PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DS209+ per im LAN per DNS ansprechen



Mikel777
11.05.2009, 14:33
Hallo liebes Forum!
Habe mir vor kurzem die DS 209+ zugelegt. Sie ist in einem LAN per fester IP-Adresse eingebunden. Mein Router ist die FritzBox 7170. Diesen habe ich als Nameserver in der DS eingetragen (und Gateway). Die DS hängt jedoch nicht direkt am Router sondern über mehrere Kabelstrippen und Switchen an nem zweiten Router, der aber eigentlich nur als Switch operieren dürfte... DHCP ist auf dem zweiten Router abgeschaltet. Diesen nutze ich um per WLAN vom Laptop aus auf die DS 209+ zugreifen zu können.
Per Eingabe der IP-Adresse ist das ganze kein Problem, jedoch findet er die DS nicht durch eingabe des Namens (BlackWhiteDS). Einen WINS Server habe ich nicht eingerichtet. Aber braucht man den? Mir geht es darum. Die DiskStation in Firefox mit ihrem Namen erreichen zu können. Könnte ich das auch, wenn ich ein geschlossenes LAN habe (nur ein Switch/Hub kein Router) per Namen?

Mein Anliegen ist folgendes: Ich möchte eine Website-Schulung organisieren. Da am Veranstaltungsort kein Internet vorhanden ist, möchte ich eine lokale Kopie der Website auf die Diskstation ziehen und dann quasi die Website simulieren (durch Vergabe des Domainnamen an die DS) und will nicht sämtliche hosts Dateien auf den Teilnehmer-Laptops bearbeiten müssen.

Ich hoffe ihr versteht, was ich meine. Muss es einen Nameserver geben, wenn ich nur Switches benutze um auf die DiskStation zugreifen zu können, oder reicht die Konfiguration des Namens in der DiskStation aus?


Hab bei der Gelegenheit noch eine andere Frage: Ist es generell besser den DynDNS Eintrag direkt in der DS vorzunehmen oder doch am Router? Die DS schalte ich nachts für 6 Stunden aus, das bekommt ja der Router nicht direkt mit...

Danke für eure Antworten...

Viele Grüße,
Mikel777

jahlives
11.05.2009, 14:49
Installier dir doch auf der DS einen DNS Server (z.B. dnsmasq via ipkg). Dann kannst du die IP, deren Hauptnamen und alle Aliase in der Datei /etc/hosts eintragen nach dem Schema


IP_ADRESSE HAUPTNAME ALIAS1 ALIAS2 ALIAS3
Danach trägst du bei deinem DHCP Server (meist Router) die fixe IP der DS als DNS Server ein. Danach wird der DHCP Server bei jedem Lease einer IP für den Client, diesem noch die IP der DS als DNS Server nachreichen.
Einen WINS Server brauchst du dazu nicht, denn dieser übernimmt die Namensauflösung des netbios-Namens und nicht der DNS Namen. Und der Browser greift immer via DNS auf die Namen zu und nicht via WINS

goetz
11.05.2009, 15:30
Hallo,
einen eigenen DNS-Server brauchst Du nicht. Setze Laptop und DS in die gleiche Arbeitsgruppe und dann sollte die NetBios-Namensauflösung klappen.
Selbstverständlich kann man auch NetBios-Namen im Browser eingeben.

Gruß Götz

Mikel777
11.05.2009, 16:14
UPDATE: Ok, schonmal Danke für eure Antworten. Die Workgroup (WORKGROUP) stimmt, daran liegt es nicht. Auf einem XP-Rechner erhalte ich Zugriff über den Namen. Auf meinem Laptop mit Vista will es aber einfach nicht klappen. Hat da jemand ne Idee (außer in die hosts-Datei in Windows einzutragen?). Ich nehme mal an bei der Schulung werden noch mehr Vista-Laptops eingesetzt, es wäre also wirklich ziemlich nervig überall die hosts Datei zu bearbeiten.

Noch was: Ich habe probiert in die Hosts Datei auf der DS ein Alias einzutragen für die Domain www.kjg-bezirk-neustadt.de zusätzlich zum normalen DS Namen (BlackWhiteDS) wie notiere ich das richtig? Bis jetzt laufen alle Anfragen auf die Domain noch auf die real existierende Adresse im Internet (auch auf dem XP-Rechner). Oder muss ich dazu die Webserver-Konfiguration bearbeiten?

Noch was zu der DNS Lösung: Wie kann ich denn im Router den Nameserver Eintrag ändern? In der FritzBox kann ich nur den DHCP Server an oder ausschalten und die IP-Adresse und Subnet-Mask ändern, aber nicht den Nameserver...

Danke für eure Hilfe!

knuddel256
13.05.2009, 12:25
Hallo,
könnte sein, das dein Problem durch die Fritzbox verursacht wird. Gebe der Fritzbox mal in der Konfig-Oberfläche eine neue IP-Adresse (z.B. statt 192.168.0.1 die 192.168.178.1) und ändere dann den Adressbereich aus dem die Fritzbox IP-Adressen vergibt z.B. auf 192.168.178.2 bis 192.168.178.200

Dadurch werden dann alle IP-Adressen die per DHCP von der Fritzbox zugeteilt wurden neu vergeben.

Ich hatte mal den Fall, das Geräte die sehr selten am Netz hängen, von der Fritzbox eine neue IP erhalten haben, die alte IP aber noch in der Lease-Tabelle standen. Folglich ging die NetBios-Auflösung nicht, aber das direkte Ansprechen per IP-Adresse schon.

Du mußt dann aber, um wieder auf die Fritzbox zugreifen zu können einem Rechner vorübergehend eine statische IP-Adresse zuweisen (Einstellungen Netzwerkverbindung, z.B. 192.168.178.201). Dann wieder auf die Fritzbox zugreifen und alles auf den alten Stand zurück stellen. Oder so lassen wenn es funktioniert.

Einen DNS-Server brauchst du nicht. Innerhalb des LAN sollte die Namensauflösung via NetBios funktionieren. Wenn der Rechner im LAN kein Gerät mit dem aufgerufenen Namen findet, dann geht die Anfrage eh nach extern und die Auflösung macht der DNS-Server, den dein Router/Modem mit der dynamischen IP-Adresse vom Provider erhalten hat.

Du kannst natürlich trotz DHCP im LAN der Diskstation eine feste IP vergeben (z.B. 192.168.178.202). Die Subnet-Mask (i.d.R. 255.255.255.0) sowie der Name der Arbeitsgruppe sollte natürlich auf allen Geräten gleich sein. Hier bitte auch auf Groß/Kleinschreibung achten.

Ich habe zuhause im Netz eine Fritz 7050, einen Vista-Rechner, ein Notebook mit XP, eine DS408 und noch die XBox360 dran. Von allen Geräten kann ich problemlos auf die DS connecten.

jahlives
13.05.2009, 12:42
Hallo,
Selbstverständlich kann man auch NetBios-Namen im Browser eingeben.

stimmt, nur landest du nur dann auf der DS wenn der netbios Name auch der DNS Name ist. du sprichst dann den DNS Namen an und nicht den netbios Namen.
@topicstarter
Du willst eine Kopie einer Internetseite im Web innerhalb deines LANs unter dem Webnamen ansprechbar machen? Dann wiederhole ich mich nochmals: Du brauchst dazu einen DNS Server oder du fummelst an den hosts Dateien aller Clients rum. Wenn auf der DS ein DNS Server läuft, dann kannst du diesem temporär die Anweisung erteilen den Domainnamen der Internetseite mit der lokalen IP Adresse der DS aufzulösen (dann brauchst du optional noch einen virtuellen Host auf dem Apache, der auf den entsprechenden Namen hört)
Hat dein Router bei den dhcp Einstellungen wirklich keine Option die IP des DNS Servers vorzugeben? Wenn nein dann musst du eh an allen Clients rumfummeln und zumindest den DNS Server in der IP Einstellunge fix mit der IP der DS eintragen. Wenn du dann aber schon an den Clients rumfummeln musst, bist du wahrscheinlich schneller auf der DS in einer Freigabe eine hosts Datei anzulegen, welche sich die Clients danach installieren/kopieren sollen.
Also entweder DNS Server und/oder Client-Gefummel ;)

knuddel256
13.05.2009, 13:21
Du willst eine Kopie einer Internetseite im Web innerhalb deines LANs unter dem Webnamen ansprechbar machen? Dann wiederhole ich mich nochmals: Du brauchst dazu einen DNS Server oder du fummelst an den hosts Dateien aller Clients rum. Wenn auf der DS ein DNS Server läuft, dann kannst du diesem temporär die Anweisung erteilen den Domainnamen der Internetseite mit der lokalen IP Adresse der DS aufzulösen (dann brauchst du optional noch einen virtuellen Host auf dem Apache, der auf den entsprechenden Namen hört)


Da ich jahlives nur zustimmen. Wenn du wirklich die Kopie einer Internetseite innerhalb des LAN ansprechen willst, kommst du um einen DNS-Server nicht herum. Wobei sich mir der Sinn von doppelt geführten Webseiten nicht wirklich erschließt.

Falls dein Internet-Provider es unterstützt und du eine feste externe IP-Adresse hast, kannst du über einen Umweg auch über eine Subdomain zum Ziel kommen. Wenn deine Internetseite www.firma.de lautet, kannst du beim Provider (z.B. 1&1) eine Subdomain local.firma.de anlegen. In der Subdomain legst du eine Weiterleitung auf deine feste externe IP-Adresse an. Die Anforderung für local.firma.de kommt aber (leider) auf Port 80 rein. Also mußt du im Router eingehende Verbindungen am Port 80 auf die Diskstation und den entsprechenden Port weiterleiten.

Wenn du keine feste externe IP hast, kann es auch über DDNS-Provider gehen. Dann beim Provider (ISP) die Subdomain auf den Namen des DDNS weiterleiten (z.B. firma.dyndns.org), im Router den DDNS konfigurieren und ebenfalls im Router dann wieder das Portforwarding auf die Diskstation eintragen.

Noch eine andere möglichkeit wäre, eine passende hosts-datei zu erstellen, dazu eine passende Batch-Datei zu schreiben, die diese hosts-Datei in das richtige Verzeichnis kopiert und dann beides in einen freigegebenen Ordner zu legen, von wo sich jeder die beiden Daten runterladen und installieren kann.

goetz
13.05.2009, 13:49
Hallo,

stimmt, nur landest du nur dann auf der DS wenn der netbios Name auch der DNS Name ist. du sprichst dann den DNS Namen an und nicht den netbios Namen.


Nein.
Die netbios-Namensauflösung funktioniert völlig unabhängig vom DNS. Bei der DS ist nur hostname=netbios-name. Wenn Du den netbios-namen der DS ändern würdest(in smb.conf unter [global] netbios name=trallala) könntest Du die DS nur noch über den Namen trallala erreichen aber nicht mehr über den Hostnamen, der ist im DNS nicht bekannt (außer Du hast mehrere statische IP's vom Provider bekommen und die DS hat eine davon).
Hier an der Uni haben alle meine Server die Samba sprechen abweichende netbios und DNS Namen, eine DNS-Abfrage (nslookup) nach dem netbios-name bringt kein Ergebnis, ich kann aber mit http://<netbios-name>:901 problemlos auf die SWAT-Oberfläche zugreifen.

Gruß Götz

jahlives
13.05.2009, 14:25
Dass es an der Uni klappt liegt wahrscheinlich daran, dass DNS den Namen nicht kennt und damit Wins reps hosts als Fallback verwendet wird.
der topicstarter will aber eine im Internet existierende Domain bei sich lokal im LAN haben. Diese Anfrage wird vom DNS aber unabhängig von einem allfälligen WINS Eintrag mit einer IP aus dem www aufgelöst und damit nach extern geroutet. Da kommt der netbios Name eben nicht zum Zuge.
Für lokale Adressen (Namen) die im DNS nicht existieren klappt das also mit dem netbios Namen über WINS. Wehe es existiert aber ein DNS Eintrag, dann landet der Browser im jeden Fall auf dem DNS Namen des Hosts ;)

Mikel777
13.05.2009, 16:15
Wobei sich mir der Sinn von doppelt geführten Webseiten nicht wirklich erschließt.

Ich hab ja schon DynDNS, das ist nicht das Problem.

Also noch mal zum verdeutlichen: Es geht mir darum UNABHÄNGIG vom Internet (weil am Schulungsort kein Internet vorhanden) eine lokale Kopie der Internetseite im Netwerk anzusprechen und zwar so realistisch wie möglich also über die Domain. Reicht es nicht, wenn ich der DS den Domainnamen gebe? Oder kann das http Protokoll den Netbios-Namen nicht vollständig auflösen?

Ich muss mir mal genau die unterschiede anlesen zwischen NetBios und DNS. Ich hab irgendwo gelesen, dass ich auch die DS als DHCP Server einrichten könnte , dann müsste sie allerdings die ganze Zeit laufen, richtig?

Um die ganze Sache noch zu verkomplizieren: Ich möchte grundsätzlich auf der DS eine Website betreiben, die Infos über meine Person etc. enthält. Zudem möchte ich aber auch noch die besagte Website für die Schulung auf der DS lagern. Diese liegt dann also in einem Untererzeichnis.

Wenn ich es richtig verstanden habe kann ich doch in der Managementoberfläche bei Webdienste Virtuelle Hosts anlegen. Diese geben doch Subdomains an, oder? wenn ich meine DS also kjg-bezirk-neustadt.de nenne und den Virtuellen Host www müsste ich doch bei Eingabe von www.kjg-bezirk-neustadt.de im entsprechenden Ordner auf der DS landen??? (zumindest vom LAN aus). Wenn ich jetzt das www vor meine DynDNS Adresse stelle (vom Internet aus) lande ich dann auch in diesem Verzeichnis, oder ist das unabhängig davon? (Als Erklärung ich habe eine normale Domain, keine .dyndns.org) Im Moment habe ich das ganze so eingerichtet. michael-hilbert.info wird von meiner DS gefüttert. Bei www.michael-hilbert.info erfolgt eine Weiterleitung auf www.michael-hilbert.net, meiner normalen Homepage bei nem Provider. Gibt es jetzt da einen Konflikt, wenn ich einen Virtuellen Host www auf der DS anlege? Eigentlich ja nicht, weil den DNS-Servern ja nur die Weiterleitung bekannt ist, aber nicht mein lokaler Ordner auf der DS, richtig?

Sorry, wenns gerade kompliziert wird. Ist eben ne sehr spezielle Angelegenheit, das gebe ich gerne zu.

Trotzdem tausend Dank für eure Antworten. Sie bringen mich immer ein Stück näher an die Erleuchtung :p...

jahlives
13.05.2009, 17:03
Dein Problem ist, dass du in diesem Schulungsraum dafür sorgen musst, dass kjg-bezirk-neustadt.de auf die IP deiner DS zeigt. Mit netbios wird das nicht gehen nur schon weil netbios maximal 16 Zeichen zulässt.
Von wo beziehen denn die Clients im Schulungsraum ihre IPs?
Also mein Tipp wäre jetzt der folgende:
Trage entweder kjg-bezirk-neustadt.de in die Hostsdatei der Clients ein zusammen mit der IP der DS (wie gesagt am besten eine solche Datei auf einer Freigabe zur Verfügung stellen) ODER installier dir einen DNS Server auf der DS.
Sag mir für was du dich entscheidest und dann sehen wir weiter...

Mikel777
13.05.2009, 17:58
Also zweiteres wäre schon ganz net, weil wenn die Clients alle Vista haben mit aktivierter Benutzerkontosteuerung könnte es bei der Bearbeitung der hosts Datei Probleme geben. Am schicksten wäre daher die Lösung mit DNS-Server und evtl. DHCP. Ich werde wahrscheinlich einen Wireless-Router und einen Switch einsetzen. Wenn also der Router tatsächlich einen externen DNS-Eintrag zulassen würde wäre das die optimale Lösung, weil keine Fummelei an den Clients auch nicht für den DNS Eintrag.
Ansonsten ist es wie du festgestellt hast eigentlih egal ob ich jeweils die IP der DS als DNS Eintrag auf jedem Notebook aktiviere (und damit DHCP eigentlich ausschalte???) oder die hosts Dateien eventuell auch per .bat Datei einfüge.

jahlives
13.05.2009, 18:12
Für den DNS Server solltest du dich mit ipkg auseinandersetzen (mehr dazu steht in unserem Wiki)
Wenn das mal läuft könntest du einen dns Server z.B. so auf die DS bringen


# ipkg install dnsmasq

den musst du dann natürlich noch konfigurieren. Meld dich wenn du den dns Server installiert hast, dann können wir die Konfig durchgehen.
Du kannst dich natürlich auch bei Problemen beim installieren via ipkg melden ;)

Mikel777
13.05.2009, 18:49
Ok, dnsmasq ist installiert... Gibt es eigentlich ein Programm mit dessen Hilfe ich auf die Dateistruktur im root Verzeichnis der DS zugreifen kann? Geht WinSCP oder gibt es im Putty Paket ein entsprechenden Programm?
Ich hab schon paar 3rd Part Apps drauf, darunter auch der WebEditor, mit dem kann ich ja auch auf alle Dateien zugreifen, aber gibt es noch etwas komfortableres, so dass ich die einzelnen Dateien in meinem Lieblingseditor bearbeiten kann?

Vielen Dank für eure Hilfe

jahlives
13.05.2009, 19:15
Wie hast du denn dnsmasq installiert ohne die Konsole zu benutzen :confused:
Normalerweise greift man als root via telnet oder ssh auf die DS zu. Ein guter Client dazu ist putty.
Dateien v.a. Config Files bearbeite ich immer direkt auf der DS (telnet/ssh). Je nach Editor und dessen Einstellungen kann es sonst zu ganz hässlichen Effekten kommen.
Die Config Datei von dnsmasq sollte unter /opt/etc/dnsmasq.conf liegen. Wichtig sind darin folgende Eintrage


server=/lkjg-bezirk-neustadt.de/IP_DEINER_DS

# Example of routing PTR queries to nameservers: this will send all
# address->name queries for 192.168.3/24 to nameserver 10.1.2.3
#server=/3.168.192.in-addr.arpa/10.1.2.3
#hier kannst du externe DNS Server definieren
server=IP_EINES_DNS_SERVERS
# Add local-only domains here, queries in these domains are answered
# from /etc/hosts or DHCP only.
local=/lkjg-bezirk-neustadt.de/

# Add domains which you want to force to an IP address here.
# The example below send any host in doubleclick.net to a local
# webserver.
address=/doubleclick.net/127.0.0.1
der letzte Address Eintrag ist übrigens sehr nützlich wenn man Werbeserver ausschalten will. Einfach alle bekannten solchen Domains Eintragen und auf 127.0.0.1 zeigen lassen.
Danach musst du mal probieren den DNS Server zu starten. Dessen Startscript sollte unter /opt/etc/init.d/S56dnsmasq liegen.
Melde dich als root mit Admin PW via telnet oder ssh auf der DS an und gib auf der Konsole mal folgendes ein


sh /opt/etc/init.d/S56dnsmasq
das sollte den DNS Server starten lassen, was du mit


ps | grep dnsmasq
prüfen kannst.
Wenn der Server läuft dann fehlt dir noch der Eintrag in der hosts Datei der Diskstation. Wenn der drin ist, dann sollte die Domain mit der lokalen IP Adresse der DS beantwortet werden.

Gruss

tobi

p.s. mehr zum Thema Konsole, shell, telnet und ssh findest du in unserem Wiki

Mikel777
13.05.2009, 20:30
Ich sage ja nicht, dass ich nichtt per SSH zugreife, ich benutze Putty, allerdings hab ich auch probiert mit WinSCP auf die Dateien zuzugreifen. Ich denke man muss eben den Zeichensatz beachten. Aber prinzipiell ist es doch komfortabler mit der Maus in ner Datei rumklicken zu können und per Copy and Paste darauf zugreifen zu können.
Vielen Dank für deine Anleitung... Mal sehen obs klappt, ich melde mich dann noch ein mal.

Aber ich muss trotzdem den DNS Server im Netz bekannt machen richtig? Also entweder bei den DHCP Einstellungen im Router oder auf jedem einzelnen Client, richtig?

Ok das funzt schon mal, wenn ich den DNS Eintrag auf dem Client ändere. Aber warum landet er, wenn ich kjg-bezirk-neustadt.de eingebe dann bei www.kjg-bezirk-neustadt.de? Und wie kann ich jetzt Subdomains anlegen? Kann ich da direkt den Weiterleitungsordner angeben? oder muss ich das im Apache machen?

jahlives
13.05.2009, 20:58
Ich sage ja nicht, dass ich nichtt per SSH zugreife, ich benutze Putty, allerdings hab ich auch probiert mit WinSCP auf die Dateien zuzugreifen. Ich denke man muss eben den Zeichensatz beachten. Aber prinzipiell ist es doch komfortabler mit der Maus in ner Datei rumklicken zu können und per Copy and Paste darauf zugreifen zu können.

copy&paste funzt mit Putty ohne Probleme ;) Ich benutze dazu eigentlich immer den nano Editor auf der DS (auch via ipkg zu installieren). Da kannst du mit einem Rechtsklick der Maus die Zwischenablage an der Cursorposition einfügen. Wichtig bei nano v.a. bei Config-Files mit langen Zeilen: Immer mit dem Parameter -w öffnen, damit lange Zeilen nicht umgebrochen werden

Vielen Dank für deine Anleitung... Mal sehen obs klappt, ich melde mich dann noch ein mal.

Aber ich muss trotzdem den DNS Server im Netz bekannt machen richtig? Also entweder bei den DHCP Einstellungen im Router oder auf jedem einzelnen Client, richtig?

Richtig entweder jedem Client via DHCP oder fix Eingetragen in den TCP/IP Einstellungen von Windows

Meld dich wieder wenn du irgendwo anstehst.

Gruss

tobi