Der Seagate Rescue Data Recovery Services zur Datenwiederherstellung

Können Daten von einer Festplatte auf normalem Wege aufgrund eines Defekts nicht mehr ausgelesen werden so kann nur ein spezialisiertes Labor die Daten retten. Bei einer defekten Festplatte sind die Daten selbst in der Regel nicht beschädigt, der Fehler liegt meist in der Elektronik oder Mechanik des Laufwerks. Ein Labor muss die Platte öffnen und analysieren. Im besten Fall kann die defekte Komponente getauscht werden. Im ungünstigsten Fall müssen die Magnetplatten mit speziellen Verfahren ausgelesen werden. In jedem Fall ist die Prozedur aufwendig und teuer, für Privatanwendungen meist zu teuer.

Kostenfreie Datenrettung für IronWolf Laufwerke

Besitzer von IronWolf Festplatten können sich hier glücklich schätzen, denn Seagate bietet die Datenrettung für IronWolf Laufwerke für drei Jahre kostenfrei an. War der Service früher IronWolf Pro Laufwerken vorbehalten so bietet Seagate den Service zwischenzeitlich für alle IronWolf Laufwerke, die nach dem 1. Januar 2020 ausgeliefert wurden, an. Man ist bei Seagate von der Qualität der IronWolf Platten offensichtlich sehr überzeugt, sonst könnte man keinen so kostspieligen Service einfach kostenfrei dazugeben.

Ob ein Seagate Produkt den Datenrettungsservice beinhaltet ist an diesem  Logo zu erkennen. Alle Produkte, die den Rescue Data Recovery Service beinhalten tragen dieses Logo.

Vorteile der Rescue Data Recovery Services zur Datenwiederherstellung

  • Zugang zu einem Team von kompetenten Datenwiederherstellungsexperten
  • Ein Versuch zur Datenwiederherstellung im Labor
  • Ein verschlüsseltes Speichergerät mit wiederhergestellten Daten, wenn die Wiederherstellung erfolgreich war
  • Seagate gibt die Erfolgsquote für die Datenwiederherstellung von SSDs und HDDs mit 95% an

Datenrettung beauftragen

Die Beauftragung erfolgt über den Seagate Support.

Die Prüfung der Garantie ist vorab über diese Seite möglich, aber nicht erforderlich. Ebenso ist keine Registrierung erforderlich.

Ablauf der Datenrettung

Den Ablauf der Datenrettung beschreibt Seagate auf der Rescue Data Recovery Services Seite. Der Prozess ist zusammengefasst wie folgt:
  • Beauftragung über den Seagate Support
  • Versand zum Labor mit einem von Seagate zur Verfügung gestellten und bezahlten Versandetikett
  • Statusupdates per Email informieren über den Bearbeitungsstand
  • Der Wiederherstellungsversuch erfolgt in den kommenden 15 Werktagen nach Einsendung
  • Bei erfolgreicher Wiederherstellung werden die Daten auf einem verschlüsselten Speichergerät zurück gesendet.
  • Ist die Wiederherstellung nicht erfolgreich wird das Laufwerk sicher vernichtet oder auf Wunsch retourniert.

Wie funktionieren die Rescue Data Recovery Services?

Für alle, die es noch genauer wissen möchten, beschreibt Seagate auf dieser Seite in einem Video genau, wie die Services funktionieren. Hier sind auch die detaillierten Geschäftsbedingungen verlinkt.

Besonders interessant ist der Blick hinter die Kulissen in diesem YouTube Video.

Über den Autor

Dieser Beitrag wurde durch NAS-Central.de verfasst. NAS-Central vertreibt seit 2005 NAS Server und Lösungen auf NAS Server Basis. Das Angebot gehört zu dem Systemhaus LogicTri aus Trier.

Auf NAS-Central finden sie Komplettlösungen aus den Bereichen Office & Collaboration, Storage & Backup, Virtualisierung, Vernetzung und mobile Lösungen sowie individuelle Lösungen passgenau für ihre Anforderungen.

Für gängige Installationen werden pauschale Installations- sowie Wartungspakete angeboten.

NAS-Server und zugehörige Komponenten können über den angegliederten NAS Server Shop bezogen werden. Dies ist allerdings keine Voraussetzung, um angebotene Services zu nutzen. Services werden im gleichem Umfang auch für Fremdgeräte angeboten.

Besuchen sie die Angebote von NAS-Central.de und Logictri.de und kontaktieren sie den Anbieter gerne, falls sie Hilfe oder ein  Angebot erhalten möchten.