RSS-Feed anzeigen

Matthieu's Gedankenstrudel

Howto: Ersteinrichtung von tunnl (Stand App v. 0.4-058, 14.02.2015)

Bewerten
Wie versprochen dokumentiere ich jetzt immer weiter für das Projekt "tunnl QuickConnect Alternative". Auf der tunnl-eigenen Website tue ich dies jedoch vorrangig in englischer Sprache. Um aber auch einige wichtige Punkte in deutscher Sprache zu dokumentieren werde ich ab und an diesen Blog nutzen solange sich dies anbietet.
Und was wäre besser geeignet für den ersten Beitrag als ein "Wie registrieren und einrichten".

Howto: Ersteinrichtung von tunnl

1. Registrierung auf https://tunnl.eu/user.php mit Beta-key "FORUMDE". Dazu notwendig ist eine E-Mail-Adresse. Der dort gewählte Benutzername stellt ebenso die Subdomain von tunnl.de dar. Also z.B. user.tunnl.de. Deshalb sollte man sich hier vorab gute Gedanken machen. Es sind hier ausschließlich Buchstaben erlaubt.
1.1. Nachdem der Server die Registrierung bestätigt hat, erfolgt eine Weiterleitung zur Auswahl eines Account-Typs. Mit diesem sind bestimmte Parameter wie die maximale Bandbreite verbunden. Ich persönlich glaube jedoch nicht, dass jemand an diese Limits heran kommt.

2. Nun geht es auf der DS weiter: Am einfachsten lässt sich die Software installieren, wenn https://www.cphub.net/ als Paketquelle im Paketzentrum eingebunden ist. Andernfalls können die spk-Dateien auch unter https://www.cphub.net/?p=tunnl heruntergeladen werden. Der Prozess ist eigentlich identisch zu jeder anderen Software die man über das Paketzentrum bekommt.

3. Mittlerweile sollte eine E-Mail eingetroffen sein. Diese enthält einen Schlüssel, der beim ersten Öffnen der App abgefragt wird, zusätzlich zum Benutzernamen. Damit ist die reine Installation abgeschlossen.

4. Die tunnl App auf dem NAS zeigt nun die Konfiguration an. Über den Button "Neu" kann eine neue Weiterleitung eingerichtet werden. Zur Auswahl steht eine manuelle Konfiguration unter Nennung des Ports oder eine vom DSM bekannte Auswahl-Maske mit Diensten. Jede dieser Dienste kann entweder über die Domain "user.tunnl.de" und die Angabe des Ports erreicht werden, ganz wie bei einem normalen DDNS Accout. Alternativ stehen die nummerierten Domains zur Verfügung welche ohne Angabe des Ports direkt auf den gewählten Dienst weiterleiten.
screen3.pngscreen4.pngscreen5.png

Viel Spaß, ich freue mich über jedes Feedback!
Matthieu
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Pumesta
    Hmmm, die Webseite ist auf jedenfall mal nicht mehr erreichbar