PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme nach Update von 2.1 auf 2.2



Fraggle
07.10.2009, 15:38
HW: DS109
FW: DSM 2.2-0942
keinerlei 3rd party software installiert.

Problem:
FTP Zugriff von außerhalb scheitert bei TLS

Filezilla:
Status: Auflösen der IP-Adresse für xxx.dyndns.org
Status: Verbinde mit ip:21...
Status: Verbindung hergestellt, warte auf Willkommensnachricht...
Antwort: 220 DS109 FTP server ready.
Befehl: AUTH TLS
Antwort: 234 AUTH SSL command successful.
Status: Initialisiere TLS...

Details:
Das NAS lief einwandfrei unter Firmware 2.1 mit Zugriff von außen per FTP mittels SSL. Nach Update wurde das NAS neu gestartet und funktionierte zuerst. Plötzlich verweigerte es den Zugriff, allem Anschein nach zuerst nur von bestimmten Computern. Diese liefen zuvor und waren auch nicht auf der automatischen Blockliste aufgeführt.
Nach Neustart der NAS funtkionierte alles wieder einwandfrei. Aber während eines Kopiervorganges brach die Verbindung ab, seit dem scheitert es wie oben beschrieben.

Verwendet wurde für den Transfer filezilla 2.x
Im lokalen Netz funktioniert der Zugriff über die Netzwerkumgebung.
Verwende ich lokal mit Filezilla den 192.x.x.x Zugriff, scheitert es ebenfalls.
Über den Browser erhalte ich Zugriff über die lokale IP des NAS.

Weiß jemand Rat?

Besten Dank für Hinweise oder Rückfragen, falls eine wichtige Info zur Hilfe fehlen sollte.

Edit: Nach dem letzten Restart, nach dem es wieder funktionierte, vergingen gerade einmal 6 Stunden.
Edit 2: Gerade wieder neugestartet, im Moment läuft es, aber das Problem wird bestimmt wieder kommen, also Reaktionen sind willkommen :)
Edit 3: Die Tips unter Querverweise aus dem Beitrag http://www.synology-forum.de/showthread.html?t=8575 passen hier wohl auch nicht, da es ja eigentlich läuft und erst nach einiger Zeit nicht mehr klappt. Falls jemand in dieser Richtung denken sollte.

Fraggle
08.10.2009, 20:33
Hm, keiner eine Lösung?

Problem bleibt weiter bestehen, ich muß immer wieder die DS neustarten, damit dre FTP Zugriff funktioniert.

steffi
08.10.2009, 20:42
hi

hast du versuchweise mal ssh abgeschaltet?

am router etwas verändert?

wenn ftp abstürzt, läuft der webserver/photostation dann noch?

irgendwelche pakete installiert?

auf dem synology ftp server läge schon die 948.....(zugangsdaten findest du im forum)

Fraggle
08.10.2009, 20:58
hi

1.) hast du versuchweise mal ssh abgeschaltet?

2.) am router etwas verändert?

3.) wenn ftp abstürzt, läuft der webserver/photostation dann noch?

4.) irgendwelche pakete installiert?

auf dem synology ftp server läge schon die 948.....(zugangsdaten findest du im forum)

zu 1)
Nein, werde ich nach Update auf 948 machen sobald das Problem wieder auftritt, es sollte morgen ja der Fall sein, habe gerade frisch einen Neustart gemacht, da kann ich es nicht testen.

2.) Nein, Router ist unverändert. Interessanterweise wird ja sogar während FTP Nutzung abgebrochen. So lud meine Schwester Daten herunter und plötzlich war die Verbindung weg.

3.) Webstation und Photostation sind beide inaktiv

4.) nein, ist bis auf das FW Update im Originalzustand.

Ich werde jetzt aber erst einmal nach der neueren FW suchen und schauen was kommt. Danke schon mal für den Hinweis.

steffi
08.10.2009, 21:07
hi


2.) Nein, Router ist unverändert. Interessanterweise wird ja sogar während FTP Nutzung abgebrochen. So lud meine Schwester Daten herunter und plötzlich war die Verbindung weg.



und die verbindung wird hergestellt über....?


meine fritzbox hatte mal ein ähnliches verhalten.;)

Fraggle
08.10.2009, 21:08
auf dem synology ftp server läge schon die 948.....(zugangsdaten findest du im forum)

Also im Forum finde ich nichts, auf der offiziellen Seite lese ich weiterhin nur 942. Könntest Du mir sagen wo die FTP Zugangsdaten sind? Oder ists vielleicht ein interner Bereich so daß ich es nicht sehen kann?

Fraggle
08.10.2009, 21:10
Die Verbindung erfolgt über Filezilla.

Daß es an etwas anderem als der DS bezweifel ich sehr stark, weil das Problem zuvor nicht auftrat und ein paar Stunden nach Update der FW eben das erste Mal passierte ;)
Der Router ist übrigens von Linksys, der hinter einem anderen Router hängt. Der andere ist aber irrelevant, da intern alles über linksys läuft. Der ist 1a konfiguriert, über die Netzwerkumgebung komme ich hinein (auch wenn es natürlich ein anderer Prort ist ;) )

Fraggle
08.10.2009, 21:12
Ich drück zu schnell auf absenden ;)

Am Router kann es nicht liegen, weil die Verbindung ja auch aufgebaut wird, nur der Nutzerlogin an der DS scheitert ja wegen mangelnder TLS Initialisierung

steffi
08.10.2009, 21:16
Könntest Du mir sagen wo die FTP Zugangsdaten sind? Oder ists vielleicht ein interner Bereich so daß ich es nicht sehen kann?
Mit Zitat antworten die zugangsdaten für den ftp sind nicht geheim und wurden hier im forum bereits veröffentlicht. andere user (ich auch) haben diese zugangsdaten auch mit ein wenig eigeninitiative gefunden. um sich den zugang zu verschaffen, muss man ein paar minuten suche in kauf nehmen;)

wir moderatoren sollen die zugangsdaten nicht verbreiten.....

Fraggle
08.10.2009, 21:22
Na, ich suche ja die ganze Zeit. :)


Dazu gibt es einen "Entwickler-FTP" dessen Zugang hier im Forum zu finden ist, den wir aber nicht an die große Glocke hängen möchten. Also: Selber suchen oder es sein lassen. Für diese FWs gibt es eh keinerlei Support falls es dir dabei mal die DS schrottet. Also sind die immer nur im Ausnahmefall oder auf Anweisungen von Synology hin zu nutzen.

Vielleicht warte ich auch ein wenig. Ich hatte nach dem FW Update zwei Änderungen vorgenommen, automatische Blockierung (Liste ist aber leer) und die Zeit automatisch einzustellen. Ich deaktivere mal beides und schau dann mal.

Fraggle
09.10.2009, 08:16
Kleiner Zwischenstand:

Also im Moment läuft es und normalerweise sollte es mittlerweile nicht mehr funktionieren. Heute abend berichte ich nochmal.

Was hab ich geändert?

Lediglich automatisches Blockieren und automatische Zeiteinstellung deaktiviert, weil ich die vorher nicht nutze/es die Funktion nicht gab.
Wie da ein Zusammenhang sein könnte, versteh ich zwar nicht, aber..

Außer vielleicht, daß die Zeit im NAS beim stellen zurückgestellt werden muß, da sie schneller läuft und vielleicht das Probleme mit dem Protokoll gibt? Besser wäre ja, wenn die NAS zu langsam läuft und nachgeht.

Fraggle
10.10.2009, 09:12
Bei mir verursacht die Aktivieriung von "automatisches Blockieren" das Problem.
Ich kann aber noch nicht sagen, ob es ein bestimmter Haken auf der Seite ist (hatte alle aktiv und nach >0 Tagen soll die IP auch wieder von der Liste) und ob unverschlüsselt die Verbindung geht.

Sicher ist aber, daß wenn die Blockierung aktiv ist, nach ein paar Stunden eine verschlüsselte Verbindung scheitert.

Fraggle
13.10.2009, 20:51
Support ist angeschrieben bzw. in deren Forum gepostet, da Support nicht erreichbar war.
Gestern wurde der Thread auch freigeschaltet:
http://forum.synology.com/enu/viewtopic.php?f=123&t=18101&p=0&e=0&sid=71a92c52dcf8d2bdf7d028de4595fd1b

Es gibt aber eine Korrektur in meinem Bericht:
Der Fehler tritt wieder auf. Ist automatisches Blocken aktiviert, tritt der Fehler lediglich häufiger auf, eventuell alle 6 Stunden und unterbricht laufende Verbindungen.
Nun lief das System ohne diese Funktion 3 Tage lang ok, nun trat der Fehler aber wieder auf, allerdings ohne existierende Verbindungen zu unterbrechen.

Trolli
14.10.2009, 09:44
Der Support ist über dieses Webformular (http://www.synology.com/support/support_form.php?lang=enu) erreichbar. Das funktioniert auch schnell und gut. Ein Beitrag im internationalen Forum kann natürlich auch nicht schaden...

Trolli

Fraggle
14.10.2009, 09:48
Thx, als ich es am Samstag probierte war die Seite down. Werde es heute abend neben dem Finnlandspiel über dieses Formular nachholen.

Fraggle
19.10.2009, 10:50
Kleiner Statusbericht. Mit Trollis Link klappte der Kontakt zum Support. Die Arbeiten laufen noch.
Allersdings konnte ich es gravierend einschränken.
Schuld trägt die Funktion "Allow SSL/TLS connection only". Aus irgendeinem Grund tritt dort nach einer Weile der Fehler auf. Vorhandene Verbindungen werden dadurch nicht unterbrochen, nur neue Verbindungen scheitern an der TLS Initialisierung an der NAS. Am Verbindungsprotokoll sieht man auch diese Loginversuche, die eingehende Verbindung kommt also einwandfrei an, sie kann nur nicht verarbeitet werden.

Deaktiviert man nun "Allow SSL/TLS connection only", drückt ok, und aktiviert diese Funktion wieder, kann man auch wieder verbinden. Anders als am Anfang gesagt, ist kein Neustart nötig.

Sobald neue Informationen vorliegen, melde ich mich wieder.

hollyofnone
19.10.2009, 21:57
Also bei mir lag es am einschalten des Benutzer Home Dienstes (Home Server) danach hatte ich keine Probleme mit dem FTP mehr.:)

Gruß
Hollyofnone

Fraggle
22.10.2009, 11:53
Sorry für späte Reaktion. Was genau meinst Du damit?

Ich verstehe darunter nur, daß Benutzer ein Home-Kontingent erhalten. Das ist bei mir eingerichtet. Falls Du etwas anderes meinst, könntest Du mir bitte erklären was genau?

Der Support kann der Fehler nicht nachvollziehen und ich müßte ihm vermutlich Zugriffsrechte erteilen, bereite dies gerade vor, sprich Daten sichern etc. Da auch sensible Daten dabei sind, suche ich noch ein Methode des sicheren löschens bzw. den freien Speicher nicht wiederherstellbar zu machen (hab einiges schon eben nicht sicher gelöscht).

Matthieu
22.10.2009, 16:42
Synology darf schon rein aus Datenschutzgründen nicht auf deine Daten zugreifen. Ich hab sie auch schon mehrfach draufgelassen. Du gibst ihnen die Zugangsdaten und hast am nächsten Tag eine Mail im Briefkasten worans liegt.

Übrigens: "home" kann man bei "Benutzer" unter "Benutzer-Home" deaktivieren (Schaltfläche ist rechts oben).

MfG Matthieu

Fraggle
22.10.2009, 19:28
Je weniger Zugriff auf meine Forschungsdaten haben, desto besser. D.h. ja nicht, daß ich dem anderen mißtraue, aber jeder Rechner, der Zugriff darauf hat, ist eine potentielle Schwachstelle, auch wenn es weit hergeholt ist. Die Vorsicht ist ja nicht schlimm, im schlimmsten Fall bewahrt sie aber vor Schaden.

Und am Datenschutz haben sich einige nicht gestört, siehe Lidl, Telekom und Drittanbieter von dieser, der DB etc. ;)

Außerdem braucht der Support nicht verschlüsselten Zugang in meinem Fall, da der Fehler im TLS Modul liegt.

Matthieu
22.10.2009, 20:09
BTW: Wenn du wichtige Daten sichern möchtest, verweis ich hier gerne mal auf "Windows Live Mesh". Offiziell ist es zwar noch eine Beta, aber ich nutze es seit Monaten äußerst zufrieden. Dadurch haben meine Daten schon so einiges überlebt :D
Sämtliche meiner privaten Arbeiten und Arbeiten fürs Forum synchronisiere ich damit. Und solange es nur Dokumente sind reichen auch die 5GB. Ansonsten bleibt ja auch noch SkyDrive mit 20GB.

Nur so am Rande.

MfG Matthieu

hollyofnone
22.10.2009, 20:36
Sorry für späte Reaktion. Was genau meinst Du damit?

Ich verstehe darunter nur, daß Benutzer ein Home-Kontingent erhalten. Das ist bei mir eingerichtet. Falls Du etwas anderes meinst, könntest Du mir bitte erklären was genau?

:) Genau das meine ich , ausschalten dann geht der FTP:eek:
Gruß
Hollyofnone

Fraggle
22.10.2009, 22:28
Also bei mir lag es am einschalten des Benutzer Home Dienstes (Home Server) danach hatte ich keine Probleme mit dem FTP mehr.



Genau das meine ich , ausschalten dann geht der FTP


Was nun, ein oder ausschalten ;) Und verstehe ich es richtig, daß Du dasselbe Problem hattest wie ich? Dann könnte ich das an den Support noch weitergeben. Und was passiert mit Daten, wenn ich bei den Accounts das Home deaktiviere? Das ist eigentlich keine schönes Sache, das Home ist schon wichtig.



BTW: Wenn du wichtige Daten sichern möchtest, verweis ich hier gerne mal auf "Windows Live Mesh". Offiziell ist es zwar noch eine Beta, aber ich nutze es seit Monaten äußerst zufrieden. Dadurch haben meine Daten schon so einiges überlebt :D
Sämtliche meiner privaten Arbeiten und Arbeiten fürs Forum synchronisiere ich damit. Und solange es nur Dokumente sind reichen auch die 5GB. Ansonsten bleibt ja auch noch SkyDrive mit 20GB.

Nur so am Rande.

MfG Matthieu

Das scheint ja so etwas wie SuperFlexibleFile zu sein. Das nutze ich, weil es meine Daten von der Arbeit vom Mac mit meiner NAS synchronisiert und zuhause vom Mac wieder. Noch unverschlüsselt, weil ich es noch testen muß.
Skydrive ist wieder ein externer Server, da vertraue ich nie, vor allem würde ich mich strafbar machen wenn ich die Daten dort ablege, weil es weder vom Forschungszentrum noch ein physikalischer Server von mir ist. 20 GB wären auch zu wenig, die hab ich in einer Woche voll. Aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, hört sich interessant an. Danke.

Matthieu
23.10.2009, 08:37
Ok ich wusste nicht das du Dateien nicht auf fremden Servern ablegen darst. Live Mesh arbeitet so gesehen auch mit Windows-Servern zusammen. Für private Daten ist es einfach toll weil es leise im Hintergrund läuft und trotzdem bei Änderungen sofort zur Stelle ist.

MfG Matthieu

Fraggle
23.10.2009, 08:45
Ist ja auch nicht alltäglich. Mit der NAS kann ich dann später zuhause weiterarbeiten, das war mein Grundgedanke. Und dazu ist man unabhängig von anderen.
Da Du ja eine NAS haben wirst, schau Dir mal FlexibleFile an, lohnt sich meiner Meinung nach, auch wenn es etwas kostet.

Fraggle
31.10.2009, 22:21
Problem wurde bei mir gelöst. Was es war ist unbekannt, jedoch wird es mit der FW 953 gelöst sein. Zumindest trat es nun seit fast einer Woche nicht mehr auf. Ob die FW 953 offziell schon veröffentlicht ist, weiß ich allerdings nicht.

Matthieu
31.10.2009, 23:01
Nein noch gibts keine offiziellen Updates ... offenbar soll der Bug-Fix dann wirklich perfekt sein :D

MfG Matthieu