RSS-Feed anzeigen

Tipps & Anderes

DSM 4.0 Beta

Bewerten
Bald steht wieder eine neue Beta-Testphase an. Da macht man sich schon Gedanken, ob und wie man sich daran beteiligt.

Das ist keine ganz einfache Geschichte, denn
  • eine Beta kann, muss aber nicht stabil sein - bislang gab es nie größere Datenverluste, aber manchmal funktionierten liebgewordene Features nicht mehr
  • eine Beta kann die Geometrie (z.B. die Systempartitionsgröße verändern) neu definieren, so dass es sehr sehr schwierig wird, wieder auf eine ältere Version zurück zu kehren
  • eine Beta-Installation kann aufwendig werden, wenn Mods oder Konfigurationsänderungen nach der Installation nicht mehr wirksam sind oder zu Fehlern führen
  • eine Beta kann eine DiskStation auch hinsichtlich der Performance in die Knie zwingen, weil neue Server oder Features einfach die NAS dicht machen


Die Liste ist sicherlich nicht vollständig und muss auch nicht so dramatisch ausfallen ... wir wissen es ja noch nicht.

Wenn man also die Risiken abwägt und die Lust auf neue Möglichkeiten dagegen hält, dann muss man sich schon Gedanken machen. Am besten wäre es, wenn man eine gut performende DiskStation hätte und darauf testen könnte, also keine 'Produktiv'-NAS nehmen müsste. Für Firmen und User, die wirklich wichtige Daten auf ihrer DiskStation haben, wäre die Anschaffung einer DS212j oder so sicherlich die 'risikoärmste' Variante.

Alle die die Beta auf einer ihrer produktiven DiskStations ausprobieren wollen, sollten den worse-case vor Augen haben: den totalen Datenverlust. Das bedeutet auf jeden Fall, dass man sich zwingend über ein aktuelles Backup Gedanken machen muss; aber auch die Neu-Konfiguration ist natürlich nicht ganz ohne, deswegen sollte man eine Dokumentation aller Einstellungen (z.B. durch Screenshots der DS-Manager-Seiten) vornehmen. Denn dann kann man eine Rekonstruktion sehr viel schneller wieder hinbekommen. Wer sich ein wenig mit der Linux-Kommandozeile auskennt, für den könnte ein bewährter Tipp zur Sicherung der Systempartition interessant sein: (1) anlegen eines gemeinsamen Ordners im Volume1, z.B. mit dem Namen 'system' und dann (2) auf der Linux-Kommandozeile den 'mount --bind / /volume1/system' - damit erhält man im Dateiexplorer oder als Share unter Windows Zugriff auf das 'root'-Filesystem, in dem besonders die Verzeichnisse '/etc' und '/usr/syno' die Konfigurationsdateien enthalten - kopieren und schon kann man auch später nachschlagen, was denn früher einmal so war.

Die Installation der Beta (sofern problemlos) ist eine Zeitdimension ... das Herumprobieren (ich sag jetzt mal nicht 'austesten' dazu *gg*) die andere. Meist schaut man sich im DS-Manager an, was alles an alten Bekannten noch vorhanden ist und stürzt sich dann auf die neuen Features. Dran denken, dass es auch eine DSM-Hilfe-Funktion gibt, wo man das ein oder andere nachschlagen kann. Und klar, alle sind gespannt hier im Forum auf die ersten Vollzugsmeldungen und die ersten Bugberichte. Dran denken, dass auch die Synology-Entwickler darüber informiert sein sollen, wenn es Bugs oder Schwierigkeiten gibt. Dafür ist schließlich die Beta-Zeit da.

Wenn es noch weitere heiße Tipps gibt, wie man sich auf die Beta vorbereiten kann, dann her damit ...

Viel Spaß also ...

Euer Itari

PS. Bitte Erfahrungen mit der Beta-Installation und Bugs nur ins Forum posten

Aktualisiert: 12.01.2012 um 16:21 von itari

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von ghzero
    Hallo Itari,

    Du hast ganz Recht - Produktiv-NAS sollte man nicht fuer Betatest benutzen - Voll-Zustimm' !

    Da zwei DS212+ im Netzwerk ohnehin besser sind als eines :-) und auch gerne den Betatest mitmachen moechte mit geringsten Risiko habe ich mir eine zweite DS212+ bestellt. Damit ist die Erfahrung die man mit der Betaversion macht im direkten Vergleich zu der bestehenden Stable-Releaseversion von DSM moeglich. Ich halte das fuer die beste Loesung. Zugegeben, nicht ganz billig aber ich habe ohnehin mit dem Gedanken gespielt ein weiteres DS212+ haben zu wollen.

    Eine Frage in dem Zusammenhang: Sind die Synology-Entwickler etwas offen fuer Wuensche von Features oder wird von deren Seite streng nur das Feedback zu der von Ihnen rausgegebenen Betaversion gewuenscht ?!

    Ich hoffe das Synology was neue Features angeht die an Sie herangetragen wird entsprechend offen ist - habe das aber kein Wissen wie die es handhaben.
  2. Avatar von itari
    Den Synology-Entwicklern kann man immer seine Wünsche bekannt geben; je häufiger ein spezieller Wunsch genannt wird, desto höher wird er auf der Prioritätenliste erscheinen. Bei einer Beta kann man selbstverständlich auch seine Wünsche äußern, allerdings liegt da der Schwerpunkt eher auf Fehlersuche und Vervollkommnung. Für die Kommunikation mit den Entwicklern gab es in der letzten Beta einen Button im Beta-DS-Manager. Ich nehme schwer an, dass es diesmal auch so sein wird. Ansonsten kann man auch das Support-Kontakt-Formular nehmen.

    Itari
  3. Avatar von raymond
    Kann itari nur zustimmen. Ein Synology Mitarbeiter schrieb mir vor kurzem "Unsere Entwicklungspläne sind immer voll." Also umso häufiger sich die User mit wirklichen Problemen und Wünschen bei Synology melden umso eher geschieht da was und die Prioritäten werden neu gesetzt.
  4. Avatar von andim2272
    Auch ich werde sicherlich auf meiner kleinen 110j die betta testen mal schauen wie sich das anlässt. Bei der 710+ warte ich auf die richtige version.
  5. Avatar von gravfreak
    Mal so eine allgemeine Frage: Beim updaten auf eine Betaversion, müssen dann alle Thumbnails der Photostation neu generiert werden? Wenn ja kann man das durch ein Backup verhindern?
    Danke im voraus.
  6. Avatar von rauppe31
    Zitat Zitat von gravfreak
    Mal so eine allgemeine Frage: Beim updaten auf eine Betaversion, müssen dann alle Thumbnails der Photostation neu generiert werden? Wenn ja kann man das durch ein Backup verhindern?
    Danke im voraus.
    Ich glaube, das ist so.

    Bei der Datensicherung kannst du ja noch die Thumbnails sichern.
    Dann sollten sie nicht mehr erstellt werden müssen.
  7. Avatar von itari
    mich würde eure Meinung interessieren: http://www.synology-forum.de/showthr...Beta-Befragung

    Itari
  8. Avatar von k0n5um
    Zitat Zitat von rauppe31
    Ich glaube, das ist so.

    Bei der Datensicherung kannst du ja noch die Thumbnails sichern.
    Dann sollten sie nicht mehr erstellt werden müssen.
    Ich habe die Beta installiert und die Photostation funktioniert bestens, ohne eine neue Indexierung