisung auf mehr Platz als bisher machen wollte, ging das nicht. Ich kann die 2. Festplatte nicht ansprechen.

    Es muss doch möglich sein, Bei DFestplatte gemeinsam zu nutzen. Oder bin ich da zu optimistisch?

    Es wurde beim neu Aufstetzen der DS Hybrid RAID (SHR) mit Datenschutz konfiguriert. Ich hatte keine Wahlmöglichkeit gesehen. Alles wird als "in Ordnung" gemeldet, aber ich sitze weiterhin nur auf der 4 TB Disk.

    Unter Speicgerpool 1 steht: Unterstützung mehrerer Volumes: Nein. Das verstehe ich nicht.

    Wer kann mir helfen? Welche Info soll ich noch geben bzw. welche Screenshots aus dem System?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Thomas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Anwender Avatar von dil88
    Registriert seit
    03.09.2012
    Beiträge
    28.495

    Standard

    Du hast die Platte als Spiegelung eingebunden, so dass die Kapazität genutzt wird, um die Platte komplett ein zweites Mal vorzuhalten, nicht um dort weiter Daten ablegen zu können. Das kannst Du im DSM leider nicht zurückholen. Es gibt aber Tricks, um es doch hinzubekommen (siehe hier). Mehrere Volumes kannst Du auf einem Speicherpool nur einrichten, wenn noch Kapazität im Speicherpool frei ist. Ist die Kapazität vollständig vergeben, können keine Volumes mehr eingerichtet werden. Eine Verkleinerung von Volumes ist ebenfalls nicht möglich.
    DS214+ mit DSM 5.2 5967-9 (1x WD RED 4TB), VU+ Solo2 SAT-Receiver, Fritzbox 7580 - Ultimate Backup

  3. #3
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    630

    Standard

    Zitat Zitat von dil88 Beitrag anzeigen
    Mehrere Volumes kannst Du auf einem Speicherpool nur einrichten, wenn noch Kapazität im Speicherpool frei ist. Ist die Kapazität vollständig vergeben, können keine Volumes mehr eingerichtet werden.
    Darüber hinaus muss der Pool auch mehrere Volumen unterstützen.

  4. #4
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Vielen Dank für die Hinweise.

    Ich habe es im 5. oder 6. Anlauf jetzt geschafft, die beiden Platten zusammen gefasst zu bekommen, 7,2 TB). Leider nur ein Volume möglich. Ich habe dann einen Shared Folder für das Time Machine Backup erstellt. Ging ganz gut, aber das nächste Problem: ein Shared folder darf nur max 4.095 GB gross ein. Backup läuft zur zeit problemlose damit. Aber mein eigentliches Ziel habe ich nicht erreicht.
    Ich werde auf ein neues System migrieren, sobald der Speicher (4.095 GB) wieder zu wenig ist und dann wohl ein WD "MyBook" mit einem grösseren Synology DS ersetzen, der dann mit piegelung richtig groß ist.

    Danke nochmal
    Thomas

  5. #5
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    630

    Standard

    Zitat Zitat von gnarreb Beitrag anzeigen
    ... aber das nächste Problem: ein Shared folder darf nur max 4.095 GB gross ein. ...
    Noch nie von so einer Einschränkung gehört.

  6. #6
    Anwender
    Registriert seit
    26.09.2018
    Beiträge
    51

    Standard

    Zitat Zitat von gnarreb Beitrag anzeigen
    (4.095 GB)
    DS415+
    * CPU-Fix
    * 2x Seagate Ironwolf 4TB + 1TB HDD --> SHR
    * 1x Samsung 850 500GB SSD

    RT1900ac als Router
    RaspberryPi 2 als kleiner Webserver

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Ich auch nicht. Dien Begriffsvielfalt ist auch verwirrend für mich.

    Shared Folder ist nicht dasselbe wie ein Speicherpool.... Un dir 4.095 GB Grenze popte hoch, als ich 7.000 GB eingeben wollte. :-)

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    22.12.2017
    Beiträge
    630

    Standard

    Auch bei einem Speicherpool ist mir keine derartige Grenze bekannt. Außerdem kann man bei einem Speicherpool gar keine Größe einstellen/auswählen. Das war also eher beim Erstellen eines Volumens. Da sind mir aber nur folgende Grenzen bekannt: 16 TB, 108 TB und 200 TB. Darüber hinaus wäre der genaue Wortlaut der Meldung sowie wann genau die auftritt sehr hilfreich.

  9. #9
    Anwender Avatar von Puppetmaster
    Registriert seit
    03.02.2012
    Beiträge
    15.679

    Standard

    Könnte mir allenfalls vorstellen, dass das Volume natürlich in seiner Größe beschränkt ist. Das kann halt nicht größer sein, als der Speicherpool.
    DS415+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 2x2TB BTRFS RAID1 + 8TB EXT4 (Basis) WD Red 24/7
    DS214+ DSM 6.2.1-23824 U1 | 3TB WD Red (Basis) + 6TB Seagate Archive (Basis)
    Media Logitech Media-Server 7.7.2 | Squeezebox Classic | Squeezebox Transporter | VU+ Uno | Raspberry Pi - OpenELEC 6.0.1 Kodi v15
    USV APC Back-UPS RS550GI


    Reset einer DiskStation | Migration zwischen DiskStations | Festplattenzugriff mittels Knoppix-DVD

  10. #10
    Anwender
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard

    Da würde ich mehr als 1 Stunde brauchen, um hurück zum ANfang zu gehen , wo das hoch poppte.
    Es kam ein Viereckicker Kasten, der mir die maximal Size mit 4095 gb vorgab.

    Gefunden: While folders cannot have quotas, it turns out that users can. As such, you can have a single folder shared by multiple users where each user has a fixed quota. Currently, I have three Macbook Pros that need to be backed up. As such, I created a 2 TB AFS share as well as three separate users based on the names of the Macbook Pros. For each user I assigned a quota based on the importance of the device. Then I simply configured Time Machine on each device to mount via the assigned users.

    UPDATE: Since writing this post, Synology has posted a KB with the steps outlined below.
    IMPORTANT: User quotas support a maximum of 4TB, if you need more then this approach will not work. In this case, your only option is to create a single large shared folder and not use quotas. Each Mac will have its own sparsebundle so the backups will not conflict, however the change rate of each Mac being backed up to the share dictates the amount of backups per system.


    der Link: https://sflanders.net/2015/11/23/syn...achine-quotas/

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [DS216j]USB Anschlüsse per Y-Kabel auf 3 erweitern
    Von ChrizZz90 im Forum Geräte der j-Serie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2018, 21:04
  2. Scriptmöglichkeiten (bei DS216j) / Ping und Kopie zu zweiter DS
    Von Popkultur im Forum Terminal-Dienste (Telnet, SSH) - Linux-Konsole
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2017, 19:53
  3. Volume 1 zeigt falsche freie Kapazität, wo ist meine freie Kapazität
    Von rottenbacher im Forum Backup / Restore / Data Replicator Allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.09.2014, 08:07
  4. Volume auf 2 Datenträger erstellen
    Von Rikerwt im Forum Disk Station Manager
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 16:23
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 22:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •