PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DS111 in den Schrank. Zu warm?



hoodie
06.01.2012, 15:45
Hallo Leute,

ich habe Google und das Forum hier mal ein bisschen auf die Suche geschickt nach "Temperatur" und "Hitzeentwicklung", aber wurde nicht wirklich fündig.

Denn: Ich würde gerne meine 111 in den TV Schrank stellen. Hinten ein Loch reinbohren (in den Schrank!!) für die Kabel, fertig.
Jetzt frage ich mich ob die DS das so schön finden wird, zumal ich ja doch hier und da von abnormer Hitzeentwicklung lese, abgebauten Deckeln und ausgetauschten Lüftern...

Und wo wir gerade bei abnormer Hitzeentwicklung sind:
Betriebstemperatur : 5°C bis 35°C (40°F bis 95°F) sagen die technischen Daten.
Meine DS steht derzeit noch auf dem Tisch, indiziert gerade mit 100% CPU-bedarf Bilder und ist 49° warm bei ca. 24-26° Zimmertemperatur. HD ist bei 35°.
Das halte ich schonmal für schlecht. Sehe ich das Richtig?

Mir ist klar, dass im Schrank die Zuluft eher beschränkt sein wird (gar nicht vorhanden), aber ich würde gerne wissen wo die gerade noch gesunde Obergrenze wäre, sollte ich die DS wirklich aus Lautstärkegründen verstecken wollen.

Schonmal danke für jeden Tipp.
Jonny

itari
06.01.2012, 16:31
Wenn jemand ähnliches probiert hat und die DS den Hitzetod gestorben ist, willst das jetzt auf deine Situation übertragen wollen? Du kennst doch gar nicht die Verhältnissse ... Dir bleibt im Grund nur die Möglichkeit, es auszuprobieren ...

Itari

hoodie
06.01.2012, 16:39
Na ich möchte weniger den Hitzetod auf meine Situation übertragen als eher wissen wie die Maximaltemperaturen denn so sind. Betriebstemperatur z.B. ist ja nicht gleich internal Temp? Oder doch?
Und falls doch jmd. das Teil in einen Schrank gestellt hat und die DS da mit 65° herumrackert, aber alles prima macht, dann kann ich das tatsächlich auf meine Situation übertragen und zusehen, dass ich möglichst den Wert nicht großartig überschreite :)

rauppe31
06.01.2012, 17:31
Die DS hat eine Einstellung, das sie bei zu hohen Temperatur automatisch herunterfährt.
Kannst es also ruhig mal ausprobieren.

Drain
06.01.2012, 18:18
Ich würde sagen das hängt ganz davon ab wie groß dieser TV-Schrank ist und somit wieviel Luft vorhanden ist. Wenn das nicht zu klein ist, dann sehe ich da eigentlich kein Problem, da ja ein gewisser Luftaustausch immer stattfindet.

Wie oben schon geschrieben einfach ausprobieren und anfangs öfters mal die Temperaturanzeige im Auge behalten. Hängt ja auch immer davon ab, was die CPU zu tun hat. Beim massenweisen Fotosindizieren wirds so und so auch mal wärmer. Das ist aber ja nicht der Normalzustand.

hoodie
06.01.2012, 19:06
ach das mit dem automatischen Herunterfahren war mir nicht bewusst. Finde auch nicht wirklich Infos hierzu, aber wenn die DS das macht: prima :)
Ja, der Raum ist relativ eng, so ca. 35x50x40cm - ich probiere das dann einfach mal jetzt aus und schaue alle 1-2 Std in die Temperaturanzeige.
Danke euch vielmals!

Jetzt geh' ich direkt mal nen Thread eröffnen um rauszufinden wie ich den Verzeichnisschutz per .htaccess perfomant einrichte ^^

rauppe31
06.01.2012, 19:51
Und lass uns wissen, wie warm es wurde.

Holgo
07.01.2012, 08:55
Ich würde statt nur eines Loches für die Kabel gleich 2 Löcher in die Rückwand machen. Eins unten und eins oben mit jeweils ca. 100 mm Durchmesser. Dann kann die Luft im Schrank zirkulieren. Außerdem würde ich zum Probieren nicht nur die Temperaturen der DS überwachen, sondern auch ein Thermometer in den Schrank legen und gucken, wie sich die Temperatur verhält. Die Erwärmung im Schrank, im Vergleich zut Zimmertemperatur, gäbe dann nämlich Aufschluß, wie gut die Zirkulation funktioniert.

jan_gagel
07.01.2012, 13:44
Hallo,

also ich würde eher Abstand von dem Einsperren nehmen. Denn jemand im Forum hat schon mal einen Versuch mit Rauch durchgeführt, wie weit der verbaute Lüfter (dabei gings glaub ich um die DS210j) nach hinten raus pustet. Der Luftstrom wird durch zu enges Stellen an die Wand schon behindert und hat natürlich dann Einfluß auf die Betriebstemperatur. Ich hab meine DS also ausreichend weit weg von der Zimmer-Wand aufgestellt und hab sie sogar etwas erhöht. Denn die Füße behindern den Lufeinlaß etwas.

Die DS111 hat auch einen stärkeren / schnelleren Prozessor als die "j"-Modelle, produzieren also unter Last etwas mehr wärme. Ich denke, der Lüfter ist so ausgelegt, daß er zum Einen nicht unbedingt laut ist, zum Anderen aber genügend Luftzirkulation bietet, die gerade so ausreicht. Meine Platten-Temperaturen sind bei 24/7-Betrieb so zwischen 40 und 45 Grad, im Sommer durchaus einige Grad wärmer. Ab 50 Grad Festplattentemperatur würde ich mir ernsthafte Gedanken machen. Grüne Platten liegen da wohl einige Grad kühler, haben aber andere Probleme und die würde ich persönlich nicht in der DS betreiben.

Ich würde in den Schrank sogar noch einen Lüfter einbauen, der die warme Luft oben absaugen kann. Das erhöht aber den Geräuschpegel.

Die DS würde ich da lieber in einen Raum stellen, in dem der Geräuschpegel keine Rolle spielt (z. B. Abstellkammer oder Keller). Hat der Raum keine Netzwerk-Anbindung, könnte man mit DLAN-Adaptern (diese Strom-Dinger) arbeiten. Meine DS steht beispielsweise im Arbeitszimmer zusammen mit meinem LaserJet 4, einem VPN-Router und meinem Internet-Router / Telefonanlage. Normalerweise hängt alles auf einer USV, die ist momentan aber nicht aktiv, da der Akku kaputt ist.

Meine beiden MacBooks stehen im warmen Wohnzimmer und sind via WLAN der eine und DLAN der andere angebunden. Auch über DLAN läuft mein Receiver und meine WDTV-Live. Eigentlich wollte ich ein Kabel verlegen, DLAN ist da aber eine schnellere und saubere Lösung, ohne Löcher in die Mietwohnung zu machen.

Braucht man übergangsweise jetzt noch irgendwo in der Wohnung Netzwerk, steckt man einfach einen weiteren DLAN-Adapter hinzu. Ich hab die 200 MBit-Adapter, mit denen ich durchaus zufrieden bin. Es gibt auch schon 500 MBit-Adapter, theoretisch sind sogar bis 800 MBit möglich. Dies sind aber alles Brutto-Werte. Die Übertragungswerte sind auch von den örtlichen Gegebenheiten (FI-Schalter, Sicherungen, Phasen, Abzweigungen..) abhängig. Die Reichweite ist dabei aber deutlich höher als bei WLAN.

Die Festplattentemperaturen sollten nicht über 60 Grad steigen, denn da kann die Festplatte dann ernsthaft Schaden nehmen. Genaueres steht natürlich im Datenblatt der Festplatte. Es gibt sogar Festplatten, die eine Umgebungstemperatur kleiner 30 Grad voraussetzen. Glaube mich erinnern zu können, daß das einige 2 TB Modelle sind. Oder waren es die 3 TB Platten? Wie bereits geschrieben, 50 Grad würde ich als Grenze ansehen.

Ciao Jan

itari
07.01.2012, 14:00
Die Diskussion über Temperaturen haben wir hier schon oft geführt, da will ich jetzt nichts zu sagen ... in der Datei /usr/syno/etc/scemd.xml sind ja die Werte für die DiskStation-Lüfter in Abhängigkeit von der Prozessortemperatur und Plattentemperatur ... ich würde das als Anhaltspunkt nehmen. Ansonsten, wenn man einen Prozessor zu heiß werden lässt, schaltet er sich von alleine ab (der Rechner steht dann wie eingefroren)

Itari

hoodie
08.01.2012, 00:46
Ja. also ich bin jetzt bei 60° und der Thermal Status wird noch "grün" angezeigt. Die platte ist 50° heiss (WD20EARX mit 2TB) also noch maximal 10° Luft nach oben...irgendwie glaube ich, dass ich das Teil nicht alleine im dunklen, engen Kämmerlein sitzen lassen will :( Im Hochsommer wär das Ding sicher schon aus. Und zwar für immer...

itari
08.01.2012, 13:13
naja, so ein Prozessor mag sich zwischen 90° und 110° verabschieden (Betriebstemperatur meist 0°-70°) und Platten laufen auch jahrelang bei 70° ohne Probleme (Betriebstemperatur z.B. bei einer WD Caviar Green 2TB wird vom Hersteller 0°-60° angegeben: http://wdc.com/global/products/specs/?driveID=933&language=3; ich hab eine Netgear SC101 (passive Kühlung), wo zwei 400 GB Platten das jahrelang aushielten bei Maximaltemperaturen bis 72° und die immer noch funktionieren

Itari

john_do
08.01.2012, 16:13
Am besten 1-2 Lüfter in den Schrank verbauen, ich es so etwas ähnliches gemacht, hab 2 x120mm Lüfter 12V 1500U/min, betreibe diese aber mit 9V, laufen also etwas langsamer und somit auch nicht höhr bar, man sollte auch nicht gerade die billigsten Lüfter verbauen.

7152

Auf dem Bild zwar nicht sichtbar, aber man sieht vielleicht die Temperatur Anzeige.
Die HD's in der DS212+ ( mitte )laufen mit 35°C., die linke DS wird nur zur Datensicherung angeworfen.

Gruß
Andreas

jan_gagel
09.01.2012, 18:09
Hallo john_do,

das ist ja ein schönes Bild, gleich dreimal DS hinter einer USV. Ich hab leider nur eine DS hinter einer USV. So ein kleines Server-Schränkchen hätt' ich auch gern. Was mir aber aufgefallen ist, die DS110j oder was das kleine weiße da ist, saugt die die Luft nicht dort an, wo der vordere Fuß ist? Ich hab meine DS auf einem kleinen Karton, glaube da war eine Handy-Tasche oder sowas drin, drauf gestellt, sodaß die DS-Füße direkt drauf standen, außenrum aber nix übersteht, besonders nicht nach vorne, denn da ist bei der DS210j die Ansaug-Öffnung.

Sind das gleich 2 DS212+? Ach ja, wenn man lesen könnte, steht ja alles in der Signatur bin jetzt erst drüber gestolpert. Die DS110j hat ja auch 4 Lampen, wofür sind denn die beiden unteren? Und warum sind die aus? Bei meiner DS210j sind die beiden immer an, sind die Aktivitätsled für die beiden Platten.

Ciao Jan

john_do
09.01.2012, 18:21
Hi, Jahn,

hast natürlich recht, mit der Lüftung, so wie sie auf dem Foto steht, hat die HD eine Temperatur von 41°C , hab das Schaumstoff Stück wieder ordentlich hingeschoben, kann passieren, wenn man dahinter etwas machen muss. Die Lüfter meines Schrankes müssen ja auch ab und zu mal gesäubert werden.

nein, eine DS212+ und eine DS211+ als Backup

die unter LED hat keine Bezeichnung, die darüber steht DISK drauf, hab sie glaube noch nie Leuchten sehen, wahrscheinlich nur bei einer Fehlermedlung, da muss ich jetzt passen

Gruß
Andreas