PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DDNS IP Änderung wird nicht weitergeleitet



Stanky
10.07.2009, 07:16
Ich habe eine DS109 welche an einem Speedport W701V angeschlossen ist. Ich habe mir bei Dyndns.org einen Account für DDNS angelegt und diesen auch im Management eingetragen. Das hat soweit wunderbar fuinktioniert.

Ich habe nun festgestellt, dass eine automatische Änderung meiner IP nicht durchgereicht wird und ich dann meine DS nicht mehr erreiche.

Ich habe nun mal den DDNS Dienst auf der DS deaktiviert und stattdessen diesen Dienst auf dem Router aktiviert, das hat bis gestern auch funktioniert. Heute morgen muss sich aber anscheinend meine IP wieder geändert haben und auch diese Änderung wurde nicht an DYNDNS weitergegeben.

1. Wie kann man unterbinden, dass sich die IP verändert?
2. Was muss wo eingestellt werden, damit die Änderung der IP automatisch weitergeleitet wird?

Matthieu
10.07.2009, 07:23
Feste IPs gibts nur vom Provider. Aber auch das nur gegen Geld. Die meisten Provider erlauben auch gar keine festen IPs.

Das weiterleiten sollte eigentlich funktionieren. Kontrolliere noch mal deine Einstellungen und achte bei der DS auf die Protokolnachrichten.

MfG Matthieu

Stanky
10.07.2009, 07:25
Protokoll gibt aus "DDNS_Error..."

Was ist besser, die DYNDNS Logindaten auf dem Router oder auf der DS einzutragen? Oder auf beiden?

itari
10.07.2009, 07:26
Ich habe eine DS109 welche an einem Speedport W701V angeschlossen ist. Ich habe mir bei Dyndns.org einen Account für DDNS angelegt und diesen auch im Management eingetragen. Das hat soweit wunderbar fuinktioniert.

Ich habe nun festgestellt, dass eine automatische Änderung meiner IP nicht durchgereicht wird und ich dann meine DS nicht mehr erreiche.

Ich habe nun mal den DDNS Dienst auf der DS deaktiviert und stattdessen diesen Dienst auf dem Router aktiviert, das hat bis gestern auch funktioniert. Heute morgen muss sich aber anscheinend meine IP wieder geändert haben und auch diese Änderung wurde nicht an DYNDNS weitergegeben.

1. Wie kann man unterbinden, dass sich die IP verändert?

Wahrscheinlich gar nicht bei deinem Provider ... für ne feste IP-Adresse brauchst eine ganz anderen Vertrag ... kostet richtig Geld.

2. Was muss wo eingestellt werden, damit die Änderung der IP automatisch weitergeleitet wird?

Eigentlich nichts weiter als das was du schon getan hast. Der DDNS-Dienst auf deinem Router oder auf alternativ auf deiner DS sind genug dafür. Es kann aber schon man ein wenig Zeit ins Land gehen, bevor die täglich 'neue' IP-Adresse von deinen DDNS-Provider umgesetzt wird (10-30 Minuten). Manche DDNS-Provider bieten gegen Geld einen Premium-Account an, wo das schneller umgesetzt wird. Ich habe verschiedenen DDNS-Namen bei verschiedenen Providern und bin nach einem IP-Wechsel eigentlich fast immer sofort wieder zu erreichen. Probiert einfach mal einen anderen DDNS-Provider aus.

Wenn allerdings Fehler gemeldet werden, dann ist irgendwas nicht richtig eingetragen und ich würde mich jetzt wundern, warum es überhaupt einmal funktioniert hat.

Itari

Matthieu
10.07.2009, 07:27
Wenn du beide die IP senden lässt kann es sein dass du von Dyndns.com eine Abmahnung bekommst. Am besten ist es den Router zu nehmen, weil der sofort merkt wann sich die IP ändert. Die DS hingegen fragt alle paar Minuten bei Synology nach, wie seine IP ist ...

MfG Matthieu

Und mich würde auch mal interessieren wie die Meldung im ganzen lautet.

Stanky
10.07.2009, 07:32
Ich bin ja grad nicht da wo die DS ist, daher erreiche ich ja die DS nicht um ins Protokoll zu schauen. Gestern abend ging ja alles ohne Probleme, auch Freunde sind auf meine DS gekommen. Heute morgen bzw. jetzt erreiche ich die DS nicht mehr von außerhalb.

@itari: Wo kann ich denn mehrere Logindaten für DDNS eintragen? Ich habe doch nur einmal die Möglichkeit das einzutragen?

Oder sollte ich auf dem Router ein DDNS Anbieter einstellen und auf der DS einen anderen?

krecki.dyndns.org (http://krecki.dyndns.org:5000)ist der Link, vielleicht liegts ja auch an meinem Arbeitgeber der irgendwas blockt, aber vorgestern gings noch von hier.

itari
10.07.2009, 07:57
@itari: Wo kann ich denn mehrere Logindaten für DDNS eintragen? Ich habe doch nur einmal die Möglichkeit das einzutragen?

Ich hatte dazu mal was gebastelt *guck* (http://www.synology-forum.de/showpost.html?p=27354&postcount=4). Damit kannst im Grunde beliebig viele DDNS-Namen auf deine DS binden. Außerdem habe ich (ungefähr so wie das mit den virtuellen Hosts geht) eine Weiche eingebaut, dass meine unterschiedlichen DDNS-Namen dann auf unterschiedliche Web-Sites (sprich: Datei-Pfade) umgelenkt werden.


...
RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_HOST} ^itari.syno-ds.de$
RewriteRule ^/(.*)$ "/cms4ds/$1"
RewriteCond %{HTTP_HOST} ^itari.pcip.de$
RewriteRule ^/(.*)$ "/itari/$1"
...

Guck in meine Signatur ... die ersten beiden Links laufen auf meiner DS unter dem User-Apache.

Itari

Stanky
10.07.2009, 08:17
wie und wo kann ich das einbinden? Hilft mir zwar im Moment nicht wirklich...

itari
10.07.2009, 09:32
wie und wo kann ich das einbinden? Hilft mir zwar im Moment nicht wirklich...

In irgendeine Konfigurationsdatei, die der User-Apache beim Starten durchläuft (z.B. eine .htaccess). Ich hab das in der /usr/syno/apache/conf/extras/httpd-autoindex.conf-user stehen, wo auch die anderen von Synology vorgenommenen Redirektionen stehen.

Vielleicht wäre auch noch ein kleiner Schubs in Richtung "Lesen des Apache-Manuals" ganz gut ;) - Mach ich gelegentlich auch :D

Itari

Stanky
10.07.2009, 10:43
Wäre es sinnvoll sowohl im Router als auch auf der DS DDNS zu aktivieren und bei beiden die DYndns daten einzutragen?

steffi
10.07.2009, 10:54
hallo

nein, auf keinen fall den dienst bei beiden geräten auf einmal nutzen. am besten immer den dns dienst des routers nehmen -- der ist immer am netz un macht das i.d.r. am besten.

Stanky
10.07.2009, 13:12
ich habs jetzt mal bei beiden aktiviert. Ist DYNDns eigentlich der zuverlässigste kostenfreie Dienst?

jahlives
10.07.2009, 13:15
ich habs jetzt mal bei beiden aktiviert. Ist DYNDns eigentlich der zuverlässigste kostenfreie Dienst?
Auf beiden Geräten gleichzeitig ist wirklich keine gute Idee. Dann wird jeder Wechsel zweimal an DynDNS gemeldet und das könnte dazu führen, dass dein Account gesperrt wird.

Stanky
10.07.2009, 13:57
dann nehme ich das in der DS wieder raus, wohlwissend dass dann beim nächsten IP Wechsel die DS wieder nicht zu erreichen ist!

jahlives
10.07.2009, 13:59
dann nehme ich das in der DS wieder raus, wohlwissend dass dann beim nächsten IP Wechsel die DS wieder nicht zu erreichen ist!
Wenn dem aber so ist, dass hat dein Router ein Problem. Normalerweise geht es am Schnellsten und Zuverläsigsten, wenn man mit dieser Aufgabe den Router betraut. Sagen dir denn die Log Files des Routers etwas zu den Zeiten wo du eine neue IP kriegst und die Seite nicht erreichen kannst?

steffi
10.07.2009, 14:30
hallo

auch bei einem router kann! es schon mal vorkommen, dass die ip erst nach 5 minuten wieder weitergeleitet wird. es klappt nicht immer in echtzeit.

goetz
10.07.2009, 14:35
Hallo,
und schau nach ob Dein Router mit der aktuellsten Firmware läuft.

Gruß Götz

Stanky
10.07.2009, 18:09
Im logfile stand folgendes: "DynDNS-Fehler: Der DynDNS-Anbieter meldet Fehler 503 - Service Temporarily Unavailable"

Lags daran?

Fw ist aktuell.

Matthieu
10.07.2009, 18:58
Die http-Codes sind in der Regel sehr hilfreich. Der 503 ist mir in der letzten Zeit insbesondere bei sourceforge, dem bekanntesten Hoster von Open-Source Projekten, begegnet. Offenbar hat man da mehrfach Updates durchgeführt.

Mehr Infos zur "503" found by Google:
http://www.checkupdown.com/status/E503.html

Mit anderen Worten: Die haben an ihren Servern gearbeitet, wesshalb deine Anfrage nicht bearbeitet werden konnte.

MfG Matthieu

jahlives
10.07.2009, 19:38
Im logfile stand folgendes: "DynDNS-Fehler: Der DynDNS-Anbieter meldet Fehler 503 - Service Temporarily Unavailable"

Lags daran?

Fw ist aktuell.
Könnte aber auch heissen, dass von dir in einer bestimmten Zeitspanne zuviele Requests ausgegangen sind und dir daher eine Zwangspause verpasst wurde ;) z.B. tun das Mailserver sehr oft mit dem Status 503, um einen Client mal eine bestimmte Zeit vom Hals zu haben.

Kannst du bei deinem Router eine "Überreaktion" ausschliessen? Also nicht dass dein Router durch zuviele Request den Server veranlasste deine IP temporär zu sperren? Steht in den Logs etwas? Ich habe schon Router gesehen die ihre IP praktisch im Minutentakt zu DynDNS sendeten und deren Accounts dann zeitweise geblockt wurden...

Zusätzlich wie schon erwähnt solltest du sicherstellen, dass der Router über die aktuellste Firmware verfügt.

Eigentlich ist DynDNS ein ziemlich zuverlässiger Anbieter. Ich glaube kaum, dass die einfach ihre Server offline schalten. Bin jetzt auch schon lange bei denen und habe mir kürzlich den Bezahldienst gegönnt, weil Wildcards in den Domains und mehrere DNS Records einfach schon was geiles sind ;)

Stanky
10.07.2009, 21:31
Firmware ist aktuell. Im Moment gehts, mal schauen wie lange...