Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1

    Standard DS215J extrem geringer Datendurchsatz - SMB max 12MB/s und AFP max 20MB/s

    Hallo!

    Ich habe die Tipps aus anderen Foren bereits durchgesehen und versucht anzuwenden. Ohne Erfolg. Bzw. verschlimmerte es sich eher. Es gab auch den Tipp unter SMB erweiterte Einstellungen die Verschlüsselung von automatisch auf deaktiviert zu setzen. Diese Einstellung ist aber grau unterlegt und kann somit nicht geändert werden!? Bin echt ratlos.

    Die DS215j hängt mit 1000Mbs an einer FritzBox 7590. Zur Datenübertragung nutze ich ein MBP2017 mit WLAN (max 1300Mbs, aktuell 730Mbs)

    Meine Frage ist, liegt es an der Diskstation? Oder an dem Setup per Wlan? Mein Ethernet Adapter kann leider nur 100Mbs.

    Können Einstellungen etwas ändern? Angeblich soll die DS215J ja auch über 100MB/s schaffen können. Solange wie ich die habe, kämpfe ich mit diesem geringen Durchsatz. Wenn es an Einstellungen liegt, würde ja auch eine neue DS nicht helfen..

    Ideen?

    Bin echt schon am Überlegen, wieder mit externen Festplatten zu arbeiten. Das funktioniert wenigstens und deutlich schneller als mit so einem NAS.
    Geändert von Privatnutzer_1 (09.02.2019 um 11:53 Uhr)

  2. #2
    Anwender Avatar von Lucifor
    Registriert seit
    22.01.2019
    Beiträge
    36

    Standard

    Schieb bitte nicht deine mangelnde Infrastruktur auf das NAS!

    Meine Infra ist rein verkabelt und mit einem Gigabit LAN sind Übertragungsraten bis 130MB/s möglich und werden hier auch durchgezogen.
    Deine DS kann Gigabit, es wird also am W-Lan bzw am MacBook liegen.
    Dazu kommt noch das es ebenfalls von den verwendeten Platten abhängt, eine WD Green mit 5400rpm schreibt bei weitem nicht so so schnell wie eine Ironwolf 7200rpm
    An der Stelle gleich nochmal der Hinweis, Consumer Platten haben im NAS nix zu suchen also mindestens WD-Red oder Seagate NAS Platten und aufsteigend.
    Dann erreicht die DS auch die volle Leistung.

    Hier:
    MacBookPro Filecopy= knapp 130MB/s TimeMaschine= etwa 20-60MB
    Windows Filecopy = zwischen 110-140/s MB, Backup ca 120MB/s
    und nein kein W-Lan
    (MegaCUBE) DS916+ 8GB-RAM 4x 6TB Seagate Ironwolf
    (HyperCUBE) DS918+ 16GB-RAM 4x 3TB Ironwolf (Backup)
    (UltraCUBE) FreeNAS i5 32GB-RAM + sämtliche Übergebliebene Platten (Vault Backup)
    (Cube Zero) In Planung: AMD FX8800, Gigabyte GA990FX F12, 32GB-RAM, FreeNAS
    (The Cube) Rente: ReadyNAS NV Plus V2 256MB-RAM 4x 3TB WD-RED

  3. #3

    Standard

    Ich habe WD RED Platten drin. Und der Durchsatz dieser Platten liegt irgendwo bei 170MB/s die ironwolf schaffen 200MB und mehr. Aber wozu? Ein Gigabit Lan wird dann eh den Flaschenhals darstellen.

    Ich denke es liegt an irgendwelchen Einstellungen. Wlan Durchsatz liegt bei aktuell 710Mbps. Das damit keine 130MB/s machbar sind, ist mir schon klar. Aber mehr als 12MB/s im Peak sollte ja schon drin sein.

    Meine gekaufte Dockingstation sollte angeblich Gigabit Lan unterstützen, wird aber nur mit 100 angebunden. Daher muss ich erstmal auf Wlan setzen. Kann ich irgendwo aus Versehen eine Verschlüsselung eingeschalten haben? Aber dann müsste ja die CPU Last der DS sehr hoch sein, oder nicht? Die werkelt gerade bei 33% Auslastung.

    Du hast eine 916+... vielleicht liegt es ja auch daran, dass die 215j zu lahm ist. Nur ist sie halt deutlich schneller getestet wurden. Alles unbefriedigend und mit rudimentären Netzwerkkenntnissen nicht zu lösen.
    Zumindest habe ich meinen Plan, eine 218+ zu kaufen über Bord geworfen. Auch die würde ich dann sicher nicht besser zu laufen bekommen.

    Und das Wlan kann nicht der Flaschenhals sein, da ich einen höheren Datendurchsatz bei Downloads aus dem Netz habe, als mit dem lahmen NAS. (12MB/s sind Peak im Durchschnitt eiert die DS215j mit 3,5MB/s - Downloads aus dem Netz per Wlan im Schnitt 7,5MB/s!!!)
    Geändert von Privatnutzer_1 (09.02.2019 um 13:50 Uhr)

  4. #4
    Anwender Avatar von Lucifor
    Registriert seit
    22.01.2019
    Beiträge
    36

    Standard

    Ich pers würde keine 2 Platten Bay kaufen, dass aber schon allein wegen der Datensicherheit.
    Dein GErät ist aus 2015 meine aus 2016, wenn du neu haben willst nimm die 918+

    Welches OS läuft auf dem MB?
    Die SMB Verschlüsselung ist Standard aktiv, das reisst derbe rein. Bis zu 50% Datendurchsatz gehen verloren. Wenn das MacBook nicht per Internet auf Samba Shares zugreifen soll oder grundsätzlich ein VPN aktiv ist würde ich die Verschlüsselung abschalten. Bedenke aber das bei VPN grade über die FritzBox auch Datendurchsatz verloren geht, aber das ist von extern wahrscheinlich zu vernachlässigen.


    Terminal:
    sudo vi /etc/nsmb.conf
    eingeben
    dann:

    /EckicgeKlammerauf/default/EckigeKlammerzu/
    signing_required=no

    Zweimal Schift+z drücken
    Neustart

    Damit ist die SMB Verschlüsselung dauerhaft aus. Innerhalb eines LAN ist das eh egal, mir zumindest .)
    (MegaCUBE) DS916+ 8GB-RAM 4x 6TB Seagate Ironwolf
    (HyperCUBE) DS918+ 16GB-RAM 4x 3TB Ironwolf (Backup)
    (UltraCUBE) FreeNAS i5 32GB-RAM + sämtliche Übergebliebene Platten (Vault Backup)
    (Cube Zero) In Planung: AMD FX8800, Gigabyte GA990FX F12, 32GB-RAM, FreeNAS
    (The Cube) Rente: ReadyNAS NV Plus V2 256MB-RAM 4x 3TB WD-RED

  5. #5

    Standard

    Danke für die Hilfe!

    Limitiert bei dieser Verschlüsselung dann das MBP? Oder muss diese Aufgabe das NAS übernehmen?
    Auf dem MBP 13 aus 2017 läuft OS 10.14 Mojave auf der DS 6.2.1

    Ich beschäftige mich gerade wieder mehr mit dem Thema, da ich plane, Daten auch von unterwegs verfügbar zu machen. Da wäre die Verschlüsselung ja schon sinnvoll oder? Wenn die DS limitiert, würde ich mir eben eine bessere holen.

    Habe mich bewusst für 2bay entschieden aus Effizienzgründen. Eine 4bay Station frisst schon mehr Strom und 2 Platten mehr kommen ja dann auch noch oben drauf.
    Datensicherheit gewährleiste ich über verschiedene Backup Stufen. Die wichtigsten Daten liegen nochmal auf MDiscs in einem anderen Haushalt ansonsten Backup über externe Festplatte.

    Hab gerade mal einen USB Stick an der FritzBox getestet und auch da ist die Datenrate nicht berauschend aber ca doppelt so hoch. Habe das Netzwerk immer wieder gemessen mit Lan Speed test für Mac. An der WLAN Verbindung kann es echt nicht liegen. Also scheint die Verschlüsselung die richtige Fährte zu sein.

    Und noch was anderes, wie empfindest du die Lautstärke der Ironwolf 6TB gegenüber der RED Platten? Habe auch mit 6TB bestückt und erst RED+ironwolf. Die Ironwolf war sehr laut bei mir. Die Red hört man so gut wie gar nicht. Ist das normal?

  6. #6
    Anwender Avatar von Lucifor
    Registriert seit
    22.01.2019
    Beiträge
    36

    Standard

    Nein, die Verschlüsselung wird vom MacBook erledigt, das NAS hat nichts damit zu tun.

    Ich denke die Ports an der Fritzbox stehen auf 100MBit, Standardseitig ist der erste Switchport bei der Fritzbox auf Gigabit gestellt, die anderen Ports aber auf 100MBits, check das mal.

    Die Lautstärke der Drives ist mir ehrlich gesagt total egal, die NASe stehen in einem Rack in einem extra dafür hergerichtetem Raum sozusagen meine Zetrale Da sich dort nur die Haustechnik befindet, ist mir das total egal, aber sowas von
    Von daher beschäftige ich damit nicht.
    (MegaCUBE) DS916+ 8GB-RAM 4x 6TB Seagate Ironwolf
    (HyperCUBE) DS918+ 16GB-RAM 4x 3TB Ironwolf (Backup)
    (UltraCUBE) FreeNAS i5 32GB-RAM + sämtliche Übergebliebene Platten (Vault Backup)
    (Cube Zero) In Planung: AMD FX8800, Gigabyte GA990FX F12, 32GB-RAM, FreeNAS
    (The Cube) Rente: ReadyNAS NV Plus V2 256MB-RAM 4x 3TB WD-RED

  7. #7
    Anwender
    Registriert seit
    07.11.2012
    Beiträge
    284

    Standard

    Und hier mal wieder meine Standard Antwort zu diesem Thema:
    Stelle Dein delayed ack auf 2. Siehe hier:

    http://www.shabangs.net/osx/speed-up...-over-network/
    RS815+, 16GB, 18TB RAID 5 BTRFS als DNS-, DHCP-, Mail-, VPN- und Medienserver
    DS713+ 4GB, 6TB RAID 1 BTRFS als Backup Server für die RS815+
    DS212j 6TB RAID 0 als Time Maschine Backup
    DS116 3TB als "Reise NAS"

  8. #8
    Anwender
    Registriert seit
    07.02.2019
    Beiträge
    14

    Standard

    Die DS215j hängt mit 1000Mbs an einer FritzBox 7590.
    Sind die Ports an der Fritzbox überhaupt auf Gigabit konfiguriert, oder laufen die nur auf 100MB (Standardeinstellung)

    Schon in früheren Diskussionen zu NAS und Fritzbox in anderen Foren gab es immer wieder die Problemmeldungen das die FB jegliche Datentransfer oftmals enorm ausbremst.
    Allgemeine Empfehlung lautet daher, immer einen echten Switch verwenden und nicht die "Geizlösung" (Spart nur so 40,-€) mit den 4 FB-Ports.

    Zur Datenübertragung nutze ich ein MBP2017 mit WLAN (max 1300Mbs, aktuell 730Mbs)
    Wie hast Du die Angabe ermittelt, das es wirklich 730 Mbs sind? Zumal der Wert nach theoretischer Bruttodatenrate klingt. Die reale Datenrate kann da viel viel niedriger liegen.
    Von daher klingen die bemängelten Werte durchaus plausibel.

    (12MB/s sind Peak im Durchschnitt eiert die DS215j mit 3,5MB/s
    Wie greifst Du auf das NAS zu? SMB?
    Ich tippe mal auf falsch konfigurierten Port und/oder Zugriff per SMB1.

    Downloads aus dem Netz per Wlan im Schnitt 7,5MB/s!!!)
    Du hast eine 100er VDSL Anbindung? Sonst ist dieser Wert ein Messfehler.

  9. #9

    Standard

    In der Fritzbox habe ich tatsächlich noch nicht geschaut, sondern bislang nur in der DS. Wäre peinlich, wenn es das ist. Habe erst den Router getauscht und könnte tatsächlich ein möglicher Grund sein. DS sagt allerdings, dass die Anbindung mit 1000Mbps bestehen würde.

    Die Angabe habe ich mit dem Tool Lan_Speedtest ermittelt. Fritzbox gibt die Verbindung mit theoretisch bis zu 1300Mbps an im 5Ghz Band. Diesen Wert erreiche ich nicht mal annähernd, wenn ich direkt vor der Box sitze. Die 730 waren gemessen mit dem Tool.

    Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, welchen Dienst das MBP nutzt, da ich sowohl AFP wie auch SMB konfiguriert habe. Ich meine die TimeMaschine greift über AFP zu und der Filetransfer über SMB. Der steht tatsächlich in der Config meines Wissens auf 1 bis 2. - Bin gerade nicht zu Hause und werde das dann später prüfen.

    Ja ich habe eine 100er VDSL und die Leitung schafft gemessen sogar etwas mehr. Hätte vermutet, die Telekom lässt nur 100 zu.. Aber teilweise mit bis zu 120 angebunden.

    Und das mit dem delayed ack werde ich mir auch anschauen, obwohl ich noch nicht mal genau weiß, was das ist. Lese mich gerade komplett ein in die Netzwerktechnik. Gerade auch wegen dem Ziel, Dateien auch mobil verfügbar zu machen. Die VDSL 100/40 macht es ja jetzt eher möglich. Ziel ist, auch von unterwegs Daten synchroneren zu können. Dabei geht es um Fotos. Werde ich aber erst tun, wenn ich die Netwerkconfigs genau verstehe, um die Box sicher zu machen.

    Die DS215J dient als Sammler für alle Daten des Haushaltes und soll dieser wieder zur Verfügung stellen können. Sowie als TimeMaschine für 2 Rechner. 2 Benutzer greifen darauf zu. Virtualisierung ist nicht gewünscht. Reicht die für die Anforderungen oder macht ein besseres DS Sinn?

    Danke euch sehr!

  10. #10

    Standard

    So, habe nun gleich mal nachgeschaut. Fritzbox ist auf 1 Gigabit konfiguriert.

    Habe bei SMB nun mindestens SMB 2 und maximal SMB 3 eingegeben. Vorher stand da 1 und 2. Und ich habe die Verschlüsselung von automatisch auf deaktiviert gestellt.

    Wlan Verbindung liegt gemessen bei 590Mbps und Upload nun bei 44MB/s ... denke das liegt im Rahmen der Verbindung.

    Hab es getestet. Es lag tatsächlich an der Verschlüsselung. Und mit der Config min 2 max 3 konnte ich nun auch die Verschlüsselung auf deaktiviert setzen. Vorher ging das nicht. Mit Verschlüsselung habe ich nun 7MB/s.

    Allerdings wenn das Teil auch übers Netz erreichbar ist, wäre das doch ein Tor zu meinen Daten. Und sollte es da nicht verschlüsselt laufen? Wäre dann eine + DS schneller? Oder limitiert hier das Macbook?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DS216j frisch migriert und nur max. 5 MB/sec Datendurchsatz !!!
    Von surfeurope im Forum Geräte der j-Serie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2017, 07:50
  2. DS212j Upload max. 247kb/s, Download max 5.211kb/s
    Von Lismf im Forum Netzwerkkonfiguration
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2016, 22:23
  3. Datenaustausch zwischen Synology DS215j, Macbook und Fritzbox 7362 nur max. 10 MB/s ?
    Von Andik81 im Forum Installation und Konfiguration allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.2016, 13:12
  4. DS111 SMB Transfer von Netzwerk auf externe SATA max. 15 MB/s
    Von Cyberbob_at_tot im Forum SMB-Server / AFP-Server
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.2015, 21:59
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.09.2014, 08:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •