PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : D107+ nicht mehr konfigurierbar. HILFE !!!



Modo
09.03.2009, 21:03
Hallo,

Meine DS107+ nimmt keine Konfigurationsänderungen mehr an. Im DSM2.0 kann ich z.B. Telnet und SSH nicht mehr ausschalten. Egal was ich irgendwo im DSM2.0 aktiviere uder deaktiviere es kommt immer die Fehlermeldung:

"Vorgang fehlgeschlagen."

Neustart und Stecker ziehen hat nichts gebracht.

Ansonnsten funktioniert das gerät einwandfrei.:confused:

jahlives
09.03.2009, 21:23
Kommt der Fehler denn wirklich bei jeder Aktion? (Benutzer anlegen, Rechte auf Shares) Egal was du machst der Fehler kommt?
In diesem Fall würde ich persönlich die Firmware durch einen Reset neu aufspielen. Du könntest, wenn es nur um telnet und ssh geht, diese auch via Konsole deaktvieren, aber dein Problem klingt mir irgendwie tieferliegend.
Zum Resetten der DS gibt es hinten an der DS einen kleinen Knopf. Denn drückst du bis du ein Beep hörst. Dann kurz loslassen und gleich nochmals drücken bis mehrere (ich glaub es sind 3) Beeps zu hören sind.
Dann ist die FW wieder zurückgesetzt und kann via Synology Assistant neu aufgespielt werden. Normalerweise wird dabei nur die Systempartition gelöscht. Andernfalls gibt es eine DEUTLICHE Warnung und die Möglichkeit zum Abbrechen

Modo
09.03.2009, 21:36
Danke für die ausführliche Antwort.


Kommt der Fehler denn wirklich bei jeder Aktion?

Ja, wirklich bei jeder Aktion. Kommt diese Fehlermeldung. Bleiben meine gespeicherten daten bei einem Reset und aufspielen der Firmware erhalten? MP3 Sammlung etc....

jahlives
09.03.2009, 21:55
Also wie gesagt wird in 999'999 von 1'000'000 Fällen nur die Systempartition plattgemacht. Alle Userdaten (alles was unter /volume1 liegt) sollte erhalten bleiben. Ich habe schon ein paar Mal den Reset gemacht und die FW neuaufgespielt und keine Daten verloren. Theoretisch ist es jedoch möglich dass auch die User Partition formatiert werden muss (z.B. bei Fehlern in der Partitionstabelle). In solchen Fällen startet die DS aber meist bereits nicht mehr.
Die DS trennt System- und Userdaten in eigenen Partitionen ab. Damit wird es möglich das System neu aufzuspielen ohne die Partition der Userdaten anfassen zu müssen.
In jedem Fall ist es jedoch immer ratsam ein Backup zu haben. Gerade eine DS107+ lässt sich via eSata und USB mit externen Datenträger zum Backup sehr schnell erweitern. Mit einem regelmässigen Backup wirst du auch in dem einen der Million Fälle keine Daten verlieren.

Modo
12.03.2009, 12:02
Hallo,

Also Backup auf USB-Platte war nicht mehr möglich, da die UPB-Platte nicht erkannt wurde. Ich habe auf deine Worte vertraut, dass die Daten erhalten bleiben. und mit Herrasen den Resetknopf 2 mal wie beschrieben gedrückt.

Danach war lediglich das Admin Passwort zurückgesetzt. Eine neue Firmware über den Assistenten aufzuspielen war nicht möglich, da diese Option vom Assistenten nicht angeboten wurde. Habe das zwei mal versucht. kein erfolg.

Dann habe ich heute morgen gelesen, dass DSM2.1(FW832) verfügbar ist. Habe auf Risiko gesetzt und die neue FW über das Management installiert. Nach dem Neustart hat meine DS107+ so ca. 45min vor sich hin gerödelt. (Wollte schon aus verzweiflung dabei erneut den Reset drücken). Dann endlich ein fröhliches "PIEP" von DS107+ und alles war wieder OK. Alle Funktionen sind wieder normal und alle Daten sind auch noch da!!

mfg Modo !!

Pusche
12.03.2009, 16:23
Schwein gehabt!! regelmässiges Backup auf eine externe USB-HD (oder eSata) erspart beim nächsten Mal das Herzrasen ;)

itari
12.03.2009, 16:30
@Modo,

mach auf jeden Fall einen SMART-Test von deiner Platte ... damit du ausschließen kannst, dass dein Problem von einem Plattenfehler herrührte

Itari