PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Performance auf RS407



Chris74
18.11.2010, 00:03
Ich habe seit einiger Zeit eine RS407 in betrieb die bisher einwandfrei lief. Seit einiger Zeit ist jedoch die Lesegeschwindigkeit unerträglich langsam.

Daher habe ich mal die Lese- und Schreibgeschwindigkeit mit unterschiedlichen Geräten auf die RS407 und das Backup System CS407e gemessen. Beide Systeme laufen unter der FW 1354.

System 1: XP SP3
Read RS407: ca. 400 kB/s
Read CS407e: ca. 7000 kB/s
Write RS407: ca. 7000 kB/s
Write CS407e: ca. 6000 kB/s

System 2: XP SP3
Read RS407: ca. 80 kB/s
Read CS407e: ca. 8000 kB/s
Write RS407: ca. 8000 kB/s
Write CS407e: ca. 6000 kB/s

System 3: Windows 7
Read RS407: ca. 10000 kB/s
Read CS407e: ca. 8000 kB/s
Write RS407: ca. 6000 kB/s
Write CS407e: ca. 5000 kB/s

Es scheint somit eine Inkompatibilität zwischen XP und der Konfiguration der RS407 zu sein. Mir ist jedoch schleierhaft welche Einstellungen diese Inkompatibilität hervorrufen könnten.

Wer hat mir einen Tipp?

Gruss, Christof

amarthius
18.11.2010, 14:11
Leider ist sowas sehr schwer zu beantworten, da wir deine Clientkonfiguration nicht kennen.

Updates für Anti-Virus/Firewall, Netzwerkkomponenten, Such/Indexdienste,Audio/Video Programme, Dokumentenmanagement etc. können dir alle reinpfuschen.

Am Besten und einfachsten wäre es, wenn du ein Backup deines XP Clients hättest und ihn zu dem Zustand versetzen könntest wo noch alles einwandfrei lief.
Dann ein Programm nach dem anderen installieren/updaten und schauen, was dir plötzlich in die Suppe spuckt.

Chris74
19.11.2010, 00:46
Habe heute nochmals einige Stunden mit analisieren verbracht und einige weitere Erkenntnisse gewonnen.

Einer der XP Clients ist auch neu installiert und ohne Firewall und Virenscaner.

Die RS407 hängt an einem 1GB Port während die XP PCs an einem 100MB Port hängen. Ich habe nun test weise die RS407 ebenfalls mit 100MB verbunden und die Geschwindigkeit ist auch auf den XP Client wieder in Ordnung.

Ausserdem konnte ich mit Wireshark feststellen das wen die RS407 an dem 1GB Port hängt Retransmissions habe. Es scheint das die RS407 die Daten schneller liefert als diese übertragen werden können und dadurch Pakete verloren gehen. Währen bei der CS407e am 1GB Port keine Retransimissions auftreten.

Auch habe ich keine Probleme zwischen RS407 1GB -> CS407e 100MB und RS407 1GB -> Windows 7 100MB. Werde mahl versuchen die XP Geräte mit einem Windows 7 PE zu Booten und schauen ob die Geschwindigkeit ebenfalls OK ist. Dann kann ich schon mal die HW ausschliessen.

Chris74
22.11.2010, 22:09
So, habe den XP Rechner mal mit Windows 7 PE gestartet und die Geschwindigkeit ist OK. Liegt somit eindeutig an der Kombination RS407 und XP.

Nun werde ich mit Wireshark noch weiter Analysen fahren und hoffe, dass sich das Problem mit einigen Einstellungen im XP beheben lässt.

Chris74
23.11.2010, 21:06
Hier ein weiterer Status update.

Habe nun einen Windows 7 Rechner mit Gigabit verbunden und auch das Kopieren von Windows 7 -> XP ist nun wesentlich langsamer als wen dieser über 100MB verbunden ist.

Weiter habe die Verbindung von XP Gigabit -> XP 100MB getestet und keine nennenswerte Geschwindigkeitseinbusse festgestellt.

Auch wen der XP Rechner mit Gigabit verbunden ist, ist die Geschwindigkeit normal.
Das Problem scheint wirklich nur dann aufzutreten wen der XP mit einer langsameren Geschwindigkeit verbunden ist als eine nicht XP Source.

Weiter tritt das Problem nur mit Samba auf. Bei Verwendung von FTP oder NFS ist die Geschwindigkeit auch Ok.

Mit iperf ereiche ich jedoch auch in der Konstelation Windows 7 Gigabit -> XP 100MB um die 93MB Durchsatz.

itari
24.11.2010, 08:09
Manchmal sind die Netzwerk-Treiber unter Windows das Problem. Und nicht immer führt die MS-Treiber-Aktualisierung zu dem bestmöglichen Treiber.

Itari

Chris74
26.11.2010, 08:33
Die Netzwerk Treiber kann ich ausschliessen, da ich auf allen XP Geräten dasselbe Verhalten habe und alle einen anderen NIC mit anderem Treiber haben. Auf einem Gerät habe ich sogar einen neueren NIC Treiber installiert, jedoch ohne Erfolg.

Auch gegen ein Treiber Problem spricht, das es nur mit SAMBA auftritt und nicht mit FTP, NFS und iperf. Wen es am Treiber liegen wurde währe es unabhängig vom darüber liegenden Protokoll. Ich vermute, dass es an der SMB Implementation in XP liegt.

Ich habe gestern nun versucht den Port der RS mit ethtool fix auf 100MB zu setzten leider ohne Erfolg. Ethtool liefert immer „Cannot set new settings: Operation not supported“ zurück.