PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DSM 4.1 - 2657 - Erfahrungen, Probleme, Bugs (only PPC-Modelle 213+ und 413)



culpati
09.11.2012, 09:20
Gerade habe ich meine DS 213+ auf die neueste Firmware upgedatet und bin auf die Ergebnisse gespannt.
Sollte mir etwas auffallen melde ich mich.

Ap0phis
09.11.2012, 10:31
Man sollte vielleicht besser noch erwähnen, dass dieses Update momentan nur für die PPC-Modelle 213+ und 413 zur Verfügung steht, sonst hagelt es hier gleich Fragen ohne Ende. ;)

culpati
09.11.2012, 11:18
Erledigt und Danke für den Hinweis

OliverB
10.11.2012, 09:32
Hallo,

ich habe gestern ebenfalls das Update installiert. Im Medienserver sind seitdem in der Geräteliste (unter DMA-Kompatibilität) keine Eingaben mehr möglich. Da ich gerade das nun bräuchte: Gibt es hier einen Workaround?

Danke!

Gruß,
Oliver

culpati
10.11.2012, 09:47
Hi Oliver,

bei mir ebenso, da muss wohl ein Ticket aufgemacht werden.

culpati
12.11.2012, 15:51
Hi,

ich möchte nur mitteilen, dass ein Ticket aufgemacht wurde von mir, aber noch keine Rückmeldung erfolgte.

schoebbes
14.11.2012, 10:16
Hallo Culpati, hast du schon eine Antwort erhalten? Habe noch eine Zwischenfrage. Bin erst seit kurzen Besitzer einer DS413 mit 2x 2TB WD20EARX.
Meine frage geht eure Nas in den Sleepmodus? Bei mir fährt sie runter und legt sich schlafen aber nach wenigen Sekunden aktiviert sie sich wieder.
Habe jetzt schon gelesen, dass es vielleicht an den WD Green liegt. Könnt ihr mir da vielleicht helfen?

Danke und Grüße

Schoebbes

culpati
14.11.2012, 10:51
Hi schoebbes,

wie du in meiner Sig. sehen kannst, habe ich ja auch WD Platten im Einsatz, kann aber dein Problem nicht bestätigen.

Eine Rückmeldung von Synology habe ich noch nicht erhalten.

Gigatoto
18.11.2012, 15:21
Hallo,

den Fehler, dass im Medienserver / Geräteliste (unter DMA-Kompatibilität) keine Eingaben mehr möglich sind, habe ich auch bei meiner DS213+.

Ärgerlicher ist aber, dass Runterfahren nach Plan nicht mehr funktioniert. Start nach Plan (unter Energie) klappt hingegen.

Der Ruhezustand der Platten und auch der Systemruhestand 60 Sekunden später klappen einwandfrei,

wenn die DS213+ dann in diesem Zustand nach Plan (XX Uhr) sich ausschalten soll, blinkt die Status LED und der Lüfter dreht sich schnell.

Danach passiert bis zum manuellen Ausschalten (4 Sek.) nix mehr.

Mit der 2650 war noch alles in Ordnung.

Hat jemand vielleicht eine Lösung, oder muss ich die nächste Firmware abwarten.

Gruß Toto

New-One
18.11.2012, 15:49
Der Ruhezustand der Platten und auch der Systemruhestand 60 Sekunden später klappen einwandfrei,

Habe seit dem neuesten Firmware Update an der 413 (DSM 4.1-2657) das Problem, dass die nicht im DeepSleep verbleibt/geht.

Ständig das:
Nov 15 04:10:49 scemd: SCEMD: disk 2 wake up from hibernation
Nov 15 04:10:49 scemd: SCEMD: disk 3 wake up from hibernation
Nov 15 04:10:49 scemd: SCEMD: disk 4 wake up from hibernation
Nov 15 16:48:58 scemd: SCEMD: disk 3 wake up from hibernation
...

Habe auch schon Netzwerk komplett getrent und leider immer noch keine Besserung.
Da ich keinerlei Programme oder Dienste (außer Freigaben für WIN) laufen habe und vor dem Update alles ging liegt's wohl da dran.

Habe nun mal den Support kontaktiert, aber vielleicht weiß ja auch hier jemand Rat?

Seieh auch: http://www.synology-forum.de/showthread.html?18220-Hibernation-durch-scemd-gest%F6rt&p=287119#post287119

elektron
19.11.2012, 09:32
Hallo,

ich habe seit dem Update von 2650 auf die 2657 ebenfalls das Problem, dass meine Diskstation (DS213+) nur noch sporadisch in den Deep-Sleep Modus (Systemruhezustand, blaue LED langsam blinkend) geht.
Stattdessen bleibt die DS213+ oft im Festplatten Ruhezustand grüne LED blinkend aber mit laufendem Lüfter hängen, obwohl die CPU-Temperatur < 26°C ist.

Außerdem funktioniert bei mir der Zeitplan zum Herunterfahren nicht mehr zuverlässig.
Ich habe meine Station so konfiguriert, dass der Server abends um 23:30 Uhr runterfährt und morgens um 6:15 Uhr wieder aufwachen soll.
Manchmal funktioniert es, manchmal nicht. Vor dem Update war das kein Problem.

Laufende Dienste sind:
VPN-Server
Multimedia-Dienst
Audio-Station

Weiterhin stimmt die Anzeige der Laufzeit nicht. Heute Morge wurde angezeigt, dass die Diskstation seit 10 Stunden in Betrieb sei, obwohl sie das letzte Mal am 18.11. neu gestartet wurde (Zeitplan hat mal wieder nicht funktioniert).

Ein Verdacht / Gefühl ist, dass beides (Zeitplan und Deep-Sleep) nicht mehr funktionieren, wenn ein DLNA Gerät auf den Server zugegriffen hatte. Allerdings konnte ich das aus Zeitgründen noch nicht verifizieren.

Die Begeisterung für diese Version hält sich bei mir stark in Grenzen. Die beste Version war irgendwie die 2647.

Gigatoto
19.11.2012, 11:28
@elektron

Die DS213+ funktioniert bei dir ähnlich bescheiden, wie bei mir.

Ich hab eigentlich kein DLNA Gerät in Verdacht. Anscheinend ist die gesamte Zeit Verifizierung durcheinander.

Das kann nur ein Programmierfehler sein.

Ich habe hier stark den PPC Prozessor der DS213+ in Verdacht, der funktioniert ja doch anders als der ARM aus der DS212+.

Ein kleiner Fehler und schon wird der falsche Microcode ausgeführt.

Ich habe auch fast alle Dienste deaktiviert, um alles auszuschließen. Der Fehler bleibt!

Ich hoffe auf die nächste Firmware, wenn da alles läuft wird kein Update mehr gemacht.

Die Fehlersuche ist mehr als ärgerlich.

Gruß Toto

trivix
20.11.2012, 06:38
Guten Morgen,

wurden schon tickets von euch erstellt? Gab es Reaktionen Seitens Synology darauf?
Mich betrifft bisher nur das Problem, dass keine Einstellungen mehr in der DLNA-Geräteliste vorgenommen werden können.

Grüße

elektron
21.11.2012, 19:14
Ja, inzwischen habe ich eine Supportmeldung geschrieben. Mal sehen was rauskommt.

Matthieu
21.11.2012, 20:21
Die Architektur spielt da nicht wirklich eine Rolle. Synology hatte ja schon mal PPC-Geräte, nur eben ohne besondere Energiesparfunktionen. Der Deep Sleep ist IMHO im NAS-Bereich eine komplette Neuheit und dafür zahlt Synology jetzt das Lehrgeld. Ich sag es im Forum immer wieder: Jeder sollte seine Bugs melden wenn im Forum keiner mehr weiter weiß. Auch wenn die Symptome identisch sind, können die Ursachen andere sein. Hier im Forum liest ja auch niemand von Synology mit.
Die Betriebszeit dürfte Synology mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Kommando "uptime" her nehmen - hat also nicht gleich was mit der Art und Weise zu tun wie Synology die Zeit handhabt.

Nicht unbedingt empfehlenswert, aber manchmal einen Versuch wert ist auch ein Downgrade der Firmware auf eine ältere Version. Wie das geht steht in unserem Wiki. Aber wie immer ist auch da ein Backup Pflicht, denn es kann immer etwas schiefgehen.

Noch ein letzter Tipp: Beim Testen immer das LAN-Kabel ziehen. Ist sicher keine Dauerlösung, schließt aber erst mal äußere Einflüsse aus.

@Gigatoto: Lass mir zuliebe bitte die Hervorhebung weg. Das macht die Texte etwas anstrengend für die Augen.

MfG Matthieu

culpati
21.11.2012, 20:41
Hi,

die von Euch erwähnten Deep sleep und Standby Probleme habe ich nicht.
Eine Rückmeldung vom Service habe ich noch nicht bekommen, werde aber nochmals nachfassen.

trivix
22.11.2012, 08:26
Morgen,

sobald ich wieder zu Hause bin, werde ich natürlich auch einen Call eröffnen.
Ich wollte nur nachfragen, ob es denn schon Rückmeldung seitens Synology gab oder eventuell schon ein Update in Sicht ist.

Grüße

elektron
25.11.2012, 21:22
Hallo zusammen,

Synology hatte sich sehr schnell gemeldet und Log-Files angefordert. Seither habe ich allerdings nichts mehr gehört. Inzwischen habe ich einfach mal die Systempartition neu eingerichtet (formatiert) und dieselbe Version wieder neu installiert (falls es jemand nachmachen will immer Datensicherung erstellen, man weiß ja nie...). Die ganzen Systemeinstellungen habe ich wieder genauso vorgenommen, wie sie zuvor waren.
Seit der Neuinstallation sind die Hibernate und Standby-Probleme verschwunden und der Zeitplan geht auch wieder. Scheinbar hat meine Diskstation die (inzwischen mehrfachen) Updates nicht so gut vertragen.

Das Problem mit dem Mediaserver (Mediaserver->DMA-Kompatibilität->Geräteliste, die sich nicht mehr schließen lässt) habe ich auch. Das ist auch bei Synology bekannt und es wird bereits an einer Lösung gearbeitet. Hier soll wohl ein neue Mediaserver kommen.

andyste
28.11.2012, 11:51
Hallo Zusammen, auch ich habe Probleme mit dem Ruhezustand auf meiner 213+. Das Gerät bleibt immer an an, auch wenn der Netzwerkstecker gezogen und NTP abgeschaltet ist. Ich hatte sogar Probleme damit das Gerät normal auszuschalten, die blaue LED blinkt und blinkt, aber die 213+ fährt nicht runter. Da half nur Stromstecker ziehen. Ebenso wird der DVBT Stick nicht mehr erkannt.

All das funktionierte im Original Auslieferungszustand. Ich bin dann nur etwas blauäugig der Aufforderung aus dem Benutzerkontrollzentrum zum aktualisieren der FW nachgekommen. Ich weiss nicht mal genau welche Version da vorher drauf war. Seitdem habe ich jedenfalls die Probleme, fange an mich durch Foren zu lesen und merke, das alles nicht so einfach ist.

machobo
30.11.2012, 12:50
Mir macht im Moment auch der Tiefschalf/Hibernate Sorgen.
Habe es zur Zeit soweit eingeschränkt, dass dieser mit meinen Einstellungen funktionieren würde (d.h. PCs sind im Netz aber greifen nicht zu, Mediaserver läuft, MySQL läuft, DownloadStation ist aktiv, ...) solange keine Verbindung zum Internet besteht. D.h. solange mein Thomson 585 v7 vom Switch getrennt ist, geht auch das NAS in den Tiefschlaf. Aber wehe ich hänge das Modem wieder an. Dann starte das NAS wenige Sekunden, nachdem es in den Teifschlaf geht wieder.
Wenn ich jedoch den Tiefschlaf ausschalte und das NAS nur in den Ruhezustand gehen lasse, funktioniert dieser wie erwartet, auch mit angeschlossenem Modem.

moserer
30.11.2012, 12:52
Bei mir (DS213+, DSM 4.1 Build 2657) traten anfangs beide hier angesprochene Fehler auf:

1) DLNA-Geräteliste ausgegraut - keine Änderungen vornehmber
2) NAS bleibt nicht im Ruhezustand (blaue LED blinkt langsam) sondern wacht nach kurzer Zeit wieder auf

Gestern Neuinstallation der aktuellen Firmwareversion direkt übers Internet geladen

zu 1) DLNA-Geräteliste nun verfügbar (ausführlich getestet)
zu 2) NAS bleibt weiterhin nicht im Ruhezustand sondern wacht auch weiterhin nach kurzer Zeit (5-15 Minuten auf) um danach wieder in den Ruhezustand zu gehen (usw.)

Außer dem Mediaserver kein anderes Paket installiert.

Die parallel am gleichen Switch hängende DS211 (DSM 3.1 Build 1613) auch nur Mediaserver installiert, schläft hingegen wie sie soll, bis eines der DLNA-Geräte oder einer meiner PCs hochgefahren wird.

Ap0phis
30.11.2012, 13:04
Das kann gut sein!
Es gibt ein Update im Paket-Zentrum für den Medienserver: V 1.0-2960.

Bei deiner Neuinstallation wird das neue Paket dann schon da gewesen sein!? ;)

andyste
30.11.2012, 13:22
Meinst Du mit Ruhezustand das Anhalten der Festplatten? Na das sollte ja wenigstens schon funktionieren. Ich habe mittlerweile DSM neu installiert ohne irgendwelche Pakete nachzuinstallieren. Ein blankes System, WOL, NTP etc. alles aus. Tiefschlaf geht nun ohne angeschlossenes Netztwerk. Sowie ich das Netzwerkkabel anhänge, blinkt die Netzwerk LED und das NAS geht nicht mehr in den Tiefschlaf. Als ob es immer irgendwo hin telefoniert.

Puppetmaster
30.11.2012, 13:24
Als ob es immer irgendwo hin telefoniert.

Wohl eher umgekehrt: in deinem Netz ist ein Unruhestifter der die DS anfunkt. Käme es von Seiten der DS, dann dürfte sie auch nicht einschlafen.

andyste
30.11.2012, 13:36
Das ist es ja, in meinem Netz sind alle Rechner aus.

Puppetmaster
30.11.2012, 13:41
Das ist es ja, in meinem Netz sind alle Rechner aus.

Hast du keine Geräte ausser Rechner? Router? Switch? etc ... ??

moserer
30.11.2012, 13:51
Meinst Du mit Ruhezustand das Anhalten der Festplatten? Na das sollte ja wenigstens schon funktionieren. Ich habe mittlerweile DSM neu installiert ohne irgendwelche Pakete nachzuinstallieren. Ein blankes System, WOL, NTP etc. alles aus. Tiefschlaf geht nun ohne angeschlossenes Netztwerk. Sowie ich das Netzwerkkabel anhänge, blinkt die Netzwerk LED und das NAS geht nicht mehr in den Tiefschlaf. Als ob es immer irgendwo hin telefoniert.

Also was im einzelnen passiert (bei mir auch WOL und NTP aus):

1) NAS an - Status LED grün, LAN LED grün, Disk1 LED grün, Power LED blau
2) nach 20 Minuten - Status LED blinkt grün, LAN LED aus, Disk1 LED aus, Power LED blau, Festplatte nicht mehr zu hören
3) nach einer weiteren Minute - Alle oberen LEDs aus, Power LED blinkt langsam blau, Festplatte und Lüfter nicht mehr zu hören
4) nach 5-15 Minuten zurück zu 1)

Am Switch hängen nur beide NAS-Server und der Router - Kabel zu DSL und allen Rechnern gezogen, WLAN aus. Das alte NAS DS211 (DSM 3.1 Build 1613) schläft während dessen weiter wie ein Baby.

andyste
30.11.2012, 13:54
@Moserer: So soll es ja eigentlich sein, bis auf 4) :-(

Puppetmaster, ja klar, das NAS haängt an einem Switch der an einer Fritzbox hängt. Das hat sich nicht geändert seit dem DSM upgrade. Und vor dem Upgrade ist das NAS in den Tiefschlaf gegangen (ohne wieder aufzuwachen).

moserer
30.11.2012, 14:16
@Moserer: So soll es ja eigentlich sein, bis auf 4) :-(

Puppetmaster, ja klar, das NAS haängt an einem Switch der an einer Fritzbox hängt. Das hat sich nicht geändert seit dem DSM upgrade. Und vor dem Upgrade ist das NAS in den Tiefschlaf gegangen (ohne wieder aufzuwachen).

Dann müsste ja eigentlich an der Firmware liegen ...

Puppetmaster
30.11.2012, 14:21
ja klar, das NAS haängt an einem Switch der an einer Fritzbox hängt. Das hat sich nicht geändert seit dem DSM upgrade. Und vor dem Upgrade ist das NAS in den Tiefschlaf gegangen (ohne wieder aufzuwachen).

Hm, bei mir war es von Anfang an, daß die DS nicht im Tiefschlaf blieb. Nur das Ziehen des Netzwerksteckers hat Ruhe gebracht. Wenn ich den dann allerdings nach einiger Zeit wieder reingesteckt habe, blieb die DS auch im Ruhezustand.
An der Firmware kann es nicht liegen, denn jetzt funktioniert der Ruhezustand auch bei mir. Lösung bei mir war der Logitech Media Server, der die DS aufwachen lies (aber nur bei angestecktem Netzwerkkabel!).

andyste
30.11.2012, 14:45
Ich sehe schon, wir basteln alle nur drum herum. Das ist einfach Mist. hoffentlich funkioniert das mit einer nächsten Version zuverlässig.

machobo
01.12.2012, 09:14
Wie schon etwas weiter vorne geschrieben habe ich das Problem (mit größter Wahrscheinlichkeit) auf das Model/Router (Thomson 585 v7) eingegrenzt.
Wer ist technisch so bewandert, dass er einen Tipp hätte, was dieses Teil senden könnte um die DS immer aufzuwecken?

Frogman
01.12.2012, 09:25
Wie schon etwas weiter vorne geschrieben habe ich das Problem (mit größter Wahrscheinlichkeit) auf das Model/Router (Thomson 585 v7) eingegrenzt.

Nun, eine 100%ige Antwort wirst Du dazu nicht erwarten können, aus den vorherigen Posts geht ja deutlich hervor, dass sich diese Funktionalität bei Synology noch im Optimierungsstadium befindet.
In Deinem Router läßt sich ohnehin nicht viel konfigurieren - das einzige, was Du probieren kannst, wäre hier einmal UPnP zu deaktivieren (S. 34 des Handbuchs (http://www.technicolorbroadbandpartner.com/getfile.php?id=5351)).

Matthieu
01.12.2012, 10:37
Ob es für den "neuen" Tiefschlaf auch einen Debug-Befehl wie für den Hibernation gibt? Würde mich mal interessieren ...

MfG Matthieu

Fischgebruell
01.12.2012, 13:13
Hm, bei mir war es von Anfang an, daß die DS nicht im Tiefschlaf blieb. Nur das Ziehen des Netzwerksteckers hat Ruhe gebracht. Wenn ich den dann allerdings nach einiger Zeit wieder reingesteckt habe, blieb die DS auch im Ruhezustand.


So ein komisches Verhalten habe ich auch schon bei meiner DS212+ bemerkt.
Selbst wenn das Netzwerk nur aus Switch und DS212+ besteht (als Switch und DS sind verbunden, am Switch sind keine weiteren Geräte angeschlossen) gabs das Problem. Als ob sich die DS mit einem simplen Switch unterhält.

machobo
03.12.2012, 11:27
Nun, eine 100%ige Antwort wirst Du dazu nicht erwarten können, aus den vorherigen Posts geht ja deutlich hervor, dass sich diese Funktionalität bei Synology noch im Optimierungsstadium befindet.
In Deinem Router läßt sich ohnehin nicht viel konfigurieren - das einzige, was Du probieren kannst, wäre hier einmal UPnP zu deaktivieren (S. 34 des Handbuchs (http://www.technicolorbroadbandpartner.com/getfile.php?id=5351)).

Ja das Modem/Router ist Mist, aber leider bin ich da an den Anbieter gebunden. Andere Modems sehen die ungerne, werde jetzt aber doch mal versuchen ob ich es auch mit einem anderen zum LAufen bekommen, denn das UPnP hatte ich schon deaktiviert, hat aber leider nicht geholfen.

Matthieu
05.12.2012, 07:54
Ob es für den "neuen" Tiefschlaf auch einen Debug-Befehl wie für den Hibernation gibt? Würde mich mal interessieren ...

MfG Matthieu
Hab mal nachgefragt - lt. Synology geht auch der "alte" Debug-Befehl, siehe Wiki. Ausprobieren kann ich es aber mangels Gerät nicht.

MfG Matthieu

Theslowman
10.12.2012, 21:38
Kann es sein das ein Teil des Problems Ethernet Pakete vom Typ 0x88e1 sind ? Das würde zumindest erklären was passiert und die Nas immer wieder wach werden. Link (http://xklsv.org/viewwiki.php?title=HomePlug) -- Noch einer.... (http://en.wikipedia.org/wiki/EtherType)

Gruß TSM

Assassine
16.12.2012, 14:21
Ich hatte auch Probleme, dass meine DS sich vor einigen tagen nicht ausschalten lies.. Stecker ziehen half und sie lässt sich nun auch jeweils Herunterfahren.. Jedoch habe ich nur Probleme mit dem DLNA Mist, dass keine Dateien gefunden werde.. hat das sonst noch jemand?

Ap0phis
16.12.2012, 19:09
Nein.