PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komisches Problem mit Synology Radius Server mit TP-Link Archer C7



leopatra
17.02.2014, 22:04
Hallo,
ihr seid meine letzte Hoffnung. Ich sitze jetzt ca. 6 Stunden an dem Projekt meinen Synology als Radius-Server für die Authentifizierung über einen TP-Link Archer C7 Router zu benutzen. Folgendes ist mein Setup

- Synology DiskStation DS1511+ 192.168.178.96 (Beta 5)
- Fritzbox 7390 mit IP 192.168.178.1 (Wifi AUS)
- TP-Link Archer C7 als AccessPoint per Kabel mit der Fritzbox verbunden mit der IP 192.168.188.1 (WIFI AN) (Neuste Firmware)

Meine Vorgehensweise war folgende:

1. Radius Server installiert und konfiguriert:
1592615933

2. TP-Link konfiguriert
159301592815931

3. Ergebnis: die Fehlermeldung bei Synology
15932


Meine Schlussfolgerung wäre das die TP-Link Software einen Bug hat und den falschen Port benutzt zumindest lese ich das aus der Fehlermeldung. Ich habe sogar versucht den Port einfach im Synology an den von dem letzten Versuch vom TP-Link anzupassen nur scheint das TP-Link Gerät jedesmal einen anderen zu benutzen.

Hat jemand eine Idee wie ich das vielleicht doch noch hinbekommen kann, vielleicht habe ich ja auch nur etwas übersehen. Vielen Dank

borg2k
18.02.2014, 07:15
Stell doch den Port einfach mal auf 59032 ein, so wie er im errorlog der DS steht, wenn der TP-Link Router einen Bug hat und nur auf diesem sendet könnte man es damit ja umgehen.

leopatra
18.02.2014, 10:19
Stell doch den Port einfach mal auf 59032 ein, so wie er im errorlog der DS steht, wenn der TP-Link Router einen Bug hat und nur auf diesem sendet könnte man es damit ja umgehen.

Das habe ich auch probiert leider gibt dann das Error Log bei Synology wieder einen anderen Port an. Wirklich komisch...wäre es wenn der TP-Link dauernd seine Ports ändern würde.

schmadde
18.02.2014, 14:26
Lt. Deinem Logfile ist nicht der Port das Problem (der steht ja ganz deutlich auf 1812, wie von Dir eingestellt), sondern die IP-Adresse. Entweder macht da irgendwas NAT (die Fritzbox?) oder der TP-Link hat zwei Interfaces und IP-Adressen.

Eingetragen hast Du 192.168.188.1, der Client kommt aber von der IP-Adresse 192.168.178.185.

leopatra
22.02.2014, 14:39
Lt. Deinem Logfile ist nicht der Port das Problem (der steht ja ganz deutlich auf 1812, wie von Dir eingestellt), sondern die IP-Adresse. Entweder macht da irgendwas NAT (die Fritzbox?) oder der TP-Link hat zwei Interfaces und IP-Adressen.

Eingetragen hast Du 192.168.188.1, der Client kommt aber von der IP-Adresse 192.168.178.185.

Vielen Dank...du hast mich auf den Fehler gebracht...total bescheuert das ich das nicht gesehen habe, ich dachte immer das Protokoll zeigt mir die IP des Rechners der zugreift aber es ist die IP vom Accesspoint zum Gateway. Es ist also kein Bug sondern der Nutzer. Danke!!!